Jump to content

pantrag_fisi Projektantrag: Realisieren einer sicheren Verbindung zwischen Privat- und Firmen-Netzwerk

Empfohlene Beiträge

Hallo,

anbei mein Projektantrag. Über Feedback und Verbesserungsvorschläge würde ich mich sehr freuen.

_______________________________________________________________________________

Projektbezeichnung:

Realisieren einer sicheren Verbindung zwischen Privat- und Firmen-Netzwerk 

 

Projektbeschreibung:

IST: In der Abteilung "Remote Service Support" findet ein Support von 7 bis 17Uhr statt.

SOLL: Um auch zukünftig allen Kundenanforderungen gerecht zu werden, wird bereits an manchen Servicestandorten ein 24/7 Service, mithilfe eines Bereitschaftsdienstes, gewährleistet.

Vorbereitend auf dies, soll am Servicestandort Schwerin eine Möglichkeit geschaffen werden, um auch von außerhalb, beispielsweise aus dem Heimnetz des Supporters, auf das Firmennetz zugreifen zu können. In diesem befinden sich alle Systeme zum Testen sowie ein zentraler Speicherort für Dokumentationen.

 

 

Meine Aufgabe wird sein aus verschiedensten Realisierungsmöglichkeiten die für die Firmenumgebung passende zu finden. Hierbei sollte auf Sicherheit, Kompatibilität und Zuverlässigkeit geachtet werden. Zusätzlich soll ein kurzes Handbuch für die Benutzer erstellt werden.

 

Projektumfeld:

Das Projekt findet in der Abteilung "Remote Service Support" am Standort abc statt.

 

 

Die ***  ist seit 1898 führend darin, Büroarbeit zu vereinfachen und zu verbessern. Früher haben wir das mit unseren Schreibmaschinen getan. Heute arbeiten wir deutschlandweit erfolgreich daran, alle Prozesse zu optimieren, die sich um Dokumente drehen. Mit innovativen und individuellen Lösungen, mit umfassender Beratung und nachhaltigem Service, mit Hard- und Software.

 

Projektphasen mit Zeitplanung:

IST/SOLL-Aufnahme:2h

Ressourcen- und Ablauf-Planung: 9h

Umsetzung: 10h

Testphase: 1h

Erstellung eines Handbuchs: 1h

Dokumentation: 12h

 

Geplante Dokumentation zur Projektarbeit:

Projektdokumentation, Handbuch

___________________________________________________________________________________

Danke!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb mapr:

Bitte poste deinen Projektantrag direkt.
Das Word-Dokument habe ich entfernt.

12 Std. Doku ist zu lange.
Was setzt du in den zehn Stunden alles um (da fehlen Details)?

Hallo mapr,

vielen Dank für dein Feedback.

 

Laut einem "U-Form"-Ratgeber sollen 8-12 Stunden für die Doku ganz gut sein, daher dachte ich das würde hier auch passen.

Und was genau ich da Umsetze wird ja Final erst durch die Planung und durch das abwägen zwischen den möglichen, verschiedenen "Produkten" bestimmt. Je nachdem für welches "Produkt" ich mich entscheide, verändert sich ja auch die Zeiteinteilung innerhalb der Umsetzungsphase. Ich weiß nicht wie ich die Umsetzungsphase genauer beschreiben und einteilen soll, ohne mit dem Projekt zu beginnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich hatte gestern bereits meinen Projektantrag hier veröffentlicht. Ich habe diesen nun noch einmal gemäß dem Feedback überarbeitet.

Über Feedback und Verbesserungsvorschläge würde ich mich freuen.

 

____________________

Projektbezeichnung:

Realisieren einer sicheren Verbindung zwischen Privat- und Firmen-Netzwerk 

 

Projektbeschreibung:

IST: In der Abteilung "Remote Service Support" findet ein Support von 7 bis 17Uhr statt.

SOLL: Um auch zukünftig allen Kundenanforderungen gerecht zu werden, wird bereits an manchen Servicestandorten ein 24/7 Service, mithilfe eines Bereitschaftsdienstes, gewährleistet.

Vorbereitend auf dies, soll am Servicestandort *** eine Möglichkeit geschaffen werden, um auch von außerhalb, beispielsweise aus dem Heimnetz des Supporters, auf das Firmennetz zugreifen zu können. In diesem befinden sich bereits alle Systeme zum Testen sowie ein zentraler Speicherort für Dokumentationen.

Meine Aufgabe wird sein aus den verschiedensten Realisierungsmöglichkeiten die für die Firmenumgebung passende zu finden. Hierbei sollte auf Sicherheit, Kompatibilität, Zuverlässigkeit und eine gute Kosten-Nutzen-Rechnung geachtet werden. Zusätzlich soll für die Einwahl in das Firmennetz ein kurzes Handbuch für die Benutzer erstellt werden und der IP-Adressbereich im Netzwerk vergrößert werden. Dieser ist bereits an seine Grenzen und wäre durch den Einsatz einer derartigen Lösung ausgelastet.

 

 

Projektumfeld:

Das Projekt findet in der Abteilung "Remote Service Support" am Standort *** statt.

Die ***  ist seit 1898 führend darin, Büroarbeit zu vereinfachen und zu verbessern. Früher haben wir das mit unseren Schreibmaschinen getan. Heute arbeiten wir deutschlandweit erfolgreich daran, alle Prozesse zu optimieren, die sich um Dokumente drehen. Mit innovativen und individuellen Lösungen, mit umfassender Beratung und nachhaltigem Service, mit Hard- und Software.

 

Projektphasen mit Zeitplanung:

IST/SOLL-Aufnahme:2h

Ressourcen- und Ablauf-Planung: 9h

-Produktvergleich - Hardware (z.B. Einplatinencomputer, Virtueller Server, Bare-metal Server)

-Produktvergleich Software (z.B. „SoftEther VPN“, „OpenVPN“)

-Kosten-Nutzen Analyse

-Planen der Umsetzungsphase

Umsetzungphase: 10h

            -Ersteinrichtung Hardware

            -Installation von Software

            -Anlegen von Benutzern

            -Konfiguration des Routers

            -Erweitern des bestehenden Netzwerkes

Testphase: 1h

Abschlussphase: 12h

            -Erstellung eines Handbuchs

            -SOLL-IST-Abgleich

            -Dokumentation

            -Projektabschluss und Übergabe

           

 

Geplante Dokumentation zur Projektarbeit:

Projektdokumentation, Handbuch

____________________________

 

Dankeschön!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

finde ich wenig anspruchsvoll und würde das für einen Fisi ablehnen. Das wäre so bestenfalls ein ITSE Thema

Das kann jeder Router und ganz billig Fernwartungssoftware.

Mir fehlt die Komplexität, zumindest kann ich da keine im Antrag erkennen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb charmanta:

finde ich wenig anspruchsvoll und würde das für einen Fisi ablehnen. Das wäre so bestenfalls ein ITSE Thema

Das kann jeder Router und ganz billig Fernwartungssoftware.

Mir fehlt die Komplexität, zumindest kann ich da keine im Antrag erkennen

Danke für Ihr Feedback.

Es soll ja keine Fernwartungssoftware eingesetzt werden. Eigentlich soll ein VPN-Server im Netzwerk implementiert werden der mit Portweiterleitung und eventuell DynDNS den Mitarbeitern auch von Ihrem Heimnetz zur Verfügung steht. Dachte durch

vor 33 Minuten schrieb Nienmai:

-Produktvergleich - Hardware (z.B. Einplatinencomputer, Virtueller Server, Bare-metal Server)

 

-Produktvergleich Software (z.B. „SoftEther VPN“, „OpenVPN“)

kann man dies auch herauslesen.

Oder halten Sie die Implementierung eines VPN-Servers für zu wenig Komplex?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Sorge, wir sind hier alle per "Du" ;)

Hab da zu kurz geschrieben, VPN ist herauszulesen. Aber ich bin so aus dem Bauch heraus unsicher ob ich das komplex genug finde. Im PA hätte ich nun zwei weitere Meinungen, die mich umstimmen oder bestätigen könnten. Mal sehen was die Kollegen/innen so sagen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb charmanta:

Aber ich bin so aus dem Bauch heraus unsicher ob ich das komplex genug finde.

Okay, ich danke dir ;)

Hätte ansonsten vielleicht noch jemand einen Vorschlag,  wie man ein VPN-Server "komplexer" gestalten kann? Ich hatte schon über eine Art "Freigabe-System" nachgedacht. Also, dass man jeden Benutzer für eine bestimmte Zeit freigeben kann und sich dieser auch nur dann mit dem VPN verbinden kann. Jedoch habe ich bisher keine Möglichkeit gefunden, wie man das Umsetzen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt für mich recht schlüssig und gut.

Bin zwar keiner, der im PA sitzt, aber habe schon einige weniger anspruchsvollere FiSi-Themen durchgehen sehen.

Ich würde probieren den Antrag so abzugeben. Im schlimmsten Fall wird der abgelehnt aufgrund mangelnder Komplexität und dann kannst Du nochmal schauen, was Du daran erweiterst oder ob Du Dir ein neues Thema suchst.

Edit: Stimme aber charmanta bei der Stundenverteilung zu. Dass die Abschlussphase kürzer sein soll als die Umsetzung könnte tatsächlich den Eindruck erwecken, dass die Komplexität nicht ausreicht. Würde die Stunden tauschen - 12h Umsetzung 10h Abschluss.

bearbeitet von thereisnospace

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.8.2019 um 09:25 schrieb Nienmai:

Die ***  ist seit 1898 führend darin, Büroarbeit zu vereinfachen und zu verbessern. Früher haben wir das mit unseren Schreibmaschinen getan.

Statt den Werbetext eurer Stellenangebote zu kopieren, schreib das doch besser mit eigenen Worten. Soviel Zeit solltest du haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung