Zum Inhalt springen

Ausbildung mit schlechter Qualifikation


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

bin derzeit in einer eher unangenehmen Lebenslage und habe keine Ahnung, ob ich so überhaupt irgendwie Fachinformatiker werden kann.

Habe 2015 meine mittlere Reife auf dem Gymnasium bekommen jedoch im Abschlusszeugnis eigentlich nur unter 5 Punkte erhalten. Sprich keine Zulassung zum Abitur,
habe dann 1 Jahr nichts gemacht und seit dem meine Eltern gepflegt. Ich würde nun gerne etwas machen was mit Informatik zu tun hat da ich weiß dass mir das am besten passt und Spaß machen wird. Wenn es nach mir gehen würde direkt nächste Woche die Ausbildung als FISI oder wenn es nicht anders geht als FIAE.

Leider bezweifele ich durch mein Lebenslauf & Zeugnis dass mich jemand als Auszubildender haben will.
Deswegen nun hier die Frage, wie komme ich am besten in die Richtung FISI oder andere Informatiker Berufe?

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Such dir ein IT Praktikum, wird dir sehr helfen! Ich hatte Schwierigkeiten eine Ausbildungsstelle zu finden, es kamen dauernd absagen bzw nichtmal Einladungen zu Gesprächen. Als ich dann bei einer Messe für Ausbildungssuchende war und einige Gespräche mit Unternehmen geführt habe wurde mir schnell klar, dass es sehr starke Mitbewerber gibt und leider die meisten Unternehmen einiges an Vorwissen erwarten. Durch das Praktikum habe ich mir(zumindest auf dem Papier) Vorwissen aneignen können und hatte dadurch einen enormen Vorteil gegenüber den Mitbewerbern. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bewirb dich am besten Zeitnahe schon für das Ausbildungsjahr 2020 und gebe bei der Bewerbung an, dass du Interesse an einem Praktikum hast. Wenn du Glück hast, kannst du vielleicht noch in das Ausbildungsjahr 2019 einsteigen, da es schonmal vorkommt, dass es noch Betriebe gibt, die freie Plätze haben durch kurzfristiges Absagen von Bewerbern usw.

Trete im Vorstellungsgespräch selbstbewusst auf und zeige dein Interesse an der Materie. Wenn es fragen zu deinen Lücken im Lebenslauf gibt, sei einfach ehrlich und erkläre dich. Selbstfindungsphasen gibt es nunmal in jungen Jahren, hatte ich auch und mir wurde das nicht übel genommen im Bewerbungsgespräch. 

In dem Praktikum kannst du dich dann beweisen und auch einen Eindruck gewinnen vom Beruf und von der Firma.

Du kannst sicherlich einen Ausbildungsplatz ergattern, nur musst du dich auch trauen und Eigeninitiative zeigen.

Viel Erfolg!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wir hatten mehrere Abiabbrecher in unserer Berufsschulklasse. Das waren dann auch diejenigen, die sich (zusammen mit den Studienabbrechern) am meisten angestrengt hatten und dann besser abschnitten, weil das ihre "letzte Chance" war.

Die Abiabbrecher haben neben ihrem schlechten letzten Zeugnis auch noch die beiden vorherigen Zeugnisse beigelegt. Somit war der Abiabbruch kein KO-Kriterium mehr.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Minuten schrieb charmanta:

weshalb fühlst Du Dich denn zum ITler berufen ?

Hast Du schon mal ein Praktikum gemacht ?

Kannst mir Deinen Lebenslauf gerne mal per PN schicken, ich schau mir den gerne mal an.

 

Sitze viel am Rechner und habe auch deswegen viel Erfahrung in verschiedenen Bereichen was IT angeht, Spaß habe ich definitiv so lange es etwas mit Technik zu tun hat bin auch der "IT Support" in der Familie und im Freundeskreis egal um was es geht.

Praktikum habe ich nichts in die Richtung IT gemacht, aber als "Freelancer" schon ein paar Erfahrungen gemacht, habe vor ein paar Tagen einen Lebenslauf geschrieben schicke dir den dann sofort :)

Bearbeitet von unfortunate
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen dank erstmal an alle die kommentiert haben :)

Werde mich glaube ich einfach für eine Ausbildungsstelle bewerben und angeben dass ich auch Interesse an einem Praktikum habe.

Ich nehme an dass ich aber nicht genommen werde da es realistisch gesehen 10x bessere Bewerber welche mich einfach vom Lebenslauf und Zeugnis her übertrumpfen was mich dann wieder zum Anfanng führt dass ich nicht weiß wie ich durch eine Schulische Laufbahn meine Chancen auf die Ausbildung erhöhen kann

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du machst bitte erstmal dringend ein Bewerbungstraining ;)

In Deinem Lebenslauf steht nix drin, keine Hobbies, nicht was die Eltern z.b. von Beruf sind. Kein Foto von Dir, nüscht.

Eine "Auszeit" von dieser Dauer sollte begründet sein ... Dein LL macht nicht lecker, der macht nachdenklich.

Wende Dich doch mal ans grosse A, ob die Dir ein Bewerbertraining zukommen lassen.

Weiterhin: Du testierst Dir viel Erfahrung. Das ist ein ganz grosser Fehler, weil Du das (sorry) gar nicht beurteilen kannst ? Ich kenne viele Leute, die 10x Windows installiert haben und gar nicht wissen was sie da tun. Ein ITLer arbeitet systemübergreifend und hat immer ein Auge auf die Kosten und den Nutzen ... hast Du ne kaufmännnische oder eine schraubertechnische Basis ?

Also, mehr Content in den Lebenslauf, eine kritische Selbstbewertung fahren und mit nem Praktikum anfangen.

Ich als AG möchte im Lebenslauf erfahren was Du machst wenn Du nicht für mich arbeitest und wo Du herkommst. Dein LL sieht aus als obs Dein erster wäre...

WIe gesagt, nicht persönlich nehmen, ich versuche zu helfen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am Lebenslauf muss ich noch arbeiten, dem kann ich nur zustimmen. Bild habe ich wie die persönlichen Daten entfernt, werde mich mal Online informieren was ich da noch rein machen kann. Ist ehrlich gesagt auch seit 2014/15 mein erster Lebenslauf

Habe mich für eine Berufsberatung angemeldet und werde bis dahin den Lebenslauf verbessern und dann ggf. wie oben geschrieben ein Bewerbungstraining machen.

Zur Erfahrung, das ganze war eher gedacht als "Ich habe Grundkenntnisse" und starkes Interesse an einer Ausbildung die auch in diese Richtung geht

 

Vielen dank für die Tipps, persönlich nehme ich das nicht :) Ich weiß ja dass ihr nur helfen wollt

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb unfortunate:

...habe dann 1 Jahr nichts gemacht und seit dem meine Eltern gepflegt...

Leider bezweifele ich durch mein Lebenslauf & Zeugnis dass mich jemand als Auszubildender haben will.

Die Zeit in der du nicht gearbeitet hast, hast du ja etwas gemacht. Du kannst in deinen Lebenslauf ruhig schreiben "Pflege der Eltern", das sieht wesentlich besser aus als es weg zu lassen, oder irgendwelche Umschreibungen.

Außerdem zeigt es deinem potentiellen Arbeitgeber du übernimmst Verantwortung, bzw. dich nicht davor scheust Verantwortung zuübernehmen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 21 Minuten schrieb cortez:

Die Zeit in der du nicht gearbeitet hast, hast du ja etwas gemacht. Du kannst in deinen Lebenslauf ruhig schreiben "Pflege der Eltern", das sieht wesentlich besser aus als es weg zu lassen, oder irgendwelche Umschreibungen.

Außerdem zeigt es deinem potentiellen Arbeitgeber du übernimmst Verantwortung, bzw. dich nicht davor scheust Verantwortung zuübernehmen. 

Ja, im Lebenslauf steht das was ich geschrieben habe auch so, erst die Auszeit für 1 1/2 Jahre nach der mittleren Reife und dann seit 01/17 die Pflege der Eltern (Beide mit Pflegegrad)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das ist genau das Problem. Du hast unabhängig von der Pflege ne Auszeit genommen. Direkt nach der Schule ??? Was hast Du da gemacht ? Bist Du nicht belastbar ?

So könnte man das böse auslegen. Schreib lieber Du hast keinen Job gefunden oder warst krank oder whatever, aber nicht nix. Einen jungen Mann, der direkt nach der Schule erstmal Sabbattical braucht, möchte niemand so gerne einstellen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Entschuldige bitte, aber da dramstisierst Du etwas zu viel. Wenn ein potentieller Arbeitgeber solche böse Absichten, woher er die auch immer hat, in dem Wort Auszeit impliziert, dann sollte man sich überlegen, lieber nicht für den zu arbeiten. Das wäre dann nur der Anfang, das Ende von solchen "professionellen" Interpretationen möchte man sich gar nicht ausmalen.

Auch ist die Notwendigkeit die Informationen zu den Eltern und Hobbies aufzuführen, wohl eher nicht mehr zeitgemäß und sollte nochmals recherchiert werden. Bei den Bewerbungskursen muss man allerdings auch immer beachten, die Meinungen, wie man sich bewerben sollte, ist immer n+1, wenn n die Anzahl der Dozenten ist.

Der TE sollte auf jeden Fall an seiner Interpunktion arbeiten. Es sei denn, er gibt sich hier im Forum weniger Mühe als in den spâteren Bewerbungsschreiben.

Bearbeitet von WYSIFISI
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb WYSIFISI:

Auch ist die Notwendigkeit die Informationen zu den Eltern und Hobbies aufzuführen, wohl eher nicht mehr zeitgemäß und sollte nochmals recherchiert werden

Hobbies anzugeben ist sicherlich nicht notwendig, wenn man aber Mannschaftssport etc. macht, kann man das ruhig im Lebenslauf erwähnen.

Informationen zu den Eltern oder Geschwistern gehören aber eindeutig nicht mehr in den Lebenslauf, das ist vollkommen veraltet und wird bei den meisten nur noch Kopfschütteln hervorrufen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich gehe schwer davon aus, dass 

vor 17 Stunden schrieb charmanta:

In Deinem Lebenslauf steht nix drin, keine Hobbies, nicht was die Eltern z.b. von Beruf sind. Kein Foto von Dir, nüscht.

eine Handlungsempfehlung war.

Und

vor 11 Stunden schrieb WYSIFISI:

Bei den Bewerbungskursen muss man allerdings auch immer beachten, die Meinungen, wie man sich bewerben sollte, ist immer n+1, wenn n die Anzahl der Dozenten ist.

erweitere ich zu "Meinungen > n". 

Die Qualität solcher Kurse hängt zu 100% vom Dozenten ab. Und ob die BfA hier ein glückliches Händchen hat, ist ein schwieriges Thema.

 

Bzgl.  Lebenslauf fasse ich kurz und hart zusammen: 

  • bei der Abiturzulassung durchgefallen
  • 17 Monate nichts
  • 19 Monate Familienpflegezeit

Da sollte etwas Futter bei, damit man das nachvollziehen kann und man keine Angst haben muss, dass die neu eingestellte Kraft gleich wieder komplett ausfällt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo unfortunate,

kannst du nicht sagen, dass du schon seit 2015 deine Eltern pflegst oder wird das bei der Krankenkasse hinterlegt?
Eventuell, dass du für deine Eltern da warst und versucht hast einen Pfleger zu finden. Letztendlich dann selber eingesprungen bist.
Bin durch was ähnliches durch.. 

Was ich auch empfehlen kann sind diese Azubimessen, da gibt es meistens auch kostenloses Coaching, professionelle Bewerbungsfotos und kostenlose Einsicht und Beratung der Bewerbungsunterlagen :) Sind auch immer Firmen vor Ort, mit denen man mal quatschen kann und eventuell findest du noch andere Berufe/Themengebiete die dich interessieren.

Oder diese Azubi-Speed-Dating- / Last-Minute-Ausbildungen-Veranstaltungen, welche von der IHK veranstaltet werden. Müsstest du für deinen Bereich mal schauen, hatte nur gesehen das es nächsten Monat hier bei meiner IHK wieder einen gibt.

Viel Kraft Dir!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe zu bedenken, dass dieser bisherige Lebenslauf nicht losgelöst von der jetzigen Situation betrachtet wird.

Unter der Voraussetzung könnte man sich nie im Leben ändern, weil man eben älter, reifer und verantwortungsvoller geworden ist.

Warum pickt man sich hier nur die Auszeit heraus und betrachtet diese separat? Es heißt Lebenslauf und nicht Lebenszeitpunkte.

Genauso kann man ihm unterstellen, dass er nachdem er die Auszeit hatte, sein Verantwortungsbewußtsein dadurch zeigt, dass er für seine Eltern da ist und diese sogar pflegt. Interpretiert man sein wieteres Bestreben, eine Ausbildung machen zu wollen mit dem Hintergrund, sieht es schon ganz anders aus, als nur, "der hat eine Auszeit gemacht und weiß nichtiht, was er will.".

@TE

Komme mal von der reinen Bewertung Deiner Person von den Schulnoten weg. Du mußt dem Unternehmen, das Dich ausbilden soll, zu erkennen geben, dass Du motiviert bist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung