Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Servus ihr WLAN-Gurus, ich bin aktuell auf der Suche nach eine Software um WLAN-Netze im KMU Bereich zu messen. Ich kenne aktuell nur die Software Ekahau, diese ist aber für meine Zwecke deutlich zu teuer. Im Endeffekt will ich beim Kunden einfach sauber die WLAN Abdeckung messen und dokumentieren. Vlt. hat ja jemand von euch Erfahrung in dem Bereich. Grüße
  3. _n4p_

    Homelab

    Ist schon klar, aber da schau ich mir lieber paar videos an oder lese Doku bzw Blogs. Und solange das Wissen primär für den aktuellen Arbeitgeber erworben wird, opfere ich dafür sowenig Freizeit wie möglich. Über ein Homelab denke ich ab und an mal nach, gibt aber zuviele Punkte die dagegen sprechen (Lautstärke, Stromverbrauch, Platz, ..) Letztlich ist auch die Motivation nicht besonders groß in der Freizeit Dinge auszuprobieren. Um relevante Sachen zu testen gibt es auf Arbeit Testserver.
  4. Ersteres machte mir Angst. Zweiteres beruhigte mich wieder ungemein.
  5. Nee meine Katzen sind ja wohlerzogen und kratzen nur da wo sie dürfen. Stattdessen bin ich launisch und mäkelig, kotz ab und zu auf den Teppich oder verfolge äußerst angespannt Mücken, Fliegen, Motten mit den Augen (aber wedel dabei nicht mit Schwanz!)
  6. Heute
  7. Ich würde ja immer noch Info oder ähnliches, z.B. technische Informatik (hier sollte noch mehr anrechenbar sein) studieren. Das ganze sollte man an einer FH in 2 Jahren locker durchziehen können, nach 1 Semester halt Werkstudentenjob suchen und fertig. Wer ziemlich gut M/Ph an der Uni studiert hat, wird an der FH keine Probleme bekommen. Wenn in der Nähe würde ich sogar das empfehlen: http://studienangebot.rub.de/de/it-sicherheit-informationstechnik/bachelor-1-fach
  8. Ich weiß, dass man für jeden Beruf Durchsetzungsvermögen braucht. Deswegen meinte ich ja, dass man ohne Autorität keinen Erfolg hat. Es waren alle beiden Klassen, mit denen ich nicht zu Recht gekommen bin. Ich weiß nicht genau, was du damit meinst. Ich will nicht einer dieser Kinderhasser Lehrer werden, die ihr ganzes Leben nur verarscht werden. Da nehme ich lieber jede andere Arbeit z.B. als Calll Center Mitarbeiterin oder als Verkäuferin an zur Not zum Mindestlohn. Ich weiß, dass der neue Weg schwierig und etwas riskant ist. Vielleicht hast du das auch falsch verstanden. Aber wenn ich die Ausbildung beginne, kann ich mich nicht auf die Trainee Stelle bewerben und wenn ich die Ausbildung nur absage wegen der Trainee Stelle, wäre mir das Risiko zu groß, die Stelle nicht zu bekommen. Ich sehe meine Durchsetzungsprobleme als unüberwindbar an. Das Referendariat hätte ich vermutlich geschafft, weil die Schüler bei Unterrichtsbesuchen von Lehrern immer deutlich bräver und leiser waren. Ich bin schon oft und lange tief in mich gegangen, es zu wiederholen. Und ich ärgere mich selbst seeehr darüber. Aber jedes Mal, wenn ich mir überlege, es zu wiederholen, komme ich zum gleichen Schluss, dass ich es nicht wiederholen kann bzw. möchte.
  9. Ich teste mit zwei Debian maschinen, die in den jeweiligen VLAN's sitzen. Dort sind nur manuelle NAT-Regeln angelegt für die WAN-Verbindungen, siehe hier:
  10. Na dann bin ich wenigstens nicht alleine! @dgr Wirst Du dann wie Deine Katzen und zerkratzt Vorhänge und Sofas?
  11. yup...hab da nicht groß drauf geachtet Edit: Ok Sorry liegt wohl am Browser
  12. Sollte das Thema Existenzgründung zum tragen kommen, würde ich dringend zu einer Beratung raten. Hier gibt es auch die Möglichkeit Förderung zu bekommen. Aber das setzt voraus, dass man sich intensiv mit dem Thema befasst und vorbereitet hat. Bei dem Thema Weiterbildung könnte auch die Agentur für Arbeit helfen und evtl. einen Bildungsgutschein ausstellen, sollten sich ansonsten keine Arbeitsmöglichkeiten finden. Wenn man selber kein guter Verkäufer ist, kann man sich auch hier Hilfe holen. Das bedeutet aber, dass man jemanden bezahlen muss, der diesen Auftrag ausführt oder man sucht sich evtl. einen Partner zu dem Geschäft. Ich schließe mich allerdings meinen Vorposten an - Existenzgründung aus Not heraus, ist die schlechteste Möglichkeit. Bedenke, dass Du als Selbständiger auch Deine Krankenkasse selbst bezahlen musst, jeden Monat in denen Du kein Einkommen hast von irgend etwas leben musst und auch sonst noch gut kalkulieren musst, um evtl. Strecken in denen in der Gründungsphase keine oder wenige Aufträge vorhanden sind zu überleben. Aber dass sind alles Dinge, die in einer Existenzgründungsberatung besprochen werden. Selbständigkeit erfordert auch ein hohes Maß an Organisation- und Planung und wenn der Verkauf sprich Vertrieb nicht funktioniert, nützen Dir Deine technischen Fertigkeiten wenig. Wenn das Thema Selbständigkeit Dich interessiert, würde ich zunächst versuchen im Kleinen also Nebenberuflich etwas zu machen - aber Vorsicht - Nebentätigkeiten müssen vom Arbeitgeber genehmigt werden. Du kannst Dir ein Hobby suchen z.B. 3D Druck und versuchen Sachen online zu verkaufen oder was auch immer - dann siehst Du, wie schwierig es ist, an der Geld anderer Leute zu kommen. Denn für Produktentwicklung und Marketing bist Du auch selbst zuständig. Was genau wäre denn Deine Geschäftsidee, die Du verkaufen wolltest ? Und was genau soll jemand bei genau Dir kaufen, was er nicht bei 1000 anderen Händlern bekommt ? Kannst Du von dem Verkauf Deine Waren- oder Dienstleistungen leben und deckt dieses Einkommen Deine fixen Kosten (Miete, Auto, Strom, Essen usw.) Das sind genau die Fragen, die vor einer Selbständigkeit klar sein müssen. Viel Glück !
  13. Hallo zusammen, Ich wäre an den Zwischenprüfungen für Fachinformatiker Systemintegration interessiert und würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir welche aus den letzten 5 Jahren zukommen lassen könntet. Lösungen sind nicht zwingend notwendig. cs090189@hotmail.de Lg
  14. Gestern
  15. Guten Abend Kameraden, meine Ausbildung (und mein Aktiverdienst) sind schon ein Weilchen her. Daher wende ich mich mal an euch bezüglich eines Problems mit einem Rechner. Also ich habe einen alten Dualcore aus der DDR2-Speicher Zeit mit neuem Board, Grafikkarte und Speicher aufgerüstet. Sprich ich habe die Festplatte eines Rechner der hin war (Mainboard meines Erachtens defekt (Netzteil hatte ich testweise getauscht)) in einen "neuen" Quadcore aus der DDR3-Speicher Zeit eingebaut (dieser hatte passenderweise eine defekte Festplatte). Eigentlich wollte ich beide Platten parallel betreiben und darauf warten das die alte Platte mal doch wieder anspringt um sie dann zu klonen, als der Rechner zu meiner Überraschung das System vom Dualcore gebootet hat. Egal, alles eingerichtet, Treiber aktualisiert und die Kiste läuft gut (Win10 x64 Pro). Das Problem: Nach ca. einer Stunde Betriebszeit wird phasenweise das Wlan so langsam, das Filme nicht mehr sauber durchlaufen. Ein Laptop im selben WLAN läd aber problemlos den selben Film vom selben Streaminganbieter ohne Ruckler. Des Weiteren fängt nach ca. 2 Stunden der Ton an zu kratzen und bekommt einen Echoeffekt. Dieses Phänomen verschwindet aber nach ca 5 Minuten auch ohne Neustart wieder. Es sind alle Treiber aktuell (WLAN und Sound) und auch das Bios ist aktuell. Das System im alten Rechner hatte nie diese Probleme (mit dem selben WLAN-Adapter). Hier die Daten: AMD FX(tm)-4100 Quad-Core Processor M5A78L-M LX V2 8GB DDR3 NVIDIA GeForce GTS 450 Falls jemand sowas schon erlebt hat bitte ich gerne um Tipps (solange es nicht "Neuinstallation" lautet das wäre mir auf die Schnelle nicht möglich).
  16. Hat bei mir auf der Status Seite geklappt. Wie hast Du den Link eingefügt? Per "Share" Menu auf Reddit?
  17. Die Erklärung von @PVoss ist formal absolut korrekt. Ich möchte aber noch auf einen anderen Punkt eingehen, nämlich auf die Herangehensweise wie man Rekursionen sehr einfach abstrahieren kann. Das macht man nämlich am einfachsten Buttom Up und nicht Top Down wie oben gezeigt. Beim Buttom Up Ansatz versteht man sofort, warum der Code aussieht, wie er aussieht. Bleiben wir mal bei dem Beispiel. Es soll eine Funktion geschrieben werden, welche die Quersumme der übergebenen Zahlen berechnet. Sprich quersumme(4321) = 4+3+2+1 = 10 Wenn man solche Aufgaben rekursiv lösen will, dann hilft der Buttom Up Ansatz. Man muss sich zunächst die Frage stellen, was der einfachste Fall wäre für einen Funktionsaufruf. Der einfachste Fall wäre, wenn ich nur die Quersumme aus einer Zahl mit einer Ziffer berechnen wollen würde. Spiele ich das einfach mal für mich durch: quersumme(5) = 5 quersumme(0) = 0 quesumme(2) = 2 Tatsächlich. Die Quersumme einer übergebenen Zahl mit nur einer Ziffer ist immer die übergebene Zahl selbst. Sprich: In der Rekursion muss ich zunächst den einfachsten Fall abbilden. In dem Codebeispiel oben ist der einfachste Fall: if len(str(n)) == 1: return n Wenn n nur eine Stelle lang ist, gebe n zurück. Wenn ich den einfachsten Fall habe, kommt der clu an der Rekursion. Jetzt muss ich mir nämlich nur noch den minimal schwierigeren Fall angucken und überlegen, wie ich vom schwierigeren Fall zum einfacheren Fall komme. Mache ich für mich wieder die Probe: quersumme(62) = 6+2 = 8 quersumme(77) = 7 + 7 = 14 quersumme(20) = 2 + 0 = 2 Ich kann hier folgendes ableiten: Wenn ich mehr als eine Stelle habe, dann muss ich immer die letzte Stelle n, die für sich genommen eben der einfache Fall ist (n=n) mit der nächst höheren zehner Stelle addieren und diesen Wert zurückgeben. Mit dem einfachen Fall habe ich bereits abgedeckt, dass ich die Quersumme einer ziffer berechnen kann. Was ich jetzt noch brauche ist ein zweiter Fall, in dem ich die einzelne Ziffer mit der nächst höheren zehner stelle addiere. Also nehme ich mir einmal die letzte Zahl (n % 10) und addiere sie mit der quersumme der nächsten höheren zehnerstelle. Wie bekomme ich die nächst höhere zehnerstelle? Nun ja, ich dividiere die Zahl durch 10 mit abgetrennter Kommastelle, dann habe ich ja meine zweite Zahl, und übergebe diese einfach wieder an meine Funktion. Denn wir wissen ja: Wenn ich nur eine Ziffer an meine Quersummen Funktion übergebe, bekomme ich ja schon durch den einfachsten Fall die korrekte Quersumme zurückgeliefert. Das ist genau das, was folgender Code tut: return n % 10 + sum_func(n//10) Bei quersumme(20) würde das also bedeuten: Addiere die letzte Ziffer (0) mit der Quersumme von (2) => 0 + Quersumme(2) = 2 Wenn du also auf deinen einfachsten Fall zurückgreifst durch den Funktionsaufruf, kannst du x beliebige Ziffernfolgen reinschmeißen, dein Code wird die immer richtig auflösen! Warum funktioniert das auch mit mehr als 2 Ziffern? Weil du zwei Fälle abdeckst. Einmal den Fall wo die Zahl nur eine Ziffer lang ist, und einmal den Fall wo die Zahl mehr als eine Ziffer hat. Fazit: Wenn man sich den einfachsten Fall und den minimal komplexeren Fall anschaut und im Code abbildet, dann braucht man komplexe Funktionsaufrufe wie Quersumme(4321) nicht mehr vollständig durchdenken wie @PVoss es gemacht hat. Und so kann man jede Rekursion abbilden. Das funktioniert praktisch immer nach dem gleichen Schema. Egal ob Quersumme, Ziffern zählen, ein String auf ein Palindrom prüfen oder oder oder ... Und genauso kannst du auch beim lesen der Rekursion Vorgehen. Schau dir an wo der einfachste Fall abgebildet ist, verstehe ihn, und dann schau dir dann was der minimal komplexere Fall wäre und wie der abgebildet ist. Das erfordert am Anfang natürlich etwas Übung, bis man dieses Vorgehen verstanden hat und den Dreh raus hat, es erspart einem im nachhinein aber unendlich viel Zeit bei der Analyse von Rekursionen.
  18. Habt ihr kein Asset Management oder dokumentiert ihr eure Lizenzen nicht??
  19. Hallo, hat wer die Abschluss/Zwischenprüfungen für IT Systemkaufmann/frau Baden Württemberg? So viele wie möglich inklusive 2019? (ITSK) Bitte an: Daniel.Krolicki@gmx.de
  20. Hallo, Was ist "Fasy"? Meinst du Fisi? Was sind deine aktuellen Aufgaben? Bist du dir wirklich sicher, dass du in einem Jahr nicht übernommen wirst? Ein Jahr ist noch lange. Das du aktuell weniger tolle Aufgaben und keine Weiterbildung bekommst heißt ja erstmals noch nichts. Wie lange geht der Zustand so? Hast du mal diesbezüglich bei deinen Vorgesetzten nachgefragt? Viele Grüße
  21. Was bedeutet "ich bekomme technisch fast alles hin"? Was sind Deine bisherigen Tätigkeiten und was möchtest Du machen? Man kann nicht "alles" können, weil sich alles permanent weiter entwickelt. Schau Dir die Stellen an, auf welche Du Dich (evtl. nächstes Jahr) bewerben möchtest und schau, wie Du Dich dafür qualifizieren kannst. Wenn Du das weißt, kannst Du auch hier Ratschläge in diese Richtung erhalten.
  22. Hallo, Handelt es sich um Windows Clients / Server? Wenn ja, wurde an die ICMP Regel gedacht? Weil standardgemäß wird bei Windows ICMP aus anderen Subnetzen geblockt. Viele Grüße
  23. Was heißt für dich Familie? Partner, Kinder, Eltern, Geschwister? Wenn du "nur" den Partner betrifft, dann würde ich schauen, wie leicht der Partner den Job wechseln kann. Wenn die Chancen gut sind, dass der Partner einen neuen Job in einer anderen Stadt bekommt, dann würde ich da hingehen, wo Gehalt und Aufgaben am besten sind. Wenn du Kinder hast, dann würde ich mit diesen besprechen, was sie von der Großstadt halten und dann ebenfalls umziehen. Eltern und Geschwister spielen für mich bei der Entscheidung umzuziehen keine Rolle, da es mein Leben ist und man sie ja auch ab und zu besuchen kann. Und noch etwas: Man macht sich nicht selbständig um dann mit einer höheren Bezahlung nur den Fahrtweg zu kompensieren! Falls es in meinem Beitrag nicht entsprechend rüberkam: UMZIEHEN wäre für mich an deiner Stelle die Option Nummer 1!
  24. Wenn du dich nicht verkaufen kannst, dann lass das mit der Selbstständigkeit. Selbstständig machen aus der Not heraus ist immer kacke. Also Arbeitgeber suchen, gfl. umziehen.
  25. Hallo Zu meiner Person. Ich bin Fasy mit einigen Jahren Berufserfahrung. Habe einen festen Wohnsitz mit Familie am A... der Welt. Also in einer Kleinstadt mit 100km kaum nennenswerten Arbeitgeber. Zur Sache: Ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag, bei einem Arbeitgeber der mich wahrscheinlich nicht weiter beschäftigen wird. Es ist auffällig das ich keine Weiterbildung machen kann und eher die weniger interessanten Aufgaben übernehme. Ich habe bis Mitte nächsten Jahres Zeit und überlege mir nun was ich danach machen könnte. Ich bewerbe mich im Moment auf einige naheliegende Stellen. Es sind aber nicht wirklich interessante Aufgabenbereiche. Eher 0815 Jobs mit schlechter Bezahlung. Also bin ich einmal am überlegen, mich weiterzubilden, wenn es geht nicht so teuer und eben so, das man nächstes Jahr eine fertig ist. Worüber ich auch nachdenke, ist mich selbstständig zu machen und ggf. weiter weg, dafür mit einer höheren Bezahlung den Fahrweg zu kompensieren. Ich habe schon diverse Kenntnisse und bekomme technisch fast alles hin. Meine Achillisverse ist aber das Präsentieren und Verkaufen. Ich bitte um viel Input und Hilfe beim Brainstorming.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung