Zum Inhalt springen

Erstes Gespräch nur mit Personalabteilung, ohne Fachabteilung


Empfohlene Beiträge

"Ersten Filter"? Scheint ja doch nicht so schlimm zu sein mit dem Fachkräftemangel.

Ich finds halt komisch, keine fachlichen Fragen stellen zu können, z.B. was an Aufgaben ansteht, weil die vorhandenen Kollegen sich an das "neue" (oder wichtiger gewordene) Thema XYZ nicht rantrauen, oder einfach keine Zeit haben, oder so.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Minuten schrieb janagut:

Scheint ja doch nicht so schlimm zu sein mit dem Fachkräftemangel.

Richtig. Dazu gibt es hier einen eigenen Thread. 

vor 8 Minuten schrieb janagut:

Ich finds halt komisch, keine fachlichen Fragen stellen zu können,

Die kannst du ja trotzdem stellen und den HRler im Nachhinein per Mail, etc. beantworten lassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"Die kannst du ja trotzdem stellen und den HRler im Nachhinein per Mail, etc. beantworten lassen. "

Ist ein Personaler ein Postbote? Wenn da fachliche Fragen offen sind: "kann der neue Mitarbeiter das 'neue' (oder wichtiger gewordene) Thema XYZ", dann sollte sich der Teamleiter einfach ins Erstgespräch mitreinsetzen?

Ich sehe den Vorteil für den Bewerber nicht. Bei einem von zwei Bewerbungsgesprächen kommt ein neuer Leiter erst zum 1.7., der ist also noch gar nicht verfügbar. Beim zweiten von zwei Bewerbungsgesprächen war das eher so ein "hach, wir haben noch Anforderungen, die wir nicht in die Stellenanzeige geschrieben haben und ausserdem daaaaas Gehalt, daaaaaas Gehalt."

Signalisiert irgendwie wenig Interesse des Unternehmens, weil die ja oft auf nur 30 Minuten angesetzt sind. Speed-Dating, oder wie?

Bearbeitet von janagut
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das erste Gespräch dient hauptsächlich dazu Leute rauszufiltern die PERSÖNLICH nicht zur Firma passen o. ganz andere Themen die nichts mit IT zu tun hat zu klären. Der IT-Leiter hat keine Zeit für 40 Bewerbungsgespräche außer es bewerben sich nur 8 MA. Da kann der IT-Leiter sich sicherlich Zeit nehmen und einen Tag lang alle durchzukauen.

Das zweite Gespräch ist d. Personaler da und der IT-Leiter spricht mit dir über d. IT-Themen und sonstiges.

Am Ende gibt es keine genormte DIN X how to lead a job interview. Es gibt Firmen wo du sogar 3-4 Bewerbungsgespräche führst, weil SIE vl. hohe Anforderungen haben etc.

Was vl. jeder machen sollte ist gleich am ersten Gespräch über seinen Gehalt zu sprechen, weil man nicht extra umsonst weitere Gespräche führen möchte.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"Das erste Gespräch dient hauptsächlich dazu Leute rauszufiltern die PERSÖNLICH nicht zur Firma passen"?

Was soll das denn sein? Jemand der 5 Jahre Webseiten mit Technologie X programmiert hat, bewirbt sich auf eine "gleiche" Stelle? Warum sollte der "persönlich" nicht passen? Ein 30-Tonnen-LKW-Fahrer ist ein 30-Tonnen-LKW-Fahrer, oder?

Woher kommt die Zahl 40? Selbst wenn 500 Bewerbungen eingehen, kann man ein Arbeitgeber doch selbst wählen, ob er auf 40 runtersortiert oder auf 8 runtersortiert?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade eben schrieb janagut:

Warum sollte der "persönlich" nicht passen? Ein 30-Tonnen-LKW-Fahrer ist ein 30-Tonnen-LKW-Fahrer, oder?

Ein HR-Mitarbeiter kann verschiedene Soft-Skills erkennen. Und wenn du das entsprechende Skillset nicht hast, bist du nach dem ersten Gespräch raus, ganz einfach. Nur weil jemand PHP kann oder einen Führerschein der Klasse C hat, heißt das noch lange nicht, dass er ins Team, in die BU oder in die Firma passt. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"Bewerber begegnen oft schlecht ausgebildeten Personalern" schreibt jemand unter https://persoblogger.de/2017/02/27/wer-entscheidet-ueber-einstellung-personalabteilung-oder-fachbereich/

Zitat

Ist die Passung zum Unternehmen auf Basis des cultural fit überhaupt ausdefiniert, verbalisiert, visualisiert und systematisch in den Recruitingprozess integriert? Sind die Personaler entsprechend rhetorisch, psychologisch oder systemisch ausgebildet? Stehen Ihnen die notwendigen Tools zur Verfügung? Werden Interviewergebnisse systematisch und standardisiert für eine objektive Vergleichbarkeit sowie für den weiteren Auswahlprozess dokumentiert?

und: die Absage bei meiner zweiten Bewerbung wurde ausdrücklich der Fachabteilung zugeschoben, die gar nicht beim gespräch dabei noch war. Alles klar?

Bearbeitet von janagut
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Zahl 40 ist nur ein bsp. Kannst auch mit 20 rechnen o 800.

Noch nie einen MA gesehen der demotiviert herumläuft, der sich wie ein X benimmt? Manche Menschen haben eine ganz anderen Arbeitsmoral. Im ersten Gespräch möchte man dich Persönlich kennenlernen. Was sind deine Motivationen, warum hast du im Lebenslauf solche lücken etc.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"Noch nie einen MA gesehen der demotiviert herumläuft, der sich wie ein X benimmt? Manche Menschen haben eine ganz anderen Arbeitsmoral. Im ersten Gespräch möchte man dich Persönlich kennenlernen. Was sind deine Motivationen, warum hast du im Lebenslauf solche lücken etc. "

Ja, warum überhaupt sprechen mit jemand der "solche Lücken" hat? C-Kandidat, Absage, fertig.

Demotivation bezieht sich aufs vorhandene Unternehmen, bzw. die aktuelle Rolle, und auch die aktuelle Führungskraft. In anderen Unternehmen, mit anderer Rolle (ich schrieb z.B. 'neues' oder wichtiger gewordenes Thema XYZ) mit anderer Führungskraft kann das anders aussehen. Hat das Unternehmen Vertrauen in die eigene Fähigkeit, Aufgaben passgenau den Mitarbeitern zuzuordnen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"Was vl. jeder machen sollte ist gleich am ersten Gespräch über seinen Gehalt zu sprechen, weil man nicht extra umsonst weitere Gespräche führen möchte."

Dazu schreibt jemand: https://www.robertwalters.de/karriere-tipps/vorbereitung-aufs-vorstellungsgespraech/vorstellungsgespraeche-sind-wichtig-mit-der-personalabteilung.html

Zitat

Zu guter Letzt empfiehlt Atena Rabou-Degenkolbe, dass Sie Themen wie Gehalt, Bonus, Jobtitel und Beförderungen nicht im Gespräch mit dem Personaler und insbesondere nicht in der ersten Gesprächsrunde besprechen sollten.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Minuten schrieb janagut:

Ja, warum überhaupt sprechen mit jemand der "solche Lücken" hat? C-Kandidat, Absage, fertig.

Weil manche Menschen vl Auszeit für 1 Jahr nehmen, oder dass d. Lebenspartner Gesundheitlich probleme hat. SIND das C-Kandidaten für dich? Solange man nicht zuviele Lücken hat kann man die immer noch einladen. Wenn sich natürlich jemand bewirbt der bei 5 Firmen gearbeitet hat und nicht mal 1 Jahr dort drinnen war, dann muss man Sie nicht unbedingt einladen.

Es gibt genügend Leute die Allgemein demotiviert sind o ganz andere Vorstellung von Arbeit haben. Die habe ich alle schon gesehen.

vor 27 Minuten schrieb janagut:

und: die Absage bei meiner zweiten Bewerbung wurde ausdrücklich der Fachabteilung zugeschoben, die gar nicht beim gespräch dabei noch war. Alles klar?

Zu Kenntniss genommen und weiterbewerben. JA es gibt Firmen die eine schlechte Personalabteilung hat. Ist so und wird auch nicht die letzte sein. Ein Bewerbungsgespräch dient für BEIDE Parteien. Wenn es dir nicht gefällt sage es einfach direkt am Anfang. Soll die Personalabteilung es klären.

Wenn dein Know-How wertvoll ist, dann wählst du deinen AG. Wenn du nur ganz normale Kenntnisse hast, dann spielst du entweder mit o bewirbst dich weiter. Manche Firmen schreiben auf der Homepage sogar wie d. Bewerbungsverfahren läuft, aber am Ende erfährst du es nur im Gespräch.

"

Zu guter Letzt empfiehlt Atena Rabou-Degenkolbe, dass Sie Themen wie Gehalt, Bonus, Jobtitel und Beförderungen nicht im Gespräch mit dem Personaler und insbesondere nicht in der ersten Gesprächsrunde besprechen sollten.

"

Du bewirbst dich + in deinem Anschreiben steht mind. 42.000€ brutto. Hast jetzt 3 Gespräche hinter dir mit d. einem Arbeitgeber. Jetzt sagt man dir man kann dir nur 36000€ anbieten. Da kann ich mir meine Urlaubstage sparen für solche unnötige Gespräche.

Bearbeitet von Zaroc
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die "zweite Firma" schreibt auf ihrer Firmenwebseite sogar was von "vierstündigen Bewerbungsgespräch", nix von halbstündigen Gespräch.

Vielleicht sollte ich in Zukunft nach dem Grund fragen, warum kein Fachmensch dabei, kann ja immerhin sein, dass 'neues' oder wichtiger gewordenes Thema XYZ komplett ausserhalb der eigenen Fähigkeiten / Wünsche liegt.

30 Minuten ist einfach sehr strammer Zeitplan, fürs Kennenlernen des Bewerbers und Kennenlernen des Unternehmens. Meine "andere Firma" (von aktuell 2 Bewerbungen) meinte da einen Fragenbogen runterrasseln zu müssen und der Bewerber (ich) sollte sich dann selbst bewerten auf einer Skala von 1 bis 10.

bei Speed-Dating denk ich immer an Drogen a la LSD / Speed.

Bearbeitet von janagut
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Minuten schrieb janagut:

bei Speed-Dating denk ich immer an LSD (a.k.a. Speed.)

LSD hat absolut nichts mit Speed zu tun. LSD  ist ein Halluzinogen, während Speed zur Amphetamingruppe gehört.

BTT: Du scheinst etwas frustriert darüber zu sein, dass du durch den HR Filter gerasselt  bist. Das Vorgehen ist auch bei uns normal und so wie du dich gibst („Ich suche Bestätigung im Forum und gegen jeden der etwas anderes sagt wird gegen an diskutiert.“) würdest du auch bei uns persönlich nicht ins Team passen.

Bearbeitet von thereisnospace
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 36 Minuten schrieb janagut:

Ja, warum überhaupt sprechen mit jemand der "solche Lücken" hat? C-Kandidat, Absage, fertig.

ah ja... Super das heißt dann wohl ich bin ein C-Kandidat der kein Bewerbungsgespräch verdient weil er Lücken im Lebenslauf hat, die ich aber erklären kann und weil ich mal mehrmals den Job innerhalb eines Jahres gewechselt habe 🤔

Sorry das ist aber ziemlich quatsch. Gerade diese Gespräche mit der HR Abteilung alleine, sind z.b. dafür da das sie dich nach diesen Lücken fragen können, vielleicht hast du ja gute Gründe warum da eine Lücke ist. Eine Lücke im Lebenslauf macht dich nicht automatisch zum C-Kandidat, sorry aber das ist eine unüberlegte und etwas dumme (mir fällt leider gerade keine "nettere" Beschreibung dafür ein) Aussage.

Auch den Job mehrfach zu wechseln vll auch innerhalb der Probezeit kann Gründe haben, ich spreche aus Erfahrung, ich hab letztes Jahr 2 mal den Job während der Probezeit gewechselt und das hatte seine Gründe. Auch hier in einem Gespräch mit der Personalabteilung kann man sowas eben schonmal erklären.

Nicht jeder Personaler mag Ahnung haben, das ist wahr, aber wegen einem Telefoninterview in der die Personalabteilung mal Rahmenpunkte deines Lebenslauf etc. abklappern möchte bzw. eben einfach einen ersten Eindruck zu deiner Person bekommen will, sich gleich so aufzuregen. Na viel Spaß bei weiteren Bewerbungen.

Gerade in der Heutigen Zeit ist vielen Unternehmen wichtig, das Leute dazu passen und das kann man eben auch über so ein Telefoninterview schonmal abtasten. Das dient am Ende auch dir weil du dir so vielleicht schon weitere Gespräche und Zeit sparen kannst, wenn du sie nicht überzeugen kannst oder sie wie schon erwähnt garnicht bereit sind dein Gehalt zu zahlen usw.

Bearbeitet von Albi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"Du scheinst etwas frustriert darüber zu sein, dass du durch den HR Filter gerasselt zu bist. "

nein, das stimmt nicht, zum einen will spreche ich hier von zwei Bewerbungen, und dass das Format für mich neu ist, bin nur "mit Fachabteilung" gewöhnt. Zum Anderen wird mit die zweite Firma vermutlich Ende nächste Woche einladen vor Ort.

"gegen jeden der etwas anderes sagt wird gegen an diskutiert"

ich bringe Quellen. Und du?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Minuten schrieb janagut:

Die "zweite Firma" schreibt auf ihrer Firmenwebseite sogar was von "vierstündigen Bewerbungsgespräch", nix von halbstündigen Gespräch.

Wie oben erwähnt entweder mitspielen, oder weiterbewerben. Jede Firma ist anders.

 

vor 10 Minuten schrieb janagut:

Fragenbogen runterrasseln

Habe ich oft gesehen. Da spreche ich die Person direkt an. Wollen Sie eine Standardantwort die ich per Google rausgesucht habe o. eine ehrliche Antwort die manche Leute schlecht bewerten würden?

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade eben schrieb janagut:

ich bringe Quellen. Und du?

Quellen von irgendwelchen X-Beliebigen Personaler Seiten und Bewerbungshelfern. Sehr Vertrauenswürdig ;) Der eine Personaler sagt A, der nächste sagt B und der dritte zählt dir Pi auf.

Die Leute hier schildern dir Erfahrungen, entweder weil sie selbst das ganze schon öfter durchgemacht haben oder weil sie selbst zur Führungsebene gehören und sich mit Bewerbungen befassen. Wenn du das nicht hören und ernst nehmen willst und dich lieber nur auf X-beliebige Personaler Blogs etc. verlässt, dann bist du hier aber falsch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

" Da spreche ich die Person direkt an. Wollen Sie eine Standardantwort die ich per Google rausgesucht habe o. eine ehrliche Antwort die manche Leute schlecht bewerten würden? "

ich bewerbe mich auch in mittelständischen, produzierenden Unternehmen, die zuweilig als "patriachalisch" beschrieben werden. Obiges "Wollen Sie eine Standardantwort die ich per Google rausgesucht habe o. eine ehrliche Antwort die manche Leute schlecht bewerten würden? " würde als besserwisserischer  "Ausbruch aus dem Prozess" gewertet, passt nicht ins Unternehmen, weg damit.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"Wenn du das nicht hören und ernst nehmen willst und dich lieber nur auf X-beliebige Personaler Blogs etc. verlässt, dann bist du hier aber falsch."

Nööö, ich beleuchte halt alle Seiten, mit Quellen, und bei mind. 50% meiner Quelle steht da jemand mit Klarname dahinter, der kann sich einseitige Texte vermutlich nur bedingt erlauben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung