Zum Inhalt springen

Schüler Ausbildung Fachinformatiker oder Abitur( Fachhochschulreife) ?


Empfohlene Beiträge

Guten Tag,

Erstmal zu mir, Ich bin momentan 16 Jahre alt und gehe in Hamburg zu Schule(10. Klasse Gymnasium).

Ich habe in der Schule Keine Probleme und gute Noten, Abitur wäre also kein Problem,  jedoch macht mir schule einfach kein Spaß mehr und das „belastet“ mich im Alltag ,denn jeden Tag etwas zu machen was mir keinen Spaß macht und das dann noch für die nächsten 2 Jahre ist nicht gerade die beste Aussicht.

Dazu kommt das ich vieles in der Schule auch nicht besonders sinnvoll finde (da weder Interesse noch späterer nutzen) und ich denke nicht das mich das Abitur rein vom Wissen was ich später im Leben brauche weiterbringen wird.

Nun stelle ich Mir die Frage ob ich nicht lieber nach der 10. Klasse eine Ausbildung machen möchte, Ich bin mir jedoch sehr unsicher, da natürlich alle Bekannten sagen ich solle das Abitur machen falls ich später Studieren möchte(also das was sicherer ist). Ich denke jedoch eher nicht das ich das möchte.

Ich würde mich freuen wenn es keine Antworten wie „Abitur ist immer Besser“ etc. geben würde, sondern wirklich Meinungen und Erfahrungen. 

Schon mal danke für die Antworten 

LG Linus 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Abi haben schadet nie...

Allerdings, wenn man sich durch die Oberstufe quälen muss, dann kommt wahrscheinlich eher so ein "Meh"-Abi bei rum. In wie fern das dann noch wirklich ein Türöffner ist?

Wie läuft das im Hamburg? Hat man nach Versetzung aus der 10 im Gymnasium automatisch das Gegenstück zum Realschulabschluss?

Wenn ja, da du unter 18 bist müssen deine Eltern eh allem zustimmen was du machen möchtest.

Schritt 1: Rede mit ihnen. Erkläre ihnen was, wieso, weshalb, warum... Du musst sie überzeugen dass du erwachsen genug bist diese Entscheidung zu treffen, daher brauchst du bessere Argumente als "Schule ist doof"

Schritt 2: "jeden Tag etwas zu machen was mir keinen Spaß macht und das dann noch für die nächsten 2 Jahre ist nicht gerade die beste Aussicht" Willkommen im echten Leben. Es gibt Menschen die machen 45 Jahre lang einen Job der ihnen keinen Spaß macht.

Schritt 3: Komm mit einem konkreten Plan/Vorschlag zu deinen Eltern. Ziel sollte nicht sein die Schule zu schmeißen, sonder eine Ausbildung als XY anzufangen. Und zwar aus folgenden Gründen: ...

Schritt 4: Kompromiss vorschlagen. Du bewirbt dich für Start diesen Sommer mal auf Ausbildungsplätze (also Ausbildungsstart direkt nach der 10) und schaust was passiert. Wenn du noch einen Platz in einem guten Unternehmen findest, redet ihr weiter.

Schritt 5: Findest du nichts oder nur Mist, dann machst du die Schule weiter.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Linus,

ich kann dich da voll und ganz verstehen, ich hatte zu dem Zeitpunkt auch keine Lust mehr auf Schule. Ich habs jedoch durchgezogen, ein Kumpel von mir nicht.
Ich habe nach dem Abitur meine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung angefangen und bin jetzt seit fast 2 Jahren ausgelernt und relativ zufrieden in meinem Job. Ich überlege schon noch ab und zu ob ich nicht doch noch studieren möchte, aber das könnte ich (bald) auch ohne Abitur. Je nach Bundesland gibt gibt es da unterschiedliche Regeln, am besten suchst du mal nach "Studium für beruflich Qualifizierte".  Grob gesagt: Wenn du eine abgeschlossene Berufsausbildung (z.B. Fachinformatiker) und einige Jahre Berufserfahrung (in der Regel 3 wenn mich nicht alles täuscht) in deinem Beruf hast kannst du ein Studienfach studieren was in die selbe Richtung geht. Hätte ich kein Abitur könnte ich also in einem Jahr z.B. Informatik studieren, nicht aber z.B. Germanistik.
Besagter Kumpel hat dann nach dem Abiabbruch eine Ausbildung zum Anlagenmechaniker angefangen und diese abgeschlossen. Nun möchte er jedoch Informatik studieren und holt deswegen sein Abitur an der BOS nach. Für ihn war das ganze also ein absoluter Griff ins Klo.

Wenn du eh nicht studieren willst, dann mach ruhig jetzt die Ausbildung. Man kann auch als ausgebildeter Fachinformatiker viel erreichen. Und wenn dein Interesse in diese Richtung geht im Zweifelsfall auch noch ein Informatik Studium dranhängen. Allerdings schließe ich mich @Maniskain allen Punkten an, in zwei jedoch ganz besonders. Der erste wichtige Punkt: Mach die Ausbildung weil du die Ausbildung machen willst. Und nicht weil du Schule doof findest. Du musst die Ausbildung wirklich machen wollen, wenn du irgendeine annimmst, dann endest du wie mein Kumpel. Der hat seine Ausbildung auch kurz vor knapp gefunden und sie angenommen weil "Hauptsache keine Schule". Das kann gut gehen, öfters geht das aber in die Hose. Und der zweite wichtige Punkt:

vor 12 Minuten schrieb Maniska:

Findest du nichts oder nur Mist, dann machst du die Schule weiter.

Du bist relativ spät dran für die Ausbildungsplätze für dieses Jahr, aber wenn du nichts findest dann nimm nicht irgendwas an! Ein gequältes Abi ist immer noch besser als eine beschissene Ausbildung! Und wenn du dieses Jahr nichts findest, dann brich bitte nicht nach der 11. ab! Nur noch 1 Jahr zu brauchen, die Hälfte schon zu haben und dann abzubrechen ist so ziemlich das dümmste was du machen kannst. Das einzige was das toppt ist in der 12. durchzufallen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke erstmal für die schnellen und netten Antworten.

Was ich nicht gesagt habe:

Ich habe die Möglichkeit in einer Firma mit ca 60 Mitarbeitern, bei der ich mir recht sicher bin das sie vernünftig ausbildet (ich kenne den Chef) eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung zu machen.

Das steht zwar nicht zu 100% fest, da Bewerbung noch aussteht, ist aber ziemlich sicher da sozusagen nur für mich ein Ausbildungsplatz frei geworden ist.( Die Firma wollte dieses Jahr eigentlich niemanden Ausbilden, wird sonst aber gemacht.) 

Falls das nichts werden sollte und ich nichts anderes mehr finden sollte, werde ich aber sicher weiter in der Schule bleiben. 

Eine Ausbildung würde ich auch nur machen weil ich Lust dazu habe und nicht wie von euch gesagt weil Schule Doof ist, dabei kommen für mich momentan FISI oder FIAE in Frage.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für mich stellt sich die Frage, wie sicher bist du dir mit der IT?

Wenn IT genau das ist was du möchtest, dann ist die Ausbildung für mich durchaus eine valide Option. Ein eventuelles Studium in der IT könntest du dann immer noch nachholen oder nebenberuflich durchziehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mir mit der IT schon recht sicher, ich arbeite auch als mini Job schon ca seid einem 3/4 Jahr in der IT.

Ich würde sonst erstmal ein Praktikum bei der besagten Firma machen und mich dann entscheiden.

Wollte eigentlich nur mal sehen was Leute sagen die in dem Gebiet arbeiten und schon Erfahrungen haben, auch was Chancen im Berufsleben angeht.

Ich habe zum Beispiel gehört Informatik Studium ist viel mit Mathe, stimmt das ?

 

LG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe das ein wenig anders: In den Info Studiengängen ist sehr viel Uni Mathe dabei, was allerdings nur bedingt etwas mit Schulmathe zu tun hat. Das ist auch der Genickbruch für die meisten Infostudenten.

In der Ausbildung hast du durchaus Mathe, allerdings eher einfaches Schulmathe. Bits und Bytes umrechnen, Stromverbrauch berechnen usw., nichts wildes.

Bearbeitet von 0x00
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb Linus273:

Ich habe zum Beispiel gehört Informatik Studium ist viel mit Mathe, stimmt das ?

LG

Schau Dir doch ein paar Abschlussarbeiten anderer einfach mal an.

Die Blender Community nimmt auch dieses Jahr am Google Sommer of Code teil, die Arbeiten der letzen Stunden kannst Du Dir hier anschauen.

https://wiki.blender.org/wiki/GSoC

Allerdings ist das genau der Bereich Computergrafik, der natürlich von Haus aus mehr mit Mathe zu tun hat, als in anderen Unternehmen gebraucht wird, die z.B. ausgebildete Fachinformatiker z.B. für Anwendungsentwicklung beschäftigen.

Du bist ja noch jung und wenn Deine Eltern es unterstützen, kannst Du auch nach der Ausbildung noch den Weg zum Studium einschlagen. Beispielsweise wäre das über ein Fachabi (einjährig) möglich. Das schränkt dann aber wiederum die Studienwahl ein im vergleich zum allgemeinen Abi.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fachgebundene_Hochschulreife

Da dieser Weg nicht in jedem Land angeboten wird, müsstest Du Dich informieren, wie es bei Dir aussieht.

Das wäre dann ein Kompromiss zwischen Schule- und praktischer Arbeit.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab mich damals durch Abi gequält und hatte überhaupt keine Lust und sah auch keinen Sinn darin. Mein bester Kumpel (hab ich in meiner ersten Ausbildung kennengelernt) hatte "nur" einen Realschulabschluss, hat das Abi dann nach der Ausbildung nachgeholt (mit elternunabhängigem BaföG) um dann noch zu studieren - da wusste er dann auch genau was er wollte. Im Nachhinein denke ich mir dass das der bessere Weg ist. Die Ausbildung jetzt ist auch schon meine zweite - nach der ersten hatte ich es auch mit Studieren versucht, aber das war nicht so meins (bin mathematisch unfähig). Also wenn dich IT sowieso interessiert, dann rate ich dir zur Ausbildung, denn das Abi kannst du bei Bedarf noch nachholen und dann weißt du auch wofür du es machst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung