Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Umschulung als FIAE bitte um Rat

Empfohlene Beiträge

Hallo Liebe Community,

meine Umschulung beginnt in einigen Tagen. 

Ich bin selber 26 Jahre habe 3 Kinder und habe leider nur meinen Hauptschulabschluss gemacht (früher andere Prioritäten gesetzt). 

Ich habe meinen Job verloren, nun hat mir das Jobcenter eine Umschulung gewährt als Fachinformatiker, mir ist bewusst das ich aufgrund meines Abschluss mich extrem anstrengen muss.

Unterstützung hab ich dabei von meinem Bruder, er hat selber sein Bachelor in technischem Informatik und anschließend sein Master in Informatik gemacht. Ich bin selber extrem moviert habe auch mittlerweile seit 19 Jahren einen Pc und mich mit dem programmieren selbstständig beschäftigt und mir Information angeeignet. Ich werde alles dafür tun die Umschulung zu bestehen.

 

Meine Frage ist kennt jemand das Comcave Institut in Norderstedt bzw. Allgemein das Comcave. Ich habe sehr viel negatives gelesen im Internet, leider hab ich überhaupt keine Möglichkeit mehr zu wechseln, denn das Jobcenter bezahlten mir die Umschulung nur für diesen Träger. 

Ich wäre euch über Rat, Persönliche Erfahrung unendlich dankbar!!!

 

Gruß

Nabil21

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab da nur mein 70-410 Prüfung gemacht und war gar nicht zufrieden. Sehr unfreundlich alles.. nicht nur die Mitarbeiter. Vielleicht sieht das in der Umschulung anders aus - aber ich würde da nicht noch einmal hingehen.

ich drück dir auf jeden Fall die Daumen das alles glatt läuft und du dich gut einfindest.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, ich glaube wir haben da einige Gemeinsamkeiten ;)
Bin 29, habe 2 Kinder und leider auch nur einen Hauptschulabschluss da ich auch damals andere Priorität hatte als die Schule ernst zu nehmen, nun strebe ich den Erhalt eines Bildungsgutscheines an um eine Umschulung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung zu beginnen, nur muss ich noch meinen Eignungstest absolvieren der am 30. August stattfindet, meine Frage wäre ob du auch ein Eignungstest machen musstest? Zum Thema Comcave, habe leider auch nicht viel gutes von denen gehört, aber ich bin mir sicher dass du es mit Fleiß und Motivation packen wirst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.8.2017 um 17:09 schrieb nabil21:

Ich bin selber 26 Jahre habe 3 Kinder und habe leider nur meinen Hauptschulabschluss gemacht

vor 37 Minuten schrieb Hackmack:

Bin 29, habe 2 Kinder und leider auch nur einen Hauptschulabschluss

Aber euch ist schon bewusst, dass es damit nicht unbedingt eine Umschulung sein muss? Auch mit einem Hauptschulabschluss und mit Ende 20 bzw Anfang 30 kann man noch eine normale Ausbildung zum Fachinformatiker absolvieren. Mein Cousin war ebenfalls in einer ähnlichen Situation (30, Hauptschulabschluss usw.) und hat anstatt einer Umschulung eine Ausbildung begonnen und auch erfolgreich beendet. Klar, es gibt viele gute Gründe für eine Umschulung. Aber wenn ihr die Möglichkeit zur Wahl habt, würde ich immer die Ausbildung vorziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Sullidor:

Aber euch ist schon bewusst, dass es damit nicht unbedingt eine Umschulung sein muss? Auch mit einem Hauptschulabschluss und mit Ende 20 bzw Anfang 30 kann man noch eine normale Ausbildung zum Fachinformatiker absolvieren. Mein Cousin war ebenfalls in einer ähnlichen Situation (30, Hauptschulabschluss usw.) und hat anstatt einer Umschulung eine Ausbildung begonnen und auch erfolgreich beendet. Klar, es gibt viele gute Gründe für eine Umschulung. Aber wenn ihr die Möglichkeit zur Wahl habt, würde ich immer die Ausbildung vorziehen.

 

In seinem Fall kann ich das vielleicht verstehen. Ich mache gerade selbst eine betriebliche Ausbildung zum FIAE mit 32 Jahren und auch mit Abitur und guten Noten in Naturwissenschaften, habe ich nicht all zuviele Einladungen bekommen. Es kann sein das sich der Markt seitdem geändert hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Comcave hat in der Tat einen weniger guten Ruf und das meines Wissens nach zu Recht. Sorry, das ich da nichts anderweitiges zu sagen kann. 

Ansonsten klingt das so, als ob Du eh nicht die große Wahl hast? Stehen Dir noch Alternativen zur Auswahl? Falls ja, würde ich in jedem Fall etwas anderes versuchen. Umschulung mit ~30 und dann bei Comcave, das wird häufig nicht gerne gesehen. Ich weiß von mehreren Entscheidern in IT Unternehmen und Teamleitern persönlich, wie gut die Meinung über derartige Umschulungen ist. Da kannst Du nix für, aber Du musst damit leben als jemand gesehen zu werden "Den man noch mal neu ausbilden muss", obwohl Du alles bestanden hast. Da sind Deine Chancen (trotz Umschulung) eher mau.

Da möchte ich jetzt auch nicht beschönigen. Es gibt meiner Meinung nach deutlich weniger Positiv- als Negativbeispiele dieser Art.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ist es so dass ich nur diese Möglichkeit für eine "Ausbildung" habe, ich kann mir eine Betriebliche Ausbildung leider nicht leisten, brauche das Geld, da bin ich in der Umschulung finanziell besser aufgehoben. Meine Umschulung wird wenn alles gut geht entweder bei Drexler oder Didact stattfinden. Was den Arbeitsmarkt angeht... Ich gebe mein bestes, irgendwie wird man sich schon durchschlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb Bluejazzer:

In seinem Fall kann ich das vielleicht verstehen. Ich mache gerade selbst eine betriebliche Ausbildung zum FIAE mit 32 Jahren und auch mit Abitur und guten Noten in Naturwissenschaften, habe ich nicht all zuviele Einladungen bekommen. Es kann sein das sich der Markt seitdem geändert hat.

Ja, der Markt hat sich sogar noch verschärft. Mein Cousin hat die Ausbildung aufgrund meiner Fürsprache sowie eines mehrmonatigen Praktikums erhalten. Und wenn ich so darüber Nachdenke, haben eigentlich sämtliche  Fachinformatiker ohne ein (Fach)Abi ihre Stelle aufgrund eines vorherigen Praktikums erhalten. Ich schätze auch du hast nicht aufgrund deines Alters so wenige Einladungen erhalten, sondern weil der Fachnformatiker bereits mehrere Jahre die Liste der beliebtesten Ausbildungsberufe mit anführt und für jede Ausbildungsstelle min. so 50 -100 Bewerbungen eintreffen. Das du überhaupt Einladungen erhalten hast, spricht also für dich. Ansonsten kann ich wirklich nur auf Vitamin B und Praktikas verweisen. Die wiegen meist mehr als einfach nur gute Bewerbungen.

vor 16 Minuten schrieb Hackmack:

Bei mir ist es so dass ich nur diese Möglichkeit für eine "Ausbildung" habe, ich kann mir eine Betriebliche Ausbildung leider nicht leisten, brauche das Geld, da bin ich in der Umschulung finanziell besser aufgehoben.

Eine vernünftig bezahlte Ausbildung sollte eigentlich Ähnliches an Geld einbringen, wie das Geld vom Jobcenter. Aber ich kenn deine Situation nicht und würde daher auch nicht darüber urteilen. Ich kann nur auf die Vor- und Nachteile hinweisen. Wichtig ist es, wirklich alle Informationen zu haben. Dann wirst du schon die richtige Entscheidungfür dich treffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei keiner vernünftigen Ausbildung bekomme ich vom 1. Bis zum 3. Lehrjahr ca 1300 Euro und evtl noch Zuschüsse für Kindergarten und Miete.

Wie gesagt, mir bleibt da keine Wahl, ich kann mich bloß glücklich schätzen dass ich in München lebe, hier gibt es sehr gute Akademien, bei zwei davon habe ich mich angemeldet, muss nur noch den Eignungstest bestehen.

Mir wurde bei meinen Vorstellungsgesprächen erklärt dass wir die Praktikumsstelle selber finden müssen, aber wenns nicht klappt managet dass die Akademie dann für einen, die Übernahmequote nach der erfolgreichen Umschulung liegt zb bei der Drexler Akademie bei 90 Prozent.

Zurzeit breche ich mir grad nicht zu sehr den Kopf darüber wie es danach weitergeht, ich werde mich voll reinhängen und schauen die Prüfungen so gut wie möglich abzuschließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Graustein:

Als Single ggf.
Mit Frau und 2 Kindern? Eher nicht.

Also ich stand während der Ausbildung mit zwei Kindern finanziell wesentlich besser da als mit ALG 2. Allerdings hatte ich auch Anspruch auf BAB, weil erste Ausbildung.

Nur hat man auch während einer Ausbildung z.B. Anspruch auf Wohngeld und für Kinder und Partner kann auch weiterhin ALG 2 beantragt weg.

Man muss sich nur eben schlau machen, was man für Ansprüche hat und wenn, in welcher Höhe.

Darüber, wie schwer es ist, in mit ~30 Jahren eine Ausbildung zu finden, kann ich nicht viel sagen. Abseits von den Onlinebewerbungen bei Großkonzernen, habe ich nur eine Bewerbung geschrieben und das erst im April und habe die Stelle direkt bekommen (mit 28 Jahren).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Hackmack:

Mir wurde bei meinen Vorstellungsgesprächen erklärt dass wir die Praktikumsstelle selber finden müssen, aber wenns nicht klappt managet dass die Akademie dann für einen, die Übernahmequote nach der erfolgreichen Umschulung liegt zb bei der Drexler Akademie bei 90 Prozent.

Verlass dich nicht darauf. Exakt dasselbe haben sie bei meinem Freund auch behauptet, aber dann stand er komplett alleine da. Weder beim Praktikum noch bei der Anschlussstelle hat die Akademie geholfen. Okay, die war nicht in München, aber ich wäre trotzdem vorsichtig an deiner Stelle. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Verlass dich nicht darauf. Exakt dasselbe haben sie bei meinem Freund auch behauptet, aber dann stand er komplett alleine da. Weder beim Praktikum noch bei der Anschlussstelle hat die Akademie geholfen. Okay, die war nicht in München, aber ich wäre trotzdem vorsichtig an deiner Stelle. 


Danke für dein Tipp, ich werde mich natürlich voll ins Zeug legen für mein Praktikum, es gibt in München viele große Unternehmen und noch mehr Startup Unternehmen, bin mir sicher dass ich da mit viel Engagement etwas passendes finden werde.

Ps: Kennt sich einer von euch mit dem Berufspsychologischen Eignungstest von der Agentur für Arbeit aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.8.2017 um 17:09 schrieb nabil21:

 mir ist bewusst das ich aufgrund meines Abschluss mich extrem anstrengen muss.

Auch nicht mehr als alle anderen. Es kommt mitnichten auf deinen Schulabschluss an, nur auf deine Interessen und Begabungen. Wenn die stimmen, dann wirst du ein genau so guter Informatiker wie ein Abiturient.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auch nicht mehr als alle anderen. Es kommt mitnichten auf deinen Schulabschluss an, nur auf deine Interessen und Begabungen. Wenn die stimmen, dann wirst du ein genau so guter Informatiker wie ein Abiturient.


Das sind motivierende Worte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich danke euch allen für die zahlreichen Kommentare!!

Ich würde in jedem Fall eine Ausbuldung gegenüber eine Umschulung vorziehen keine Frage, nur denke ich mir mit meinen Hauptschulabschluss und mittlerweile 26 Jahre mich so oder so keiner in diesem Bereich nehmen würde.... 

Ich lebe in Hamburg nur so als Info am rande.

Den Eignungstest hab ich noch nicht gemacht warte da noch immer auf einen Termin.

Wie gesagt hätte ich die Chance eine Ausbildung zu absolvieren, würde ich alles stehen und liegen lassen und sofort damit beginnen egal wie es finanziell aussieht, nur mach ich mir da wenig Hoffnung..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich danke euch allen für die zahlreichen Kommentare!!
Ich würde in jedem Fall eine Ausbuldung gegenüber eine Umschulung vorziehen keine Frage, nur denke ich mir mit meinen Hauptschulabschluss und mittlerweile 26 Jahre mich so oder so keiner in diesem Bereich nehmen würde.... 
Ich lebe in Hamburg nur so als Info am rande.
Den Eignungstest hab ich noch nicht gemacht warte da noch immer auf einen Termin.
Wie gesagt hätte ich die Chance eine Ausbildung zu absolvieren, würde ich alles stehen und liegen lassen und sofort damit beginnen egal wie es finanziell aussieht, nur mach ich mir da wenig Hoffnung..


Ich würde mich, wenn du finanziell nicht großartig abhängig bist, zahlreich bewerben, in Hamburg stehen deine Chancen bestimmt immer noch besser als in einer Kleinstadt.

Solltest du es dir sogar leisten können ein längeres Praktikum abzuleisten, würde ich das unbedingt mit erwähnen, wer weiß was sich dann alles ergeben kann.

Du musst deine Bewerbung einfach so ehrlich und detailliert wie möglich schreiben, deine aktuelle Situation und deinen Willen etwas zu ändern, bei einem Praktikum hat der Betrieb ja sozusagen keine Risiken einzugehen.

Ich drücke dir die Daumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18. August 2017 um 00:09 schrieb nabil21:

meine Umschulung beginnt in einigen Tagen

 

Am 26. August 2017 um 04:47 schrieb nabil21:

Den Eignungstest hab ich noch nicht gemacht warte da noch immer auf einen Termin.

?!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich danke dir Hackmack!!!

 

Sullidor ja die Umschulung hat mittlerweile schon begonnen, nur verlangt meine Sachbearbeiterin das ich zum psychologischen Dienst muss und deren Eignungstest nochmal absolvieren muss, obwohl ich den Eignungstest des Instituts bestanden habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich danke dir Hackmack!!!
 
Sullidor ja die Umschulung hat mittlerweile schon begonnen, nur verlangt meine Sachbearbeiterin das ich zum psychologischen Dienst muss und deren Eignungstest nochmal absolvieren muss, obwohl ich den Eignungstest des Instituts bestanden habe.

Ich würde mich auf den berufspsychologischen Test unbedingt vorbereiten, sollte dieser noch nicht bereits stattgefunden haben, der Test des Instituts hat mit dem von der AfA rein garnichts zutun.
Am 31.8. hatte ich meinen berufspsychologischen Test im Amt und der hatte es in sich, man muss ein überdurchschnittlichen mittleren Bildungsabschluss schaffen im Test, das wird in einem Vorgespräch auch erläutert. Der Schwerpunkt liegt auf Logik, räumliches Denkvermögen und bisschen Mathe aber wirklich locker 80 Prozent Logik....
Ps: habe den Test bestanden und fange am 25.09.2017 meine Umschulung zum Fachinformatiker Schwerpunkt Anwendungsentwicklung an

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich hab jetzt nicht das ganzeForum durchgelesen. Aber ich habe auch Hauptschulabschluss. Ok, ich habe meinen Hauptschulabschluss 1991 gemacht. Aber ich habe dieses Jahr am 07.07 meine Fachinformatiker AE Prüfung mit 85% bestanden.

Es geht nicht um den Abschluss den jemand für einen Beruf qualifiziert. Es geht um die innere Einstellung die einen voran treibt, und der Eiserne Wille der am Ende vom Erfolg gekrönt wird. Du musst auf Deine innere Stimme hören. 

Du musst Dich stets darauf verlassen können was Du weisst und was Du kannst.

Wenn Du die Chance bekommst,  Fachinformatiker zu werden, nutze sie. Ich habe 12 Jahre darum gekämpft diese Ausbildung machen zu dürfen. Jetzt bin ich es. Und ich kann es immernoch nicht glauben.

Aber eines musst Du bedenken. Als Fachinformatiker musst Du jeden Tag deines arbeitslebens bereit sein zu lernen.

Wenn wir auf die letzten 30 Jahre zurück blicken, und unseren heutigen Stand der Technik begutachten, weisst Du was ich meine.

Wenn Du von der Arbeit nach hause kommst, geht unter umständen die Arbeit erst richtig los.

Gruss Drup

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×