Jump to content

pantrag_fisi Projektantrag: System-Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 und Benutzerkonten mit Mailbox - Transferierung von lokalen Exchange Server in die Cloud

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich brauche eure Meinungen und wenn auch Vorschläge.

Ich danke für eure Aufmerksamkeit.

 

Berufsbezeichnung: Fachinformatiker Systemintegration

 

 

Thema

System-Upgrade von Windows 7 auf Windows 10

Benutzerkonten mit Mailbox - Transferieren von lokalen Exchange Server in die Cloud

 

Projektbeschreibung

 

Im Rahmen des Projektes wird ein System-Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 durchgeführt, weil Microsoft den Support für Windows 7 im Januar 2020 einstellt. Dabei wird auch aktiv an Benutzerkonten mit Mailbox gearbeitet. Der Prozess der Transferierung von Benutzerkonten inklusive der Mailbox, soll mittels der (PowerShell Programm) durchgeführt werden.

 

Ist-Analyse

 

Mit Hochdruck arbeitet XXX IT daran, bestehende Systeme upzugraden, sowie nicht Hardware taugliche Geräte auszutauschen.

Am Standort xxx sind ca. 2800 Geräte (Laptops, PCs, Workstation), sowie ca. 2000 Benutzer mit Mailknten auf lokalen Servern im Rechenzentrum

 

Soll/Konzept

Alle Hardware Systeme (Laptops, PCs, Workstation) sollen im Januar 2020 mit Windows 10 lauffähig oder zu dieser Zeit ausgerüstet sein.

Um das hohe Volumen bewältigen zu können, ist der Aufbau einer Staging Area geplant.

Sämtliche Benutzer mit Mailkonten, die auf einem lokalen Server laufen, sollen in die Cloud transferiert sein.

Um einen geeigneten Cloud-Provider auswählen zu können, werde ich zuvor mehrere Kriterien analysieren: Standort der Server, Datensicherheit, Preis-Leistung, Ausfallsicherheit, Storage und Backup Möglichkeiten, Lizenzen/Mietkosten.

 

Meine Aufgabe wird daraus bestehen, die Staging Area mit aufzubauen.

(Patchkabel verlegen, Switch, Dockingstationen für die Laptops), dabei werde ich auch die Systeme überprüfen, ob die Mindestanforderungen gegeben sind, um mit dem Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 zu beginnen.

Neben dem Upgrade auf Windows 10, werde ich auch aktiv mit dem Nutzen der PowerShell, die Transferierung der lokalen Exchange Server mit den Benutzerkonten inklusive der Mailbox in die Cloud durchführen.

 

Als Übertragungsmedium sind gebündelte LWL (Lichtwellen)-Leitungen vorgesehen.

Des Weiteren wird meine Aufgabe zudem folgendes beinhalten:

die außerbetrieblichen Hardwaregeräte wie bspw. (Laptops, PCs, Workstations) die für ein Windows 10 Upgrade nicht geeignet sind, werde ich entgegennehmen, um später aus den Geräten die Festplatten zu entnehmen um diese anschließend in einer aus Datenschutzgründen abgesicherten Entsorgungsbox zu entsorgen.

 

Ziel des Projektes ist es einen reibungslosen und optimalen Arbeitsfluss in der Firma zu gewährleisten, indem die Technik auf einen neuen Stand umgerüstet wird, um für einen effizienten Ablauf zu sorgen.

 

Projektumfeld

Die Firma xxx wurde 2010 gegründet und ist ein 100%ige Tochtergesellschaft von XXX GmbH. Das Unternehmen erbringt IT-Dienstleistungen aller Art an die XXX GmbH sowie an verbundene Unternehmen der xxx. IT-Dienstleistungen umfassen insbesondere das Bereitstellen von Soft- und Hardwarekomponenten, die Entwicklung von Software und Netzwerklösungen, die Organisation und laufende Überprüfung der IT-Sicherheit, die Durchführung von IT-Schulungen für Mitarbeiter sowie die sonstige Betreuung im Hinblick auf die Funktionsfähigkeit aller IT-Systeme.

Aufgabengebiet IT-Abteilung: Klärung von Hard- und Softwarefragen, technische Systembetreuung und Systemadministration der Clients und Windows-Support auf Second u. First Level Ebenen

 

 

Projekt Zeitplan in Std:

 

 

1.Planungsphase

1.2. Ist-Analyse durchführen (1,5 h)

1.3. Soll-Konzept (1,5 h)

2. Konzeptionsphase

 

2.1. Informationssammlung über verschiedene Cloud Migration Anbieter (3,5h)

2.2. Anforderungskatalog erstellen, Hauptkriterien auswählen (2h)

2.3. Betrachtung der Wirtschaftlichkeit und Finanzplanung der Kosten (1,5 h)

2.4. Entscheidungsgespräch/Interview mit dem Abteilungsleiter (1,5h)

3. Realisierungsphase des Projektes

 

3.1. Installation und Einrichtung der Testumgebung Staging Area (Switch, Patchkabel verlegen, Dockingstationen vorbereiten) (2h)

3.2. Prüfen ob die Mindestanforderungen gegeben sind für das Upgrade vorhandenen Geräte von Windows 7 auf Windows 10 (3,5h)

3.3. Transferierung durchführen von Benutzerkonto mit Mailbox in die Cloud (1h)

3.4. Konfiguration der neuen Systeme (3,5h)

4. Durchführung des Tests

 

4.1 Überprüfung der konfigurierten Soft / Hardwarekomponenten (1,5h)

4.2 Fehleranalyse und Fehlerbehebung (1,5h)

5. Abschluss des Projekts

 

5.1. Ist-/Soll-Vergleich (1,5h)

5.2. Projektdokumentation (9h)

 

 

Gruß

IT-FISI87

 

 

Gesamtzeit: 35 Stunden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zunächst einmal habe ich den Kundennamen mal schnell rausgenommen, ich denke, der wäre nicht damit einverstanden ;)

 

Ansonsten frage ich mich diese Woche, ob irgendjemand anderer Leute Anträge liest

Wo sind ist hier die Komplexitöt gegeben ? Verkabeln und eine Staging Area aufbauen ist ein ITSE Thema.

Du triffst keine relevanten Entscheidungen und arbeitest etwas eher belangloses ab.

Dieser Antrag wird abgelehnt ... keine Chance.

Und hier zur Feier des Tages mein Lieblingscut&Paste:

Es geht darum, ein komplexes Problem nachvollziehbar mit eigenen Entscheidungen zu lösen. Es geht also NICHT um eine Anleitung, wie man den Server XYZ mit User ABC in die tolle Domäne 123 integriert. Es geht darum, WIESO man das macht, WANN sich das rechnet und welche Alternativen ( es gibt IMMER welche ) WARUM ausgeschlossen wurden.
Und installieren darfst Du es auch ... nur ist Deine Entscheidungsleistung und deren Sachlichkeit die Grundlage der Beurteilung. Klicken kann jeder, es geht darum, daß Du auch ne Idee hast was Du da tust ;)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb charmanta:

zunächst einmal habe ich den Kundennamen mal schnell rausgenommen, ich denke, der wäre nicht damit einverstanden ;)

 

Ansonsten frage ich mich diese Woche, ob irgendjemand anderer Leute Anträge liest

Wo sind ist hier die Komplexitöt gegeben ? Verkabeln und eine Staging Area aufbauen ist ein ITSE Thema.

Du triffst keine relevanten Entscheidungen und arbeitest etwas eher belangloses ab.

Dieser Antrag wird abgelehnt ... keine Chance.

Und hier zur Feier des Tages mein Lieblingscut&Paste:

Es geht darum, ein komplexes Problem nachvollziehbar mit eigenen Entscheidungen zu lösen. Es geht also NICHT um eine Anleitung, wie man den Server XYZ mit User ABC in die tolle Domäne 123 integriert. Es geht darum, WIESO man das macht, WANN sich das rechnet und welche Alternativen ( es gibt IMMER welche ) WARUM ausgeschlossen wurden.
Und installieren darfst Du es auch ... nur ist Deine Entscheidungsleistung und deren Sachlichkeit die Grundlage der Beurteilung. Klicken kann jeder, es geht darum, daß Du auch ne Idee hast was Du da tust ;)

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Hilfestellung.

Also ist der Projekt dann total sinnlos?

Ich würde mich sehr freuen, über gut gemeinte Tipps, was ich da verändern kann in den Projekt.

Aber als FISI, macht man ja auch Netzwerkaufbauen mit Verkabeln und eine Staging Area.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb IT-FISI87:

 

Danke für die Hilfestellung.

Also ist der Projekt dann total sinnlos?

Ich würde mich sehr freuen, über gut gemeinte Tipps, was ich da verändern kann in den Projekt.

Aber als FISI, macht man ja auch Netzwerkaufbauen mit Verkabeln und eine Staging Area.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Rahmen einer Abschlußarbeit sind Verkabelungsarbeiten beim Fisi nicht relevant. Du sollst eine Entscheidungsleistung belegen.

Komplette Verkabelung raus, komplette Klickorgie raus.

Wenn der Win Support eingestellt wird, wieso ist Win 10 die einzig sinnvolle Lösung ?

Warum Powershell, warum Cloud ???

Ich halte den ganzen Ansatz für ungeeignet, hier ist alles vorgegeben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Prinzipiell macht der Fisi auch Sachen wie verkablen und installieren. Der Fokus deines Projektes sollte in der Entscheidungsfindung von Technologien und Vorgehensweisen aufgrund definierter Anforderungen erfolgen. Die Abarbeitung dieser, welche auch Verkabeln, Installieren und konfigurieren sein kann ist nur ein kleinerer Teil davon.

Also kurz gesagt: gegebenes Problem -> Lösungsfindung -> Lösung -> Abarbeitung.
Dein Antrag sieht grob gesagt so aus: gegebenes Problem -> Lösung -> Abarbeitung.

bearbeitet von Mttkrb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die ganz tolle Unterstützung🤗

 

Das heißt, dass bei mir fehlt der Lösungsfindung?

Weil ich bin schon ziemlich am Verzweiflung, denn der 10. März ist Abgabe für den Prjektantrag.

bearbeitet von IT-FISI87

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb IT-FISI87:

Nun, als alternative wäre: Linux Mint, Ubuntu, Mac OS X

Ich würde eher sagen "Linux und Mac OS", wenn man lustig ist noch *BSD reinwerfen. 
Spezifische Distributionen können da erstmal rausbleiben, das fällt dann ja schon in die Lösungsfindung.


Und genau das ist, was du in deinem Projekt machen solltest:
Du hast ein gegebenes Problem, und an jedem Punkt auf dem Lösungsweg an dem es Variablen gibt, betrachtest und vergleichst du diese. Dann erklärst du, wieso du dich wie entschieden hast - oder, du hast Kunde XY zwar Produkt C als Ideallösung präsentiert, weil $GRUND besteht der Kunde aber zwingend auf Produkt B.

 

bearbeitet von RubberDog

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb IT-FISI87:

Da sollich dann erklären als Lösungsweg: Warum Windows 10 geupgradet wird anstatt die alternativen.

Naja, wenn du bei deiner Betrachtung zum Schluss kommst: Linux wäre die günstigste Lösung, Software YZ die der Kunde benötigt läuft aber nur unter Windows und lässt sich nicht vernünftig mit WINE starten - dann entscheidest du dich für Windows (10).
Vielleicht hast du aber auch ganz andere Dinge zu beachten, das weiss ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Knackpunkt ist, dass Du den Antrag so formulieren musst, dass nicht das Ergebnis vorweggenommen wird.

Wenn dann dabei rauskommt, dass nach Prüfung und Bewertung der Alternativen das Upgrade auf Win10 die optimale Lösung ist, dann nimm diese Lösung und setze sie im Projekt um.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,

ich brauche eure Meinungen zu meinem überarbeiteten Projektantrag.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und Unterstützung.

Gruß

IT,FISI87

 

Berufsbezeichnung: Fachinformatiker Systemintegration

 

Thema

System-Upgrade von Windows 7 auf Windows 10, sowie Migration von Benutzerkonten inklusive Mailbox von lokalen Exchange Server in die Cloud.

 

Projektbeschreibung

 

Im Rahmen des Projektes wird ein System-Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 durchgeführt, weil Microsoft den Support für Windows 7 im Januar 2020 einstellt. Dabei wird auch tatkräftig an Benutzerkonten inklusive der Mailbox gearbeitet. Der Prozess der Transferierung von Benutzerkonten inklusive der Mailbox, soll mittels der PowerShell Programm durchgeführt werden.

 

Ist-Analyse

Mit Hochdruck arbeitet XXX daran, bestehende Systeme upzugraden, sowie nicht Hardware taugliche Geräte auszutauschen.

Am Standort XXX sind insgesamt XXX Geräte (Laptops, PCs, Workstation), sowie ca. XXX Benutzer mit Mailkonten auf lokalen Server im Rechenzentrum. Schwierigkeiten besteht die XXX Benutzer, sowie insgesamt XXX PCs, Laptops, Workstation in gegebenen Zeit wegen der geringen Ressourcen umzustellen.

Es soll ein optimierter Prozess herausgefunden werden, damit die Aufgabe in der definierten Zeit abgeschlossen ist.

Zurzeit werden die Betriebssysteme Windows 10 auf die Rechner am Arbeitsplatz pro Mitarbeiter installiert. Es führt zu geringem Durchsatz und kein einheitlicher Einsatz. Da die Betriebssysteme Prozesse durchführen zu können, soll Mindestens 10 bis 11 PCs pro Arbeitstag bis zum 14.1.2020 installiert werden.

Momentan nutzen die Kunden die Konten inklusive Mailbox auf lokalen Exchange Server, die mit einem VPN (Virtuelle Private Network) der Unternehmen eingeloggt werden kann. Dies verursacht hohe Kosten für die Unternehmen, die sonst für Hardware und Software investieren müssen.

Soll/Konzept

Um das hohe Volumen von dem Betriebssystem Windows 10 Installation bewältigen zu können, gilt es Einheitlich und Optimierten Prozesse zu definieren.

Als Teillösung ist ein Aufbau einer Staging Area vorgesehen. Diese soll einen zentralen Arbeitsplatz, die unabhängige Installation von 10 PCs gleichzeitig zu ermöglichen. Damit werden die neuen und vorhandene PCs gleichzeitig mit dem Betriebssystem auf Windows 10 installiert. Weiterhin soll die Produktivität der Endbenutzer so wenig wie möglich eingeschränkt werden. Dazu soll ein Leihgeräte Service aufgebaut werden, damit ein Ersatzgerät, während der Installation zur Verfügung steht.

Zur Bewältigung der Aufgabe zur Migration in die Cloud des Benutzers mit den Mailkonten, bedarf eine Analyse und Optimierung des Prozesses. Es soll geprüft werden, ob die Migration während der Installation des Prozesses von Betriebssystem Windows 10 durchgeführt werden kann.

Neben dem Upgrade auf Windows 10, werde ich mit dem Nutzen der PowerShell, die Transferierung der lokalen Exchange Server mit den Benutzerkonten inklusive der Mailbox in die Cloud durchführen. Wenn die geplante Analyse und Optimierung des Prozesses Migration in die Cloud erfolgreich waren. Es sollen sämtliche Benutzer inklusive Mailkonten, die auf einem lokalen Exchange Server laufen in die Cloud transferiert sein. Diese erstellen ein flexibles Instrument zur sicheren Datenaustausch, anhand Cloud-VPN Lösung für die mobilen Mitarbeiter.

 

Des Weiteren wird meine Aufgabe zudem folgendes beinhalten: Ich werde dabei Patchkabel verlegen, Switch bereitstellen, sowie Dockingstationen für die Laptops vorbereiten. Anhang der selbst erstellte Checkliste, richte ich die Systeme auf der Hardware ein, Teste die installierten Anwendungen und initiiere Updates. Die Hardwaregeräte wie (Laptops, PCs, Workstations), die für ein Betriebssystem Upgrade nicht geeignet sind, werde ich entgegennehmen, um später aus den Geräten die Festplatten zu entnehmen um diese anschließend in einer aus Datenschutzgründen abgesicherten Entsorgungsbox zu entsorgen.

 

Projektumfeld

Die Firma XXX Services Euro GmbH in XXX wurde 2010 gegründet und ist ein 100%ige Tochtergesellschaft von XXX. Das Unternehmen erbringt IT-Dienstleistungen aller Art an die XXX sowie an verbundene Unternehmen der XXX. IT-Dienstleistungen umfassen insbesondere das Bereitstellen von Soft- und Hardwarekomponenten, die Entwicklung von Software und Netzwerklösungen, die Organisation und laufende Überprüfung der IT-Sicherheit, die Durchführung von IT-Schulungen für Mitarbeiter sowie die sonstige Betreuung im Hinblick auf die Funktionsfähigkeit aller IT-Systeme.

Aufgabengebiet IT-Abteilung: Klärung von Hard- und Softwarefragen, technische Systembetreuung und Systemadministration der Clients und Windows-Support auf Second u. First Level Ebenen

 

Projekt Zeitplan in Std:

 

1.Planungsphase (3h)

1.2. Ist-Analyse durchführen (1,5 h)

1.3. Soll-Konzept erstellen (1,5 h)

2. Realisierungsphase des Projektes (15,5h)

2.1. Einrichtung der Testumgebung Staging Area (Switch, Patchkabel verlegen, Dockingstationen vorbereiten) (2h)

2.2. Checkliste erstellen (1,5h)

2.2. Installation auf mehrere Hardware-Geräte des Betriebssystems auf Windows 10 (4h)

2.3. Überprüfen ob die Migration des Benutzerkontos inklusive Mailbox während des Prozess von Betriebssystem durchgeführt werden kann (2,5h)

2.4. Transferierung durchführen von Benutzerkonten inklusive Mailbox in die Cloud (2h)

2.4. Konfiguration der neuen Systeme (3,5h)

3. Durchführung des Tests (3,5h)

3.1 Überprüfung der konfigurierten Soft / Hardwarekomponenten (2h)

3.2 Fehleranalyse und Fehlerbehebung (1,5h)

4. Abschluss des Projekts (13h)

4.1 Qualität Sicherung (2,5h)

4.1. Ist-/Soll-Vergleich (1,5h)

4.2. Projektdokumentation (9h)

 

Gesamtzeit: 35 Stunden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willst du unsere Kritik nicht verstehen?

x-fach Win10 zu installieren ist kein komplexes Projekt. Auch der Aufbau eines Installationsarbeitsplatzes zählt nicht dazu. Ebenso trägt das stupide Aufrufen von Powershell-Scripten nicht zu Komplexität bei.

Bitte trenne dich komplett von dem Thema, schau dir hier andere Projektthemen an und such dir ein angemessenes Thema.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung