Zum Inhalt springen

THW vs. Wehrpflicht


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich hab da eine brisante Frage...

Wie ja nun hinlänglich bekannt, gilt in Deutschland die Wehrpflicht! Ich habe aber absolut keine Lust, mich 9 Monate aus dem Geschäft zurückzuziehen und suche nun nach Alternativen, wie z.B. dem THW.. hat jemand Erfahrung damit? Wie läuft das ab?

Danke im Voraus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 50
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Hi Leute,

Was sind das fuer Zeiten? Frueher hat man wenigstens aus GEWISSENSGRUENDEN den Wehrdienst verweigert, heute hat man "keine Lust"... :-(

Aber was reg ich mich auf?

Ein paar Fakten: Man kann sich allgemein bei Zivil- und Katastrophenschutzverbaenden engagieren (Nicht nur dem THW). Dies tut man 7 Jahre lang. (mind.) Da der Gesetzgeber der Meinung war, das man mit diesem dienst der Gesellschaft ebenso dienen kann, wie mit dem Wehrdienst, wird derjenige, der die mind. 7 Jahre mitmacht, vom Wehrdienst freigestellt.

Details gibts hier:

http://www.landkreis-ludwigsburg.de/dienstleistungen/wehrausnahmen/wehrausnahmen.html http://www.mainz.de/service/rathaus/aemter/amt32/serv205.htm

Gruss, Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von promillo:

<STRONG>Hi Leute,

Was sind das fuer Zeiten? Frueher hat man wenigstens aus GEWISSENSGRUENDEN den Wehrdienst verweigert, heute hat man "keine Lust"... :-(

Aber was reg ich mich auf?

</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke erstmal für die ersten Antworten und die Links...

ABER: mir geht es nicht um Gewissensgründe oder sonstwas, ich spiele auch gern mal CS und baller einem die Rübe vom Hals... mir geht es um sinnlos verschwendete 9 Monate auf dem Arbeitsmarkt.. deshalb suche ich nach Ausweichmöglichkeiten... keine Lust war bissl dumm formuliert ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also es gibt genug Möglichkeiten deine Arbeitszeit nicht sinnlos zu verschwenden.

Frag mal in den Krankenhäusern nach, die suchen immer EDV-Zivis ;)

Bei der Bundeswehr hast du nach den 3 Monaten Grundausbildung auch die Chance etwas im Bereich EDV zu machen, sowas wird immer gesucht.

Vom THW oder sonsigen Sachen kann ich nur abraten, ein Freund von mir macht das, dort muss man ca. 1 man im Monat zu einer "Besprechung" oder "Fortbildung" (meistens am Wochenende) und kann auf grösseren Veranstaltungen wie z.B. Konzerten erste Hilfe leisten (eigentlich garnet so schlecht ;)).

Leider fallen solche Sachen dann immer auf Wochenenden wo man was vor hat ;)

Musst du wissen, informier dich doch mal was es für Möglichkeiten gibt bei dir im Ort.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also THW kann ich nur abraten, mein cousin macht das und es hat ja schonmal jemand erwähnt, es versaut einem fast jedes Wochenende, ich bin gerade auf dem Weg ausgemustert zu werden *freu* aber ist noch nicht sicher hab da mit meinen allergien aufgetrumpft, ansonsten solls auch klappen wenn man sich als Psycho darstellt, gehts zur Musterung und fragt als erstes "Wann gibts Waffen" "Wann darf ich jemanden erschiessen", das hat bein nem Kumpel geklappt den haben sie wieder heim geschickt, aber es kann natürlich auch nach hinten losgehen..........

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zitat:

------------------------------------------------------

ABER: mir geht es nicht um Gewissensgründe oder sonstwas, ich spiele auch gern mal CS und baller einem die Rübe vom Hals...

----------------------------------------------------------

naja ich zock zwar auch und baller für mein leben gern, spiel auch manchmal gotcha, aber es ist doch was anderes ne textur zu erschiessen oder mit Farbkugeln um sich zu ballern denk ich, ich würd nie nen menschen erschiessen, wenn die sagen geh in Krieg *lol* die können mich mal, wenn ich an der Front steh und der Kommandant ruft "los Angriff", dann fang ich an in die entgegengesetzte Richtung zu laufen......

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 03. September 2001 15:27: Beitrag 2 mal editiert, zuletzt von dirk12345 ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@LgmDan:

Im 2 Link stehen u.a. das rote Kreuz, DLRG, THW, freiwillige Feuerwehr, ASB, MHD und diverse spezifische Aufgaben, die man in Mainz erfuellen kann.

Es sollte in deiner Stadt/Gemeinde sicherlich moeglich sein, aehnliches zu finden, die erstgenannten Institutionen sind natuerlich ueberregional und koennen ueberall gewaehlt werden(FFW natuerlich auch auf Wohnort bezogen;-).

Damit ist eine grosse Auswahl an verschiedensten Moeglichkeiten gegeben.

Dann zu den angeblich verschwendeten 9 Monaten:

Der Sinn des Wehrdienstes besteht darin, das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes zu verteidigen. Ohne diese Freiheit haettest Du weder die Moeglichkeit, den Dienst im Katastrophenschutz zu leisten und dafuer nicht zum Wehrdienst herangezogen zu werden, noch haettest Du das Recht, aus Gewissensgruenden den Wehrdienst zu verweigern. Diese Rechte fielen nicht vom Himmel, sie wurden (im Falle der Bundesrepublik) mit dem Blut von Soldaten erkauft, die uns von der Nazidiktatur befreien mussten. Heute haben wir eine einigermassen gesicherte Demokratie (Waffen"rechts"verschaerfung hin oder her;-) , die es verdient, weiterhin verteidigt zu werden. Was daran Verschwendung sein soll, weiss ich nicht.

Dazu ein immer wieder wichtiger Tipp: Geh zu deinem Wehrdienstberater im fuer Dich zustaendigen KWEA. Dort kannst Du Dich direkt ueber Einsatzmoeglichkeiten im Rahmen des Grundwehrdienstes fuer EDV-ler erkundigen, sowie auch Infos ueber eine Verpflichtung zu laengerem Dienst bekommen.

Gruss, Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es scheint ja dem Geist der Zeit zu entsprechen, den Dienst an der Waffe zu verweigern. Aus meiner Stufe (ca. 110 Leute)

sind 3(!!!!) zum Bund gegangen (u.a. ich *g*), der rest hat verweigert. Die Leute die verweigern haben IMO noch keinen Gedanken an ihre Freiheit verschenkt, in der sie hier leben.

Und mehr erlebt hab ich auf See allemal als in irgendeinem Altersheim...

Das mir jetzt keiner mit "Was meinst du was passiert wenn keiner mehr zivi macht?" kommt, früher gabs auch keine zivis...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Sinn des Wehrdienstes besteht darin, das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes zu verteidigen. Ohne diese Freiheit haettest Du weder die Moeglichkeit, den Dienst im Katastrophenschutz zu leisten und dafuer nicht zum Wehrdienst herangezogen zu werden, noch haettest Du das Recht, aus Gewissensgruenden den Wehrdienst zu verweigern. Diese Rechte fielen nicht vom Himmel, sie wurden (im Falle der Bundesrepublik) mit dem Blut von Soldaten erkauft, die uns von der Nazidiktatur befreien mussten. Heute haben wir eine einigermassen gesicherte Demokratie (Waffen"rechts"verschaerfung hin oder her;-) , die es verdient, weiterhin verteidigt zu werden. Was daran Verschwendung sein soll, weiss ich nicht.

--------------------------------------------------------

Ich danke meinen Vorfahren für diese Freiheit..

Warum mussten wir denn unsere Rechte freikämpfen?? Weil die Nazis von Ausserhalb kamen?? Sicher nicht.. da haben verdammt viele Deutsche falsch gedacht und gehandelt (NSDAP gewählt)..ich sehe nicht ein, warum ich in irgendwelchen Schlammlöchern dafür geradestehen sollte...

Die Waffenrechtsverschärfung sollte man so regeln, dass überhaupt keine Waffen mehr produziert werden dürften (weltweit).. den wenn keiner angreifen kann, muss man auch nichts verteidigen..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von LgmDan:

<STRONG>

Die Waffenrechtsverschärfung sollte man so regeln, dass überhaupt keine Waffen mehr produziert werden dürften (weltweit).. den wenn keiner angreifen kann, muss man auch nichts verteidigen..</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Dagegen:

<STRONG>Guten Morge,

genau Details kann ich euch auch nicht sagen, nur soviel:

Vom THW wuerde ich grundsaetzlich abraten weil du dich fuer mehr als 10 Jahre binden muesstest, da wuerd ich mir lieber eine Stelle in einer soz. Einrichtung suchen, da meine 10 Monate absitzen und dann gut so.</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Genau! @Kai! Der hat recht.

Ich bin auch beim THW und bin voellig zufrieden!

7 Jahre klingt happig, aber du musst beachten, dass im Gesetz steht, dass sie dein Berufsleben nicht beeintraechtigen duerfen. So, du musst in etwa alle 2 Wochen einmal fuer 4 h hin. Das ist Pflicht. Wenn du was zu tun hast(zb. seminar) laesst sich darueber sicher reden.

Natuerlich musst du ein bischen Freizeit opfern. ZB. veranstaltet das THW bei uns ab und zu mal ne Disco...und du musst beim Aufbauen helfen...ne, du musst nicht, aber wir machen es alle freiwillig :).

3 gute Gruende fuer das THW:

1. Du findest neue Freunde (schau dir aber dein THW vorher an :))

2. Du wirst selbststaendiger...wie Kai schon sagte...bekommst Handwerkliches Geschick. (PS: beim THW gilt Teamwork, niemand wird dich zwingen, irgendwas superschweres alleine zu buckeln!)

3. Du kannst deine Lehre oder sonstiges weiterfuehren.

Es gibt noch mehr Vorteile...einziger Nachteil: 7 Jahre. Aber ob daraus nicht mal weniger werden?

Ich kann jedenfalls nichts gegen das THW sagen. Es ist eine geniale Alternative zum Bund...nur musst du ein wenig Freizeit opfern.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, und am besten verbietet man auch noch Handkanten, man denke nur an die Karateka :-)

Na, ich danke mal, Dein letzter Satz war nicht wirklich ernst gemeint.

-----------------------------------------------

Im Gegensatz zur Bundeswehr und den Schusswaffen steht hinter dem Karate ein jahrtausendalte Philosophie..

Was ist an diesem Satz nicht ernst gemeint??

Wenn niemand angreifen kann, muss man auch nichts verteidigen....

P.S. aus welchem rechten Lager kommst du???

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Wehrpflicht ist ein nutzloses Relikt. Was heute vielleicht noch angebracht wäre, ist ein festes Berufsheer. Und das wars auch schon. Einen Haufen Teenies zum Panzerschruppen abzukommandieren, halte ich nicht fuer sinnvoll.

Und was ich sowieso nicht einsehe ist, dass Mädels nicht wehrpflichtig sind (soviel zur Gleichberechtigung).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von DocNeo:

<STRONG>Die Wehrpflicht ist ein nutzloses Relikt. Was heute vielleicht noch angebracht wäre, ist ein festes Berufsheer. Und das wars auch schon.

</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Moe:

<STRONG>Es scheint ja dem Geist der Zeit zu entsprechen, den Dienst an der Waffe zu verweigern. Aus meiner Stufe (ca. 110 Leute) sind 3(!!!!) zum Bund gegangen (u.a. ich *g*), der Rest hat verweigert.</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung