Zum Inhalt springen

Ausbildung als FIAE aber ich will das nicht mehr


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich bin werde jetzt im Sommer fertig mit der Ausbildung zum FIAE, aber ich will das danach einfach nicht weitermachen. Also ich werde hier auch übernommen usw. aber mir macht das Programmieren einfach keinen Spaß mehr. Ich weiß, wieso suchst du dir so eine Ausbildung usw. aber es ist so plötzlich gekommen.

Ich würd gerne Leute beraten usw, solche Sachen würde ich gern machen. Aber kriegt man das als nur Ausgebildeter hin?

Oder Projekteleiten,Termineorganisieren usw. geht dies und wenn ja nach welcher Stellenbeschreibung soll ich suchen?

Grüße Ak

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würd gerne Leute beraten usw, solche Sachen würde ich gern machen. Aber kriegt man das als nur Ausgebildeter hin?

Klar. Aber zum beraten sollte man auch ein Fachgebiet haben über das man beraten kann - aber das nur am Rande.

Oder Projekteleiten,Termineorganisieren usw. geht dies und wenn ja nach welcher Stellenbeschreibung soll ich suchen?

Gibst halt mal IT Projektleiter bei diversen Jobportalen an, da gibt es genug Treffer. Wobei die meisten wohl eher nicht für Anfänger sind.

Hier war ein ähnlicher Thread zum Thema "Projektleiter werden" - KLICK.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würd gerne Leute beraten usw, solche Sachen würde ich gern machen. Aber kriegt man das als nur Ausgebildeter hin?

Oder Projekteleiten,Termineorganisieren usw. geht dies und wenn ja nach welcher Stellenbeschreibung soll ich suchen?

Sowohl als Consutant, als auch als Projektleiter benötigst Du aber eine gewisse Berufserfahrung (ich würde sagen mind. 5 Jahre), damit Du das vernünftig machen kannst.

D.h. direkt nach der Ausbildung wird das nichts!

GG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als Projektleiter hast du da sicher Recht.

Aber grade als Consultant kann man durchaus auch direkt nach der Ausbildung arbeiten. Ich werde nach abgeschlossener Ausbildung als Consultant arbeiten und ein ehemaliger Azubikollege wurde auch direkt nach der Ausbildung bei einem IT-Dienstleister genommen und arbeitet jetzt als Consultant.

Ist also alles nur eine Frage der Herangehensweise und des "sich gut verkaufens" ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aber grade als Consultant kann man durchaus auch direkt nach der Ausbildung arbeiten. Ich werde nach abgeschlossener Ausbildung als Consultant arbeiten und ein ehemaliger Azubikollege wurde auch direkt nach der Ausbildung bei einem IT-Dienstleister genommen und arbeitet jetzt als Consultant.

Ist also alles nur eine Frage der Herangehensweise und des "sich gut verkaufens" ;)

Und das sind genau die Berater, die man in der Pfeife rauchen kann.

Keine Ahnung - aber die Richtung vorgeben wollen! Das ist schlimmer, als wenn der Papst über Empfängnisverhütung redet!

GG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Je nachdem ob Junior/Consultant/Senior hat man oft Tagessätze von 700-1700 EUR. Prozessberatung und Advisory höher als ausschl. technisch. Die größeren Companys bekommen auch mehr. Als Junior gehst du längere Zeit mit einem Consultant mit und spielst Assistent. Der Faktrurierungsdruck ist auch nicht so hoch und der variable Anteil am Gehalt ebenfalls. Diese Stellen werden meist für Hochschulabsolventen ausgeschrieben (a) wegen dem Alter und B) wegen der analytischeren herangehensweise an komplexere Aufgabenstellungen). D.h. nicht, dass ein FI nicht im Consulting arbeiten kann. Er kann. Aber er braucht, wie pruefer_gg schon gesagt hat zumindest etwas Erfahrung auf dem Gebiet in dem er die Kunden berät.

Wenn ein Unternehmen einen Berater für eine Aufgabe und einen so hohen Tagessatz engagiert, verfügt es meist nicht über das nötige KnowHow innerhalb der Firma. D.h. dass keiner der Belegschaft (u.U. 500+ Leute untersch. Alters) die notwendigen Kenntnisse besitzt (oder besitzen will, oder es hat niemand gefragt) oder das Projekt ist entsprechend kritisch. Da ist es schwer zu vermitteln, warum ein 20 jähriger Frischling, gerade nach der Ausbildung seine 700 EUR+/Tag wert sein soll.

Bearbeitet von Kwaiken
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt auch noch andere Wege eine weniger technische (z.B. Systemtechnik, aber auch Programmierung), dafür aber mehr organisierende, beratende Tätigkeit auszuführen und trotzdem nicht als Consultant unterwegs sein zu müssen. Ich denke dabei an größere Firmen bzgl. der Organisation und Implementierung von ITIL-Konformen Prozessen.

Hört sich trocken an, aber wer Spaß an Organisiation und Teamleitung hat, kann dort ein Zuhause finden. Das fängt an beim Incident-Management, geht über Problem- und Change Management bis hin zu Release-Management, SLA usw.

Ein ITIL-Zertifikat v3 (IT Infrastructure Library) kann weiterhelfen und die Tür zu Firmen öffnen, die ITIL-Prozesse etabliert haben oder etablieren wollen.

Bearbeitet von StefanE
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung