Zum Inhalt springen

Probleme beim Ausbildungsplatz finden


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich bin mittlerweile 21 und suche noch immer einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker. Mein Problem: mein Zeugnis. Ich habe die mittlere Reife, allerdings mit einer Vier in Mathe und Physik. Das kam allerdings eher durch Faulheit zustande (ich bin hochintelligent, das wurde aber viel zu spät festgestellt, als dass man noch ernsthaft etwas hätte ändern können). Leider habe ich bereits zwei mal wiederholt, so dass ich nicht auf eine Übergangsklasse gehen könnte. Kennt ihr irgend eine Möglichkeit trotzdem noch rein zu kommen oder Firmen, die nicht so stark auf das Zeugnis achten?

Danke,

Dustball

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mit der Vier in Mathe und Physik wirst Du es überall schwer haben, denke ich. Bei Bewerbungen werden genau diese Berwerbungen zuerst aussortiert. Vielleicht solltest Du versuchen, gerade bei kleineren Firmen unbezahlte Praktika zu machen. Immer mindestens 4 Wochen. So haben die Firmen Zeit Dich kennen zu lernen und erkennen dann eventuell, dass es sich lohnt in Dich zu investieren.

Alleine mit Bewerbungen sehe ich schwarz. Mach so viele Praktika, wie du kannst. Lass Dir überall ein Praktikumszeugnis ausstellen und bewerbe Dich bei den Firmen, in denen Du die Praktika gemacht hast.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

(ich bin hochintelligent, das wurde aber viel zu spät festgestellt, als dass man noch ernsthaft etwas hätte ändern können)l

Ehm meinst du, deine Noten wären automatisch besser geworden, wenn du gewusst hättest, dass du "hochintelligent" bist? Ich verstehe diese Argumentation nicht - faul bleibt faul.

Den Tipp mit den Praktikas würde ich aber berücksichtigen. Wenn du dort in einer Firma überzeugen kannst, bieten die dir vielleicht eine Ausbildungsstelle an. Jedoch reicht dort auch nicht "hochintelligent" zu sein, sondern man muss was tun!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

es kommt immer darauf an, wo du dich bewirbst, ich hatte auch eine 5 in Mathe.. und muss sagen, ich hab einige Stellen bekommen und konnte mich dann entscheiden... Viele (vor allem große) Firmen achten heut zutage nicht mehr so sehr auf Zeugnis alleine... Ich weiß z. B. dass bei mir in der Firma das Zeugnis nicht wirklich eine Rolle spielt... sondern, dass man sich bei einem Acessmentcenter "beweisen" muss...

Ich würd die Flinte nicht so schnell ins Korn werfen.. schreib Bewerbungen.. und versuch Praktikas zu machen...

Natürlich wirst du dir mit Sicherheit je nach Firma was zu den Noten "anhören" müssen.. aber wie schon gesagt, es gibt viele Firmen die nicht sehr viel Wert auf Noten legen...

Und da man in der Ausbildung, in der Schule, weder Physik noch Mathe hat... wird das schon klappen..

Ich drück dir die Daumen :)

Achja.. ich hoffe, du bist nicht einer von der Sorte, der denkt dass 2 - 3 Bewerbungen reichen.. ich glaub die Zeiten sind vorbei...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ehm meinst du, deine Noten wären automatisch besser geworden, wenn du gewusst hättest, dass du "hochintelligent" bist? Ich verstehe diese Argumentation nicht - faul bleibt faul.

Ist richtig, das Problem ist aber eher, dass man merkt es geht einem zu langsam und man sich darauf verlässt, dass man trotzdem mitkommt. So hab ichs zumindest gemacht. Will heißen mit entsprechender Förderung würde ich glaube ich heute nicht in irgend einer Maßnahme der Arbeitsagentur sitzen ;)

Das mit den Praktika ist eigentlich gar keine schlechte Idee, das habe ich immer irgend wie ausser acht gelassen.

Achja.. ich hoffe, du bist nicht einer von der Sorte, der denkt dass 2 - 3 Bewerbungen reichen.. ich glaub die Zeiten sind vorbei...

Bei weitem nicht, das ist mir klar ;) ich dürfte mittlerweile irgend wo bei 50 sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich rechtfertige sie einfach damit, dass ich damals zu faul war und eingesehen habe, dass mir der nötige Weitblick fehlte.

FIAE:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bewerbe mich bei Ihnen für die Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung.

Schon seit Jahren interessiere ich mich für die Computertechnik im Allgemeinen, sowohl im Bereich Software wie auch Hardware.

So habe ich mich mit HTML und PHP befasst und kleinere Programme mit C erstellt.

Zu Hause habe ich ein kleines Netzwerk bestehend aus Router, Access-Point und Printserver aufgebaut. Mit vielen Bestandteilen eines Computers kenne ich mich bereits aus. In meiner Freizeit beschäftige ich mich insgesamt sehr viel mit dem Computer. Aus diesem Grund sehe ich meine Zukunft im Gebiet der Informatik.

Leider kann ich meiner Bewerbung nur ein mittelmäßiges Zeugnis beilegen. Ich bitte Sie deshalb darum, mich nicht nach meinen bisherigen schulischen Leistungen zu bewerten. Meine Stärken liegen in der Teamfähigkeit, Aufgeschlossenheit und der Fähigkeit logisch zu denken. In Bereichen, die mein Interesse wecken, bin ich zudem in der Lage Neues schnell aufzufassen.

Ebenso bin ich bis zum Ausbildungsbeginn an einem Praktikum oder einer Einstellungsqualifizierung interessiert.

Ich hoffe, Ihnen meine Fähigkeiten demonstrieren zu können und freue mich auf eine positive Antwort von Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Sonne

FISI:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bewerbe mich bei Ihnen für die Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration.

Schon seit Jahren interessiere ich mich für die Computertechnik im Allgemeinen, sowohl im Bereich Hardware wie auch Software.

So habe ich zu Hause ein kleines Netzwerk bestehend aus Router, Access-Point und Printserver aufgebaut. Mit vielen Bestandteilen eines Computers kenne ich mich bereits aus. In meiner Freizeit beschäftige ich mich insgesamt sehr viel mit dem Computer. Aus diesem Grund sehe ich meine Zukunft im Gebiet der Informatik.

Leider kann ich meiner Bewerbung nur ein mittelmäßiges Zeugnis beilegen. Ich bitte Sie deshalb darum, mich nicht nach meinen bisherigen schulischen Leistungen zu bewerten. Meine Stärken liegen in der Teamfähigkeit, Aufgeschlossenheit und der Fähigkeit logisch zu denken. In Bereichen, die mein Interesse wecken, bin ich zudem in der Lage Neues schnell aufzufassen.

Ich hoffe, Ihnen meine Fähigkeiten demonstrieren zu können und freue mich auf eine positive Antwort von Ihnen.

Ebenso bin ich bis zum Ausbildungsbeginn an einem Praktikum oder einer Einstellungsqualifizierung interessiert.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Sonne

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Verbesserungen gibt es viele!

1. Rechtfertige nicht Dein Zeugnis. Das Zeugnis sehen sie eh und ändern kann man daran ohnehin nichts mehr.

2. Beschaffe Dir Informationen zu den jeweiligen Firmen. Zeig, dass Du Dich informiert hast und Interesse zeigst.

3. Dein Interesse für Computer etc. ist ja ganz nett, aber es interessiert wirklich keinen, was Du dir daheim so alles zusammenbastelst. Schreibe in 1-2 Sätzen, dass Du dich für die Materie interessierst und schon Erfahrungen damit hast. Deine Erfahungen kannst du ja benennen, aber lass das "zuhause" raus. Das interessiert echt keinen.

4. Lerne C++ und gib dann das in der Bewerbung an. C ist einfach veraltet und kommt wie ein alter Hut daher.

5. Du bist nur bereit schnell Neues zu lernen, wenn dich der Bereich interessiert? Das ist ja ein klares Eigentor diese Formulierung. Denn in einer Ausbildung kommst du zwangsläufig mal an den Punkt, wo du schnell Neues lernen musst, obwohl Dich der Bereich nicht die Bohne interessiert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ansprechpartner rausfinden

ich bewerbe mich bei Ihnen für die Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung.

Sehen sie doch, dass es eine Bewerbung ist... Steht im Normalfall im Betreff.

[quote

Schon seit Jahren interessiere ich mich für die Computertechnik im Allgemeinen, sowohl im Bereich Software wie auch Hardware.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Logisch, dass ich die Anrede ändere. Ist halt nur'n Muster, damit ich nicht vergesse es nochmal durchzulesen (wär ja unschön, wenn ich den Namen des Leitenden einer anderen Firma drin lassen würde).

Ja klar weils interessant ist. Aber ich weiß aus anderen Bereichen, dass etwas wie "weils Spaß macht" gelegentlich mit argwöhnischen Blicken betrachtet wird.

Eine Einstellungsqualifizierung ist ein halbes Jahr (oder mehr, minimum für die Anerkennung sind aber 6 Monate), in denen man auf 200 - 400 € Basis für eine Firma arbeitet. Quasi als Dauerpraktikant mit Entgelt. Und das nennt sich wirklich Einstellungsqualifizierung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eine Sache mit der ich schon länger hadere: Ich habe ja bereits ne Ausbildung als FISI angefangen, allerdings bei ner sehr kleinen Firma und wurde nach 21 Tagen gefeuert, weil ich dem Chef zu ähnlich war. Er meinte ich solle studieren oder so (haa-haa. naja hab ja erklärt wieso das nicht geht). Allerdings war die Zeit zu kurz für ein richtiges Arbeitszeugnis. Wäre es sinnvoll, das mit in die Bewerbung zu schreiben? Bzw in den Lebenslauf? Ich habe das bisher weggelassen, weil ich glaube das könnte mir negativ angerechnet werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde diese Bewerbung auch aussortieren. Die Gründe sind die Selben wie von den Vorrednern.

Hinzu kommt:

1. Das ist ein Standardschreiben ohne Bezug auf irgendeine Firma. Das kann man ohne Ende an alle Firmen in Deutschland schicken und Du wirst aussortiert. Es müssen mindestens 2 Sätze dabei sein, warum Du Dich bei dieser Firma bewirbst!

2. Das nennt sich nicht Einstellungsqualifizierung, sondern Einstiegsqualifizierung (EQJ): Azubi & Azubine - Die Einstiegsqualifizierung (EQJ)

Ich würde dann aber das nicht so schreiben, sondern sagen, dass ich für ein Praktikum bereit bin, wo das Unternehmen mich kennen lernen kann. Im Vorstellungsgespräch würde dann das EQJ angesprochen werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eine Sache mit der ich schon länger hadere: Ich habe ja bereits ne Ausbildung als FISI angefangen, allerdings bei ner sehr kleinen Firma und wurde nach 21 Tagen gefeuert, weil ich dem Chef zu ähnlich war. Er meinte ich solle studieren oder so (haa-haa. naja hab ja erklärt wieso das nicht geht).

Hast Du Deinem Chef gleich am Anfang erklärt, daß Du intelligenter bist als er?

SCNR

Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. Descartes
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Okay ich dachte mir schon, dass ich damit auf starken Widerstand stoße. Der Dunning-Kruger-Effekt ist zwar allgemein und gilt meist in beide Richtungen, aber wie es so schön heißt "Ausnahmen bestätigen die Regel". Was solls, ich will eigentlich keinen Streit vom Zaun brechen, das sollte nur heißen, dass ich eben in der Schule Fehler gemacht habe und zu weit mehr im Stande bin.

Als mich mein letzter Chef rauswarf meinte er zu mir, dass ich eben beispielsweise an die FOS oder studieren solle, denn in einer so kleinen Firma (5 Personen) würde ich auf Dauer nicht glücklich.

Bearbeitet von dustball
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als mich mein letzter Chef rauswarf meinte er zu mir, dass ich eben beispielsweise an die FOS oder studieren solle, denn in einer so kleinen Firma (5 Personen) würde ich auf Dauer nicht glücklich.

Wie lange ist das her? Wenn das länger her ist, stellt sich die Frage, warum Deine Fähigkeiten bisher noch nicht entdeckt worden sind. Was denkst Du, wie viele verkannte Genies harzen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ne die anfgefangene Ausbildung solltest du nicht verschweigen. Aber du solltest es auch nicht, wenn dich jdm fragt so erklären, wie du es hier versuchst zu erklären.

Hast du dir mal überlegt, ob dein Chef das nicht ganz anders gemeint hat (also weniger wohlwollend?)

Ich finde ehrlich gesagt auch, dass du jetzt nicht wie der umgänglichste Mensch rüber kommst(mein rein subjektiver Eindruck). In einer kleinen Firma kann sowas echt schwierig werden..

Eine wirklich nicht boshaft gemeinte Frage hätte ich eh noch.. An was wird denn gemessen, ob man "hochintelligent" ist?

Bearbeitet von Cleo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hast du dir mal überlegt, ob dein Chef das nicht ganz anders gemeint hat (also weniger wohlwollend?)

Möglich ist das sicher, aber er war da sehr eindeutig.

Ich finde ehrlich gesagt auch du kommst jetzt nicht wie der umgänglichste Mensch rüber (mein rein subjektiver Eindruck). In einer kleinen Firma kann sowas echt schwierig werden..

Was vermutlich zum einen an der Müdigkeit, zum anderen am Widerstand liegt. Ich reagier selber recht allergisch auf Personen, die von vorn herein von sich sagen sie seien intelligent, von daher verstehe ich auch den Widerstand. Es wäre halt schön, wenn wir das einfach mal zurückstellen könnten. Okay ich habs eingebracht, es sollte halt nur zeigen, dass ich in der Lage bin, viel zu leisten. Aber es stimmt schon, ich kann gelegentlich recht schwierig sein.

Bearbeitet von dustball
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

War erst im September.

Die Welt ist grausam und "Widerstand" kann sich auch dadurch äußern, daß man die Bewerbungen in den Aktenvernichter einführt oder einem die Kündigung überreicht und einem viel Glück für die Zukunft weist.

Ich wünsche Dir viel Glück bei den Bewerbungen und empfehle Dir, weder wegen Deinen Zensuren zu lamentieren noch die geistigen Fähigkeiten herauszustellen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

es sollte halt nur zeigen, dass ich in der Lage bin, viel zu leisten.

Sekunde, wo sagt denn bitte die aussage, du wärst intelligent, dass du irgendwas leisten könntest?

Wenn du sagen würdest du hast von 0 auf nen multimilliarden dollar unternehmen gegründet, ja dann. oder wenn du sagst du hättest erfolgreich dein studium am MIT beendet, ja dann oder du schaffst es ne 5 köpfige familie zu managen wärend du gleichzeitig dein studium nachhohlst, ja dann....

ich hoffe du verstehst worauf ich hinaus will. wenn du uns (und den unternehmen) zeigen willst das du etwas leisten kannst, dann musst du taten sprechen lassen.

mach praktika, richte deinen bekannten ihr netzwerk ein (ne LAN mit Filesystem un co wär auch was). bau dir aus alten rechnern ne domänenstruktur auf und experimentier damit. Erstell programme, unterstütz open source projekte. spiel ein bischen ping ohne pong mit deinen routern etc.

all das zeigt (entsprechend präsentiert) dein interesse an der ausbildung und deine fähigkeiten tausend mal besser als die aussage du bist intelligent oder teamfähig.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung