Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Gibt es hier Fitness Experten?

Empfohlene Beiträge

Wenn ich 4 WOchen zurück schaue auf den 17.11. hab ich da 3,5 kg weniger gewogen, klappt also gut :)

Unter Grundumsatz, naja ich versuche auf jeden Fall ihn nicht zu überschreiten.

Meine Meinung zu den ganzen Online Rechnern hab ich ja schon gesagt, die geben IMO eher zu viel an.
Ich versuche am Tag nicht über 1800 zu kommen. Eher 1600. Gut heute is Weihnachtsfeier, am WE genehmigt man sich auch mal ein paa 100 kcal mehr ;) von daher passt es schon.
Sehr wenig finde ich das btw nicht.

Heute morgen 4 dicke Toastscheiben (Eiweißbrot) mit 2x magerer Wurst und 2x Cheddar (mag ich einfach, auch wenn sehr kcal haltig). Sind 650 kcal.
Mittags gibt es idR einen "Fertigdrink" mit 500kcal.https://www.saturo.com/de
Schmeckt mir super (Kakao) und macht mich bis abends auch wirklich satt. Hau ich mir Schnitzel mit Pommes rein hab ich leicht 800-1000kcal und bin nach 3 h wieder hungrig.

Abends dann idR Salat mit Thunfisch oder auch wieder Eiweißbrot mit Belag.

Ab und an auch mal was süßes oder salziges, 1x die Woche mach ich auch "Cheatday" also normal essen, aber halt auch nicht fressen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Iceman75:

Unter Grundumsatz oder sehr wenig essen meint mein Trainer wäre total Kontraproduktiv.

Daumenwert was ich immer so höre sind, 250-500 KCal unter dem Gesamtumsatz zum Abnehmen und 250-500 KCal über dem Gesamtumsatz + Training zum sauberen Aufbauen, aber ...

Ich halte nicht so viel von errechneten Umsätzen oder den Erfahrungen anderer bei gleichen Körperwerten. Letztendlich muss jeder für sich selbst schauen und auf seinen Körper hören. Nur weil es bei dem Einem funktioniert muss es das bei dem Anderen nicht. Ich würde einfach mal ein bisschen mit den KCal spielen und das dann tracken. Je nachdem wie sich das dann entwickelt findest du den richtigen Weg.

Mein Trainer sagte mal, wenn man sich beim Abnehmen bei 1% Körpergewicht pro Woche einfindet ist das gut oder Alternativ bei 1% Körpergewicht im Monat im Aufbau.

bearbeitet von OkiDoki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Grunde müsste ihr euch den menschlichen Körper wie eine Heizung vorstellen.
Energie wird durch Nahrung und Reserven (in Form von Fett und Muskeln) hinzugefügt und durch Wärme
wieder abgegeben. Desweiteren sollte man wissen, dass 1kg Körperfett ungefähr 7000kcal enthält [1].

Nun können wir folgende Rechnung erstellen. Zunächst ermitteln wir deinen täglichen Bedarf an Kalorien.

Hi, also aktuell liege ich mit 2,10 bei 129kg. Ziel sind 115kg, Alter 41 Jahren.

Dazu verwende ich die Mifflin-St.Jeor-Formel [2]:
G(m,l,t) = 10 * m + 6,25 * l - 5 * 51 + s
G(m,l,t) = 10 * 129 + 6,25 * 210 - 5 * 41 + 5
G(m,l,t) = 2402,5kcal im Ruhezustand

Dazu kommt der Faktor zwischen 1,4 und 1,5 für leichte Bürotätigkeiten, nehmen wir die Mitte [3]:
2402,5kcal * 1,45 = 3483,63kcal

Das wäre dein Umsatz, wenn wir zusätzliche Aktivitäten, wie Fitnessstudio mal außen vorlassen.

Das bedeutet, dass wenn du einen ganzen Tag keine Nahrung zu dir nehmen würdest du ca. 500g Körperfett verlierst. 
Weil: 7000 entsprechen 1000g Körperfett.

1000g * 3483kcal / 7000kcal = 497g
In einer Woche also 7 * 500g = 3500g = 3,5kg. (Aber dafür hast du eine ganze Woche nicht gegessen.)

So nach einer Woche mit 3x Krafttraining und getracktem Essen bei ~2.800kcal hat sich auf der Waage nichts getan.

Wenn du 2800kcal zu dir nimmst, muss sich dein Körper die restlichen 683kcal aus deinen Fettreserven holen.
Dadurch ergibt sich folgende Rechnung:
1000g * 683kcal / 7000kcal = 97g
Auf eine Woche gerechnet also 679g.

Das die Waage teilweise starke Schwankungen anzeigt liegt am Wasserverlust.
Aber Wasserverlust ist nicht gleichzusetzen mit richtigem Gewichtsverlust.

Gesunde Gewichtsreduktion ist ein langwieriger Prozess.

Ganz interessanter Link zu dem Thema: http://www.uni-magdeburg.de/isut/TV/Download/Der_Mensch_als_waermetechnisches_System.pdf

[1] https://www.marathonfitness.de/wie-viel-kcal-sind-1-kg-koerperfett/
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Grundumsatz
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Leistungsumsatz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Vappo2:

Im Grunde müsste ihr euch den menschlichen Körper wie eine Heizung vorstellen.
Energie wird durch Nahrung und Reserven (in Form von Fett und Muskeln) hinzugefügt und durch Wärme
wieder abgegeben. Desweiteren sollte man wissen, dass 1kg Körperfett ungefähr 7000kcal enthält [1].

Nun können wir folgende Rechnung erstellen. Zunächst ermitteln wir deinen täglichen Bedarf an Kalorien.

 

Dazu verwende ich die Mifflin-St.Jeor-Formel [2]:
G(m,l,t) = 10 * m + 6,25 * l - 5 * 51 + s
G(m,l,t) = 10 * 129 + 6,25 * 210 - 5 * 41 + 5
G(m,l,t) = 2402,5kcal im Ruhezustand

Dazu kommt der Faktor zwischen 1,4 und 1,5 für leichte Bürotätigkeiten, nehmen wir die Mitte [3]:
2402,5kcal * 1,45 = 3483,63kcal

Das wäre dein Umsatz, wenn wir zusätzliche Aktivitäten, wie Fitnessstudio mal außen vorlassen.

Das bedeutet, dass wenn du einen ganzen Tag keine Nahrung zu dir nehmen würdest du ca. 500g Körperfett verlierst. 
Weil: 7000 entsprechen 1000g Körperfett.

1000g * 3483kcal / 7000kcal = 497g
In einer Woche also 7 * 500g = 3500g = 3,5kg. (Aber dafür hast du eine ganze Woche nicht gegessen.)

 

 

Wenn du 2800kcal zu dir nimmst, muss sich dein Körper die restlichen 683kcal aus deinen Fettreserven holen.
Dadurch ergibt sich folgende Rechnung:
1000g * 683kcal / 7000kcal = 97g
Auf eine Woche gerechnet also 679g.

 

Sehr detailliert, besten Dank.

Früher ging das halt alles schneller mit Sport und normal Essen. Aber mit dem höheren Alter und langsameren Stoffwechsel muss man wohl Geduld haben. 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Iceman75:

Na ja, ein bischen progress hätte ich schon erwartet in irgendeiner Form. Aber ich bleibe am Ball 🙂

 

Dürfte ich fragen, welchen Zeitraum du dir für dein Ziel gesetzt hast? Weil wenn du innerhalb von nem Monat im fast zweistelligen Bereich abnehmen willst (beziehe mich auf deine Aussage, und ich meine Körperfett und nicht Wasser), dann hört sich das weder nachhaltig noch gesund an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Graustein Wie bist du an die Saturo Drinks gekommen? Hast du die irgendwo ausprobiert oder direkt dort gekauft?
Ich bin mir nicht sicher, ob mir so Zeug schmecken würde.. allerdings würd ich es mal probieren wollen. Leider sind die Packen auf der Homepage zu teuer um es einfach mal so zu kaufen und zu testen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, seit dem 12.01. bin ich wieder am trainieren. Aktuell immer noch keine Bewegung auf der Waage. Jedoch merke ich die Veränderungen schon. Habe letzte Woche auch mal Maße von Hals, Brust und Bauch genommen. Da sollte sich ja auf jeden Fall was tu, wenn es nicht auf der Waage sichtbar ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung