Zum Inhalt springen

Selber weiterbilden während der Ausbildung


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Moin!

Bin frisch 20 Jahre Alt, habe im Februar 2022 meine Ausbildung als FISI angefangen.

Bisher ist es leider so, dass ein Großteil der Arbeit 1st Level Support ist.

Welche Möglichkeiten (neben CCNA , den Online Kurs habe ich von der Schule gestellt bekommen) gibt es um sich selbstständig weiterzubilden, die am Besten auch was bringen für den Berufszweig als FISI?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

das gleiche trifft auch auf mich zu. Ich habe bisher auch 1st Level Support geleistet, jedoch auch vieles in dem Bereich mitnehmen können. Im Bereich Netzwerk und Server habe ich sehr wenig bis gar kein Einblick bekommen. Sei es Switche konfigurieren oder mal einen Server aufsetzen etc. kam nie dran. 

Ich bringe mir daher selber zuhause ein paar Grundlegende Sachen bei, wie zum Beispiel die theoretischen Inhalte von der Netzwerktechnik. Ich benutze außerdem den Packet Tracer von Cisco, wo ich mir manche Sachen genauer im Detail anschauen kann. Natürlich ist das kein Vergleich mit echten physikalischen Geräten. 

Des Weiteren hatte ich vor während der Ausbildung den CCNA zu machen, wo ich mich in letzter Zeit wieder dagegen entschieden habe, da ich keinen Bezug habe zu Netzwerktechnik in meine Ausbildungsbetrieb. Ich habe mir die Frage gestellt, ob es sich überhaupt lohnt jetzt den CCNA zu machen ohne Berufserfahrung in dem Bereich. 

Ich habe großes Interesse in vielen Bereichen der Informatik, sei es Cloud Architekturen, Netzwerktechnik, Cybersecurity etc. Gelernt habe ich aber folgendes (kann jeder anders empfinden): Mach dir keinen Stress, sondern versuch im Betrieb und in der Schule alles mitzunehmen was du kannst. Frag viel nach. Lies dich in Themen rein, die dich interessieren. Du musst jetzt nicht bspw. in Netzwerktechnik alles wissen, die Basics reichen in dem Fall vollkommen aus.

Ich werde mich zuhause selber weiterhin weiterbilden und mich außerdem gründlich auf die Prüfungen vorbereiten, da ich vorhabe meine Ausbildung zu verkürzen. 

Nach meiner Ausbildung werde ich mich wahrscheinlich wegbewerben und Stellen suchen, wo ich sehr viel lernen kann, das Gehalt ist mir anfangs relativ egal, was nicht bedeutet, dass ich den Mindestlohn haben will. 

 

Viele Grüße

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

War bei mir auch so und hat sich bis ins dritte Lehrjahr durchgezogen. Ich hab mir einen Homeserver zugelegt (Ebay für 3-400 Tacken geschossen), der einigermaßen taugt und dort dann Proxmox installiert und selber rumprobiert. Dazu hab ich mir noch einen Raspi geholt und "Projekte" durchgeführt wie PiHole installieren, Pi als NAS verweden verschiedenen Webserver aufsetzten usw. So hab ich viel gelernt zum Thema Netzwerk. Ende des 2.LJ bin ich dann in die Cybersecurity eingestiegen und hab auf TryHackMe die Paths absolviert und Challanges gemacht. Da hab ich auch nochmal extrem viel zum Thema Netzwerk und vorallem Netzwerksicherheit gelernt. Letztendlich hab ich meinen Abschluss geschafft und bin jetzt einer von 3 IT-Administroren in einem Mittelstand. Nicht gerade weil mein Betrieb da so super mitgeholfen hat (zumindest im Thema Netzwerk, hab dafür mehr Projektmanagement gelernt), sondern weil ich mich selbst für das alles interessiert hab und mich mit den Themengebieten beschäftigt hab.

YT Kanäle die mir geholfen haben:

https://www.youtube.com/@TheMorpheusTutorials

https://www.youtube.com/@Florian.Dalwigk

https://www.youtube.com/@_JohnHammond

https://www.youtube.com/@NetworkChuck

https://www.youtube.com/@JeffGeerling

um mal paar zu nennen.

Cheers

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Falls du während der Zeit im Unternehmen nicht ausgelastet bist, solltest du dich an deinen Ausbilder wenden. Falls dein Ausbilder dich nur als Supporter einsetzt, sollte das entsprechend im Berichtsheft stehen - vom Ausbilder gegengezeichnet.

vor 14 Stunden schrieb Mudkip:

im Februar

Einstieg mitten ins laufende Ausbildungsjahr? Die Inhalte der ersten Monate hast du nachgearbeitet und alle Inhalte des Ausbildungsrahmenplans und deiner zeitlichen Gliederung sitzen?

vor 15 Stunden schrieb Mudkip:

Welche Möglichkeiten [...] gibt es um sich selbstständig weiterzubilden

Budget? Wie viel Zeit soll es - zusätzlich zur Ausbildung - in Anspruch nehmen? Alle 1-2 Wochen mal eine Stunde oder täglich mehrere Stunden?

vor 14 Stunden schrieb Mudkip:

die am Besten auch was bringen für den Berufszweig als FISI?

Für welche Rolle in welchem Umfeld? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 22.11.2022 um 20:57 schrieb cortez:

Probiere dich in den nächsten Jahren aus.

Danke dir @cortez, auch @mojoo und @Clay61für die eigenen Erfahrungen/Vorschläge. Sowas habe ich mir mit dieser Frage hier erhofft 😄

Am 23.11.2022 um 07:51 schrieb allesweg:

Falls du während der Zeit im Unternehmen nicht ausgelastet bist, solltest du dich an deinen Ausbilder wenden.

Bin ich ja, nur zu viel Support. Mit unserem Ausbilder habe ich mich schon mit meinem ebenfalls unzufriedenen Azubikollegen gewendet, aber das Problem ist der klassiche Fachkräftemangel. Auch mein Abteilungsleiter will uns Projekte geben, aber es kommt immer was dazwischen 😕

 

Am 23.11.2022 um 07:51 schrieb allesweg:

Einstieg mitten ins laufende Ausbildungsjahr?

In Hamburg ist es möglich das Ausbildungsjahr im Februar zu starten. Hatten auch nur 3 (im Vergleich zu so 15 im August) Klassen bei der Einschulung der Berufsschule. Plane aber zu verkürzen, wäre dann (Ende?) Sommer 2024 fertig.

 

Am 23.11.2022 um 07:51 schrieb allesweg:

Budget? Wie viel Zeit soll es - zusätzlich zur Ausbildung - in Anspruch nehmen? Alle 1-2 Wochen mal eine Stunde oder täglich mehrere Stunden?

Wöchentlich wenige Stunden, wenige Hundert Euro im Monat. Am Besten etwas was ich am Nachmittag machen kann in der Firma für ne Stunde jeden Tag, wenn der Support weniger wird. Gibt aber auch schon gute Vorschläge

 

Am 23.11.2022 um 07:51 schrieb allesweg:

Für welche Rolle in welchem Umfeld? 

Meine Erfahrung ist sehr begrenzt, daher wäre einfach ein breites Umfeld ganz gut. Alles was FISI´s betrifft wird etwas sein was ich mir angucken kann um zu entscheiden wie interessant das für mich ist

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb Mudkip:

Meine Erfahrung ist sehr begrenzt, daher wäre einfach ein breites Umfeld ganz gut. Alles was FISI´s betrifft wird etwas sein was ich mir angucken kann um zu entscheiden wie interessant das für mich ist

FiSi ist am Ende nur eine IHK-Ausbildung und damit kann man viele Stellen/Berufe ausüben :)

  • Sysadmin/Systems Engineer (Windows/Linux)
  • Helpdesk/First-Level
  • Database engineer
  • Netzwerk-Admin
  • Cloud Engineer
  • DevOps Engineer
  • "Techniker" 
  • Security Engineer
  • .... 

Du kannst auch in andere IT Berufe gehen, wenn man die passenden Fähigkeiten hat.

  • Software Developer (wenn man programmieren kann)
  • Software Tester (wenn man das fachlich drauf hat)
  • Scrum Master (falls man kommunikativ und so weiter ist)
  • Product Owner 
  • ....

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 23.11.2022 um 07:42 schrieb mojoo:

War bei mir auch so und hat sich bis ins dritte Lehrjahr durchgezogen. Ich hab mir einen Homeserver zugelegt (Ebay für 3-400 Tacken geschossen), der einigermaßen taugt und dort dann Proxmox installiert und selber rumprobiert. Dazu hab ich mir noch einen Raspi geholt und "Projekte" durchgeführt wie PiHole installieren, Pi als NAS verweden verschiedenen Webserver aufsetzten usw. So hab ich viel gelernt zum Thema Netzwerk. Ende des 2.LJ bin ich dann in die Cybersecurity eingestiegen und hab auf TryHackMe die Paths absolviert und Challanges gemacht. Da hab ich auch nochmal extrem viel zum Thema Netzwerk und vorallem Netzwerksicherheit gelernt. Letztendlich hab ich meinen Abschluss geschafft und bin jetzt einer von 3 IT-Administroren in einem Mittelstand. Nicht gerade weil mein Betrieb da so super mitgeholfen hat (zumindest im Thema Netzwerk, hab dafür mehr Projektmanagement gelernt), sondern weil ich mich selbst für das alles interessiert hab und mich mit den Themengebieten beschäftigt hab.

YT Kanäle die mir geholfen haben:

https://www.youtube.com/@TheMorpheusTutorials

https://www.youtube.com/@Florian.Dalwigk

https://www.youtube.com/@_JohnHammond

https://www.youtube.com/@NetworkChuck

https://www.youtube.com/@JeffGeerling

um mal paar zu nennen.

Cheers

Hi bin eben auf das Forum gestoßen und wollte mich mal der Diskussion anschließen.

Ich habe im September meine Ausbildung zum FISI angefangen und habe die Möglichkeit, in der Berufsschule das CCNA als Zusatzzertifizierung zu absolvieren. Zudem habe ich den Vorteil, dass mein Ausbildungsbetrieb relativ klein ist (30 Mann) und ich der einzige Azubi bin, weshalb ich da die ungeteilte Aufmerksamkeit habe. Zudem kann ich firmenintern den RHCSA absolvieren was meine Linux-Kenntnisse erweitert, da ich davor fast keine Berührungspunkte hatte, jedoch gefällt mir Linux Tag zu Tag mehr. Ich persönlich interessiere mich auch im Thema Cybersecurity weshalb ich nebenbei ein Fernstudium Cybercrime/IT-Sicherheit Bachelor absolvieren möchte. Bin bereits auf Florian Dalwigk und NetworkChuck gestoßen welche stets interessante Videos zu den Themen herausbringen. Habe heute bereits die ersten Pfade in Tryhackme absolviert. Hättest du da noch paar Tipps, wie ich mich nebenbei im Thema Netzwerk fit machen könnte? Hab die letzten Tage mit dem Packet Tracer herumexperimentiert, jedoch ist das Thema noch sehr komplex für mich als Anfänger.

:)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Stunden schrieb Mudkip:

Plane aber zu verkürzen, wäre dann (Ende?) Sommer 2024 fertig.

Ach du bist noch im ersten Jahr der Ausbildung. Das ist doch noch sehr sehr entspannt. Konzentriere dich auf deine Zwischenprüfung, dass bringt dich glaube ich momentan am meisten weiter.

vor 12 Stunden schrieb Mudkip:

Mit unserem Ausbilder habe ich mich schon mit meinem ebenfalls unzufriedenen Azubikollegen gewendet,

Bei mir lief es ähnlich, die erste hälfte der Ausbildung habe ich eigentlich nur Support gemacht, aber rückblickend hat es mir auch geholfen. Ich habe gelernt mit Leuten zu reden. Jeder lernt sein Fachvokabular, allerdings musst du auch in der Lage sein, es so zu verwenden dich ein Laie versteht. 

Gerade jetzt, wo ich viel mit Leuten zu tun habe, die studiert haben und einen Master/Doktor/Professor haben, merke ich das ist alles andere als Selbstverständlich und einfach. 

Vielleicht hilft dir das da noch die ein oder andere Challenge zu suchen und zu finden.

vor 12 Stunden schrieb Mudkip:

Meine Erfahrung ist sehr begrenzt, daher wäre einfach ein breites Umfeld ganz gut. Alles was FISI´s betrifft wird etwas sein was ich mir angucken kann um zu entscheiden wie interessant das für mich ist

Hier wäre doch ein schöner Ansatz mit deinem Ausbilder. Guck, dass du während der Ausbildung deine Nase in so viele Themen wie möglich Stecken kannst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb UID0:

Hi bin eben auf das Forum gestoßen und wollte mich mal der Diskussion anschließen.

Ich habe im September meine Ausbildung zum FISI angefangen und habe die Möglichkeit, in der Berufsschule das CCNA als Zusatzzertifizierung zu absolvieren. Zudem habe ich den Vorteil, dass mein Ausbildungsbetrieb relativ klein ist (30 Mann) und ich der einzige Azubi bin, weshalb ich da die ungeteilte Aufmerksamkeit habe. Zudem kann ich firmenintern den RHCSA absolvieren was meine Linux-Kenntnisse erweitert, da ich davor fast keine Berührungspunkte hatte, jedoch gefällt mir Linux Tag zu Tag mehr. Ich persönlich interessiere mich auch im Thema Cybersecurity weshalb ich nebenbei ein Fernstudium Cybercrime/IT-Sicherheit Bachelor absolvieren möchte. Bin bereits auf Florian Dalwigk und NetworkChuck gestoßen welche stets interessante Videos zu den Themen herausbringen. Habe heute bereits die ersten Pfade in Tryhackme absolviert. Hättest du da noch paar Tipps, wie ich mich nebenbei im Thema Netzwerk fit machen könnte? Hab die letzten Tage mit dem Packet Tracer herumexperimentiert, jedoch ist das Thema noch sehr komplex für mich als Anfänger.

:)

Morgen, erst mal freuts mich das du dich so für IT interessierst. 

Du meintest du hast im September die Ausbildung angefangen, ich gehe davon aus du hast noch keine Vorkenntnisse im IT Netzwerk Bereich. Lass das in der Berufsschule erst mal auf dich zukommen es hängt viel mehr mit dran als man am Anfang denkt. Aber wenn du dich vorher schon dafür Interessierst dann beschäftige dich erst mal mit IPv4 Adressen, Netzwerktopologien, Netzwerkdiensten und Geräten. Das sind so die Grundlagen um ein Netz überhaupt aufbauen zu können. Der YT Kanal den ich dir Verlinke ist zum Thema CCNA meiner Meinung nach sehr gut und es gibt vorgebaute LABs im Packet Tracer dazu.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb UID0:

Ich habe im September meine Ausbildung zum FISI angefangen [...] ich nebenbei ein Fernstudium Cybercrime/IT-Sicherheit Bachelor absolvieren möchte.

Gleich zu Beginn der Ausbildung zusätzlich ein begleitendes Studium? Das dir bevorstehende Zeitpensum ist dir bewusst? Und wieso absolvierst du nicht direkt ein (duales) Studium?

 

@Mudkip 

vor 21 Stunden schrieb Mudkip:
Am 23.11.2022 um 07:51 schrieb allesweg:

Falls du während der Zeit im Unternehmen nicht ausgelastet bist, solltest du dich an deinen Ausbilder wenden.

Bin ich ja, nur zu viel Support. Mit unserem Ausbilder habe ich mich schon mit meinem ebenfalls unzufriedenen Azubikollegen gewendet, aber das Problem ist der klassiche Fachkräftemangel. Auch mein Abteilungsleiter will uns Projekte geben, aber es kommt immer was dazwischen 😕

Dann weist sie nochmals auf ihre vertraglich eingegangen Verpflichtung hin, dokumentiert es im Berichtsheft. Notfalls müsst ihr mit der IHK in Kontakt treten. 

 

vor 21 Stunden schrieb Mudkip:

Meine Erfahrung ist sehr begrenzt, daher wäre einfach ein breites Umfeld ganz gut. Alles was FISI´s betrifft wird etwas sein was ich mir angucken kann um zu entscheiden wie interessant das für mich ist

Such dir IT-Stellenausschreibungen für Berufseinsteiger raus und lies die Aufgabenbeschreibungen. Dann schaust du bei den dir gefallenden nach den Anforderungen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb allesweg:

Such dir IT-Stellenausschreibungen für Berufseinsteiger raus und lies die Aufgabenbeschreibungen. Dann schaust du bei den dir gefallenden nach den Anforderungen

Das ist ein guter Tipp, danke

 

vor 4 Stunden schrieb allesweg:

dokumentiert es im Berichtsheft

Alles erledigt. Steht immer sehr schön drin ala: "140 Stunden IT-Support" / Monat

Bearbeitet von Mudkip
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung