Jump to content

Crater

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch


Reputationsaktivitäten

  1. Like
    Crater reagierte auf Errraddicator in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Die oberen 1% sind nicht superreich, sondern reich. Superreich sind lediglich eine Hand voll Familien, denen die großen Betriebe und jeweils zig Milliarden Vermögen gehören. Übrigens fast ausschließlich vererbt. Diese Familien bilden bestenfalls 0,01% der Bevölkerung und "die oberen 10.000" ist hier beinahe wörtlich zu nehmen. Wenn es überhaupt so viele sind.
    Dass in solche Debatten nie unterschieden wird, zwischen Einkommen und Vermögen, oberen 10%, 1% und 0,01%, ist für mich der Grund, warum solche Studien zwischen Propaganda und Fake News rangieren. Dass diese Nicht-Unterscheidung von Medien nur allzu gerne 1:1 in die Welt posaunt wird, untermauert, dass es doch eine Rolle spielt, wem die Medien gehören.
    Einkommen aus eigener Arbeit hat nichts mit Reichtum zu tun. Sobald Du einmal ausfällst (Scheidung, Krankheit, Invalidität, etc.) war es das mit dem Einkommen und Du landest, je nach Absicherung, nach wenigen Jahren in Hartz IV oder einer vergleichbar finanzschwachen Situation. Da bist Du schneller arm als es Dir lieb sein kann. Das ist alles, aber nicht reich. Auch steht bei Euch, sogar mit 7,5k netto im Monat, kein Ferrari in der hauseigenen Tiefgarage und Du hast keine Lange und Söhne auf dem Handgelenk.
    Eine gültige Definition lässt sich nicht an Euro, sondern an Möglichkeiten festmachen. Jeder, der auf sein Arbeitseinkommen angewiesen ist, gehört schlussendlich noch zur Mittelschicht. Zwar nicht der statistischen, aber der erlebten. Natürlich kann so jemand wohlhabend sein, weil er z. B. 5 oder 10k netto monatlich verdient und später einmal ein Haus samt Mercedes besitzt. So jemanden geht es gut bis sehr gut.
    Reichtum/Oberschicht ergibt sich allerdings erst, wenn jemand ausreichend Besitz hat, der ihm auch im Falle einer Krankheit seinen Wohlstand garantiert. Jemand, der nicht mehr arbeiten muss, aber trotzdem gut leben kann. Das kann die Folge einer gut bezahlten Beschäftigung sein, ist aber weit häufiger ein Erbe. Wer Millionenwerte in Immobilien, Aktien oder Unternehmen besitzt, der ist reich. Dieser jemand ist frei, kann sein Leben gestalten wie er möchte und ist gegen 99% der Lebensgefahren immun. Da steht dann auch schon einnmal der Ferrari vor der Tür, weil es keine Rolle spielt, ob das Auto 50k, 100k oder 200k kostet.
    Und superreich ist erst derjenige, der nicht nur Millionen, sondern hunderte Millionen oder gar Milliarden besitzt. Solche Leute wissen nicht, wohin mit ihrem Geld und denen kann auch (zumindest finanziell gesehen) der schwerste Schicksalsschlag wenig Schaden zufügen. Man ist too big to fail geworden. Da geht es vorrangig darum, wie lang die Privatyacht oder der Privatjet sein soll.
    Die Frage nach reich entscheidet sich also nicht danach, ob man 1.000 Euro mehr oder weniger monatlich zur Verfügung hat, sondern am Grad des Besitzes und der damit verbundenen Freiheit sowie Sicherheit in der Lebensgestaltung. Drei mal dürft ihr raten, warum solche Daten in der Klassengesellschaft Deutschland kaum bis gar nicht erhoben und erst recht nicht publiziert werden. ?
  2. Like
    Crater reagierte auf Maniska in Möglicher Konflikt mit Chef - Situation   
    Seh ich ähnlich wie Crash, manchmal hilft nur an die Wand fahren lassen (aber anschnallen nicht vergessen) :
    Probleme die du sehen "musst", weil sie direkt dich und deine Arbeit betreffen (Deadline nicht einhalten können, Infos die fehlen etc.) kommunizieren, am Besten per Mail, dann kann keiner sagen "der artbat hat das Problem verschwiegen" (Mail = Sicherheitsgurt). Probleme die du sehen "müsstest" ab und zu mal ansprechen, ggf. mit Lösung. Bedeutet du schaust und bringst auch eigene Ideen ein. Probleme die "halt da sind" bzw auftauchen... Nicht dein Bier. Wenn es alles trotzdem klappt ist der Projektleiter vielleicht doch nicht ganz so schlecht, ansonsten kannst du zumindest belegen, dass du deine Probleme klar kommuniziert hast und der PL die Info nicht genutzt hat.
  3. Like
    Crater hat eine Reaktion von Th0mKa erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Kleines Update von mir:
    In einen Gespräch mit meinen Chef konnte ich eine Gehaltserhöhung rausholen.

    Eigentlich wollte ich erst nach meinen Sommerurlaub das Gespräch suchen, aber ich musste jetzt ein bisschen Gas geben, weil zwei benachbarte Kommunen einen IT-Supporter (EG8) und einen First-&Second-Level Supporter (EG9b) suchten.
  4. Like
    Crater reagierte auf Listener in Möglicher Konflikt mit Chef - Situation   
    Dir fehlt der Punkt "Offen mit dem Projektleiter sprechen". Vielleicht erkennt er die Problematik, wenn du sie offen ansprichst? Nur weil du glaubst, dass sich nichts ändern wird, heißt das nicht, dass dem so ist. Wenn das nichts hilft, kannst du immer noch eine Hierarchiestufe höher das Problem ansprechen (das wäre dann meine präferierte Vorgehensweise).
  5. Like
    Crater hat eine Reaktion von Albi erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Kleines Update von mir:
    In einen Gespräch mit meinen Chef konnte ich eine Gehaltserhöhung rausholen.

    Eigentlich wollte ich erst nach meinen Sommerurlaub das Gespräch suchen, aber ich musste jetzt ein bisschen Gas geben, weil zwei benachbarte Kommunen einen IT-Supporter (EG8) und einen First-&Second-Level Supporter (EG9b) suchten.
  6. Like
    Crater hat eine Reaktion von Listener erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Kleines Update von mir:
    In einen Gespräch mit meinen Chef konnte ich eine Gehaltserhöhung rausholen.

    Eigentlich wollte ich erst nach meinen Sommerurlaub das Gespräch suchen, aber ich musste jetzt ein bisschen Gas geben, weil zwei benachbarte Kommunen einen IT-Supporter (EG8) und einen First-&Second-Level Supporter (EG9b) suchten.
  7. Like
    Crater reagierte auf Bockreiter in Wie oft bekommt man die Chance auf eine Führungsposition?   
    Nabend zusammen,
    kleines Update nach einem 3/4 Jahr. 
    Hab die fachliche Stelle im November angetreten. Im März wurde die Probezeit einseitig durch den AG vorzeitiger beendet, da man mit meiner Leistung mehr als zufrieden war.
    Im Mai wurde mir die Teamleiterstelle angeboten, die vorherige Teamleitung intern in ein neu gegründeten Bereich wechselt. Seit Juni bin ich nun Teamleiter eines kleinen sechs köpfige Teams.
     
    Damit beantwortet sich meine ursprüngliche Frage:
    Öfters als man denkt.
    Der Teamleiter ist natürlich "kleiner" als der IT-Leiter. Aber aktuell für mich ausreichend. Im Nachgang betrachtet hab ich mich letztes Jahr richtig entschieden.
     
    Gruß Bockreiter

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung