Zum Inhalt springen

Finde keine Kollegen


Empfohlene Beiträge

Hallo,

aufgrund meiner aktuellen Situation möchte ich mal Fragen, ob auch andere Kollegen suchen und keine finden? In unserer Abteilung würden wir sofort 2 Leute einstellen, aber wir finden keinen! Einzugsgebiet wäre München oder Burghausen. Stellenanzeigen gibt es schon über ein 1/2 Jahr und diverse Headhunter sind auch zu keinem Erfolg gekommen. Ist das jetzt der allseits erwähnte Fachkräftemangel?? Gibt es keine jobsuchenden Java Entwickler?? Was habt Ihr da für Erfahrungen? Was kann man dagegen tun?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Entweder ihr macht ein gutes Angebot, dann werdet ihr sicher jemanden finden, und wenn ihr wen abwerben müsst. Oder ihr schreibt einen Brief an die Bundesregierung wie schrecklich dieser Fachkräftemangel ist und ihr ganz dringend kompetente Leute aus dem Ausland braucht. :D

Viele Arbeitgeber scheinen mitllerweile zu glauben dass die Leute nur darauf warten bei ihnen Arbeiten zu dürfen und vor Glücklichkeit eine Arbeitsstelle zu haben garkeine weiteren Ansprüche stellen.

Ist die Stelle wichtig, lassts euch was kosten, das sollte sich dann ja lohnen. Ists nicht wichtig, bleibt die Arbeit halt liegen. So solltes laufen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

lustig lustig.......Zum Angebot kommen wir ja gar nicht. Es bewirbt sich ja keiner!!

dann macht ihr wirklich was falsch.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich niemand bewirbt, wenn man die Stelle auf der eigenen Website+Fachzeitschriften+normale Zeitung+Jobportale+Arbeitsamt seriös ausschreibt. Selbst falls die Firma einen schlechten Ruf haben sollte, solltet ihr dennoch ein paar Bewerber mit etwa solchen Massnahmen erreichen. Und im Zweifel muss man halt über einen (teuren) Headhunter gehen - spätestens dann bekommt ihr eine gewisse Auswahl, denn Javaprogrammierung ist nun wirklich keine Nische.

ciao,

vic

Bearbeitet von bigvic
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist die Stelle wichtig, lassts euch was kosten, das sollte sich dann ja lohnen. Ists nicht wichtig, bleibt die Arbeit halt liegen. So solltes laufen.

Vorallem weil das Gehalt ja schon in der Stellenanzeige drin steht ;)

Ist bei uns übrigens auch so wie suchen jede Menge Entwickler aber bekommen kaum Bewerbungen und wenn dann nur sehr selten auch welche die man Einladen würde...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zum Angebot kommen wir ja gar nicht. Es bewirbt sich ja keiner!!
Dann ist eure Anzeige schon zu schlecht.

Eigentlich ist es doch ganz einfach: Auch am Arbeitsmarkt regiert Angebot und Nachfrage. Wie siehts momentan auf dem IT-Arbeitsmarkt aus? Von eher durchschnittlichen bis unterdurchschnittlichen Leuten gibt es eine ganze Menge. Seien wir ehrlich: Die will aber kaum jemand haben.

Die wirklich guten "Cracks" hingegen (die wir ja alle haben wollen) sind eher Mangelware. Was muss ich also machen? Besser sein als die anderen! Eine einfache Sache ist den potentiellen Bewerber mit einem hohen Gehalt zu locken. Funktioniert oft, aber nicht immer - Geld ist nicht alles. Dann muss der Rest stimmen: Zentrale Lage, Bonusleistungen, Firmenwagen, was auch immer.

Die Leute sind da - definitiv. Wenn sich bei euch nicht vorstellig werden ist die Werbung für die neue Stelle nicht gut genug.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn örtlich nix da zu sein scheint, dann würde ich als Chef doch vielleicht anbieten, z.B. die Umzugskosten zu tragen und bei der Wohnungssuche behilflich zu sein. Ansonsten würde jeder "gute" Arbeiter, der vielleicht auch noch einen festen Job hat, anfangen zu rechnen. Wegen 100 Euro mehr im Monat muß der dann erstmal Geld und (Frei-)Zeit vorstrecken und noch ein paar Jahre arbeiten, bis sich der Aufwand den Job zu wechseln wieder eingespielt hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also in unserem kleinen IT-Dienstleister-Betrieb kommen pro Stellenanzeige ca. 300 Bewerbungen und das obwohl diese Firma in einem 100Mann Kaff Ihren Hauptsitz hat. Noch dazu kommt, dass die ganze Umgebung hier *******e ist :).

Eventuel müsste deine Firma mal bei der Arbeitslosenwirvermittelgarkeinenweilwirlieberkaffeetrinken-Agentur nachfragen was man besser machen könnte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Durch die Personalverknappung stehen halt kaum Ressourcen zur Verfügung, dass sich jemand in Ruhe irgendwo einarbeiten kann. Keine Kollegen zum Einweisen, kein Geld/Zeit für einführende Schulungen/Einarbeitungszeit...

...deswegen werden auch die sofort produktiven Superprogrammierer gesucht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Durch die Personalverknappung stehen halt kaum Ressourcen zur Verfügung, dass sich jemand in Ruhe irgendwo einarbeiten kann. Keine Kollegen zum Einweisen, kein Geld/Zeit für einführende Schulungen/Einarbeitungszeit...

...deswegen werden auch die sofort produktiven Superprogrammierer gesucht.

Wie gut, dass mein Betrieb vorrausschauend denkt und ich genug Zeit für die Einarbeitung hab ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung