Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich beginne ab dem 1. September 2005 die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration.

Bin wirklich sehr froh und dankbar, dass ich einen Ausbildungsplatz gefunden habe und mein Eindruck von der Firma, bei der ich anfange, ist auch sehr positiv (werde 1 Monat vor Ausbildung in der gleichen Firma in der EDV Abteilung als "Aushilfe" tätig sein).

Jetzt bin ich natürlich neugierig, was mich da erwartet, insbesondere was die Schule betrifft (habe einen "guten" Realschulabschluss), da man ja immer wieder hört, dass es nicht gerade einfach ist (aber ich denke, dass es absolut zu schaffen ist, wenn man sich Mühe gibt).

Habt ihr vlt. irgendwelche Links, die mir helfen könnten, meine Frage (was mich in der Schule erwartet) zu beantworten?

Schon mal besten Dank im Voraus

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Großteil der Berufsschulen geht es wirklich eher gemächlich zu (Achtung, es soll auch Ausnahmen geben). Mit dem Stoff kommt man generell sehr gut mit, gelegentlich gibt es auch Leute, die unterfordert sind.

Macht euch darum keine Sorgen, aber lasst es deshalb nicht locker angehen.

Wenn Ihr einen guten Abschluss machen wollt, dann arbeitet die Themen nach der Schule zuhause nochmal auf (bzw. haltet es wenigstens schriftlich fest). Sie werden euch in Zwischenprüfung und Abschlussprüfung noch mal begegnen.

Bearcat44

...bei dem es in der Berufsschule kein Matheunterricht aber Religion gibt! :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm hab von meinen Kollegen gehört, das es an meiner Berufsschule net so dolle sein soll (der eine war dort, als er gelernt hat, der andere is noch da).

Naja bin mal gespannt, fang auch am 1.8 an. Aber bin ja durch meine IT-Assistenten Ausbildung schon einiges gewohnt, eigentlich kann mich nix mehr erschüttern ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...bei dem es in der Berufsschule kein Matheunterricht aber Religion gibt! :rolleyes:

ja, sehr sinnvoll. hab auch schon gehört, dass es bei mir kein mathe geben wird. aber dafür sport. was ich auch schon doof finde...aber religion??? herrjeh...fehlt ja nur noch werken und textiles gestalten. oder kochen und basteln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne jetzt überheblich sein zu wollen, aber Matheunterricht wäre nicht das Schlechteste für manche gewesen... :rolleyes: Gabs bei uns allerdings nicht, genausowenig wie Sport oder Religion.

Aber back to topic... dazu muss man sagen, dass der Unterricht bei uns je nach Lehrer schon relativ zügig erfolgt ist, und die Lehrer sehr darauf geachtet haben, auch alle geforderten Themen zu behandeln. Dabei sind dann auch ein paar Leute "auf der Strecke" geblieben (denke, das war teilw. nur ein Motivationsproblem, aber nicht bei allen).

Habe nach dem 2. Jahr die Ausbildung beendet, und hoffe für die betreffenden, dass sie es noch schaffen werden, und du natürlich auch, MichaelG.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei uns wird der stoff auch so schnell wie möglich abgearbeitet ... gerade in its ist es schwer, alles zu schaffen, weil die themen so komplex sind ...

wir haben auch einige lehrer, die wirklich trödeln und uns zeit bis zum getno geben ... bei manchen lehrern haben wir manchmal auch zeit für uns (machen nichts ... wie gut dass die hälfte der klasse laptop hat ...)

auch bei uns werden wohl einige auf der strecke bleiben, weil sie entweder zu dumm oder einfach zu faul sind ... ein bisschen muss man schon für die schule tun ... aber das haben die meisten noch nicht verstanden ...

übrigends gibt es bei uns zwar mathe, geht aber nur mit einer zensur in aws rein ... (projektmanagement und zur zeit auch c-programmierung), sport haben wir alle 3 wochen einmal und sowas wie religion gibt es in der ausbildung bei uns nicht ;) ist ja auch quatsch ... kriegen auch so immer 'ne 40h-woche hin ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

habe auch "nur" einen Realschulabschluss und bin in der Schule super gut mitgekommen.

Wenn man nicht gerade auf den Kopf gefallen ist, dann ist die Berufsschule (bei uns zumindest) recht easy.

Lilli

.... die in der Schule SPORT UND RELIGION hatte :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bis jetzt find ich die schule auch noch recht easy ... wie es im nächsten jahr mit netzwerktechnik und den ganzen kram läuft, weiß ich ja noch nicht ;) aber ich denke, dass ich das schon packen werde ;)

ich hab nach meinem quali realschulabschluss noch fachhochschulreife gemacht ... und auf den kopf gefallen bin ich auch nicht ;) also pack ich das ... tschakaaa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schule is Pillepalle...

Also ... fuer mich ists Entspannung.... was neues lern ich da nicht, und anstrengend ists auch net... da wird nur gelangweilt (von WGP mal abgesehn)....

Der Arbeitsplatz is bei mir eher die Lernstaette. Da lern ich richtige sachen ^^

Also keine Bange vor der Schule..... gibts zwar auch Leute bei uns die es schwer haben... aber auch die verbessern sich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich wars nichts weiter als schlafen und ne fette standleitung, daraus resultierte dann ein 2,0 abschluss...realschule habe ich mit 2,0 abgeschlossen und da ich keine lust auf gym hatte hab ich dann diesen beruf gemacht :-) studium kommt aber warscheinlich noch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welche Voraussetzungen gelten laut Ausbildungsverordnung für die meisten unserer Berufe: Hauptschulabschluss. Und da kann die Berufsschule wohl nicht auf Gymnasium-Niveau unterrichten ;)

Aber deshalb nicht gleich den Kpf auf den Tisch legen & sich denken "kann ich doch schon" - sonst geht der Schuss nach hinten los.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei uns hat nicht ein hauptschüler den einstellungstest gepackt ;) der großteil ist realschüler und dann halt noch fachhochschulreife und abi vertreten ...

ganz ehrlich: für hauptschüler ist das kein beruf ... ich würd zwar nicht gerade sagen schwer (für mich ist's genau richtig) aber viel stoff ... und nichts für faule leute halt ...

unser niveau liegt so zwischen realschule und gymnasium ... (hab ja beides gemacht, weiß es daher) ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, man muss halt im richtigen moment schon bei der sache sein, aber wenn man es schnell kappiert und sowieso mehr als der lehrer von der sache weiß dann kann man sich ein nickerchen genemigen... Natürlich ist es nicht gerade ein einfacher beruf aber mit rs müsste man ihn locker packen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also ich fang ja auch am 1.8. erst an. allerdings FIAE. hab aber bisher nur gehört, dass das zumindest im 1. jahr echt kindergarten sein soll und ich mir lieber was zu lesen mitnehmen soll ;)

na ja, werds sehen...

Das stimmt auch... zumindest bei uns an der G18... der Unterricht war meiner Meinung nach lächerlich und die Lehrer ham keine Ahnung. Bin mit meinem 1 Lehrjahr jetzt durch und August beginnt das zweite. Die Berufsschule ist aber lustig. Die Leute sind ok usw und vor den Klausuren muss man kein Schiss haben. In Deutsch (Thema Rhetorik) ham wir ne "Klausur" geschrieben wo die meisten nach 5 Minuten durch waren. Naja sind dann zu Mc Donalds gegenüber gelatscht um uns die Zeit zu vertreiben :D

Die Azubis bei uns ham auch schon gesagt das die Berufsschule absoluter Mist ist. Das was in der Abschlussprüfung dran kam war bei weitem schwieriger und komplexer als sie in der Schule gelernt haben. Lieber 3 Jahre in der Schule Prüfungsvorbereitung machen als 3 Jahre irgendwas zu lernen was dann gar nicht in der Prüfung vorkommt... Ein Besipiel war glaub ich UML in AE. Wir haben ein ganzen Block lang (6,5 Wochen) nur UML gemacht. Hab gehört das in der diesjährigen Abschlussprüfung dann nur eine Frage über UML drin vorkam...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Welche Voraussetzungen gelten laut Ausbildungsverordnung für die meisten unserer Berufe: Hauptschulabschluss.

Und dann sitzt da eine Klasse voller Studienabbrecher oder so und langweilt sich... :rolleyes:

Wir hatten auch Sport und Religion, Sport sogar 3 Jahre lang! :eek Aufpassen, anwesend sein und mitarbeiten macht aber allemal Sinn, denn schließlich gibt's am Ende ein Zeugnis, mit dem man sich auch bewirbt!

Außerdem sitzen ja auch Lehrer in den PAs - das letze halbe Jahr war das interssanteste in der Berufsschule, weil die Lehrer viel von den Prüfungen erzählt haben und man da eine Menge Informationen bekam! :)

as-sassin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

uns wurde vor kurzem erzählt, dass die meisten betriebe das berufsschulzeugnis gar nicht interessiert, nur das prüfungszeugnis (bin in der schulischen ausbildung) ...

also ich würde nicht sagen, dass wir keine prüfungsvorbereitung machen ... bin im 1. lehrjahr und z.b. unsere sozialkundetests und klausuren bestehen meist aus alten prüfungsfragen ... das reißt einen zwar meist runter, aber so gewöhnt man sich an die fragestellungen ...

wenn man sich nicht nur mit dem schulstoff beschäftigt, sondern selbst tiefer in die aufgabengebiete reinschaut, langweilt man sich auch nicht in der schulzeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo :)

fange dieses jahr auch ne ausbildung zum fisi in hessen an. ich mache mir voll gedanken wegen der berufschule. hab auf einem humanistischen gymnasium Abi gemacht mit 2,3 (latein griechisch und alles gedöns). da mußte ich um jueden punkt kämpfen und sehr anstrengen.

möchte meine ausbildung verkürzen auf 2 oder zweieinhalb jahre, irgendwie schiss vor der berifsschule dass ichs zu leicht nehm.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das stimmt auch... zumindest bei uns an der G18... der Unterricht war meiner Meinung nach lächerlich und die Lehrer ham keine Ahnung...

Na toll :rolleyes:

Ab 01.09. auch meine Berufsschule (FiSi). *malebenvorbeisurfundlehrplananschau*

Gibt es an der/einer Berufsschule eigentlich die Möglichkeit sich alte Klausuren zur Vorbereitung zu holen? Wie lange gehen die Klausuren immer so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@mariusrd

Mach dir nicht zu viele Sorgen, das ist unnötig ;) Mit einem 2,3-Abi wirst du das gut packen, und du sagst ja selbst dass du nicht allzu faul bist. Mit ein bisschen Interesse und Lernen wird das kein Problem, das Abitur war definitiv schwerer :floet: ... (habe 1,6-Abitur und auf 2 Jahre verkürzt, mein schriftl. Ergebnis ist 1,8 und übertrifft alle, die aus der Klasse über mir nach drei Jahren die Prüfung geschrieben haben...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Berufsschule = :schlaf:

Das einzige Fach wo ich etwas lerne ist Geschäftsprozesse, aber ansonsten muss man kaum etwas tun (die Betonung liegt auf kaum, kommt ganz auf die Klausuren an). Letztes Lehrjahr einen 1.1 Schnitt gehabt, dieses 1.3.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung