Jump to content

Memento

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    144
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Memento hat zuletzt am 8. Juni 2019 gewonnen

Memento hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Memento

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. "muss" nicht, aber sicherlich sehr sehr sinnvoll, da mittlerweile auch in den kleinsten Unternehmen angekommen: GIT ?
  2. In der IT und vor Allem als Entwickler wirst du an Englisch nicht vorbeikommen. Dokumentationen, HowTos, Podcasts, StackOverflow, etc ... gefühlte 90 bis 95% aller Quellen des täglichen Arbeitens sind in englischer Sprache verfasst. Ich selbst meide mittlerweile deutsche Quellen in dem Bereich, weil ich das Gefühl habe, dass diese eigentlich nur englische Texte sind, die durch einen Translator gejagt wurden. Wenn du dir also was wirklich gutes tun willst, kümmere dich um deine Englischkenntnisse, anstatt - wie Chief bereits angemerkt hat - eine weitere Baustelle in eine völlig neue Welt zu eröffnen. Was ich so bisher gelesen habe, sieht stark nach Hauptstadtflughafen aus.
  3. Meine persönliche Meinung: Völlig egal, ob's nur "Bugfixing nach Anleitung" oder "Entwicklung eigenständiger, komplexer Module" ist - 30.000 p.a. sollte wirklich das Minimum sein. Und 6 Monate Probezeit? Wieso? Kennt dich der Betrieb nicht? 27 Urlaub ist auch nicht so der Hit.
  4. @Fitschi Anschaffungspreis von meinem Leon FR damals, Oktober 2013, war um die 28.000. Mit wirklich guter Ausstattung. Den Cupra gab's da leider noch nicht, sonst hätt ich stattdessen auch den genommen. Der kam aber erst März 2014 und brauchte dringend ein Auto Mir ging es in dem Post aber nicht um die Anschaffungskosten, sondern um Kosten für Ölwechsel, Inspektion und so. //Edit Mein 1.8 Liter verbrauchte so um die 8 Liter. Übrigens: beim Hyundai i30n ist die vom Hersteller präferierte Kraftstoffart nur SUPER, nicht SUPER PLUS.
  5. @Albi Bedenke bei deiner Wahl zwischen Leon und Arona, dass der Arona als Basis nicht den Leon, sondern den Ibiza hat. Dadurch ist er im Innenraum merklich kuscheliger. Der Ateca ist der "Leon-SUV" Auch schade ist, dass die "neuen" Facelift-Leon FR's nur noch maximal 150 PS statt der ursprünglichen 180 PS haben.
  6. @treffnix Preise, die mir das AH genannt hat, wo ich's Auto gekauft habe... Originalteile: Scheiben + Klötzchen vorne um die 380 Euro, hinten etwas günstiger. Optionale Renn-Upgrade-Bremsklötze schlagen pro Achse mit um die 350 zu Buche. Dafür sollen die (angeblich) wie Anker-aus-dem-Kofferraum-werfen funktionieren (hörensagen!). Ölwechsel um die 150 Euro, große Inspektion um die 250 Euro. Ich hab für meinen Leon mehr bezahlt. Die Preise für nen Golf TCR oder Audi S3 will ich gar nicht wissen ? Was man beim i30n noch dazusagen sollte: Alles, was der in der Serienausstattung hat, kostet bei anderen Herstellern extra. Man kann nur elektr. Sitze, Panorama-Schiebedach und größeres Navi dazubestellen. Rest ist Serie.
  7. @Bitschnipser dann lass es Günstig iim Unterhalt st das Fahrzeug eh nicht. Allein die KFZ-Steuer liegt bei 224 Euro. Wenn man sich so ein KFZ kauft, sollte einem auch klar sein, dass man mehr für Sprit, Steuer, Ersatzteile, etc. einplanen MUSS. Reifen sind auch nicht zu vernachlässigen. Ein Satz neue Pirelli P Zero sind 500 bis 600 Euro. Alle 10.000 km ein Ölwechsel sorgt aber für 5 Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung. Kannst 200.000 km abspulen in 4,5 Jahren und dir geht was kaputt -> Garantiefall. ICh hab den mit Pano-Schiebedach + großem Navi für unter 28.000 neu bekommen. Da kann jeder GTI, Cupra, Megane RS, etc.. einpacken //Edit: Ich hab mir den gekauft, weil mein Leon gefühlt ein Doppel-Montagsmodell war. Neu gekauft, vom Hof gefahren und wieder umgedreht, weil irgendwas an der A-Säule geklappert hat. Das haben die in 6 Jahren nicht repariert bekommen (incl. Garantiefälle und haste-nicht-gesehen.). Ich hab sogar 3x die Werkstatt gewechselt. Nur Stress gehabt, mit der Kiste - obwohl der Leon echt n tolles Auto ist. Ich war an nem Punkt, wo ich den Leon noch zu nem guten Kurs als Anzahlung abgeben konnte und hab zugeschnappt. Lieferfrist für den i30n war 3 Wochen ?
  8. Anfang November 2019 gewechselt ... ALT: Hersteller: Seat Modell: Leon 5F FR Fahrzeugtyp: Hatchback Baujahr: 2013 Leistung: 180 PS Farbe: Schwarz Laufleistung: ca. 80.000km NEU: Hersteller: Hyundai Modell: i30n Performance Fahrzeugtyp: Hatchback Baujahr: 2019 Leistung: 275 PS Farbe: Shadow Grey Laufleistung: nach 4 Wochen: ca 700 km
  9. Das ist in der Tat frustrierend. ?
  10. Mache diese Projekte via GitHub für andere zugänglich, sofern möglich. Manchmal sind einsehbare private Projekte mehr wert, als eine Aussage wie "Ich hab 5 Jahre Berufserfahrung in Technologie X, kann Ihnen aber nichts zeigen, weil das höchstgeheime Unternehmenssoftware ist". Anhand deiner Projekte kann man deinen Wissensstand schon ganz gut einordnen. Andere Sache wäre, dass du mal eine deiner Bewerbungen anonymisiert ins Forum stellst. Hast du dich schonmal bei XING angemeldet und umgeschaut? (Geh dort nicht dem erstbesten Headhunter auf den Leim, der deine Kontaktdaten für seine Trophäensammlung schnorren will!)
  11. Kredite, auch BAföG u.ä. haben auch immer die Möglichkeit einer längeren Tilgungsphase. Zur Not kannst du auch auf einen längerfristigen Kredit umschulden, wenn dir dein aktuelles Gehalt nicht reicht. Fokussiere dich daher lieber auf deinen Hauptjob und leg den Kredit auf 2 statt 1 Jahr - dann hast du jetzt mehr über, mehr Zeit für den Job UND auch noch mehr Freizeit, weil kein Druck zusätzlich im Nebenjob Geld zu verdienen.
  12. Ich weiss ja nicht... mir stellt sich eher die Frage, wieso brauchst du einen Nebenjob? Bist du noch in der Ausbildung? Schaue doch mal, ob du nicht BAföG oder Wohngeld o.ä. beziehen könntest. Bist du bereits im Job? Dann such dir einen AG, wo du auch ohne Nebenjob über die Runden kommst. Eine weitere Möglichkeit wäre, deine in der Freizeit entwickelten Sachen gemeinsam mit deinem AG zu vertreiben und beispielsweise 70/30 den Gewinn aufteilen (vertraglich festhalten!). Ich persönlich würde eher den Weg des neuen Arbeitgebers gehen. Und da dann sogar schon im Bewerbungsgespräch darauf hinweisen, dass du sowas in deiner Freizeit machst.
  13. Moin! Der Weg in die Entwicklung geht durch die Entwicklung. Eine Ausbildung oder ein Studium sind *eigentlich* nicht erforderlich, öffnen aber Türen deutlich leichter. Gerade in der aktuellen Zeit, wo an jeder Ecke Entwickler gesucht werden, hat auch jemand auch ohne "das Papier" gute Chancen - vorausgesetzt die Fähigkeiten sind vorhanden. Die Softwareentwicklung ist einer der wenigen Berufsbereiche, wo man privat massiv Wissen anhäufen und praktisch umsetzen kann. Wir brauchen nur einen Computer / Notebook mit Internetzugang und etwas Platz auf der HDD. Ärzte oder Kernphysiker haben's da deutlich schwerer als wir Meine Tipps für Dich: Sammle Erfahrungen in eigenen Projekten. Fokussiere dich zunächst auf ein Thema (z.B. eine bestimmte Sprache oder Einsatzzweck). Fange klein an (z.B. mit Tutorials) und verbessere dich stetig. Dokumentiere diesen Prozess so gut wie möglich, beispielsweise über öffentliche Github Repositories. Steck dir realistische Ziele, die du auch erreichen kannst. Ein Interessanter Artikel bei Heise zu diesem Thema: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Software-Entwickler-Praktische-Programmierkenntnis-so-viel-wert-wie-ein-Studium-4550574.html
  14. Guten Morgen! Was bisher - glaube ich - noch nicht genannt wurde: Melde dich bei XING an und stelle deinen Status auf Jobsuche. Dord kannst du direkt mit Firmen-Recruitern und Headhuntern in Kontakt treten (also eigentlich treten die mit Dir in Kontakt) ... Ich habe meinen neuen Job (den ich in zwei Wochen antrete) auf diesem Weg gefunden. Du solltest dir jedoch vorher im Klaren darüber sein, was du eigentlich machen willst. Häufig kommen dort recht gute Angebote. Konzentiere dich dabei am Besten auf ein bis zwei Headhunter. Die Headhunter haben häufig auch den nötigen Überblick um dich in ein Unternehmen bringen zu können und unterstützen dich auch bei Gehaltsschätzungen und Lebenslauf. Anschreiben / Bewerbungen muss man hier nicht schreiben. Lebenslauf und ggf. gutes Foto sollte allerdings vorhanden sein. Schöne Grüße, Memento

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung