Jump to content

Blaukantenfilter/ Blaufilter (Brille): Meinungen?

Empfohlene Beiträge

Huhu liebe Community :)

Wollte mal fragen, wie ihr so zu dem Thema Blaukantenfilter/Blaufilter steht.
Habe von meinem Optiker vorgeschlagen bekommen, dass er mir einen Blaukantenfilter zusätzlich in die Brillengläser machen mag, da ich ja nur vorm Monitor hocke.

Für 15€ pro Glas, habe ich auch nicht lange gezögert.

Hat hier vielleicht jemand auch sowas in der Brille oder zieht spezielle Brillen an? 
Kann man echt nachts besser schlafen? Stört ihr euch an diesen leichten "Sepia-Filter"? 

Bin mal gespannt auf Erfahrungsberichte oder Meinungen 😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das selbst nie getestet. Aber was mir dazu einfällt: Nutzt du die Brille dann nur am PC, oder den ganzen Tag? Da die Brille meines Wissens nach ein bisschen abdunkelt, kann es sein dass sie für den Straßenverkehr nicht geeignet ist. Je nachdem wie sehr sie abdunkelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb neinal:

Nutzt du die Brille dann nur am PC, oder den ganzen Tag?

Ich würde die Brille den ganzen Tag tragen. Mein Optiker hatte mir dann mal seine Brille gezeigt und das Glas ist genauso klar wie ohne Filter. Nur wenn man durchschaut wirkt reines weiß etwas wärmer/gelber, aber nicht abgedunkelter. Denke, dass dann zumindest bei Meiner es kein Problem mit den Autofahren gibt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann ist ja alles gut :)

Ich habe auch eine Brille die entspiegelt ist und auch Farben wirken wärmer. Aber ich weiß nicht, ob es ein Blaufilter ist. Und da ich seit ca. 11 Jahren Brillen mit den Gläsern trage, kann ich auch zum Unterschied nicht mehr wirklich viel sagen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe vor vier Monaten neue Brillengläser gekauft, habe mich für die Variante mit blaufilter entschieden und trage die Brille immer . Kann allerdings nur sagen, dass der Filter mich überhaupt nicht stört. Einen positiven Effekt bzgl Müdigkeit etc. spüre ich aber nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab seit Nov 17 einen Clip mit knatsch blauen Gläsern drin. Das ist laut meinem Optiker der stärkste Blaufilter, der zur Zeit so erhältlich ist. Solche werden speziell Epileptikern (wie mir) empfohlen. Diesen Clip hau ich mir während der Arbeitszeit auf meine Brille mit Save-Drive Beschichtung. Wenn dann alle Monitore noch den Nachtmodus und oder Blaufilter eingestellt haben, kann ich problemlos arbeiten ohne Nachfolgen (Migräne, Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Krampfanfälle, usw). Ich hab auch keinen Sepia-Effekt, sondern es ist alles einen Tick bläulich - es wirkt zumindest nicht unnatürlich. Ich darf den Clip nur nicht tragen beim Autofahren, wenn es dämmert oder wenn es dunkel ist, da er mehr als 20% getönt ist. In meiner Kombi hab ich direkt vom ersten Tag an was gemerkt. Bin praktisch seitdem schmerzfrei und überhaupt arbeitsfähig dauerhaft. Klar, der Clip ist mega hässlich, aber die Lebensverbesserung dadurch enorm. Hat sich für mich also gelohnt. 

Nu weiß ich nicht, wie sich das mit Filtern verhält, die weniger rausfiltern. Fakt ist, das Auge wird weniger belastet auf Dauer. Das ist also eine gute Sache.

Wenn man die Möglichkeit hat, sowas zu testen, würde ich empfehlen, das Ganze mal 3 bis 6 Monate auszuprobieren

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe seit Dezember jetzt auch Gläser mit Blau Filter in meiner Brille. Und empfinde es bisher als sehr angenehm. Ich habe auch das Gefühl, dass die Augen weniger angestrengt sind, wenn ich den ganzen Tag am PC sitze. Aber da ich die Gläser noch nicht so lange habe und Urlaub, etc. zwischendurch hatte, kann ich noch nicht sooooo viel dazu sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch euinen Blaufilter in meinen Gläsern drin. Ich ich komme mit den Gläsern gut klar, obwohl ich beim täglichen Arbeiten keinen großen Unterschied feststelle.
Anderen ist aber bei Sonnenschein ein leichter Gelbstich in meinen Gläsern aufgefallen.

Preislich war es mir ehrlich gesagt relativ egal. Aufgrund meiner Glaswerte und einer gewünschten niedrigen Glasdicke fiel das nicht mehr groß ins Gewicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Mttkrb:

Gamingbrillen sind das nicht...
Die Brillengläser filtern einen gewissen Blauanteil heraus. Das hat den Vorteil, dass die Augen nicht so schnell ermüden.

Vllt habe ich mich da etwas falsch ausgedrückt.
Mir ist bewusst dass Ihr über Brillen redet die auch für den Alltag gedacht sind (Kurz-und Weitsichtigkeit)
Aber Gamingbrillen nutzen doch solch ähnliche Blaufilter Gläser. Und da wollte ich nachfragen ob die wirklich helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb ReisKanzlerTao:

Vllt habe ich mich da etwas falsch ausgedrückt.
Mir ist bewusst dass Ihr über Brillen redet die auch für den Alltag gedacht sind (Kurz-und Weitsichtigkeit)
Aber Gamingbrillen nutzen doch solch ähnliche Blaufilter Gläser. Und da wollte ich nachfragen ob die wirklich helfen.

Kürzlich habe ich für 25,-€ eine solche Brille mit 0 Dioptrin und Blaufilter gekauft und bin im grundsätzlich positiv überrascht, ich empfinde meinen Monitor nun deutlich angenehmer, eigentlich den ganzen anderen Kram auch :-). Die Brille filtert wohl bis 400nm Wellenlänge, habe aber schon Empfehlungen zu 440nm gelesen.

Dicker Minuspunkt: Die Brille bricht doch ein wenig, was bei dem Preis nicht sonderlich verwundert und irgendwie ist sie auch nicht sauber zu kriegen, irgendwelche Schlieren bilden sich da ständig.

Es war ja auch nur ein Experiment und weil ich eigentlich ohnehin eine Brille brauche, werde ich mir nun wohl eine besorgen und den Blaufilter drüberlegen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb L3v14than:

Kürzlich habe ich für 25,-€ eine solche Brille mit 0 Dioptrin und Blaufilter gekauft und bin im grundsätzlich positiv überrascht, ich empfinde meinen Monitor nun deutlich angenehmer, eigentlich den ganzen anderen Kram auch :-). Die Brille filtert wohl bis 400nm Wellenlänge, habe aber schon Empfehlungen zu 440nm gelesen.

Dicker Minuspunkt: Die Brille bricht doch ein wenig, was bei dem Preis nicht sonderlich verwundert und irgendwie ist sie auch nicht sauber zu kriegen, irgendwelche Schlieren bilden sich da ständig.

Es war ja auch nur ein Experiment und weil ich eigentlich ohnehin eine Brille brauche, werde ich mir nun wohl eine besorgen und den Blaufilter drüberlegen lassen.

Vielen Dank für dein Erfahrungsbericht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die vielen Beiträge! 😊 

Ich trage meine Brille jetzt auch schon ein paar Monate und den Blaufilter nimmt man auch gar nicht wahr. 
Klar sieht man diesen minimalen Gelbstich, wenn man seine Brille vor weißem Hintergrund am putzen ist, aber störend ist was anderes.
Habe auch alle meine Geräte im Augen-schonen-Modus / Nachtmodus und ich muss sagen, so wie  @Clodessa es beschrieben hat, das Auge ist echt viel weniger belastet. Also missen möchte ich es nicht mehr. ~ 

Auf jeden Fall eine Empfehlung von mir, das mal auszuprobieren oder allein die Filter bei Smartphone/Pc & Co einzuschalten. 😚

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 31.1.2019 um 10:23 schrieb JanJang:

[...]
Auf jeden Fall eine Empfehlung von mir, das mal auszuprobieren oder allein die Filter bei Smartphone/Pc & Co einzuschalten. 😚

Ich hab den Blaufilter am Handy (Huawei Mate 9) auf ca. 20-25% eingestellt, finde das sehr angenehm. Zuviel ist zu extrem für mich (vielleicht einfach weil der Unterschied so enorm ist?)

Was für eine Stärke kannst Du denn empfehlen, und wie lange dauert es, sich generell an den Blaufilter in Brillengläsern zu gewöhnen?
Hab es halt schon länger in Betracht gezogen, aber nie wirklich darüber gesprochen, da ich dachte, es ist lächerlich :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt auch eine Brille mit Blueblocker. Grundsätzlich empfinde ich sie auch sehr positiv. Was mich aber stört ist, wenn ich bei Dunkelheit und Regen Auto fahre und mir kommt jemand mit Licht entgegen, dann sehe ich kleine blaue Flecken. Genau so ist es auch wenn ich im Haus in Richtung einer Lampe schaue. Und wenn ich fotografiert werde, sieht man auf den Fotos blaue Flecken auf der  Brille. Ist das normal? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@alexmami
Das ist echt komisch, ich habe das ebenfalls nicht...vorallem das des Flecken sein sollen 😦

@asteri
Ich habe vom ersten Mal aufziehen nichts bemerkt vom Blaukantenfilter, also ihn garnicht gesehen oder sonstiges.
Mein Optiker hatte jetzt auch nur die "eine Stärke". Das ist bei mir einfach nur ein zusätzlicher Filter zu meiner normalen Brille.

Am 5.2.2019 um 09:33 schrieb asteri:

Hab es halt schon länger in Betracht gezogen, aber nie wirklich darüber gesprochen, da ich dachte, es ist lächerlich :D

War bei mir anfangs auch so. Aber jetzt bin ich echt froh darüber, die Kopf- und Augenschmerzen die ich vorher hatte sind echt kaum noch da! Selbst, falls es nur Placebo ist, waren es die 30€ wert. 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update:

Habe inzwischen eine solche Brille (mit Sehstärke, brauche ne Brille schon lange :D )
Man merkt es wirklich sogut wie gar nicht, nur die Spiegelung bei den Gläsern ist nicht besonders wenig, also es fällt sogar im Auto im Innenspiegel einen auf, aber mich pers. stört es nicht.

Preislich okay, musste da rund 150€ Insgesamt hinblättern, vermutlich weil auch noch meine Sehstärke in den Brillengläsern zusätzlicher Aufwand ist(?).

Little Tipp: Lasst euch Bildschirmarbeitsplatzbrille auf die Rechnung schreiben, das wird übernommen ;) (Bekam den Tipp von einem Kumpel)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.3.2019 um 15:22 schrieb neinal:

Das kann ich bei meiner Brille nicht bestätigen.
Vielleicht ist da was schief gelaufen. Ich würde dazu nochmal mit dem Optiker sprechen.

Vielen dank ,das werde ich dann wohl mal machen. Stört nämlich echt ein bisschen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb JanJang:

@alexmami
Das ist echt komisch, ich habe das ebenfalls nicht...vorallem das des Flecken sein sollen 😦

@asteri
Ich habe vom ersten Mal aufziehen nichts bemerkt vom Blaukantenfilter, also ihn garnicht gesehen oder sonstiges.
Mein Optiker hatte jetzt auch nur die "eine Stärke". Das ist bei mir einfach nur ein zusätzlicher Filter zu meiner normalen Brille.

War bei mir anfangs auch so. Aber jetzt bin ich echt froh darüber, die Kopf- und Augenschmerzen die ich vorher hatte sind echt kaum noch da! Selbst, falls es nur Placebo ist, waren es die 30€ wert. 😂

Vielen Dank. Werde dann mal reklamieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung