Zum Inhalt springen

Wertverlust von Macbook Pro


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Moin,

ich hab seit Juli 2011 einen Arbeitsrechner von meiner Firma zur Verfügung gestellt bekommen. Dieser wurde dafür auch extra angeschafft. Es handelt sich um ein Macbook Pro 13", 2.4GHz, Intel Core i5, 4 GB RAM und 500 GB HDD. Neupreis war 1.199€ und ich überlege jetzt, diesen Rechner zu kaufen.

Was denkt ihr über die Verhandlungsbasis? Ich bräuchte da mal eine Einschätzung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

der Wertverlust ist mit erscheinen der neuen MacBook Pros natürlich enorm, aber das Teil an sich ist echt nicht verkehrt. Nutze selbst ein MacBook Pro und bin von der Hardware mehr als überzeugt. Ich würde es an deiner Stelle versuchen für 600€ kaufen... Du kannst auch einfach mal hingehen und ein deiner Ausstattung vergleichbares Gerät eines anderen Herstellers raussuchen und gucken wie teuer das neu wird und das als Verhandlungsbasis zu verwenden. Ein nicht Apple-Gerät wird da sicher deutlich günstiger sein und das kann Dir ja nur in die Karten spielen ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

und da Fragen sich manche, warum soviel kaufmännisches in den Prüfungen vorkommt? Ihr habt schon mal was von Anschaffungskosten eines selbständig nutzbaren Wirtschaftsguts gehört, das auf seine betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer zu verteilen ist? Im Falle des genannten Gerätes wohl 3 Jahre, was ca. 400 Euro pro Jahr macht. Da ist der Preis knapp unter 1000 Euro völlig normal!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Falle des genannten Gerätes wohl 3 Jahre, was ca. 400 Euro pro Jahr macht. Da ist der Preis knapp unter 1000 Euro völlig normal!

Ich fand es auch nicht unfair - im Gegenteil. Der Preisvorschlag war noch unter dem Neupreis abzüglich des bis dato angefallenen Abschreibungswertes. Ich glaube, dass das viele mit Anschaffungen wie einem Neuwagen oder so in Verbindung bringen, der, sobald er vom Platz des Händlers rollt, mal eben 40-50% an Wert verliert - ist ja immerhin gebraucht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Monate später...
  • 1 Jahr später...

Nagut ich verstehe wenig von den Kaufmännischen dafür von der Technik.

Wenn man bedenkt das man ein gebrauchtes 2Jahre altes Gerät kauft das womöglich nur 2Jahre Garantie hat und dannach mit geplanten Mängel ausgerüstet ist würde ich dieses einplanen.

Für Thinkpads die ~5Jahre alt sind und ein paar Ersatzteile brauchen werden heute noch Preise aufgerufen die knapp unter den damaligen neupreis liegen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für Thinkpads die ~5Jahre alt sind und ein paar Ersatzteile brauchen werden heute noch Preise aufgerufen die knapp unter den damaligen neupreis liegen.

Die Thinkpad-Preisbehauptung kannst du doch bitte belegen?

http://www.notebooksbilliger.de/sonderposten+vorfuehrware+gebrauchtware/gebrauchtware/notebooks/ibmlenovo

Hier mal ein Link zu einem anerkannten Onlineshop im Notebookbereich, der auch Gebrauchtgeräte verkauft.

Aber vielleicht kannst du mir ja zeigen, wo es zur Zeit neue Thinkpad T-Serie Geräte für 300-500 Euro gibt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gut schaue dir das mal an: Lenovo ThinkPad T61 / C2D 2x 1,8GHz / 2 GB RAM / 80 GB Festplatte / 39 cm (15,4") WXGA Display / Win7 Pro bei notebooksbilliger.de

Wenn man das als 4GB konfiguriert: € 423,90 dazu noch eine ordentlich grosse HDD die kostet noch mal 100€.

Mein Acer hat 320€ gekostet mit 4GB Ram, 500G HDD, BT, Wlan,... ohne OS natürlich. Vondher ist der Preis für ein Thinkpad echt überzogen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Qualität der Tinkpads ist auch nicht mehr das was sie früher einmal war.

Lenovo hat auch nur mehr eine Mehrwertnummer wo Leute aus den Osten sitzen den man alles 100x erklären muss.

Lenovo: Support phone list

Acer: Acer | Service

Der Acer Support hat mir auch dabei geholfen für das Modell was ich wollte die Datenblätter zu bekommen und Garante infos bei Lenovo dagegen stößt man auf taube Ohren beim Vertrieb.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Qualität der Tinkpads ist auch nicht mehr das was sie früher einmal war.

Lenovo hat auch nur mehr eine Mehrwertnummer wo Leute aus den Osten sitzen den man alles 100x erklären muss.

Lenovo: Support phone list

Acer: Acer | Service

Der Acer Support hat mir auch dabei geholfen für das Modell was ich wollte die Datenblätter zu bekommen und Garante infos bei Lenovo dagegen stößt man auf taube Ohren beim Vertrieb.

Kann ich nicht bestätigen. Der Lenovo Support ist einwandfrei. Natürlich hat man abundzu jemanden der nicht auf alles eine Antwort weiß, aber sie versuchen es wenigstens.

Z.B. hatten wir innerhalb von einem Tag einen Service Techniker beim Kunden vor Ort.

Das hatte ich bei Acer nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man das als 4GB konfiguriert: € 423,90 dazu noch eine ordentlich grosse HDD die kostet noch mal 100€.

Mein Acer hat 320€ gekostet mit 4GB Ram, 500G HDD, BT, Wlan,... ohne OS natürlich. Vondher ist der Preis für ein Thinkpad echt überzogen.

Rechnen wir doch mal andersherum: RAM und HDD: 200 Euro (sagst du jedenfalls).

Dann bleiben für Display, Gehäuse, DVD-Rom, Prozessor und Mainboard 120 Euro übrig, die Acer als Hersteller zur Verfügung hat.

Meinst du immer noch, dass die Hardware vergleichbar ist?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nein ich habe ja nie gesagt das die Hardware identisch ist nur ich habe anmerken wollen das man für den Preis eben schon neuware bekommt die von der Ausstattung nicht schlechter sein muss als ein gebrauchtes Gerät. Wenn man bedenkt was die alten Prozessoren leisten im vergleich zu den neuren kann man hier auch sparen.

Eben mein neues billiges kann genauso viel wie ein 6Jahre altes Top Gerät von damals.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eben mein neues billiges kann genauso viel wie ein 6Jahre altes Top Gerät von damals.
Verwechselst du nicht ein wenig?

Der Thread ist 2 Jahre alt, also dürfte das Problem eventuell beseitigt sein.

Das gebrauchte Gerät ist 4 Monate und nicht 6 Jahre alt.

Du vergleichst immer noch einen neuen Fiat Panda mit einem 5er Jahreswagen und freust dich, das beide die Richtgeschwindigkeit von 130 erreichen. Also bitte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung