Jump to content

Habe ich überhaupt Chancen auf Ausbildung? (Systemintegration)

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin bereits 25 Jahre alt, nach meinem Abitur (3,1) habe ich eine Ausbildung zur Industriekauffrau (Note 2-3) gemacht,

danach ein Studium begonnen (Medienwissenschaften Bachelor mit Technikmodulen Programmieren, Mathe, Elektrotechnik etc)

Da mir Industriekauffrau überhaupt keinen Spaß macht, möchte ich in dem Beruf nicht arbeiten (ausserdem ist es schwer einen Arbeitsplatz zu finden ohne Berufserfahrung)

Beim Bachelor Studium ist es so dass mir 1. das Geld ausgeht und 2. ist es hinterher schwer einen Job zu finden in der Branche.

Da ich gerne mit Computern arbeite, seien es Hardwarebasteleien oder Betriebssysteme, und schon Erfahrungen im Programmieren in Java, C++ und Elektrotechnik habe, würde ich mich gerne als Fachinformatikerin für Systemintegration bewerben (Ausbildung)

ich kenne durch freunde/bekannte bereits den schulstoff (programmieren an der berufsschule ist ja so lächerlich im vergleich zu dem womit wir an der uni gequält werden :( ) und die täglichen aufgaben (die ja von betrieb zu betrieb variieren..)

wie stehen meine Chancen auf einen Ausbildungsplatz?

Macht es überhaupt sinn mich zu bewerben (aufgrund meines alters, anderer ausbildungen, kein reines informatikstudium, keine technische fachhochschule besucht etc..) oder sollte ich gleich die finger davon lassen?

mein großes manko: ich bin fremden gegenüber manchmal schüchterner und introvertiert. ist das ein sehr großes manko für den beruf? in kaufmännischen berufen hat mir das nämlich das genick gebrochen :/

achja manko nr. 2: ich bin weiblich :) (ist ja doch eher ne männerdomäne)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Beim Bachelor Studium ist es so dass mir 1. das Geld ausgeht und 2. ist es hinterher schwer einen Job zu finden in der Branche.

Als ausgelernter FISI ist es aber auch nicht unbedingt leichter, einen Job zu finden.

Da ich gerne mit Computern arbeite, seien es Hardwarebasteleien oder Betriebssysteme, und schon Erfahrungen im Programmieren in Java, C++ und Elektrotechnik habe, würde ich mich gerne als Fachinformatikerin für Systemintegration bewerben (Ausbildung)

Warum nicht Anwendungsentwickler? Java-Entwickler werden momentan stark nachgefragt. Wie das in 2-3 Jahren ist, kann man natürlich nicht sagen. Wenn du aber schon mit Programmierung gute Erfahrungen gemacht hast, würde ich dir eher zum FIAE raten. Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen und sagen, dass man es als FISI auf dem Arbeitsmarkt nicht leicht hat. Einfach aus dem Grund, weil es mehr FISIs als FIAEs gibt. Wie gesagt kann ich das aber nur aus meinem Standpunkt als fertiger FIAE sagen. Viele meiner FISI-Kollegen hatten es damals nicht so leicht wie ich. Und als Überflieger würde ich mich jetzt nicht bezeichnen ;)

ich kenne durch freunde/bekannte bereits den schulstoff (programmieren an der berufsschule ist ja so lächerlich im vergleich zu dem womit wir an der uni gequält werden

Der Schulstoff ist in der Tat lächerlich. Das böse erwachen kommt meist nach der Ausbildung. Vor allem in den Betrieben, die sich nicht um die Ausbildung ihrer Azubis kümmern. Dann steht man nach drei Jahren mit praktisch null Erfahrung auf dem hoch gelobten IT-Arbeitsmarkt und bekommt keinen Job. Nur weil der schulische Teil recht einfach ausschaut, gilt das nicht für den betrieblichen Teil der Ausbildung. Hier tun sich stellenweise Abgründe auf...

wie stehen meine Chancen auf einen Ausbildungsplatz?

Macht es überhaupt sinn mich zu bewerben (aufgrund meines alters, anderer ausbildungen, kein reines informatikstudium, keine technische fachhochschule besucht etc..) oder sollte ich gleich die finger davon lassen?

Dazu kann man nur eines sagen: Du hast nichts zu verlieren, also probier es.

mein großes manko: ich bin fremden gegenüber manchmal schüchterner und introvertiert. ist das ein sehr großes manko für den beruf?

ITler haben ein generelles Kommunikationsproblem :D

achja manko nr. 2: ich bin weiblich :)

Das kann sogar ein Vorteil sein ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum nicht Anwendungsentwickler? Java-Entwickler werden momentan stark nachgefragt. Wie das in 2-3 Jahren ist, kann man natürlich nicht sagen. Wenn du aber schon mit Programmierung gute Erfahrungen gemacht hast, würde ich dir eher zum FIAE raten. Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen und sagen, dass man es als FISI auf dem Arbeitsmarkt nicht leicht hat. Einfach aus dem Grund, weil es mehr FISIs als FIAEs gibt. Wie gesagt kann ich das aber nur aus meinem Standpunkt als fertiger FIAE sagen. Viele meiner FISI-Kollegen hatten es damals nicht so leicht wie ich. Und als Überflieger würde ich mich jetzt nicht bezeichnen ;)

weil ich an wartung, installation und support (ich bin auch privat gern mal hilfsbereit wenn es "kleine" probleme gibt :) ) eben mehr spaß habe als den ganzen tag immer nur zu programmieren.

Ausserdem muss man ja sicher auch verdammt komplizierte sachen programmieren mit meterlangem code. ich glaub da würden mir die nerven durchbrennen ... und ich habe angst, den anforderungen die ein unternehmen an einen FIAE stellen nicht gerecht werden zu können.

eine abgebrochene ausbildung ist ein no-go im lebenslauf. (falls ich dem unternehmen nicht gut genug bin und sie mir dann kündigen)

und stehen die FIAE nicht auch in konkurrenz mit denen die Informatik studiert haben?

ich dachte eher, ich mach FISI ausbildung, wenn man danach nicht übernommen wird, gibt es immer noch genug chancen sich zum AE weiterbilden zu lassen. (oder nochmal an die FH/Uni zu gehen)

die schwierigkeit liegt erstmal darin, einen ausbildungsplatz zu finden :)

bearbeitet von Carina83

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

ich bin bereits 25 Jahre alt, nach meinem Abitur (3,1) habe ich eine Ausbildung zur Industriekauffrau (Note 2-3) gemacht,

danach ein Studium begonnen (Medienwissenschaften Bachelor mit Technikmodulen Programmieren, Mathe, Elektrotechnik etc)

Da mir Industriekauffrau überhaupt keinen Spaß macht, möchte ich in dem Beruf nicht arbeiten (ausserdem ist es schwer einen Arbeitsplatz zu finden ohne Berufserfahrung)

Beim Bachelor Studium ist es so dass mir 1. das Geld ausgeht und 2. ist es hinterher schwer einen Job zu finden in der Branche.

Da ich gerne mit Computern arbeite, seien es Hardwarebasteleien oder Betriebssysteme, und schon Erfahrungen im Programmieren in Java, C++ und Elektrotechnik habe, würde ich mich gerne als Fachinformatikerin für Systemintegration bewerben (Ausbildung)

ich kenne durch freunde/bekannte bereits den schulstoff (programmieren an der berufsschule ist ja so lächerlich im vergleich zu dem womit wir an der uni gequält werden :( ) und die täglichen aufgaben (die ja von betrieb zu betrieb variieren..)

wie stehen meine Chancen auf einen Ausbildungsplatz?

Macht es überhaupt sinn mich zu bewerben (aufgrund meines alters, anderer ausbildungen, kein reines informatikstudium, keine technische fachhochschule besucht etc..) oder sollte ich gleich die finger davon lassen?

mein großes manko: ich bin fremden gegenüber manchmal schüchterner und introvertiert. ist das ein sehr großes manko für den beruf? in kaufmännischen berufen hat mir das nämlich das genick gebrochen :/

achja manko nr. 2: ich bin weiblich :) (ist ja doch eher ne männerdomäne)

moin! also wegen Alter: kein problem, habe beim bewerbertag auch einen kennengelernt der schon 27+verheiratet ist und auch studium abgebrochen hat und der ist unter die ersten 5 von 50 gekommen...

weiblich kann auch ein vorteil sein, weil firmen auch "neues" suchen

und deine erfahrungen sprechen für sich.

so don't give up! versuche es!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eine abgebrochene ausbildung ist ein no-go im lebenslauf.

Keine Sorge, das ist auch nix anderes als ein abgebrochenes Studium. Es kommt immer nur darauf an wie mans verkauft

und stehen die FIAE nicht auch in konkurrenz mit denen die Informatik studiert haben?

Das betrifft nur die Randgruppen in denen es zu solch überschneidungen kommt, bei der Mehrheit ist das Berufsfeld einfach ein anderes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich würde dir ein Praktikum empfehlen. Am besten 6 Monate o.s.. Nicht, weil du keinen Ausbildungsplatz kriegen würdest, sondern weil ich nicht weiß, ob du weißt, ob du das wirklich willst. Immerhin hat man in einer Fachinformatikerausbildung auch viel kaufmännisches (was dir ja anscheinend keinen Spaß macht) sowie auch mit Medien zu tun (wobei du gerade ein Studium abgebrochen hast, mag es das Geld sein o. sonst etwas).

Ansonsten würdest du echt nur jemanden, der sich eventl. sicherer ist nur einen Azubiplatz wegnehmen und selbst mehr Zeit verlieren. Wäre halt Schade für alle beteiligten, daher schlage ich das Praktikum vor, aber was du machen willst, musst du wissen (oder eben auch nicht).

mfg

Christian, 20, K.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

ich würde dir ein Praktikum empfehlen. Am besten 6 Monate o.s.. Nicht, weil du keinen Ausbildungsplatz kriegen würdest, sondern weil ich nicht weiß, ob du weißt, ob du das wirklich willst. Immerhin hat man in einer Fachinformatikerausbildung auch viel kaufmännisches (was dir ja anscheinend keinen Spaß macht) sowie auch mit Medien zu tun (wobei du gerade ein Studium abgebrochen hast, mag es das Geld sein o. sonst etwas).

Ansonsten würdest du echt nur jemanden, der sich eventl. sicherer ist nur einen Azubiplatz wegnehmen und selbst mehr Zeit verlieren. Wäre halt Schade für alle beteiligten, daher schlage ich das Praktikum vor, aber was du machen willst, musst du wissen (oder eben auch nicht).

mfg

Christian, 20, K.

ich hab das studium ja noch nicht abgebrochen. würde ich auch nicht leichtfertig tun. nur wenn ich einen ausbildungsplatz bekommen würde.

ansonsten hab ich an den praxisprojekten mit medien immer viel spaß gehabt, klar,

aber die berufsfelder sind dann doch eher im PR, Marketing und Journalismus..

An ein Praktikum hab ich auch gedacht, aber es ist zu Riskant mich deshalb gleich zu exmatrikulieren. (Ein kurzes, vor Ausbildungsbeginn ist sicherlich drin, und gut, um in den Betrieb reinzuschnuppern)

Eine Ausbildung schmeissen ist eh nicht mein Ding. Würde ich nie tun.

und es ist nicht so, dass ich unwissend bin, was mich dort erwarten würde.

Zumindest beim FISI. Vom Anwendungsentwickler hab ich einfach weniger Ahnung und möchte daher kein Risiko eingehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als weiblicher Ex-Studi dürftest du kein Problem haben einen Ausbildungplatz zu bekommen (je nach Region kann sich diese Aussage direkt wieder auflösen).

In meiner BS-Klasse waren einige über 25 zu Beginn der Ausbildung. Da war ich mit 23 eher das Küken damals :)

Dein Alter und deine Vorbildung favorisieren dich geradezu vor einen 16 Jährigen Schulabgänger. Zudem werden viele Personaler wohl davon ausgehen das du weisst was du willst und vollen Einsatz zeigen wirst. Dein Geschlecht (Frauenquote ftw) sollte auch von Vorteil sein.

Bye,

Bjöki

PS. Quotes mit kompletten Postings sind hier eher nicht so gerne gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

gut, du musst ja selbst wissen, was du willst. Doch wenn du sagst Medien interressieren dich, aber dass du mehr im Bereich Informatik willst, warum dann nicht Medieninformatik? Gegebenenfalls kannst du dir da sogar einige Module deiner bisherigen Semester anrechnen lassen und hast dann wirklich diesen Übersprung :)

Und eigentlich kommt es doch immer drauf an, wie du im Betrieb eingesetzt wirst, und nicht was du davor gelernt hast (auch wenn dies immer vorteilhaft ist ^^).

mfg

Christian, 20, K.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenns nur am Geld mangelt, dann schließ das Studium ab. Die Geldfrage lässt sich irgendwie lösen.

Mit dem Bachelor stehst du nacher wesentlich besser da als wenn du nun abbrichst und eine FI Ausbildung startest.

Der Vorschlag auf Medieninformatik zu wechseln klingt doch ganz vernünftig. Dass die Branche so schlechte Jobchancen bietet habe ich noch nie gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Carina83

Hi,

ich kann dir nur empfehlen, das Studium NICHT abzubrechen. Ehrlich, zieh es durch. Ein abgeschlossenes Studium ist immer gut im Lebenslauf und auch für deinen späteren beruflichen Werdegang. Wenn's wirklich am finanziellen liegt, dafür gibt es Förderungsmöglichkeiten zur Studienfinanzierung. Daran sollte es also nicht scheitern. Denk daran, es sind ja (beim Bachelor) nur 3 Jahre, also auch nicht länger als eine FI-Ausbildung, soweit diese nicht verkürzt wird. Deshalb: bring es zu Ende und bewirb dich danach um einen Job.

Gruß fach_i_81

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bewirb dich doch einfach. Ich kann nur für meinen Arbeitgeber sprechen: Bei uns wäre der Lebenslauf egal, solange du flexibel, zuverlässig, teamfähig und bereit bist Leistung zu bringen.

ich hab bereits bewerbungen geschrieben (ca 10) habe aber gleich 2 absagen bekommen.. :(

darum wollte ich mal hier fragen ob es daran liegt dass ich einfach zu schlecht für den job bin und ich deshalb absagen bekomme. sollte ich keinen ausbildungsplatz bekommen, werde ich auch jeden fall weiterstudieren (müssen)

mittlerweile habe ich einen termin für ein vorstellungsgespräch bekommen.

@fachi81: dadurch dass ich mein nebenfach gewechselt habe, verlängert sich zwangsläufig mein studium.. ordentlich ranklotzen und nacharbeiten ist zeitlich leider auch nicht drin, da ich auch ordentlich nebenher arbeiten muss, um mich überhaupt finanzieren zu können. (auch dadurch habe ich immense zeitmanagementprobleme mit dem studium!) einen kredit habe ich längst schon aufnehmen müssen :(

€dit: eben nochmal mails gecheckt, da war gerade die zweite einladung zu nem vorstellungsgespräch drin, so schlecht sind meine chancen wohl doch nicht..

bearbeitet von Carina83

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

moin carina, dann bereite dich 100% für das vorstellungegespräch vor.

gutes aussehen, entspannte stimmung und natürlich passende

antworten sind ein muß. falls du einen test machen muß übe ein bischen

mathe und lies ein wenig aktuelle IT magazinen.

ich habe die erfahrung gemacht, das wenn ich ein gutes gefühl zu einen

vorstellungegespräch/bewerbertag hatte, ich eine absage bekommen habe.

also, verlass dich nicht 100% auf das innere gefühl, eine schöne absage

fand ich diese: "...manchmal entscheiden nur nuance..."

wobei "schön" relativ ist ;-)

und 15 min zu früh ist besser als zu spät, aber 1 stunde zu früh da sein

ist auch wieder negativ, mußt dich mal durchgooglen und einfach mal alles

in dich hineinsaugen ^^

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Carina,

mach dir nichts aus deinem Alter. Ich bin 27 und bewerbe mich gerade auch für eine FISI Ausbildung. Gleich die erste Bewerbung führte zu einer Einladung. Aber ich denke mal eher das es Glückssache war. Ist aber gut zu wissen das ich net der einzige bin mit dem Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, mittlerweile weiß ich auch warum ich absagen, bzw keine antworten bekommen habe!

ich hab die anschreiben als PDF's verschickt und davon mehrere .doc vorlagen gehabt.

Und natürlich zig Leuten zur Kontrolle geschickt und immer wieder Teile ausgeschnitten und verbessert.

letztendlich hatte ich eine Rohversion in der ein CopyPaste Fehler ist:

im ersten Absatz ein "da ich da ich" doppelt also... :upps

dämlich hoch 3!! Und das verschick ich dann auch noch... Hab mir also dieses Jahr fast sämtliche Chancen durch diesen dummen Fehler vermiest..

und da in der Region leider nur 7-9 Betriebe ausbilden ziemlich hart und nicht wieder gutzumachen.

Wundert mich ja, dass ich trotzdem eingeladen wurde,

am besten ich bringe zum Vorstellungsgespräch eine korrigierte Fassung des Anschreibens mit.. wüsste nicht wie man sowas sonst entschuldigen könnte :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich würde da gar icht mehr darauf eingehen

Würd auch auch nur machen, wenn man mich darauf ansprechen würde.

dann gleich die korrigierte Fassung in die Hand drücken, entschuldigen und sagen, dass man es sofort gemerkt hat, nachdem das Ding leider schon abgeschickt war :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willst du wie ein unterwürfiger Looser erscheinen oder dich als qualifizierten Bewerber mit viel Potential verkaufen ?

Du musst denen zeigen, dass du toll bist, nicht dass du ihnen die Füße küsst. Zweiteres kann auch funktionieren, allerdings kanns dann auch schnell passieren dass die ganze Ausbildung so aussieht.

Unternehmen sind Vertragspartner und keine Menschen höherer Kaste. Die kochen auch nur mit Wasser und Fehler passieren immer und überall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegen einer kleinen Wortdopplung quasi auf die Knie zu fallen und um Entschuldigung zu bitten ist wirklich wenig sinnvoll. Kurzes "Ups", gepaart mit einem Lächeln, und gut ist.

Zum Alter: Bin selbst Baujahr 83 und hatte außer einem mittelmäßigem Abitur und abgebrochenem, erfolglosem Studium nichts vorzuweisen. Im letzten Jahr gab es auf 10 Bewerbungen nur 2 Reaktionen - eine Einladung und eine Absage. Herausgekommen ist ein Ausbildungsplatz als FIAE ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

tjoa hab das vorstellungsgespräch nun hinter mir- lief aber leider eher bescheiden :upps

ich kann nur hoffen, dass die anderen noc h schlechter waren als ich sonst hab ich 0 chancen.

also der it manager der firma der dabeisaß hat mehrmals durchscheinen lassen, dass er mich als FI -Anwendungsentwicklung wohl eingestellt hätte, die plätze sind für dieses jahr aber schon besetzt, und ich hab mich halt als FISI beworben.

Ich hab halt vorkenntnisse im programmieren, und bei dem "praktischen test" eine präsentation über ein thema halten, 3 themen standen zur auswahl,

hab ich das mit dem programmablaufsplan gewählt.. nich so das für FISI *nochmal:upps*

er hat mich hinterher auch gefragt ob mir das spaß gemacht hat. (hat man mir wohl angemerkt, bei der präsentation hab ich etwas rumgejoked, naja irgendwie wars ganz witzig nen programmablauf zu präsentieren)

dann wieder angemerkt, das AE wohl eher was für mich wäre... >.> und ich meinte, ich würd halt gern support machen weil ich spaß daran habe. dann meinte er, als FIAE würde man ja auch support machen können.

aber die andern 2 themen waren: eine präsentation über w-lan oder eine über vpn... natürlich alles ohne unterlagen.

naja. ich hab das gefühl dass ich bessere chancen habe, wenn ich mich als FI AE bewerbe. geht wohl leider aber nur noch für 2010. naja. dann hab ich ja zeit noch ein paar spielereien mit c++ zu programmieren zum in der übung bleiben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieviel Bewerbungsgespräche hast du bereits hinter dir?

Mir kommt es so vor, als ob das bisher dein einziges Gespräch war, auf das du alle Hoffnung gesetzt hast.

Nimm das Gespräch als Training, steck deinen Kopf nicht in den Sand und bewerbe dich weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich hatte davor eins, bei ner firma wo ich sozusagen eh der einzige bewerber war, weil ich von nem mitarbeiter vorgeschlagen wurde.

aber die sind sich noch nicht sicher ob sie dieses jahr ausbilden. wenn, würde ich die stelle dort bekommen. ist da aber so , dass sie viel erwarten , von anfang an, undwenig beibringen. das war bei der firma wo ich gestern war eher anders. die nehmen einen extrem an die hand und bringen viel bei.

dann hab ich noch ein gespräch im mai, aber das ist ein direkter VW zulieferer,

daher geht der einstellungsmarathon von 8 uhr morgens bis 17 uhr !!!!

mehrere tests, gespräche, gruppenarbeiten, präsentationen , alles in allem: knallhartes assesmentcenter! ich seh da kaum hoffnung ehrlichgesagt, allein schon, ob ich soviele stunden überhaupt durchhalte....

was wolle die bitteschön SO lange da testen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung