Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Gibt es hier Fitness Experten?

Empfohlene Beiträge

Sagen viele.
Abends noch was was eher Eiweiß reiches und dann eher ein ausgewogenes Frühstück. Schaffe ich aber fast nie...
Ich esse gegen 12 Mittag (meistens Salat mit Bohnen etc.) und dann bis ich zuhause bin Abends nichts mehr.
Dann habe ich leider großen Hunger und esse eine größere Mahlzeit mit oft vielen KH.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Rat ist einfach auf hochwertige KH zu achten und die schlechten/einfachen so gut wie möglich zu vermeiden. 

Ich persönlich bin Fan von Haferflocken  u.ä. ...gibt richtig Power und hat nicht zuviel KH.

Wichtig ist eher, dass du so ein, zwei Stunden vor dem Training KH zu dir nimmst...und zwar hochwertige. Auf leeren Magen ist Training einfach was anderes....

bearbeitet von KeeperOfCoffee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb KeeperOfCoffee:

Mein Rat ist einfach auf hochwertige KH zu achten und einfach so gut wie möglich zu vermeiden. 

Ich persönlich bin Fan von Haferflocken u.ä. ...gibt richtig Power und hat nicht zuviel KH

Gibts bei mir immer zum Frühstück, zumindest in der Woche bei der Arbeit. Am We dann her Volkornbrot/Brötichen mit Magerquark und bischen Marmelade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann solltest du eher darauf achten Kohlenhydrate mit niedrigem glykämischen Index zu dir zu nehmen. Dann wird dein Blutzucker nicht so hardcore in die Höhe getrieben und weniger Insulin ausgeschüttet (Insulin soll die Fettverbrennung bremsen).

bearbeitet von Minerva/8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb KeeperOfCoffee:

Diese ganzen Apps bzgl. Kalorienverbrauch bringen relativ wenig, wenn man dadurch seine Lebenseinstellung bzgl. der Ernährung nicht ändert. Gesund ernähren und "normal" ernähren und gut ist (gibt genügend Empfehlungen im Internet, was gut das Training unterstützt). Das Training sorgt dann schon für die Gewichtsreduzierung. Vor allem sind diese Apps frustrierend, wenn das Ergebnis anders ist, als dir die App weiß machen will. Theorie gut und schön, trotzdem kann man mal Phasen haben wo wieder plötzlich Gewicht hinzugekommen ist, dass kann verschiedene Gründe haben. Eine gesunde Lebenseinstellung benötigt keine App

Das war auch mein erster Gedanke. Neben der Tatsache, dass mir die ganze Gramm-Zählerei viel zu nervig wäre, würde ich vermutlich nach kurzer Zeit bekloppt werden, weil ich jetzt dieses nicht darf und jenes vergessen habe aufzuschreiben.

Leute, ihr braucht doch keine Tabellen, Formeln und Programme, die euch sagen, wann ihr was an Nahrung zu euch nehmen dürft. Wer vernünftig Sport treibt, nimmt nicht zu. Und wer ein paar Grundregeln bei der Wahl der Lebensmittel, die hier schon aufgezählt wurden, beachtet schon gar nicht. Und erst Recht, wenn man auf Muskelaufbau aus ist. Man darf da auch nicht unterschätzen, wieviel Energie eine trainierte Muskulatur im Ruhezustand verbrennt. Ich mach das seit grad mal 1,5 Jahren (mal mehr mal weniger enthusiastisch), aber 2x die Woche im Schnitt. Und das nahezu ohne Cardio. Und ohne Kalorien zu zählen. Ich esse, wenn ich Hunger habe (achte allerdings auf erhöhte Eiweißzufuhr), ich esse auch viel, wenn ich großen Hunger habe und ich trinke sogar ab und zu Alkohol. Trotzdem ging das Bäuchlein zurück und die Muckies wurden größer. Ich find das genau richtig so und es macht mir Spaß.

Sicher kann man immer bessere Ergebnisse mit mehr Disziplin und härterem Training erzielen, aber man kann sich auf der anderen Seite auch verrückt machen und auf der Stelle treten. Wenn die App einem sagt "Klasse, diese Woche 110% deiner zugeführten Energie verbrannt" aber man gar nichts an Resultaten sieht, kann es das auch nicht sein.

bearbeitet von Ulfmann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Malicious

Zigtausend Studien und am Ende doch wieder die Erkenntnis. Weniger Essen als Verbrauchen (ob Sport oder sonst was) - tada. Aber der Mensch mag es halt gerne kompliziert (Kein KH nach 18:23 - bloß nicht! - einbeinig Eiweiß konsumieren oder Schokolade nur zwischen 11:05 und 11:07). Damit generiert die Fitness-FoodIindustrie & Co. hübsche Summen . Schon toll. 🙂

bearbeitet von Malicious

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Ulfmann:

Man darf da auch nicht unterschätzen, wieviel Energie eine trainierte Muskulatur im Ruhezustand verbrennt.

Kaum was. Ist auch so ein Mythos. 

 

Davon ab, Menschen sind verschieden. Ich mache 3-5x die Woche Sport, Cardiotraining und Muskeln. Aber ohne kcal zählen wird das bei mir nix. Essen worauf man Lust hat und viel... jo dann hat man fix schnell 3500 kcal zusammen und trotz 1h Cardiotraining nur 2500 verbraucht.

Andere hauen rein und machen keinen Sport und bleiben recht schlank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab leider auch schon lange Zeit probleme mit meinem Gewicht, ich spiele seit 4 Jahren jede Woche 2 mal Tennis mit einem Trainer (hier verbrenne ich laut meiner Smartwatch immer zwischen 650-800 kcal), 2 Jahre habe ich jetzt auch fast durchgehend mit MyFitnessPal sämtliche Kalorien getrackt und muss sagen, geholfen hat es nur bedingt. Obwohl ich die meiste Zeit Laut MFP täglich so 200 kcal (an Tennis Tagen etwas mehr) unter meinem Tagesbedarf, den ich bei 2500 kcal lange Zeit hatte, gelegen habe hab ich meistens trotzdem kein Gewicht verloren.

Tatsächlich habe ich MFP nach meinem Japan Urlaub im September/Oktober diesen Jahres aufgegeben, weils mich einfach genervt hat, vor allem die 6 Wochen in Japan war es oft nicht ganz so einfach zu tracken was man eigentlich isst, da habe ich aber tatsächlich 3-4 Kilo verloren, trotz viel essen, lag aber wohl eher daran das ich eigentlich jeden Tag mindestens 15-20 Kilometer gelaufen bin und vieles vom Japanischen Essen halt doch sehr gesund war.

Leider hab ich jetzt wieder etwas zugenommen, da ich die letzten Wochen nicht wirklich drauf geachtet habe was ich gegessen habe und leider viel zu viel ungesundes in mich reingestopft hab. Wenn ich jetzt dann umgezogen bin und etwas mehr Platz habe, möchte ich aber mal schauen ob ich zusätzlich zum Tennis vielleicht zuhause noch mit Eigengewicht (hab ja genug davon :P) etwas trainiere und dann mal wieder die Ernährung umzustellen.

bearbeitet von Albi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2500 Tagesbedarf ist imo zu hoch. Jedenfalls für uns bürohengste.

ich würde mal eher auf 2000-2200 tippen wenn man leicht Übergewicht hat.

Ich gab 10 Kilo verloren und „muss“ noch 10. Derzeit lieh ich so bei 1800 plus halt das was im Büro dazukommt. Bei Normalgewicht also eher 1600 plus Büro gleich ca 1800-2000. 

ich denke viele überschätzen was sie verbrauchen und unterschätzen was Lebensmittel so an kcal haben. Früher waren bei mir 2 Semmeln am Morgen normal . Haben aber je nach Belag schon 800 kcal. Also fast die Hälfte die ich zu mir nehme. Ab und an noch ne Milch oder Saft dazu...

Dann in der Kantine das obligatorische Schnitzel. Selbst wenn man keine Pommes dazu nimmt haut das gut rein. Ab und an mal einen Nachtisch oder frischer sagt (will ja gesund leben) abends nochmal 2 Semmeln und man liegt schnell bei 2500 ohne das Gefühl gehabt zu haben was gegessen zu haben. Nimmt man dann noch hier ne Tüte Chips oder mal ne Tafel schocki dazu ( auch so 600 kcal)...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Graustein:

2500 Tagesbedarf ist imo zu hoch. Jedenfalls für uns bürohengste.

ich würde mal eher auf 2000-2200 tippen wenn man leicht Übergewicht hat.

Ich gab 10 Kilo verloren und „muss“ noch 10. Derzeit lieh ich so bei 1800 plus halt das was im Büro dazukommt. Bei Normalgewicht also eher 1600 plus Büro gleich ca 1800-2000. 

Habs zwischenzeitlich auch mit 2000 und 1600 über ein paar Monate versucht, 1600 war ne qual, wie du schon sagst 2 Semmeln gegessen und man darf gefühlt nichts mehr essen...

vor 11 Stunden schrieb Graustein:

ich denke viele überschätzen was sie verbrauchen und unterschätzen was Lebensmittel so an kcal haben. Früher waren bei mir 2 Semmeln am Morgen normal . Haben aber je nach Belag schon 800 kcal. Also fast die Hälfte die ich zu mir nehme. Ab und an noch ne Milch oder Saft dazu...

Ich gestehe mein Frühstück waren normal immer 3 Semmeln, aber mittlerweile bin ich auch auf 2 Semmeln die für mich aber dann auch meistens über den ganzen Tag bis zum Abendessen reichen, ein wirkliches Hungergefühl bekomm ich dann meistens erst langsam so 2 Stunden vor dem Abendessen wieder.

vor 11 Stunden schrieb Graustein:

Dann in der Kantine das obligatorische Schnitzel. Selbst wenn man keine Pommes dazu nimmt haut das gut rein. Ab und an mal einen Nachtisch oder frischer sagt (will ja gesund leben) abends nochmal 2 Semmeln und man liegt schnell bei 2500 ohne das Gefühl gehabt zu haben was gegessen zu haben. Nimmt man dann noch hier ne Tüte Chips oder mal ne Tafel schocki dazu ( auch so 600 kcal)...

Das stimmt tatsächlich, ich hatte auch schon öfter so tage, wo ich dachte "Ich hab doch nix gegessen" dann hab ich in MFP gekuckt und erstmal ne runde geweint weil ich mein Kalorienziel an dem Tag fast um das Doppelte geschossen hab.

Naja im Moment wohne ich halt noch bei meinen Eltern, aber ab Januar hab ich dann meine eigene Wohnung, dann möchte ich die Ernährung umstellen. Problem bei meinen Eltern war auch immer, meine Mom hat zwar schon versucht mich zu unterstützen, aber auf Dauer is es halt auch scheiße wenn der Rest der Family nicht so bock auf "Ernährung umstellen" hat und für mich extra was machen ist halt doof. Ich selbst hab mir dann schon auch selbst ab und an was gemacht, aber oft war es halt doch leichter einfach das zu essen was es eh schon fertig auf dem Tisch stand. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Graustein:

2500 Tagesbedarf ist imo zu hoch. Jedenfalls für uns bürohengste.

ich würde mal eher auf 2000-2200 tippen wenn man leicht Übergewicht hat.

Das kann man so nicht sagen, denke ich. Laut Grundumsatz liege ich bei meinem Alter, Größe, Gewicht bei ~2600kcl "Grundumsatz". Macht auch Sinn, ein V8 verbraucht auch mehr als ein Smart.

Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen und jeder muss es für sich herausfinden. Ich für meinen Teil komme mit der App gut zurecht und versuche gesunde Lebensmittel zu nutzen und den zusätzlichen Sport zu machen.

Der Mensch ansich ist ja auch anders und jeder hat einen anderen Stoffwechsel. Ich kenne Leute die essen gefühlt genaus so wie ich, vor dem Kalorien zählen, die sind schlank und rank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das war eher auf Albi bezogen, bei deinen 2,xx mit 1xxkg hat man sicher etwas mehr.

Ich hab derzeit 91kg bei 1,77, das sind laut Internetz so um die 1900, allerdings ist das IMO zuviel.
Dann kommen laut Rechner durch leicht sitzende bzw gehende Tätigkeit am Tag noch 1000 kcal on Top. Das kann mir keiner erzählen.

Bei mir würde ich sagen, inkl Arbeit usw hab ich am Tag um die 2000-2200. Das deckt sich auch ganz gut mit meiner Erfahrung vom kcal zählen. Ich bin pro Tag immer so bei 1600-1800, manchmal 2000, aber dann idR an Tagen wo ich sport mache.
Ich hungere auch nicht, wenn man das richtige isst.

Mittags als Beispiel nehme ich derzeit einen Drink zu mir, der hat 500 kcal. Danach bin ich gut satt bis abends.
Letztens dagegen war ich mittags in der Kantine und wie es so ist zack schnitzel mit pommes, das hat deutlich mehr kcal gehabt, aber schon nach 3h hatte ich saumäßig Kohldampf. Abends dann reingehauen und zack war man bei deutlich zuviel kcal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb Graustein:

. Abends dann reingehauen und zack war man bei deutlich zuviel kcal.

Das ist auch nicht schlimm solange der Trend Richtung KCAL Defizit geht. Man kann sich noch so verrückt machen, solange man weniger isst als man verbraucht nimmt man auch ab.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Graustein:

Das war eher auf Albi bezogen, bei deinen 2,xx mit 1xxkg hat man sicher etwas mehr.

Ich hab derzeit 91kg bei 1,77, das sind laut Internetz so um die 1900, allerdings ist das IMO zuviel.
Dann kommen laut Rechner durch leicht sitzende bzw gehende Tätigkeit am Tag noch 1000 kcal on Top. Das kann mir keiner erzählen.

ich glaube man darf die geistige Tätigkeit auch nicht unterschätzen. Kenne es von Schulungen. Wenn man da 8 Stunden am Tag was in die Birne gehämmert bekommst bin ich danach immer total platt. Das wird ja auch Energie verbrennen.

Natürlich nicht soviel wie der Handwerker der 8 Stunden körperlich malocht.

Grundumsatz bedeutet ja, das verbrauchst Du wenn Du 24 Stunden im Bett liegst. 🙂 Also mit dem ins Büro fahren/gehen, arbeiten, etc. könnten 1000kcal schon durchaus realistisch sein, denke ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Sache ist halt die, dass die Umsätze, die zu dem Grundumsatz addiert werden, meist nur standardisierte Richtwerte sind. Wenn man längere Zeit weit unter dem entsprechenden Umsatz bleibt, ist es zum Beispiel ganz normal, dass der Körper den Umsatz irgendwann der Energiezufuhr anpasst und entsprechend auf Sparmodus schaltet. Nicht umsonst wird oftmals zu einem sog. Refeed-Day geraten (nicht zu verwechseln mit Cheat-Day!). Man muss halt auch bereit sein, sein Essverhalten dauerhaft umzustellen.

Leider ist und bleibt es auch so, dass jeder anders ab- bzw. zunimmt und dadurch auch unterschiedliche "Methoden" und Diäten unterschiedliche Ergebnisse erzielen. Einige müssen nur Sport machen und nichts an der Ernährung umstellen um gute Ergebnisse zu erzielen, andere haben Erfolg durch Intervallfasten, ... .
Ich persönlich halte beispielsweise gar nichts von Low Carb. Was mir vor allem sehr geholfen hat, ist meine Flüssigkeitszufuhr komplett auf Wasser umzustellen. Keine Säfte, keine Cola, kein Light-Gesöff; ab und an mal Tee oder eine Tasse Kaffee!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb Rienne:

Leider ist und bleibt es auch so, dass jeder anders ab- bzw. zunimmt und dadurch auch unterschiedliche "Methoden" und Diäten unterschiedliche Ergebnisse erzielen.

Das funktioniert auch weil alle "Diäten" den selben Nebeneffekt haben: KCAL Defizit.

Und das trifft auf jeden zu, wenn man nicht gerade Probleme mit seinem Stoffwechsel hat. Da aber die Psyche bei einer Diät/Ernährungsumstellung einiges aushalten muss, ist es mehr oder weniger logisch das unterschiedliche Menschen unterschiedlich gut mit den ganzen Diäten klar kommen. Der eine lebt von Reis/Pute/Brokoli, der andere hat mit Low Carb keine Probleme, wieder ein anderer macht IF. 

Btw. ist Kaffee ziemlich gut um seinen Hunger zu zügeln.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So nach einer Woche mit 3x Krafttraining und getracktem Essen bei ~2.800kcal hat sich auf der Waage nichts getan. 

Die zwei Wochen davor, als ich gestartet bin, ohne Training, waren es ca. 3,5kg die weg gegangen sind.

Leider kann ich noch kein richtiges Cardio machen da ich ja vor 1,5 Monaten am Knie operiert wurde. 

Hatte ein Cheatday mit etwas Alkohol und Pizza bei der Weihnachtsfeier. Ab sonst eigentlich vernünftig gegessen.

Schon bisschen frustrierend aber ich schiebe es mal auf das fehlende Cardio und die Winterzeit. und ziehe weiter durch, sofern es die Feiertage zulassen 🙂

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Iceman75:

So nach einer Woche mit 3x Krafttraining und getracktem Essen bei ~2.800kcal hat sich auf der Waage nichts getan. 

Die zwei Wochen davor, als ich gestartet bin, ohne Training, waren es ca. 3,5kg die weg gegangen sind.

Aber das ist doch ganz normal, da du am Anfang erst einmal Wasser (und auch Fett) verlierst. Danach kommt erst einmal eine Phase, in der das Abnehmen gleich null ist oder du sogar zunimmst, da der Muskelaufbau beginnt. :)

P.S.: Ich finde 2.800kcal auch irgendwie verdammt viel. Ich meine ich bin zwar ein ganzes Stück kleiner und auch leichter, aber ich sollte, trotz 30 Minuten Cardio täglich, max. 1500kcal am Tag zu mir nehmen. ^^'

bearbeitet von Rienne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Iceman75:

So nach einer Woche mit 3x Krafttraining und getracktem Essen bei ~2.800kcal hat sich auf der Waage nichts getan. 

Was erwartest du? Dass du in nem Monat an 7 Kilo abnimmst? Dann kannst du ein Buch schreiben, nen Blog/Fitnessportal erstellen und die ganzen anderen Fitness Seiten können dicht machen :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab auch Wochen mit 3x Training und sogar unter Grundumsatz und es "tut sich nix".
Wenn man sich gerade doof wiegt und zwar nur 1x die Woche aber genau dann wenn der Darm voll ist ;) 
Dann schaut das halt so aus.
ggf baut man noch Muskeln auf die ja mehr wiegen.


Dafür hatte ich auch Tage wo man von ein auf dem anderen Tag 1,5kg verliert.
ich wieg mich täglich, geb aber nix drauf, aber in der App sieht man gut wie es mal hoch mal runter geht, mal ne woche nix und dann ne woche gleich 1,5kg, aber es geht auf Dauer eben nach unten und das ist was zählt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung