Jump to content

Karrieremöglichkeiten als Fachinformatiker

Empfohlene Beiträge

Hey :)

Ich bin gelernter IT-Systemkaufmann, mach aber aktuell eher den Job eines Fachinformatikers Richtung Systemintegration.
Arbeite hier im Helpdesk und bin für die Kunden für alles mögliche zuständig.

In Zukunft würde ich gerne eher "internen" Support geben. Also im besten Fall Sachbearbeiter in einer IT-Abteilung.
Im besten Fall hab ich dann auch einen Tarifvertrag, aber das ist kein Muss.

Welche Jobs oder Branchen könnt ihr da empfehlen?

Ich dachte erstmal natürlich erstmal an die öffentlichen Einrichtungen wie Stadt, Polizei, Feuerwehr etc.

Wie sieht es z. B. mit Banken oder Versicherungen aus? Arbeitet jemand in einer genannten Branche und kann seine Eindrücke vermitteln?

Danke im Voraus! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du meinst sowas wie eine Inhouse IT Stelle, bei der du dich nur um die Probleme deiner Firma kümmerst? Falls ja gibt es so etwas sehr viel häufiger als nur in öffentlichen Einrichtungen.

Ich kann mir auch vorstellen, dass die Polizei oder Feuerwehr usw irgendwo eine Zentrale IT Verwaltung haben und sogar keine Mitarbeiter vor Ort in jeder Wache sitzten. Einer der Kunden meiner Firma ist ein Netzwerk öffentlicher Einrichtung und wir betreuen die Büros in unserer Region, bei denen es genau so ausschaut. Vor Ort stehen nur PXE Clients und wir warten selbst große Büros nur fern, klar ab und zu ist man auch vor Ort weil ja nicht alles per Fernwartung geht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey! 

Danke schon mal für die Antwort. :)

Ich hab z. B. auch die Firma ITSCare gefunden. Das ist der IT-Dienstleiter für die AOK und evtl. auch andere. Solche Firmen wären interessant.

Falls jemand noch welche kennt, kann er sie gerne nennen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was willst du genau machen?

  • Telefonischen Support?
  • Zum Endanwender hin fahren, Maus/Tastatur tauschen, Toner wechseln...
  • Neue Büros konzipieren und ausstatten
  • ...

Zum Tarifvertrag: auch Firmen wie ranstad zahlen gemäß Tarif...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Empfehlen für das was Du willst, also eher Job Sicherheit mit einer guten Grundbezahlung kann ich größere Organisationen die nach Tarif oder allgemein gut bezahlen, also zum Beispiel IGM/IGBCE etc. Unternehmen, Banken, Versicherungen, öffentlicher Dienst, allerdings auch nur größere und am besten höhere staatliche Organisationen (Es ist meistens besser vom Bund als vom Land oder der Kommune bezahlt zu werden).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um dir zielgerichtete Empfehlungen zu geben, schadet auch die ungefähre Region (z.B. BaWü oder so) nicht.

Ich kannte die ITSCare z.B. gar nicht, liegt aber auch daran, dass sie der IT-Dienstleister der AOK in BaWü, RLP und Hessen ist, ich aber z.B. in Bayern lebe. 

Da zunehmend mit der Cloud outgesourced wird, stirbt der „klassische“ In-house Admin eigentlich aus. 

Grundsätzlich betreibt die Polizei ihre IT meist selbst und kombiniert die ITler sogar eher noch mit den Vollzugsdienst als Beamte. Selbiges ist meist auch bei der Feuerwehr der Fall.

Je nach Größe der Wache wird auch unterstützt durch externe Dienstleister.


Die zentrale IT wird aber bei der Landespolizei vom Bundesland betrieben und dort zentraler gebündelt.
Ist bei der Bundespolizei nicht viel anders. 
 

Ich bin selbst im behördlichen Umfeldn im (Angestellter des Bundes) und relativ zufrieden mit meiner Wahl.

Die Bitmarck ist z.B. der IT-Dienstleister vieler anderen gesetzlichen Krankenkassen und auch Tarifgebunden.

Grundsätzlich sind eher Konzerne oder größere Mittelständler tarifgebunden und haben einen Tarifvertrag. 
Banken sind auch eher tarifgebunden. 
Aber auch Zeitarbeit ist auch tarifgebunden, sodass man mit einem Tarifvertrag nicht unbedingt immer gute Bezahlung ableiten kann.

Spezialisiere dich lieber, anstatt Allrounder zu bleiben. Da sind eher Gehaltssteigerungen drin. Traditionell zahlt Industrie mehr als Handel/Dienstleistungen und der öffentliche Dienst orientiert sich eher am unteren Durchschnitt. 

Oder geht es dir mehr um die Jobsicherheit?
Irgendwie verstehe ich deine Suche noch nicht so wirklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Showtime86:

(Es ist meistens besser vom Bund als vom Land oder der Kommune bezahlt zu werden).

Die Reihenfolge ist, von eventuellen Zulagen abgesehen, Bund > Kommunen > Land. Begründung ist simpel, die Länder beschäftigen mit Abstand die meisten Beamten und Angestellten und drücken daher am stärksten aufs Gehalt. Gleich danach kommen die Kommunen, während der Bund vergleichsweise wenige Beschäftigte hat, dafür aber an den dicksten Töpfen sitzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb tTt:

 

Spezialisiere dich lieber, anstatt Allrounder zu bleiben. Da sind eher Gehaltssteigerungen drin. Traditionell zahlt Industrie mehr als Handel/Dienstleistungen und der öffentliche Dienst orientiert sich eher am unteren Durchschnitt. 

Nicht zwingend, ich fand mich beim Bund mit TvöD 10/2 und ca. 45K in 2017 (Hab nochmal geguckt, mittlerweile ca. 47K in Stufe 10/2, 51K in 10/3 und 55K in 10/4) nicht gerade unterbezahlt als IT-Supporter. Da zahlen so einige private Gesellschaften deutlich schlechter.

bearbeitet von Showtime86

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Showtime86
Eine Stelle im öD als Fachinformatiker mit >=EG10 zu erhalten ist, so zumindest meine Erfahrung, noch immer eher die Ausnahme als die Regel.
Das Tarifwerk des TVöD-Bund möchte dann eigentlich einen Bachelorabsolventen haben. 
Der Bund ist da aber tendenziell auch etwas „durchlässiger“ als Landes- oder Kommunalbehörden. Die Kommunen wiederum haben entsprechende Fallgruppen ohne Studium, was die Länder erst noch übernehmen werden.
Und eine EG10 als IT-Supporter ist mir im öD bisher nicht begegnet. Üblich sind EG6-9b (TVöD-Bund) für einen Fachinformatiker, insbesondere im IT-Support.

Für einen Fachinformatiker ist eine EG10 definitiv konkurrenzfähig zum Markt, für einen Bachelorabsolventen eher unterer Durchschnitt.

Ich arbeite selbst bei einer Bundesbehörde und bin mit EG12 sogar sehr gut bedient und kann die These mit den dicksten Töpfen direkt bestätigen.

bearbeitet von tTt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@showtime86 besonders als "IT-Supporter" kannst du EG10 vergessen. Habe vorhin auf Stepstone eine Stelle am Bayerischen Amt für Schlagmichtot gesehen. Die war BIS EG10 und das dann mit Bachelor (die Möglichkeit auf A10 war auch gegeben, aber wie wahrscheinlich eine Verbeamtung da ist, da kann ich nichts zu sagen. Die Stelle war aber auf AD Verwaltung und ich glaube Exchange gemünzt.

Reiner Support dürfte eher so in die Richtung EG6-8 gehen. Wenns gut läuft.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann habe ich mit meinem Arbeitgeber, ein wissenschaftliches Institut, bezahlt vom Bund, wohl Glück gehabt.

Mein Support Kollege mit Ausbildung und meine Support Kollegin mit Bachelor waren auch in EG10 allerdings war Sie als Berufsanfängerin direkt in Stufe 3 eingruppiert, ich mit 5 Jahren BE in Stufe 2.

Meine Kollegen vom Server und Netzwerk Betrieb waren (alle ohne Studium) alle in EG11.

 

Edit: Was ich noch vergessen habe, hatte letztens ein Gespräch mit einer Freundin die am Flughafen Köln arbeitet, auch nach TvöD. Da wird wohl noch besser bezahlt. Sie bekommt mit Bachelor und Junior im Jobtitel EG11 worüber Sie schon unzufrieden ist. Sie sagt Kollegen von ihr, um Teil auch ohne Studium bekommen EG12 oder sogar EG13.

bearbeitet von Showtime86
Vergessen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.1.2020 um 06:54 schrieb allesweg:

Was willst du genau machen?

  • Telefonischen Support?
  • Zum Endanwender hin fahren, Maus/Tastatur tauschen, Toner wechseln...
  • Neue Büros konzipieren und ausstatten
  • ...

Zum Tarifvertrag: auch Firmen wie ranstad zahlen gemäß Tarif...

Danke für die Antwort. :)
Am liebsten würd ich Software implementieren und warten. Dabei Mitarbeitern bei Fragen zu dieser einen Software zur Verfügung stehen, aber eben auch allgemein Themen.
Endanwender-Support würd ich am liebsten sein lassen.

Am 27.1.2020 um 08:52 schrieb Showtime86:

Empfehlen für das was Du willst, also eher Job Sicherheit mit einer guten Grundbezahlung kann ich größere Organisationen die nach Tarif oder allgemein gut bezahlen, also zum Beispiel IGM/IGBCE etc. Unternehmen, Banken, Versicherungen, öffentlicher Dienst, allerdings auch nur größere und am besten höhere staatliche Organisationen (Es ist meistens besser vom Bund als vom Land oder der Kommune bezahlt zu werden).

Danke! :)

Am 27.1.2020 um 10:45 schrieb tTt:

Um dir zielgerichtete Empfehlungen zu geben, schadet auch die ungefähre Region (z.B. BaWü oder so) nicht.
 

Spezialisiere dich lieber, anstatt Allrounder zu bleiben. Da sind eher Gehaltssteigerungen drin. Traditionell zahlt Industrie mehr als Handel/Dienstleistungen und der öffentliche Dienst orientiert sich eher am unteren Durchschnitt. 

Oder geht es dir mehr um die Jobsicherheit?
Irgendwie verstehe ich deine Suche noch nicht so wirklich.

Auch dir danke für die Antwort! :)

Gegend ist RLP/BaWü.

Grundsätzlich geht es mir eher um die Jobsicherheit. Ich würde mich schon gern spezialisieren, aber ich glaube da fehlt mir die Erfahrung und/oder selbst die Vorstellung auf was ich mich spezialisieren könnte.

Ich bin mit meinem aktuellen AG nicht mehr wirklich zufrieden. Es ist zwar insgesamt nicht schlecht, aber ich seh dort innerhalb der Firma keine Zukunft. 
Work-Life-Balance stimmt hier einfach nicht mehr für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau dich nach Stellen im Bereich CAD/PLM inhouse Support/Administrator/Beratung/Application Consultant um. 

CAD/PLM ist eine ziemliche Nische, ist aber in jedem größeren Industrieunternehmen welches produziert gefragt. Wenn man in diesem Bereich fit ist, kann man sich die Jobs meist aussuchen und da reden wir nicht mehr von 55k p.a. Sondern mit 7 bis 10 Jahren Berufserfahrung schnell auch mal von 80 bis 95k p.a.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung