Jump to content

Nach Ausbildung im First Level für berufsbegleitendes Studium bleiben

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich sitze während meiner Ausbildung ( ja, tatsächlich die ganzen 3 Jahre ) im First Level und stehe nun kurz vor meinem Abschluss. Ich möchte die fehlende fachliche Ausbildung bzw. Praxis durch ein berufsbegleitendes Studium (Wirtschaftsinformatik) ausgleichen. Es gäbe auch die Möglichkeit, hier im Unternehmen eine "Fachabteilung" zu suchen, welche sich z.B. mit 2nd oder 3rd Level Aufgaben beschäftigt, aber das hatte ich erst einmal hinten an gestellt.

Mein Gedanke ist, dass der First Level einfach wenig Gehirnzellen braucht und pure Fleißarbeit ist. Wenn man nun eine Stelle hätte, die einen bis ans Limit des Denkens täglich fordert, fällt einem vielleicht die Vorlesung schwerer.

Würdet ihr nun für die Zeit des Studiums im First Level bleiben oder doch einfach den Schritt wagen, auch während des Studiums auf der Arbeit was neues lernen oder vielleicht sogar das Studium hinten an stellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb TasK:

Würdet ihr nun für die Zeit des Studiums im First Level bleiben oder doch einfach den Schritt wagen, auch während des Studiums auf der Arbeit was neues lernen

Wenn du dich schon akademisch weiter bildest würde ich das auch auf der Arbeit tun, wenn schon dann richtig.
 

 

vor 4 Minuten schrieb TasK:

oder vielleicht sogar das Studium hinten an stellen?

Das ist ganz dir überlassen, aber ein Studium schadet nie, und wenn du es dir grade leisten kannst ein Studium hintendran zu hängen, why not ? Aber auch ohne Studium kannst du erfolgreich sein, bloß müsstest du aus dem 1lvl Support raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb TasK:

ich sitze während meiner Ausbildung ( ja, tatsächlich die ganzen 3 Jahre ) im First Level und stehe nun kurz vor meinem Abschluss. Ich möchte die fehlende fachliche Ausbildung bzw. Praxis durch ein berufsbegleitendes Studium (Wirtschaftsinformatik) ausgleichen. 

Warum nicht einfach auf eine bessere Stelle bewerben und auf der Arbeit neues lernen ? 

Was willst du mit dem Wirtschafts-Info Studium bezwecken ? Nur aus dem 1-Lvl raus ? Dazu braucht es kein Studium. Ein typischer Bereich für nen Wi-Info Absolventen ist Projektmanagement/PO oder ähnliches.

Was willst du denn überhaupt machen ? Management (z.B. Gruppenleiter, Abteilungsleiter), Projektarbeit (PO, Projektleiter), Technisch (0815-Admin, Spezialisierung wie Security, DevOps, Cloud, ...) ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Flammkuchen:

Warum nicht einfach auf eine bessere Stelle bewerben und auf der Arbeit neues lernen ? 

Es gibt in der gleichen Abteilung noch weitere "Stufen" wie Supervisor und Problem Management + die Arbeit mit den Kollegen hier macht (nicht wegen der Tätigkeit an sich) ziemlich viel Spaß. Zwar gibt es ja den Spruch, man solle die Arbeit nicht an Kollegen festmachen, aber mit denen ist's halt irgendwo angenehm, falls man das versteht.

Supervisor ist weitestgehend auch 1st Level, obwohl man sich hier dann eher mit schwierigeren Störung beschäftigt und die Entstörung koordiniert. Die Problem Manager jedoch analysieren Entstörungen, decken Serienfehler auf, haben Meetings mit Managern und co., etc. Das ist vielleicht nicht 3rd Level, aber irgendwo schon sehr interessant.

vor 30 Minuten schrieb Flammkuchen:

 

Was willst du denn überhaupt machen ? Management (z.B. Gruppenleiter, Abteilungsleiter), Projektarbeit (PO, Projektleiter), Technisch (0815-Admin, Spezialisierung wie Security, DevOps, Cloud, ...) ?

Das ist so ein bisschen das Problem. Da ich überwiegend nur Firstlevel kenne, weiß ich gar nicht so recht, was mir hier noch Spaß machen kann. Ich habe in der Schule den CCNA2 belegt und finde das ganz interessant. Aber auch so Thematiken wie Abteilungsleiter, Führungslaufbahn ist, grade mit einem möglichen Studium, sehr interessant. Ich finds aber auch immer ein bisschen komisch, wenn man während der Ausbildung schon sagt, dass man unbedingt Führungskraft werden will und geh deshalb irgendwie so step by step an alles ran.

 

// scheinbar check ich das mit  der Formatierung nicht so ganz :D

bearbeitet von TasK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Inhalt des Studium kann man besser verarbeiten und merken, wenn man den Inhalt anwenden kann. Im 1st Level Support ist das nicht möglich!

Deshalb empfehle ich Dir einen Job zu suchen, der in die Richtung der Inhalte aus dem Wirtschaftsinformatik-Studium geht und Dir den Einstieg in Deinen Wunsch-Job nach dem Studium bietet. Damit entsteht auch automatisch ein roter Faden. Außerdem zeigt es Deine Motivation die Theorie sofort in die Praxis umzusetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wäre denn ein duales Studium eine Option? Da verdient man zwar nicht so viel wie bei einer Vollzeitstelle, jedoch lässt sich das je nach dem, bei welcher Firma man das macht, doch recht gut sehen. Gerade in der Versicherungsbranche suchen die immer Wirtschaftsinformatiker dual und haben ordentliche Tarifverträge.

1. Ausbildungsjahr:            aktuell € 972       ab 1. April 2020 € 1.040
2. Ausbildungsjahr:            aktuell € 1.047    ab 1. April 2020 € 1.115
3. Ausbildungsjahr:            aktuell € 1.131    ab 1. April 2020 € 1.200

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb SaJu:

Den Inhalt des Studium kann man besser verarbeiten und merken, wenn man den Inhalt anwenden kann. Im 1st Level Support ist das nicht möglich!

Deshalb empfehle ich Dir einen Job zu suchen, der in die Richtung der Inhalte aus dem Wirtschaftsinformatik-Studium geht und Dir den Einstieg in Deinen Wunsch-Job nach dem Studium bietet. Damit entsteht auch automatisch ein roter Faden. Außerdem zeigt es Deine Motivation die Theorie sofort in die Praxis umzusetzen.

Ich kann das absolut nachvollziehen, aber würde es dann nicht vielleicht mehr Sinn machen, unter Beachtung des Aspektes, dass ich noch nicht so recht weiß, wo es hingehen soll, dass ich mit einer neuen Stelle darauf warte, bis ich im Studium auf etwas treffe, was mich brennend interessiert?

 

vor 1 Stunde schrieb Laz Zera:

Wäre denn ein duales Studium eine Option? Da verdient man zwar nicht so viel wie bei einer Vollzeitstelle, jedoch lässt sich das je nach dem, bei welcher Firma man das macht, doch recht gut sehen. Gerade in der Versicherungsbranche suchen die immer Wirtschaftsinformatiker dual und haben ordentliche Tarifverträge.

1. Ausbildungsjahr:            aktuell € 972       ab 1. April 2020 € 1.040
2. Ausbildungsjahr:            aktuell € 1.047    ab 1. April 2020 € 1.115
3. Ausbildungsjahr:            aktuell € 1.131    ab 1. April 2020 € 1.200

Ein duales Studium kommt für mich wegen vielerlei Aspekte nicht in Frage da mein jetziger Arbeitgeber nach der Ausbildung sehr gut zahlt, eine gute Worklife-Balance bietet, Altersvorsorge, angenehmer Fahrtweg, etc.. Des Weiteren kommt dann noch die eigene Wohnung mit der Freundin usw usw :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb TasK:

Ich kann das absolut nachvollziehen, aber würde es dann nicht vielleicht mehr Sinn machen, unter Beachtung des Aspektes, dass ich noch nicht so recht weiß, wo es hingehen soll, dass ich mit einer neuen Stelle darauf warte, bis ich im Studium auf etwas treffe, was mich brennend interessiert?

Du hast während der Ausbildung hoffentlich schon etwas Einblick in die IT bekommen.

Stelle Dir folgende Fragen:

1) Was ist Dein Ziel mit dem Wirtschaftsinformatik-Studium / Warum machst Du das Studium?

2) Welche Bereiche aus der Ausbildung haben Dich interessiert und willst Du mit dem Studium ausbauen?

3) Als was willst Du nach dem Studium evtl. arbeiten (Teamleiter/Projektleiter/Consultant/SAP-Entwickler/...)?

Es wird irgendeinen Grund haben, dass Du studieren willst. :)

Darauf solltest Du aufbauen und schauen, dass Du passend dazu einen Job findest, der Dich in Kombination mit dem Studium perfekt auf die Zukunft vorbereitet. Wenn es dann doch nicht passt und Du im Studium interessantere Bereiche/ Themen findest, kannst Du immer noch wechseln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb TasK:

Ein duales Studium kommt für mich wegen vielerlei Aspekte nicht in Frage da mein jetziger Arbeitgeber nach der Ausbildung sehr gut zahlt, eine gute Worklife-Balance bietet, Altersvorsorge, angenehmer Fahrtweg, etc..

Was heißt sehr gut Zahlt etc. Im 1st LVl zahlen die meiste eben net so gut ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.12.2019 um 11:09 schrieb SaJu:

Den Inhalt des Studium kann man besser verarbeiten und merken, wenn man den Inhalt anwenden kann.

Ich kann zwar nur von mir sprechen, aber ich habe während meiner Arbeit kaum 10% des Studiums in Benutzung. Würde mich wundern, wenn es anderen anders geht. Wer den gesamten Inhalt anwenden möchte, der ist an der Uni besser aufgehoben.

Am 20.12.2019 um 16:02 schrieb SaJu:

Es wird irgendeinen Grund haben, dass Du studieren willst. :)

Das ist der bessere Ansatz, wie ich finde!

Am 20.12.2019 um 16:02 schrieb SaJu:

Wenn es dann doch nicht passt und Du im Studium interessantere Bereiche/ Themen findest, kannst Du immer noch wechseln.

Dann wechselt er jedes 2. Semester ;-)

Überlege Dir, warum Du studierst. Geht es Dir um die fachliche Herausforderung? Studierst Du nur des Studierens wegen? Dann würde ich erst einmal im 1st Level bleiben und schauen, wie hart es für dich wird. Sich in einen neuen Job einzuarbeiten und gleichzeitig Hochschulstoff zu pauken ist keine leichte Aufgabe. Habe ich damals gemacht; viel Freizeit und Schlaf hatte ich in den ersten 6 - 9 Monaten nicht.

Merkst Du, dass Du gut zurecht kommst und hast Du z. B. in einem Semester eher leichtere Vorlesungen, kannst Du immer noch wechseln oder ggf. auch einfach mal ein Semester pausieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.12.2019 um 17:24 schrieb Kwaiken:

I

Zitat

ch kann zwar nur von mir sprechen, aber ich habe während meiner Arbeit kaum 10% des Studiums in Benutzung. Würde mich wundern, wenn es anderen anders geht. Wer den gesamten Inhalt anwenden möchte, der ist an der Uni besser aufgehoben.

Ich habe auch gehört, dass man aus dem Bachelor eher wenig Anwendung bei uns findet. Problem ist mMn., das wir ein Riesenunternehmen sind und Abteilung teils stark spezialisiert sind.

 

Zitat

Überlege Dir, warum Du studierst. Geht es Dir um die fachliche Herausforderung? Studierst Du nur des Studierens wegen? Dann würde ich erst einmal im 1st Level bleiben und schauen, wie hart es für dich wird. Sich in einen neuen Job einzuarbeiten und gleichzeitig Hochschulstoff zu pauken ist keine leichte Aufgabe. Habe ich damals gemacht; viel Freizeit und Schlaf hatte ich in den ersten 6 - 9 Monaten nicht.

Ich bin mir der Meinung, dass da einfach mehr Potential da ist als "nur" eine Ausbildung zu absolvieren. Des Weiteren kann ich mir so Themen wie Projektmanagement oder eine Führungslaufbahn bei mir gefühlt einfach gut vorstellen.

 

Zitat

Merkst Du, dass Du gut zurecht kommst und hast Du z. B. in einem Semester eher leichtere Vorlesungen, kannst Du immer noch wechseln oder ggf. auch einfach mal ein Semester pausieren. 

Sehe ich ähnlich, vor allem weil das Studium dir vielleicht noch Einblicke in Bereiche gibt, die man so durch die Ausbildung noch gar nicht aufm Schirm hat.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.12.2019 um 16:16 schrieb Albi:

Was heißt sehr gut Zahlt etc. Im 1st LVl zahlen die meiste eben net so gut ?

Die Bezahlung ist bei uns in den ersten Jahren unabhängig von der ausgeübten Tätigkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb TasK:

Die Bezahlung ist bei uns in den ersten Jahren unabhängig von der ausgeübten Tätigkeit.

Also wenn ich mir so andere Leute hier im Forum anschaue die alle "gleich" bezahlt werden in den ersten Jahren und das verteidigen, dann wirst du also auch unterirdisch bezahlt. Bei diesen Deals kommen die Informatiker meist schlechter weg. Aber gut nur als 1st LvL könnte es noch passabel sein.

bearbeitet von Albi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Albi:

Also wenn ich mir so andere Leute hier im Forum anschaue die alle "gleich" bezahlt werden in den ersten Jahren und das verteidigen, dann wirst du also auch unterirdisch bezahlt. Bei diesen Deals kommen die Informatiker meist schlechter weg. Aber gut nur als 1st LvL könnte es noch passabel sein.

48k zum Einstieg find ich jetzt nicht unterirdisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb TasK:

48k zum Einstieg find ich jetzt nicht unterirdisch

gut das ist tatsächlich dann mal eine positive Ausnahme, normal wirst du bei solchen Vereinbarungen immer nach unten gedrückt (hast ja vorher nicht erzählt wie viel es ist wenn ich mich nicht täusche ;) ) 48k für first level ist tatsächlich als Einstieg ordentlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Bitschnipser:

Solange man danach nicht heruntergestuft wird, weil man nur Support macht ist das Top
48k heiliger Bimbam

Ja dann Glückwunsch an deine Stelle, ich hoffe du bist da noch lange zufrieden

Nene, sowas gibt es nicht. Wir haben da irgendwie so eine Regel, dass wir an höhere Gehälter innerhalb 5 Jahren rangeführt werden.

Ich denke, wie oben beschrieben, dass diese Fleißarbeit einfach gut mit der Kopfarbeit an der Uni harmonieren könnte. Persönlich weiß ich jetzt schon, dass nur First Level nicht mein Ziel ist und mich auf Dauer nicht erfüllt. Deswegen, wie Kwaiken das schon schrieb, würde ich mich wahrscheinlich während des Studiums innerhalb des Unternehmens auf etwas festlegen, was mir im Studium gut gefällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung