Zum Inhalt springen

BOS und danach weiter Arbeiten?


Empfohlene Beiträge

Hey,

kurz zu mir, ich bin 21 und habe vor 1,5 Jahren meine Ausbildung zur IT-Fachinformatikerin abgeschlossen. Ich bin aktuell befristet, bis Juli angestellt, und finde aktuell richtig schwer eine neue Stelle. Bin aktuell eher im 1st/2nd Level tätig und zwar bissl aber nicht viel Administrativ. Ich möchte auf jeden Fall mehr in die Tiefe gehen was das technische anbelangt und weg vom 1st level. Ich habe nur einen Realschulabschluss und da ich aktuell keine/schlecht eine neue Arbeit finde, bin ich am überlegen 1 Jahr in die BOS zu gehen. Ich spiele schon öfters mit dem Gedanken Wirtschaftsinformatik zu studieren, würde das aber am liebsten Berufsbegleitend machen. 
 

Meine Frage nun: Hat jemand von euch Erfahrung, ein Jahr in die BOS zu gehen, aber danach eine neue Stelle im aktuellen Bereich zu finden? 
 

Danke im Voraus für eure Hilfe.
 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Erfahrung mit genau dieser Situation habe ich nicht, aber je nach Region kann es bei der aktuellen Auftragslage vielleicht schwierig sein, etwas zu finden / in meiner Region (Köln/Aachen) sehe ich das im Moment nicht, gerade der IT-Bereich wird stark nachgefragt.

Vielleicht stellt Du mal Dein Bewerbungsanschreiben hier online, hier gibt es genug Leute, die das dann in die richtige Form pressen☺️
Andrerseits ist studieren natürlich ein lohnenswertes Ziel - wenn Du also das eine Jahr Schule finanziell gestemmt bekommst, wäre das natürlich auch eine Option / aber ob Du nach dem einen Jahr Schule einfacher als jetzt einen Job findest, kann man jetzt auch noch nicht erahnen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann auf jeden Fall sagen, dass bei mir im Studiengang die Leute mit abgeschlossenem Fachinformatiker (+ BOS) von den Unternehmen mit Handkuss für studienbegleitende Tätigkeiten genommen wurden. Wir hatten freie Auswahl von der Softwareentwicklung bis zur Systemadministration. Bei uns hat man auch im 1. Semester darüber hinweg gesehen, dass wir laut Stellenanzeige noch nicht im 3. oder 4. Semester waren.

Wenn es wegen Corona im Moment schwierig ist, ist die BOS ein guter Plan. Ich habe ohne Abitur/Fachhochschulreife studiert.

Du hast bei Vollzeit-BOS Anspruch auf Schüler-Bafög. Bei 3 Jahren Berufserfahrung könntest Du hinterher elternunabhängiges Bafög beim Studium beantragen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war selbst 1 Jahr lang auf der BOS und habe zum Glück bestanden 😉
Rechne mal mit einer durchschnittlichen Drop-out-Rate von 30 bis 50%.
Wenn man die Probezeit besteht hat man auch gute Chancen das Jahr zu bestehen.

BOS macht in meinen Augen nur Sinn, wenn man danach studieren geht.
Man kommt halt in eine "völlig andere Welt" was den Anspruch anbelangt.
Wenn du dich schon in der Realschule etwas schwer getan hast, dann würde ich mir die BOS nicht antun.
Ich hatte das Glück, dass ich faire Lehrer hatte.
Wäre ich in der ein oder anderen Klassen gewesen, so hätte ich höchstwahrscheinlich die Probezeit oder die Prüfung nicht bestanden.

In deiner Situation würde ich Arbeitslosengeld beziehen und schauen, was die Arbeitsagentur für (fachliche) Schulungen bieten kann.
Zusätzlich würde ich mich privat weiterbilden. Eigenes Lab und das ein oder andere Zertifikat erwerben.
Zwischendurch würde ich immer mal nach interessanten Stellen schauen und mich darauf bewerben.
Da du dich Vollzeit auf deine Weiterbildung konzentrieren kannst, bringt dir das sehr viel.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb SaJu:

Ich kann auf jeden Fall sagen, dass bei mir im Studiengang die Leute mit abgeschlossenem Fachinformatiker (+ BOS) von den Unternehmen mit Handkuss für studienbegleitende Tätigkeiten genommen wurden. Wir hatten freie Auswahl von der Softwareentwicklung bis zur Systemadministration. Bei uns hat man auch im 1. Semester darüber hinweg gesehen, dass wir laut Stellenanzeige noch nicht im 3. oder 4. Semester waren.

Wenn es wegen Corona im Moment schwierig ist, ist die BOS ein guter Plan. Ich habe ohne Abitur/Fachhochschulreife studiert.

Du hast bei Vollzeit-BOS Anspruch auf Schüler-Bafög. Bei 3 Jahren Berufserfahrung könntest Du hinterher elternunabhängiges Bafög beim Studium beantragen.

Danke dir für deine Antwort. Weißt du wie gut meine Chancen stehen, wenn ich mich nach der BOS auf eine normale Tätigkeit (so wie jetzt)? 
Wollte eigentlich immer bei der WBH nebenberuflich studieren. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb M Kreis:

Hallo

Erfahrung mit genau dieser Situation habe ich nicht, aber je nach Region kann es bei der aktuellen Auftragslage vielleicht schwierig sein, etwas zu finden / in meiner Region (Köln/Aachen) sehe ich das im Moment nicht, gerade der IT-Bereich wird stark nachgefragt.

Vielleicht stellt Du mal Dein Bewerbungsanschreiben hier online, hier gibt es genug Leute, die das dann in die richtige Form pressen☺️
Andrerseits ist studieren natürlich ein lohnenswertes Ziel - wenn Du also das eine Jahr Schule finanziell gestemmt bekommst, wäre das natürlich auch eine Option / aber ob Du nach dem einen Jahr Schule einfacher als jetzt einen Job findest, kann man jetzt auch noch nicht erahnen.

Vielen Dank für deine Antwort!:) 

Ja wenn ich Anspruch auf Bafög etc. habe, dann sollte ich das gestemmt bekommen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Variante 1:

  • stumpf weiter suchen

Variante 2:

  • sonstige Qualifizierungsmaßnahmen wahrnehmen
  • aus der Support-Schiene raus bewerben

Variante 3:

  • ein Jahr BOS machen & Fachhochschulreife an die Wand hängen
  • weiter Jobs als "nur gelernte Kraft" suchen, dieses Mal mit einem Jahr Praxis-Pause

Variante 4:

  • ein Jahr BOS machen
  • Fachhochschulreife nutzen und studieren
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du wirst auch nach der BOS direkt einen neuen Job finden. Keine andere Branche brummt so, wie die IT - Branche. Wenn du momentan nicht nur in kleinen Orten suchst, hast du sogar während Corona gute Karten. Such mal nach Stellen mit 100% Homeoffice. 

Wenn du schon mit einem Fernstudium liebäugelst, kannst du dir auch die ViBOS (Virtuelle Berufsoberschule Bayern) anschauen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2/7/2021 um 10:43 AM schrieb SaJu:

[...] Du hast bei Vollzeit-BOS Anspruch auf Schüler-Bafög.

...vorausgesetzt die Bedingungen für das Schüler Bafög sind alle erfüllt..

Am 2/7/2021 um 10:43 AM schrieb SaJu:

[...] Bei 3 Jahren Berufserfahrung könntest Du hinterher elternunabhängiges Bafög beim Studium beantragen.

... und die Bedingungen für das elternunabhängige Bafög sind auch erfüllt. Die 3 Jahre Berufserfahrungen schließen die Ausbildung nicht ein. Sie hat bisher erst 1,5 Jahre Berufserfahrung laut dem was sie schreibt. Müsste somit also nochmal 1,5 Jahre arbeiten, bis das für sie in Frage kommen würde. Je länger man aus der Schule raus ist, um so schwerer fällt einem im Normalfall ein Studium.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb SaJu:

Such mal nach Stellen mit 100% Homeoffice. 

Wie denn?

Suchmaschine meines Vertrauens spukt bei für mich relevanten Berufsbezeichnungen in Verbindung mit HomeOffice nur Stellen aus, die temporär im HO sind (je nach Firmenstandort keine Option) oder bei denn "HO-Tage nach Absprache möglich" ist, aber nicht zu 100%.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.2.2021 um 08:14 schrieb SaJu:

Du wirst auch nach der BOS direkt einen neuen Job finden. Keine andere Branche brummt so, wie die IT - Branche. Wenn du momentan nicht nur in kleinen Orten suchst, hast du sogar während Corona gute Karten. Such mal nach Stellen mit 100% Homeoffice. 

Wenn du schon mit einem Fernstudium liebäugelst, kannst du dir auch die ViBOS (Virtuelle Berufsoberschule Bayern) anschauen. 

Die ViBOS würde ja sogar zwei Jahre dauern. Dann macht doch generell die BOS eher Sinn als die ViBOS. Vorallem weil es mir in erster Linie auch darum geht, nicht Arbeitslos im Sommer zu sein.

 

Am 10.2.2021 um 10:12 schrieb Crash2001:

...vorausgesetzt die Bedingungen für das Schüler Bafög sind alle erfüllt..

... und die Bedingungen für das elternunabhängige Bafög sind auch erfüllt. Die 3 Jahre Berufserfahrungen schließen die Ausbildung nicht ein. Sie hat bisher erst 1,5 Jahre Berufserfahrung laut dem was sie schreibt. Müsste somit also nochmal 1,5 Jahre arbeiten, bis das für sie in Frage kommen würde. Je länger man aus der Schule raus ist, um so schwerer fällt einem im Normalfall ein Studium.

Ja mit dem Bafög wird es auch schwierig werden. Elternunabhängiges Bafög kann ich noch nicht kriegen im Sommer. Das Gehalt von meinem Vater wird auch bestimmt angerechnet aber er wird mich nicht freiwillig unterstützen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung