Zum Inhalt springen

Wie wichtig sind Mathematiknoten?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr!

Ich besuche zur Zeit die 11. Klasse eines Gymnasiums und habe vor mich dieses Jahr als FIAE bei mehreren Firmen zu bewerben, damit ich nächstes Jahr, nachdem ich mein Abi (hoffentlich

:D ) haben werde, gleich mit der Ausbildung beginnen kann.

Nun kommen bei mir ein paar Zweifel auf, da zZ. auf 8 Punkten (3) in Mathe stehe und eigentlich vorhatte mich auch bei größeren Firmen zu bewerben. Nehmen die mich da überhaupt (ich hab in Informatik immerhin 15 Punkte, das ist ne 1)? Dazu kommt noch, dass ich ein Mädel bin und die Befürchtung hab, deswegen besonders 'streng' begutachtet zu werden. :o

Wie war das denn bei euch? Mit welcher Mathenote habt ihr euch beworben?

Liebe Grüße, december =)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dazu kommt noch, dass ich ein Mädel bin und die Befürchtung hab, deswegen besonders 'streng' begutachtet zu werden.
Diese Befürchtung brauchst Du nicht zu haben. Wenn jemand so denken sollte, dann ist er aus dem vorvorvorletzten Jahrhundert.

Mathenoten sind sehr wichtig. Ich hätte wegen meiner schlechten Leistung in Mathe beinahe nicht die Zustimmung für die Umschulung zum FIAE bekommen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo december,

auf jeden Fall brauchst Du Dir mal keine Gedanken machen, daß Du "strenger begutachtet" wirst, nur weil Du ein Mädel bist.

Und wenn, dann ist es das Unternehmen heutzutage eh nicht wert dort zu arbeiten oder gar sich ausbilden zu lassen!!!

Große Firmen schauen sicherlich genauer auf die Noten, aber dies sollte Dich nicht einschüchtern lassen Deine Ziele zu erreichen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich muss CyberDemon zustimmen. Mädchen haben keine schlechteren Chancen. In manchen Betrieben sogar bessere, weil die Betriebe eine Frauenquote haben möchten...

Mathenoten sind schon wichtig, aber mit 8 Punkten brauchst du dich ja nicht verstecken. Wir hatten hier sogar einen zum Vorstellungsgespräch der 2 Punkte in Mathe hatte (und er hat den Test komischerweise trotzdem als Bester absolviert) ;)

Und es zählt ja oft nicht nur die letzte Note, sondern die letzten 4.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also gute Mathe Noten machen es natürlich um einiges leichter. Viele Leute schauen nur auf die Noten und wenn denen da was nicht passt dann kommste noch nicht mal dazu nen Wörtchen persönlich mit denen zu reden. Aber bei 8 Punkten würde ich mir da keine Gedanken machen. Ich habe es mit ABI und einem Punkt in Mathe auch geschafft ;) Gut ich hatte auch 15 Punkte in Informatik, das fand der Chef dann etwas merkwürdig, das war der Grund warum er mich dann mal zu nem Vorstellungsgespräch eingeladen hat :P

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das sind ja alles sehr ermuternde Antworten, danke! :)

Ich werd mich eben einfach bei den Firmen bewerben, man hat ja nichts zu verlieren! Und für die nächste Matheklausur werd ich nochmal ordentlich büffeln. :D

Und ja, das mit den Vorurteilen sollte wohl langsam wirklich der Vergangenheit angehören, aber es gibt ja immer noch ein paar Chefs, die das anders sehen, leider. :o

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich habe damals in den Leistungskursen Mathematik und Informatik das Abi gemacht. In Mathe habe ich immer 7-8 Punkte gehabt. Nach meiner Ausbildung habe ich dann ein berufsbegleitendes Studium gemacht und im Rahmen des Studiums habe ich die beiden Mathe-Klausuren jeweils mit 1,0 bestanden.

Gruß

vplus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Ich werd dieses Jahr mit meiner Ausbildung als FISI fertig. Ich arbeite auch bei einem großen Konzern dessen Gründer mal Telegraphenmasten aufgestellt hat ;)

Ich weiß von unseren Ausbildern dass hier bei uns Noten eher eine zweitrangige Rolle spielen. Es sollte zuerst das Erscheinungsbild der Bewerbung passen (Foto, Lebenslauf, Rechtschreibung).

Hier werden eigentlich alle Leute zum Einstellungstest einmgeladen die a) ne gute Bewerbung hatten und B) in keinem Fach ne 5 oder 6 Stehen haben oder fast nur 4er.

Selbst mit nem 4er in ein bis zwei Fächern hat man hier noch eine Chance FISI zu werden.

Also mach dir keine so großen Gedanken.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für die Einstellung sind die Noten schon wichtig. Komischerweise aber wird sonst kaum wert drauf gelegt (in der Berufsschule sowie der Prüfung).

Vielfach ist aber deine Persönlichkeit entscheidender. bei mir wurde die Physiknote bemängelt, aber als ich erklärte wieso ich da net so gut bin und man meinte ich setze mich ein, hat man mich anderen Bewerbern vorgezogen. Gute Noten zu haben heisst nämlich nicht ein guter Auszubildender zu sein. Das ist sehr von derPersönlichkeit abhängig.

Wenn man deine Bewerbung durchblättert schaut man aber leider aufgrund der Masse an Bewerbungen meist auf die Noten als erstes Auswahlkriterium...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hi,

also ich für meinen teil war in mathe keine große leuchte, dafür habe ich aber im vorstellungsgespräch überzeugen können.

ich weiß nicht, wie es bei anderen firmen so ist ... aber wenn sie dich zu nem test einladen, dann besteht ja auch die möglichkeit, da unter zu kommen =)

da kommt noch hinzu, dass mathe ja nicht das einzige ist, was man als fachinformatiker braucht. bei uns im öffentl. dienst jedenfalls waren auch gute deutsch- und englischkenntnisse gefordert und wenn du dann noch wirtschaft hattest haben die dich mit kußhand genommen :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du solltest auf jeden Fall nicht nur durch Noten glänzen. Die erleichtern zwar das ein oder andere, aber sie sind eben nicht alles.

Achte auf eine ordentliche Bewerbung, das ist oft das erste Auswahlkriterium und auf eine ausreichende Vorbereitung - sprich erkundige dich wenn du eingeladen wurdest was genau das Unternehmen macht und wo evtl. Dein Einsatzgebiet genau ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das sind ja alles sehr ermuternde Antworten, danke! :)

Ich werd mich eben einfach bei den Firmen bewerben, man hat ja nichts zu verlieren! Und für die nächste Matheklausur werd ich nochmal ordentlich büffeln. :D

Ich würde sagen, noch ist nichts verloren.

Auf meinem Abiturzeugnis steht bei Mathe von 12.1 nach 13.2:

4 3 3 2

Die Tendenz hat die schlechten Noten am Anfang gut wettgemacht. Also, den Kopf nicht in den Sand stecken und versuchen, es in Zukunft besser zu machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi December!

Also ich hab folgende Erfahrung bei mir gemacht:

Ich hatte u.a. Mathe Lk und hab da ... naja, sagen wir mal nicht besonders gut abgeschnitten (2, 2, 3, 6 Punkte) und habe trotzdem 3 Stellenangebote bekommen (2x Rheinland-Pfalz, 1x NRW). Meine anderen Noten waren auch nicht so besonders, hab nen Abi-Schnitt von 3,2 *schäm* völlig unter meinen Möglichkeiten! Aber in Informatik war ich ziemlich gut. Ich denke, dass die Noten nicht immer das Entscheidende sind, sonst hätte ich nicht so viele Zusagen bekommen. Wichtig ist auch, dass der Einstellungstest gut gemeister wurde und das Vorstellungsgespräch gut läuft. Du musst dich halt nur gut präsentieren, das ist m.M.n das Ausschlaggebende

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bei der Suche nach nem Ausbildungsplatz kann ich auch ein Lied singen... habe 75 Bewerbungen von Anfang dezember 04 bis Mai 05 geschrieben (in Bayern). ;) hatte 16 Vorstellungsgespräche und insgesamt 2 Zusagen.. einmal Informatikkaufmann und einmal FIAE.. hab mich für den FIAE entschieden.. warum? die haben mir als erstes zugesagt und nach 3 Tagen hatte ich schon den Ausbildungsvertrag im Briefkasten. (war total baff) aufeinmal geht`s dahin :) naja....

habe Realschule 2001 abgeschlossen mit ner 5 in Physik :( und 4 in Mathe) anschließend Ausbildung zum Bürokaufmann und jetzt mach ich gerade BOS / Wirtschaftszweig (wegen kaufm. Ausbildung) weiss nicht ob ichs schaffe ..mal sehen, aber den Vertrag hab ich ja schon und somit bräucht ich mein Abi eh nicht mehr, da ich vorhabe für immer in dieser Branche zu bleiben.

Man sieht ein total verplanter Lebenslauf :)

mfg Alex

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung