Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Was möchte die IHK den bei den Fragen zur Netzwerkeinrichtung wissen:

1. Was muss man vor der LAN Installation beachten ?

Das war glaube ich eine Frage.

Kann man da nicht z.b. schreiben, das man u.a. prüfen muss welche Komponenten man benötigt und man prüfen muss welche vorhanden sind, welche noch eingekauft werden müssen etc.

Wenn ja, waren das ja auch ein paar "geschenkte" Punkte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

um mal die FISIS anzusprechen - die aufgabe mit dem RAM...

also es war ja gefragt man sollte möglichst viel ram zu möglichst geringem preis verbauen...ich habe extra den prüfer gefragt wie die frage gemeint ist da ich nicht wusste, ob man jetzt die maximale speicherkapazität von 32GB verbauen soll oder nur die 8GB die vom kunden gefordert waren...da meinte er zu mir (hat sich die aufgabe auch noch gründlich durchgelesen - war mein früherer berufsschul lehrer), dass damit gemeint ist man soll die 32GB die das board bietet komplett ausnutzen...also habe ich mit 4x8GB gerechnet, weils die günstigste variante war...bin mir nur nicht sicher ob das jetz richtig ist...wehe der hat mich ********en.!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
um mal die FISIS anzusprechen - die aufgabe mit dem RAM...

also es war ja gefragt man sollte möglichst viel ram zu möglichst geringem preis verbauen...ich habe extra den prüfer gefragt wie die frage gemeint ist da ich nicht wusste, ob man jetzt die maximale speicherkapazität von 32GB verbauen soll oder nur die 8GB die vom kunden gefordert waren...da meinte er zu mir (hat sich die aufgabe auch noch gründlich durchgelesen - war mein früherer berufsschul lehrer), dass damit gemeint ist man soll die 32GB die das board bietet komplett ausnutzen...also habe ich mit 4x8GB gerechnet, weils die günstigste variante war...bin mir nur nicht sicher ob das jetz richtig ist...wehe der hat mich ********en.!!!

sehr geil, genau das hab ich auch gemacht und die Aufgabe davor hab ich den CL6 ram aussortiert, weil er zu langsam ist.

Ich denke nicht das der dich ********t hat, hatte der keine Lösung in die er geschaut hat? Bei uns sind die mit den Lösungen rumgerannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
5) 3, 3, 2, 3, 2, 1, 1

Kann das jemand bestätigen? Ist das korrekt?!

die Lösung hab ich ebenfalls ... sollte auch stimmen

Aber WISO war ja nicht das Problem ... die GA1 FISI war der Hammer ... 2 mal Routing und dann noch ein kompletter Handlungsschritt mit NAT ... also ka was das sollte^^ ...

durchgelesen - war mein früherer berufsschul lehrer), dass damit gemeint ist man soll die 32GB die das board bietet komplett ausnutzen...also habe ich mit 4x8GB gerechnet, weils die günstigste variante war...bin mir nur nicht sicher ob das jetz richtig ist...wehe der hat mich ********en.!!!

so leids mir tut ... aber 4x8 GB ist definitiv falsch ... der Preis war ja bei 225 ... ergo 4mal 225 = 900 ... da gibts 2 Lösungswege die billiger wären ...

Bleibt nur die Frage ... soll man sich an Dual Channel halten oder nicht?

Preise waren ... 2GB = 37, 4GB = 126 und 8GB = 225

Wenn ja, dann müsste ... 2x8, 2x4 und 4x2 stimmen = 850

Wenn nein, 3x8 und 4x2 = 823

Ich hab mich für die Lösung mit 850 entschieden ... wegen Dual Channel ... aber kA

Was mich interessieren würde ... beim Handlungssschritt 1 ... welche Netwerkadresse habt ihr für Aufgabe 1 gewählt und warum \30 beim VPN Router? und ... 172.16.0.0 /12 charakterisieren? B-Netz und max 16xxx Clients oder was wollten die da?

Naja ich fand die GA1 unangemessen ... kein Subnetting ... keine "richtige" Datensicherung usw ... ausserdem war die Bearbeitungszeit für mich viel zu knapp angesetzt ... GA2 und 3 blieb mir noch massig Zeit ... GA1 musste ich fast die komplette NAT Aufgabe auslassen und ein Handlungsschritt war ja schon weggestrichen :D

also kA ... mal abwarten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
um mal die FISIS anzusprechen - die aufgabe mit dem RAM...

also es war ja gefragt man sollte möglichst viel ram zu möglichst geringem preis verbauen...ich habe extra den prüfer gefragt wie die frage gemeint ist da ich nicht wusste, ob man jetzt die maximale speicherkapazität von 32GB verbauen soll oder nur die 8GB die vom kunden gefordert waren...da meinte er zu mir (hat sich die aufgabe auch noch gründlich durchgelesen - war mein früherer berufsschul lehrer), dass damit gemeint ist man soll die 32GB die das board bietet komplett ausnutzen...also habe ich mit 4x8GB gerechnet, weils die günstigste variante war...bin mir nur nicht sicher ob das jetz richtig ist...wehe der hat mich ********en.!!!

Ich hab es auch so !!!

nur habe ich nicht direkt geschrieben welcher jetzt billiger ist, sondern die kosten für den 8GB RAM und den 4 GB RAM abgegeben.

Sprich:

4 GB --> 8 mal = 1008€

8 GB --> 4 mal = 900€

1 und 2 habe ich wegfallen lassen mit dem gedanken, dass 2 ein timing von CL6 hat und die 1GB riegel nur 8 GB (alle steckplätze voll) maximal erreichen kann --> also keine erweiterung möglich ist

an eine kombination habe ich gar nicht gedacht -.-*

bzw. wenn ich in schritt 1 die typen aussortieren soll, warum sollen die dann in schritt 2 weiter verwendet werden o0

Bearbeitet von matdoer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wo kam da bitte 2 x routing dran...

das bei nat hatte nix mit routing zu tun die zwei tabellen... war wenn man sich kurz gedanken drüber gemacht hat 12 geschenkte punkte...

warum eine subnetzmaske von /30 gewählt wird ist denke ich auch klar...

du hast 2 freie ip adressen die du an schnittstellen / hosts vergeben kannst...

eine ist broadcast eine ist die netzwerkadresse...

also können noch 2 adressen vergeben werden...

172.16.0.0 /12 war ich mir nicht wirklich sicher... habe aber geschrieben das dies ein b netz ist und es sich dabei um frei verfügbare ip adressen handelt ... die halt im LAN verwendet werden könnten...

zu der speicherriegel aufgabe 1...

konnte ich 3 speicher ausschließen...

zum einen cl6 = zu langsam

die 1 gb riegel = nicht erweiterungsfähig... wenn man das mainboard voll ausbaut um auf 8 gb zu kommen

und das 8 GB Ram module ... arbeitet halt alleine nicht im dual channel also auch zu langsam

bei der aufgabe 2 wo man rechen musste habe ich dies bei maximalen speicherausbau so verstanden das ich 8 gb max....

32 GB fallen halt 2 speicherriegel von vorneherein eh raus... da nur 8 dimms vorhanden waren...

das schien mir dumm...

habe ausgerechnet wieviel 1 gb bei jedem speicherriegel kostet und dann halt die günstigste lösung präsentiert...und dies war 4 GB bei mir... und das war rein zufällig genau der speicherriegel der bei aufgabe 1 übrig blieb und als lösung in frage kam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich habe die beiträge mal gerade durchgelesen...und erste hochrechnungen für mich selbst durchgeführt^^

erst einmal ne frage vorweg...auf der seite 2 oder 3 hat einer G1 und G1 inklusive handelsschritte + genaue aufgaben runtergeschrieben...entweder kann der sich echt gut dinge merken oder er ist iwie an die prüfung gekommen ^^

für:

G1 80% +/- 2%

G2 85% +/- 2%

Wiso 87% +/- 2%

demnach eine zwei wohl im unteren bereich ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
warum eine subnetzmaske von /30 gewählt wird ist denke ich auch klar...

du hast 2 freie ip adressen die du an schnittstellen / hosts vergeben kannst...

eine ist broadcast eine ist die netzwerkadresse...

also können noch 2 adressen vergeben werden...

ok das klingt plausibel ... aber um darauf zu kommen müsste man Zeit haben auch mal über etwas nachzudenken :D

bei der aufgabe 2 wo man rechen musste habe ich dies bei maximalen speicherausbau so verstanden das ich 8 gb max....

32 GB fallen halt 2 speicherriegel von vorneherein eh raus... da nur 8 dimms vorhanden waren...

das schien mir dumm...

Tja da hat wohl jeder ne andere Sicht der Dinge ... hmmm

Aber was is mit der Netzwerkadresse ... gleich bei der ersten Aufgabe, Handlungsschritt 1 ... ETH3 Adresse? Wenn ja ... welche? und in welcher Form ... begründen musste man das auch noch glaub ich

Und was mich noch brennend interessieren würde ... was habt ihr angegeben bei den Schritten die man ergreifen muss um Benutzerdaten auf nem Server zu speichern ... war das wirklich so simpel wie ich gedacht hab?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DIe netzwerkadresse handlungsschritt 1... war son bissel subnetting... hattest halt die ip von eth3 und das subnetz... musstest quasi das Netzwerk ausrechnen...

bei /30 sind also 4 adressen möglich die ip adresse war glaub ich mit XXX.XXX.XXX.5 angegeben also ist der Netzwerk name XXX.XXX.XXX.4

oh sorry du hast recht... routing kam echt vor in handlungsschritt 1 aber naja das war glaub ich ganz easy...

musstest iwie von router 1 drei weitere einträge eintragen... um in das transfernetz zu kommen muss halt die schnittstelle eth3 vom router 1 hingeschrieben werden..

um in die anderen beiden netze hinter router 2 zu kommen muss die ip adresse des router 2 eingetragen werden, die er an dem vom router 1 ausgesehenen eingangsport hat.

servergespeichertes profil habe ich einfach runtergerasselt was ich machen würde...

installation domänencontroller... inkl ads...

einrichtung DNS

Erstellen von Benutzern in der AD.

Freigabe erstellen ...für die profile

erstellte domänenbenutzerprofile auf die freigaben verweisen

Clients in die Domäne einbinden

am client mit einem domänenbenutzer anmelden

so in etwa habe ich das geschrieben

Bearbeitet von Sheng1986

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
installation domänencontroller... inkl ads...

einrichtung DNS

Erstellen von Benutzern in der AD.

Freigabe erstellen ...für die profile

erstellte domänenbenutzerprofile auf die freigaben verweisen

Clients in die Domäne einbinden

am client mit einem domänenbenutzer anmelden

ok das hab ich auch so ähnlich geschrieben ...

btw ... wie habt ihr die Kpazitäten bei den Raidsystemen berechnet ... wollten die da die Nutzlast? Wenn ja ... wars ja bei Raid 5 die Formel, (7-1)x300GB ... also 1,8 TB ... wie habt ihr bei Raid 6 und 10 gerechnet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
die raid 10 berechnung von dir ist falsch matdoer...

raid 10 brauch immer eine gerade anzahl von festplatten minimum aber 4

... sprich in diesem fall musste mit 6 rechen ...

6x300 / 2 = 900 GB

ich hab mit dem minimun gerechnet ich idiot (4hdd's) ^^ naja vielleicht gibs nen teilpunkt für die erkenntnis, dass eine gerade anzahl verwendet werden muss :)

Bearbeitet von pv0688

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok ... Raid 10 versemmelt ... die andern beiden stimmen ... passt^^

1. drei Verfahren, um ein Betriebsystem und mehrere Programme auf mehrere Rechner zu installieren

2. Befehl um Hostadresse anzeigen zu lassen

3. vier Vorteile von IPv6 gegenüber IPv4

4. Umrechnung von Adresse von IPv6 nach IPv4

5. notwenige Schritte eines BIOS Updates nennen

6. Speicherplatzberechnung: Gesprächsaufzeichnung

wie schauts da bei euch aus? kam mir zu einfach vor ... da sind doch sicher wieder Fallen eingebaut gewesen?

1. CD, Image, PXE-Boot, USB-Stick usw...

2. ipconfig

3. größerer Adressbereich, sicherer, schneller? ka

4. Taschenrechner hilft!

5. kann man hier auch mit Rausnehmen der Biosbatterie kommen? also zurücksetzen, neu starten, aktuelles BIOS vom Hersteller laden, installieren, neu starten, BIOS-Einstellungen vornehmen, fertig?

6. 22,44 oder was um den Dreh ... rechnet man am Ende wieder mit 1024 oder bleibt man wie in der Angabe bei 1000?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. unbeauftsichtigte installation, images, zu fuß alle rechner

2. ip config

3 größere adresse bereicht, QoS integriert, IPSEC intergriert, automatische zustandslose konfiguration (Kein DHCP mehr notwendig etc.)

4. Geschenkte punkte ... umrechnen einfach...

5. Board notieren, herstellerseite aufrufen, passende flashdatei runterladen, brennen kopieren auf einen bootbaren datenträger, bootreihenfolge einstellen, booten von dem medium, flashdatei einspielen, neustarten, testen

6. ich habe da mit dem 1000er faktor wie angegeben gerechnet nachher noch von bit in byte umgerechnet... habe das ergebnis nur in MByte angegeben ... was wohl falsch sein soll... hier war GB gewünscht... aber wayne ein punkt weniger oder so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok... und wenn wir grad so nett zusammen sind :) ... gleich die nächste

1. vier Punkte um Barrierefreiheit herzustellen

2. Vorteil ein Passwort per E-Mail anstatt per Post zu senden

3. Zwei Wege, eine Tarifberatung nach dem Login abzusichern

4. Nutzen eines Wikis für Anbieter und Kunden

5. Warum reicht Defragmentieren nicht aus, wenn eine Festplatte gelöscht werden soll?

6. Was hilft stattdessen?

1. vernünftige Schriftgröße wählen, einfach Navigation, Verzicht auf Flashanimationen usw ...

2. Email ist verschlüsselt mit HTTPS, Post könnte auch an unberechtigte Personen gehen?

3. puh ... ka was ich da hingekritzelt hab

?. war hier nich noch ne Aufgabe ... ohne Login usw? Auch was mit Tarifberatung?

4. Kunde kann sich häufig gestellte Fragen damit selber beantworten bzw. die WIKI erweitern, verbessern? so was in der Art

5. sichtbare Daten zwar weg, lassen sich aber größtenteils wiederherstellen

6. Platte komplett schrotten ... also Scheiben brechen

Pack ich die auch noch rein

5.

EPK vervollständigen + ergänzen

Identifikation, Authentifikation erklären

EPK lass ich mal ... würd mich nich wundern wenn meine "Grafik" in nem Museum für abstrakte Kunst landet^^

Identifikation = zB durch Kundennummer, Name usw

Authentifizierung = zB durch Eingabe von Passwort ... Login?

Bearbeitet von Chrizzo_O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chrizzo_O:

5. Defragmentieren löscht nicht die Dateien, das verwechselst du mit Formatieren.

6. Schreiben brechen?

Du möchtest die Platte nacher aber noch Benutzen.

Lösung: Mehrfach mit Zufallszahlen überschreiben.

omg ich Trottel ... hast Recht ... klar und darum auch der Ansatz mit Scheibe brechen, weil ich auf formatieren war ... son *******, wieder Punkte verschenkt

Naja evtl lassen sie ja das komplett Schrotten noch gelten ... ka ... stand da was von wiederverwenden? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

5. sichtbare Daten zwar weg, lassen sich aber größtenteils wiederherstellen

6. Platte komplett schrotten ... also Scheiben brechen

Zu 5: Dir ist aber klar, das DEFRAGMENTIEREN nicht FORMATIEREN ist oder? Die Antwort wäre gewesen das Defragmentieren die Daten nicht löscht sondern quasi auf der Platte "neu ordnet" und zusammengehörende Datenfragmente "hintereinander" auf die Platte schreibt...

Zu 6: Diesen Weg finde ich ein wenig radikal, entspricht aber denke ich nicht der Aufgabenstellung, da die Festplatten mit dem PC zusammen abgegeben werden sollten. ;) Ich hab geschrieben dass die Festplatte mehrere male mit einem zufälligen Bitmuster überschrieben werden muss. Hierzu gibt es auch verschieden Tools wie etwa "Eraser"... So wird es unter Anderem beim US-Verteidigungsministerium (4 mal mit verschiedenen zufälligen Bitmustern) und beim Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (7 mal mit alternierenden Bitmustern) gehandhabt...

Edit: Verdammt, das hab ich davon immer so lange Texte zu tippen. Da waren 2 schneller als ich ;)

MFG Alex

Bearbeitet von Alexander_Hold

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung