Jump to content
  • 0
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Event Halle mit Internet versorgen

Frage

Hallo Zusammen, 
Bei meiner Familie am Hof finden öfters Veranstaltungen (Hochzeiten, Geburtstage, Firmen Feiern...) statt.
Nun würden wir den Gästen gerne die Möglichkeit bieten sich in ein W-LAN einzuloggen und von diesem auf das Internet zuzugreifen. 

Die Halle fasst insgesamt 420qm, jedoch soll derzeit nur die Galerie mit etwa 120qm versorgt werden. 

In der nähe ist kein Verteiler weshalb ich an einen LTE Router dachte. 

Auf die schnelle hätte ich folgendes Setup zusammen gestellt:

  • LTE Router / FRITZ!Box 6820
  • Ubiquiti 8 Port POE Switch oder TP-Link TL-SG108PE 8-Port POE (preiswerter)
  • 2 Ubiquiti UAP-AC-Lite Access Points (Gäste Netz)
  • 1 Ubiquiti UAP-AC-Lite Access Points (Privat)
  • Ubiquiti Cloud Key Gen1 zum einfachen konfigurieren der Switche 

Wäre dieses Setup stimmig, oder habt ihr Verbesserungsvorschläge ? 
Wie sieht es aus wenn jemand etwas "illegales" herunterlädt ?, beim Gastzugang könnte ich Nutzungsbedingungen definieren.

Gruß MaximilianTM

 

bearbeitet von MaximilianTM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

14 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • 0

Warum willst du für das private netz einen eigenen AP? Reicht es nicht das private netz mit einer anderen ssid auszustrahlen und zu trennen?

EDIT: Meines Wissens nach muss man keine Nutzungsbedingungen mehr definieren. Das einzige was passieren könnte, ist das etwas „illegales passiert“ und du dann aufgefordert wirst eine Landing Page einzurichten mit dem Hinweis, dass man nichts illegales machen darf und es geloggt wird

bearbeitet von Craaq

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Danke für deine Rückmeldung Craaq, 
Stimmt soweit habe ich nicht gedacht, danke für deine Hilfe. 

Die gewählten Komponenten währen ausreichend für das was ich vorhabe ?
Oder gibt es eine alternative zum LTE Router die ich nicht in betracht gezogen habe ? 


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Ich kenne jetzt die gängingen LTE Tarife nicht, aber wie viel soll das Teil denn monatlich kosten? Der "größte" Tarif der mir adhoc einfällt ist der vom "MegaKreis", der hat 50GB inklusive, mit der Option auf Zubuchen. kostet dann halt extra. Was, wenn die gäste am ersten Eventwochenende das Datenvolumen leerlutschen? --> Zusatzkosten, ggf jedes WE. Oder der Tarif bucht automatisch zu, dann hat man gar keine Kontrolle über die Kosten. Welcher Provider bietet bei dir LTE und was kostet das dann? 2x shared Medium (WLAN +LTE Netz) könnte extrem lahm werden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Wäre es denn so schwierig dort eine Kabelverbindung hinzubekommen?

Bevor man sich dumm und dusselig mit dem LTE krams zahlt (datenvolumen) würde ich denke ich das geld eher anders investieren.

Ich nehme mal an auf dem Hof gibt es DSL. Ist der nächste anschluss so weit weg? wenn ja könntest du noch gegenrechnen was es kosten würde einfach 2 media converter zu nehmen und in der halle soll ja für die APs sowieso ein switch landen.

wenn ich mal eben auf amazon schaue, wenn du

d2x Media converter  und nochn LWL kabel dazu packst (OS2 sm  LC-LC) dann hast du quasi die strecke mit kabel abgedeckt, benötigst keinen extra LTE Router und auch keinen extra LTE vertrag. Musst halt beim verlegen aufpassen (nicht knicken, kontakt schutz erst kurt vorm anschluss entfernen

Wenn ich mal schätze 100m

https://www.amazon.de/10Gtek®-Patchkabel-Singlemode-Glasfaserkabel-Medienkonverter/dp/B07R643RF4/ref=sr_1_fkmr0_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=os2+lc+lc+kabel+100m&qid=1559107252&s=gateway&sr=8-1-fkmr0

das würde sich vermutlich recht schnell rechnen.

Nur son gedanke meinerseits :)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Guten Morgen Maniska und Tearek, 
Es gibt unbegrenzte Datenvolumen Tarife bspw. den Free Unlimited (Mobilfunk) von mobilcom-debitel, der Sendemast währe knapp 400 Meter entfernt. Die kosten würden sich für diesen Tarif auf etwa 60€ monatlich belaufen. 
(Zumindest denke ich das ich diesen für den Router nutzen kann)

Als LTE Router hätte ich mich nachträglich für den: 
Huawei B618s-22d LTE Modem Router entschieden. 
-----
Danke Tearek, ich werde es gleich mal durchrechnen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 48 Minuten schrieb MaximilianTM:

Danke Tearek, ich werde es gleich mal durchrechnen. 

 

Es hängt eben von der zu überbrückenden strecke ab. aber selbst wenns 300m sind, dann lass das kabel 300€ und die media converter mit zusammen 80€ kosten(sfp ist ja incl). dann bist du bei 380€. allein durch die monatlichen kosten würde sich das konstrukt nach 6 monaten rechnen + du sparst den router (sind ja auch ca100€) und am ende hast du ein stabilieres netzwerk. Kabel > Funk

 

 

Zu den gewählten komponenten : ich denke 2 APs sollten für die fläche definitiv genügen. hängt allerdings auch von den gegebeneheiten ab. gibts dort iwas das den funk stören könnte?

bearbeitet von Tearek

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 12 Stunden schrieb MaximilianTM:

Wie sieht es aus wenn jemand etwas "illegales" herunterlädt ?, beim Gastzugang könnte ich Nutzungsbedingungen definieren.

fällt mir spontan das Stichwort Radius ein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 1 Minute schrieb t0pi:

fällt mir spontan das Stichwort Radius ein

Das lässt sich mit ubituiti auch ganz gut vereinbarn (nutze ich daheim auch) ich hab dazu nen Raspberry pi genommen FreeRaiud + OpenLDAP. läuft super.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Mit wie vielen Gästen ist denn zu rechnen? Selbst wenn die Halle mit nur 20 Besuchern belegt ist, ist es mutig, sie alle gleichzeitig eine LTE-Verbindung nutzen zu lassen.

Ansonsten wäre vielleicht Richtfunk zwischen Halle und dem nächstem Anschluss (ich geh mal davon aus, dass irgendwo auf dem Hof Internet verfügbar ist) die wohl bessere Möglichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Gast SweetRevenge

Sicher das die LTE Verträge mit unbegrenztem Datenvolumen auch eine kommerzielle Nutzung erlauben? Auch wenn ihr das WLAN kostenlos anbietet ist es ja eine Leistung für eure zahlenden Gäste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen.  

Ich habe mich noch etwas informiert, die Möglichkeit ein Kabel zu verlegen wäre gegeben. 
Im Wohnhaus ist eine FritzBox! 7590 vorhanden.
Laut meinem Bruder hängt diese an einem VDSL Anschluss der Telekom. (50 Mbit/s Down & 10 Mbit/s Up) 

Die direkte Distanz zur Halle würde 100 Meter betragen, wenn man die Schächte nutzt etwa 150-200 Meter. 
Ich denke LWL sind diesbezüglich schwer zu verlegen, da ich das Kabel durch die Schächte unterhalb führen muss, und es hierbei vermutlich zu knicken kommt.  

Denke ich würde auf ein CAT-7 Kabel zurückgreifen, das wäre etwas leichter zu verlegen. 


Jedoch bekomme ich mit dem CAT-7 Kabel nur eine Distanz von rund 100 Metern zustande,
soll ich einen Switch dazwischen schalten oder wie würdet ihr das Problem umgehen ?

Störungen die das Signal des AP beeinträchtigen könnten sind mir nicht bekannt. 

vor 2 Stunden schrieb pr0gg3r:

Mit wie vielen Gästen ist denn zu rechnen? Selbst wenn die Halle mit nur 20 Besuchern belegt ist, ist es mutig, sie alle gleichzeitig eine LTE-Verbindung nutzen zu lassen.

Ansonsten wäre vielleicht Richtfunk zwischen Halle und dem nächstem Anschluss (ich geh mal davon aus, dass irgendwo auf dem Hof Internet verfügbar ist) die wohl bessere Möglichkeit.

Puh, ich denke es könnte sich schon auf etwa 50 Personen belaufen, weswegen ich mir hier auch Rat einhole wie ich die Sache am besten angehen soll. 

Richtfunk wäre auch eine Option, kannst du diesbezüglich etwas empfehlen ? 

----
An der Fritzbox währen die Rechner meiner Eltern verbunden,  würde es ausreichen den Port 4 für Gastzugänge zu verwenden ? 

Oder am AP die Radius Funktion nutzen ? 

@SweetRevenge 
Diesbezüglich müsste ich mich noch schlau machen, danke für den Einwand.   

 

bearbeitet von MaximilianTM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor einer Stunde schrieb pr0gg3r:

Mit wie vielen Gästen ist denn zu rechnen? Selbst wenn die Halle mit nur 20 Besuchern belegt ist, ist es mutig, sie alle gleichzeitig eine LTE-Verbindung nutzen zu lassen.

Zumal sich alle Nutzer im selben WLAN und damit hinter dem selben LTE Endpunkt befinden --> 1. shared Medium

Dann ist aber der LTE Router sehr wahrscheinlich nicht der einzige User der sich an dem LTE Masten anmeldet -> 2. Shared Medium

Wenn dann im Bauwagen 3 Wiesen weitre eine Party steigt ist Sense...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 33 Minuten schrieb MaximilianTM:


Ich habe mich noch etwas informiert, die Möglichkeit ein Kabel zu verlegen wäre gegeben. 
Im Wohnhaus ist eine FritzBox! 7590 vorhanden.
Laut meinem Bruder hängt diese an einem VDSL Anschluss der Telekom. (50 Mbit/s Down & 10 Mbit/s Up) 

Die direkte Distanz zur Halle würde 100 Meter betragen, wenn man die Schächte nutzt etwa 150-200 Meter. 
Ich denke LWL sind diesbezüglich schwer zu verlegen, da ich das Kabel durch die Schächte unterhalb führen muss, und es hierbei vermutlich zu knicken kommt.  

Denke ich würde auf ein CAT-7 Kabel zurückgreifen, das wäre etwas leichter zu verlegen. 


Jedoch bekomme ich mit dem CAT-7 Kabel nur eine Distanz von rund 100 Metern zustande,
soll ich einen Switch dazwischen schalten oder wie würdet ihr das Problem umgehen ?

man könnte auch das LWL kabel (im haus weils schöner aussieht mit nemaufputzrohr) auf dem kürzesten weg hinaus legen und dort dann außen entlang mit bspw nem billigem abwasser pvc rohr weiter verlegen. gibt keine knicke und da wird nix anderes durchgezogen das das lwl kabel beschädigen könnte. du hast auch kein problem mit der länge.

bei ner länge von 300m könnte man theoretisch auch noch nen OM4 multimode kabel als alternative verlgen, bei so einer "kurzen" strecke müsste es kein singlemode sein.

 

Generell bin ich, sofern die möglichkeit besteht, immer für kabel. es ist am ende einfach sehr viel weniger störanfällig. Richtfunk ist ja nun auch nicht wirklich billiger.

Solang du nicht nen wirklichen knick ins kabel machst ist lwl mittlerweile auch sehr viel weniger empfindlich geworden.

Kupfer solltest du ja schlißlich auch nicht komplett abknicken, kann auch nen kabelbruch geben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Bei LWL ist zu bedenken, dass man die benötigte Länge als vor konfektioniertes Kabel bekommen müsste, denn ansonsten müsste man noch jemanden herauskommen lassen, die Stecker anzubringen am Kabel. Das kann ein Laie nicht einfach so - alleine schon aufgrund des dafür benötigten Werkzeugs. Also das Kabel am besten großzügig von der Länger her bestellen, bevor einem irgendwo dann 5 oder 10 Meter fehlen.

Es sollte darauf geachtet werden, dass das LWL-Kabel aus UV resistentem Material ist und für die Außen-Verlegung geeignet ist.

Als Leerrohr würde ich ein M20 Flexrohr / Wellrohr für den Außenbereich empfehlen oder alternativ M20 Kunststoff-Stangenrohre für den Außenbereich. Die sind günstig, aber sind nicht nach wenigen Jahren hinüber.

 

Richtfunk könntest du mit jedem Access-Point / WLAN-Router machen, der die Möglichkeit hat, externe Antennen anzuschließen. Günstiger kommst du dabei aber vermutlich auch nicht und zudem hast du keine beständige Signalqualität in der Übertragung (vor allem bei Nebel, starkem Regen- oder Schneefall kann es zu starken Schwankungen kommen bis zum Abbruch der Verbindung - halt auch stark von der Sendestärke abhängig). Wird dabei eine öffentliche Straße überstrahlt, dann braucht man eine Genehmigung dafür. Zudem muss eine Sichtverbindung existieren zwischen den beiden Punkten und zusätzlich ein elipselförmiger Bereich um die direkte Sichtverbindung auch unverbaut sein.

bearbeitet von Crash2001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Diese Frage beantworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung