Zum Inhalt springen

Name der Flüssigkeit in der Festplatte


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Wie heißt allerdings die Flüssigkeit die man auf die Scheiben aufträgt. Oder braucht man des nicht??

Flüssigkeit? :eek

Das Gehäuse der Festplatte ist staubdicht, aber nicht luftdicht abgeschlossen: durch eine kleine Öffnung mit einem Filter kann Luft eindringen oder austreten. Diese Öffnung darf in der Regel nicht verschlossen werden.

Wäre ja schlimm, wenn die Festplatte dann auslaufen oder austrocknen würde ;)

Und zu deinem Vorhaben:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also die platte ist bissle älter die daten habe ich schon gerettet.

Bloß ich wollte es mal selber ausprobieren einen reinraum kann man schon selber machen..also bremsflüssigkeit wird wohl weniger helfen.

Ein paar hundert € für ne Datenrettung auszugeben ist ja schon bescheuert. Ich wollte mal schauen ob man es auch selber machen kann. Die Flüssigkeit ist damit da damit die Nadel nicht die Scheiben in denen Platten verkratzt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

einen reinraum kann man schon selber machen
Nein, kannst du nicht, jedenfalls nicht mit Hausmitteln und in der für Festplatten geforderten Reinheit. Staubwischen alleine hilft da nicht.

also bremsflüssigkeit wird wohl weniger helfen.
War wohl auch eher scherzhaft gemeint.

Ein paar hundert € für ne Datenrettung auszugeben ist ja schon bescheuert.
Durchaus nicht und manchmal die einzige Möglichkeit, die Daten zu retten.

Die Flüssigkeit ist damit da damit die Nadel nicht die Scheiben in denen Platten verkratzt.
Lies bitte die Zitate von Jesterday noch einmal und erklär mir dann bitte, wo bei einem Luftpolster eine Flüssigkeit benötigt wird.

BTW: kannst du die Schreib-Leseköpfe (Nadeln gibt es nur beim Oldstyle-Plattenspieler) im Nanometerbereich ausrichten?

Vergiss dein Vorhaben. Wenn du eine moderne HD aufschraubst, ist sie Elektronikschrott.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lies bitte die Zitate von Jesterday noch einmal und erklär mir dann bitte, wo bei einem Luftpolster eine Flüssigkeit benötigt wird.

Ganz einfach: Es gab mal ne ganze Zeit lang flüssigkeitsgelagerte Festplatten.

Waren damals so in der Größenordnung von 20 bis 40 GB.

Das wurde wohl gemacht, damit sie leiser und nicht so warm werden.:D

Den einzigen Grund, den ich wüsste, eine uralte (!) Festplatte aufzumachen, wäre folgendes:

- Deckel ab, aufdrehmeln, ganz dünnes Plexiglas rein, LEDs ins Gehäuse löten

Und dann die Platte mit laufenden Scheiben als Modding-Gag laufen lassen.:D

Aber mehr kann sie dann auch nicht mehr, als manche leute verdammt beeindrucken.;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ganz einfach: Es gab mal ne ganze Zeit lang flüssigkeitsgelagerte Festplatten.
Das bezieht sich aber einzig und allein auf die Lagerung der Plattenachse im Rotationsmotor. Die Plattenstapel laufen nicht in einer Flüssigkeit. Wie stark soll denn dann der Motor sein, damit er den Widerstand überwindet?
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

[...] Bloß ich wollte es mal selber ausprobieren einen reinraum kann man schon selber machen..also bremsflüssigkeit wird wohl weniger helfen.

zum reinraum: ich bezweifle, dass du je im leben in einem reinraum gestanden bist. "selbst machen" ist wohl schwer, da einem normalen raum einiges fehlt, was ein reinraum braucht. mein vorschlag wäre, mal die norm ISO 14644 und subartikel durchzulesen.

Ein paar hundert € für ne Datenrettung auszugeben ist ja schon bescheuert..

wo angemessen und erforderlich, ist jenewelche sicherlich mehr als ein paar hundert euro wert und keineswegs bescheuert. aber ich denke, du gehst da vom kleinen otto normal(festplatten)verbraucher aus.

Ich wollte mal schauen ob man es auch selber machen kann. Die Flüssigkeit ist damit da damit die Nadel nicht die Scheiben in denen Platten verkratzt.

und das ganze nochmal in deutsch? welche nadel? :eek

s'Amstel

den immer wieder wundert, welch obsonderliche fragen gestellt werden :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ok also es kann sein das die neueren platten nicht mehr mit flüssigkeiten auf denen scheiben ausgestattet sind. Es stimmt ich stand noch nie im reinraum aber ich weiß wie es dort sein kann. Ich wollte nur mal schauen ob man es auch selber machen kann.

Um Rettung von Filme oder Musik Dateien sollte man nicht unbedinkt Firmen wie Ontrack aufsuchen. Aber sobald man wichtige Dokumente braucht die nach eine Crash verloren gegangen sind, da ist es eher sinnvoll.

Mit dem Nadel meinte ich des dreieck (weiß net wie es heißt) was auf die Scheiben zu greift und die Daten von der Festplatte zu lesen.

den immer wieder wundert, welch obsonderliche fragen gestellt werden
also des ist nur reine neugier um sich weiter zu bilden.

Ich bin kein Fachinformatiker aber in dem Beruf kann man sich sehr gut weiter bilden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung