Jump to content

Telekom Auswahlverfahren / Einstellungstest

Empfohlene Beiträge

Guten Abend zusammen,

bin momentan auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz zum IT-Systemelektroniker.

Habe mich unter anderem auch bei der Deutschen Telekom beworben.

Eben erhielt ich folgende eMail:

Weiss evtl. jemand näheres?

Muss ich etwas mitbringen (z.B. Taschenrechner, Formelsammlung...)?

Wie bereite ich mich am besten vor?

Was wird in etwa dran kommen in welcher Intensität?...

Bin etwas mulmig drauf deswegen,

danke aber schonmal,

AlexRK

Edit: Achja, es ist die Telekom hier in Düsseldorf, falls das vielleicht eine Rolle spielen sollte ;)

Also ich hab mich damals (2004) bei der Telekom in Braunschweig beworben und das lief folgendermaßen ab:

Zunäscht gab es einen "Einstellungstest" (logisches denken, etc). Dann gabs Pause, die Tests wurden ausgewertet und die die bestanden hatten wurden direkt in ein Besprechungszimmer gebracht. Dann wurde in der Gruppe quasi eine Art Vorstellungsgespräch durchgeführt, das eine kleine Präsentation die man vorbereiten und vorstellen musste (in Gruppen von 2 oder 3 Leuten).

Dann gab musste man raus und man konnte in die Kantine. Dann als letzter Schritt wurden die rausgeschickt, die nicht genommen wurden. Die die es geschafft hatten bzw auf der Warteliste standen (falls wer absprang etc) blieben drinnen. Man kam also hin und wusste gleich was Sache war (ich hatte Erfolg hab mich dann aber doch für VW entschieden ;) ). Auch sehr gut war, dass nicht einfach gesagt wurde "Du hast es geschafft/nicht geschafft/wir melden uns falls was frei wird" sondern es wurde gesagt "Du bist uns aufgefallen durch/du solltest noch arbeiten an/wir haben uns deshalb so entscheiden".

Also ich hab da gute Erfahrungen gemacht und hoffe, dass ich dir helfen konnte.

MFG

Uri

[edit]

Ach ja, Diktat und Begriffserklärungen gabs auch und du solltest deinen Taschenrechner mitnehmen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

****,

was kam denn alles dran??? Habe ja am Donnerstag, möcht mich gut vorbereiten.

Habe eben noch eine Einladung von einer Hochschule in Aachen bekommen, die Fachinformatiker (Systemintegration) ausbilden.

Weiss einer, was beim FR gemacht wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich ist es so, dass jede BBi der Telekom die Sache etwas anders händelt.

Online-Test bzw die Online- Bewerbung ( geht nur online, nicht mehr per Post) sind logischerweise ( da über die Telekom Seite) bundesweit gleich.

Eine gute Chance auf eine Einladung hat man, wenn man in den Hauptfächern nicht schlechter als 3 darsteht und generell keine 5 auf dem Zeugnis hat.

Dann verläuft sich die Sache aber schon, denn der Eignungstest wird von jeder BBi individuell angepasst, die grundsätzliche Einteilung der Tests nach kaufmännischen und technischen Berufen, sowie die einzelnen Themengebiete des Tests bleiben aber.

Meistens folgt anschließend ( sofern man den Eignungstest überstanden hat) ein Gruppengespräch, in der ein komplettes Vorstellungsgespräch, sowie eine Arbeit, die durch Teamarbeit gelöst werden muss ( meistens Erarbeitung eines Sachverhaltes mit anschließender Präsentation), enhalten ist.

Sofern man einmal beim Online-Test gescheitert ist, kann man afaik auch die nächsten Jahre sich in keiner BBi mehr erfolgreich bewerben.

Zum Vorstellungsgespräch versteht sich meines Erachtens von selber eine gewisse Seriösität, d.h. natürlich nicht, dass man in Anzug erscheinen muss, aber Baggies und Schlabberpulli machen garantiert keinen guten Eindruck.

Ein guter Kompromiss ist meines Erachtens eine dunkle Hose ( Jeans zum Beispiel) und ein Hemd. Komplett in dunklem Schwarz aufzutreten, dürfte auch nicht so gut sein, ist ja immerhin keine Beerdigung oder ein Trauertag.

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Einstellungstest bei Schering (Bergkamen):

ca 50 Bewerber wurden zum Test eingeladen.

Der erste Teil bestand aus Aufgaben wie Zahlenreihen vortsätzen, Bilder vervollständigen und andere kleine Rätsel lösen.

Der zweite Teil war dann ein vorgefertigter Test (den hatte ich später in Unna nochmal ^^) auch mit solchen Aufgaben.

Danach wurden dann nochmal 10 Leute eingeladen. Mit jedem wurde erstmal ein Einzelgespräch geführt (Was weiß man über die Firma, warum bewirbt man sich dort, blabla). Danach gabs ne Team-Aufgabe: Wir bekamen eine Liste mit ca 25 Gegenständen von denen wir (wir sitzen auf einsamer Insel etc pp) die 10 wichtigsten einpacken sollten. Jeder machte das erstmal für sich, und dann mussten wir uns einigen.

Das war eigentlich der aufwendigste Test den ich gemacht hab.

Dann gabs da noch ne Firma in Schwerte, da war ich gerade mal 15min zum Gespräch. Die wussten einfach nicht was sie mich fragen sollten ^^

In Hamm beim LAG saßen wir zu zweit und mussten sagen was wir zB von 100kmh Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn halten...

Hier in Münster wo ich dann genommen worden bin gabs ein 'selbstgemachten' Test (die einzige Aufgabe an die ich mich erinnere war ein Musikstück dass ich in Pseudocode umwandeln sollte ;)) und ein paar Tage später ein lockeres Gespräch. Ein paar Stunden später kam schon der Anruf dass sie mich einstellen würden ;)

Bei viel mehr Tests war ich gar nicht ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nabend Leute!

Heute war es soweit, der Einstellungstest bei der Telekom.

Nun war es wie folgt.

Wie sich raushöre lädt die Telekom nur einen Bruchteil von Bewerbern ein.

Dabei werden mehrere Einstellungstests gemacht, da es sonst doch zu viele wären.

Wir waren heute circa 30 Leute, wobei davon mindestens 3/4 in einen kaufmännischen Bereich wollten und von dem restlichen 1/4 nochmal so gut wie alle Fachinformatiker werred nwollten.

War also einer der wenigen IT-Systemelektroniker.

Die mestein von den Mitstreitern hatten bereits Abitur, war einer der wenigen, der 2007 grade mal die mittlere Reife haben wird, dachte also nicht wirklich, dass ich da ne Chance habe, wenn die ganzen Abi's den Test doch sicherlich besser bestehen würden als ich.

Wir waren alle ca. ne halbe Stunde zu früh da und saßen an großen Tischen.

Kleine Gespräche ergaben sich, aber nicht ivel, alles ziemlich vekrlemmt.

Nach der halben Stunde, um 12°° gings dann in einen großen Raum mit Tischen.

Die Personalleiterin, Frau R. erklärte dann das organisatorische.

Sie teilte mit, dass nur schriftliche Tests gemacht werden und diese ca. 2 1/2 Stunden dauern würde. Die Auswertung dann nochmals 1/2 Stunde.

Es fing an mit einer kleinen Story die sie erzählte, wobei sie meinte man solle gut zuhören.

Nach der Story kam allerdings erstmal Mathematik dran, was nicht smit der Story zu tun hatte.

Nach dem Mathematik Teil kam dann ein Lückentext und falsch/richtig Anworten dran, die mit der Story zu tun hatten.

Danach war dann Allgemeinwissen, Logik dran.

Allgemeinwissen ware wie viele Bundesländer, wo ist der Sitz der Arbeitsagentur, was bildet die Bundesregierung blablabla...

Bei der Logik kamen so Fang fragen wie "wenn vorgestern ein tag vor montag war, welcher tag ist dann in drei Tagen?".

Zu letzt war englisch dran als Testbogen.

Und zu aller letzt ( ;) ) war ein Diktat (ca. 2 Din A 4 Seiten) über Umweltschutz dran, ohne Komma-Nennung.

Vom Schwierigkeitsgrad sage ich aus meiner Meinung:

Mathematik: recht einfach, Brüche zusammenrechnen, Prozent ausrechenen, Textaufgaben, eine Fangfrage dabei

Allgemeinwissen: Auch schaffbar, auch wenn ich einige nicht komplet beantworten konnte

Story Sache: Auch ziemlich ok, einige Lücken blieben frei.

Logik (mit dieser Tage-Sache und so): recht ok wenn man sich mühe gibt.

Englisch war für mich recht schwer, weil fast alle vokabeln bei mir noch nicht vorkamen in der schule, vielleicht doch eher auf die abiturienten ausgerichtet?

Das diktat ging eigentlich gut, wobei das sicher ne sache ist, wie mächtig man der deutschen sprache ist.

Jeder Test (bis auf das Diktat) dauerten immer 20 Minuten.

Danach wurden wir alle rausgeschickt zu den großen Tischen und wir mussten gut 30 Minuten warten.

Gespräche gab es dann etwas mehr, vorallem über den Test selbst.

Ok, danach gingen wir wieder alle VOR den Prüfungsraum und sollten da warten.

Hier wurden die gespräche intensiv, und einige scherze waren auch dabei.

Die Leute wurden allesamt einzeln reingerufen und kamen nach maximal 30 Sekunden wieder raus und haben alle gesagt nicht bestanden.

Das ging mit ca 20 der 30 Leuten so, wobei ich mich wunderte dass ich noch nich dran war.

Dann kam ein T-Com mann raus und sagte, dass alle die noch da stehen (ca. 10 Leute) bestanden hatten.

Ich war schon verblüfft, dass ich die ganzen Abiturrienten mit meienr billig mittleren Reife weggeklatscht habe, vorallem wo ich bei englisch kaum was wusste, weil der stoff noch nicht dran kam.

Soweit so gut, wir zehn da rein, die nochmal herzlichzen glückwunschz und gesagt was jetz passiert.

Sie sagte also, dass wir uns nochmal dort einfinden müssten.

an zwei terminen, jeder so wie er konnte, ich habe einen im november genommen.

dort geht es dann wohl ums persönliche vorstellen und das persönliche überzeugen. z.b. ein telekom produkt vorstellen, etwas über die firma und so... soll wohl recht locker sein.

das passiert jedenfalls nicht am schriftlichen Prüfungstag sondern seperat und wird nochmal ca 3 1/2 Stunden in Anspruch nehmen.

Ich werde euch also weiter berichten, wie es dort war und was für ein Ergebnis es gab...

Erste Runde hat jedenfalls erfolg gebracht :) *freu*.

Bis dahin,

AlexRK

(Wenn was unklar ist einfach antworten ;)) :marine

kann mir vielleicht jemand n bisschen tipps geben wie man sich da am besten präsentiert, was man am besten über sich erzählt und wie es am besten bei diesen präsentationen rübekrommt? und vielleicht was man über die t-com wissen sollte, weil die sowas auch erwähnte, einige fragen zur t-com?? danke!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hey,

danke für die Antworten,

was habt ihr denn als persönliche Schwächen genannt?

Edit: Beim Focus steht:

Allgemeinwissenstest

Typische Fragen:

Welcher Stoff sorgt dafür, dass ein Rasen grün ist?

Aus welchem Werk stammt das Zitat „Die Geister, die ich rief ... “

Das wüsste ich schonmal nicht...

sowas kommt da dran?

Hallo,

Photosynthese -> Chlorophyll und Goethe gehoeren wohl auch Heute noch zur Allgemeinbildung ;-).

mfg BD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal Glückwunsch zur bestandenen ersten Runde.

Mein Tipp an sich: Bleib ganz ruhig und vorallem du selbst, sei nicht zu verkrampft, aber Nasebohren sollte trotzdem nicht vorkommen ^^.

Grundsätzlich ist Allgemeinbildung wichtig und was der Telekom sehr wichtig ist, ist die Firmengeschichte im groben Umriss, Säulen ( DTAG besteht aus T-Com, T-Mobile und T-Systems), Corporate Identity usw...

viel Erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heidiho,

danke!

Kannst du mir evtl. eine Seite empfehlen, auf der ich die passenden Informationen rund um die DTAG finden kann?

Ich weiss soweit nur sehr grundlegendes, Fillialenanzahl, Mitarbeiter (etc pp..) weiss ich nicht.

Könnte jetzt nur sagen, dass die Telekom rosa ist,

ein Fahrrad-Team hat/sponsort, aus T-Com, T-Mobile, T-Systems besteht, viele T-Punkte hat, der klassiker unter den Telefonanbietern ist, glaub ich der größte Telefon-/Internetanbieter in Deutschland ist.

Danke also für nähere Tipps / Infos,

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

^^

Wenn du sagst, dass die Farbe der DTAG rosa ist, haste schon nen schlechten Stand ...... mal im Ernst, auf jedes Krümelchen gucken ( die meisten) nicht, trotzdem ist es nicht rosa, sondern magenta.

Eine Seite, die sehr zu empfehlen ist und eigentlich alle Infos mit sich bringt ist folgende:

http://www.telekom3.de/de-p/konz/1-ko/2-un/star/cc-startseite,templateId=_2Fdt_2Fweb_2Fstruct_2FContent.jsp.html

Viel Spaß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
^^

Wenn du sagst, dass die Farbe der DTAG rosa ist, haste schon nen schlechten Stand ...... mal im Ernst, auf jedes Krümelchen gucken ( die meisten) nicht, trotzdem ist es nicht rosa, sondern magenta.

Eine Seite, die sehr zu empfehlen ist und eigentlich alle Infos mit sich bringt ist folgende:

http://www.telekom3.de/de-p/konz/1-ko/2-un/star/cc-startseite,templateId=_2Fdt_2Fweb_2Fstruct_2FContent.jsp.html

Viel Spaß

War auch mehr ironisch.

Danke für den Link,

habe zusätzlich noch einige aktuelle Zahlen Wikipedia entnehmen können (Mitarbeiterzahlen, Umsatz) für 2005.

Ich denke mal das die 2005er Angaben reichen, da der 2006er Durchschnitt ja noch nich komplett vorliegen kann, weil das Jahr nit zu Ende ist ne ;)

Bis dannemann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mach dir nicht zu viele Gedanken, Hintergrundwissen ist gut, aber niemand wird von dir genaue Zahlen verlangen, mit anderen Worten:

Zieh dir die wichtigsten Stichpunkte aus der Seite, die ich dir verlinkt habe, das reicht prinzipiell.

Wenn du noch was interessantes Wissen möchtest, suche mal nach T-Spirit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werde ich tun.

Hätte aber noch die Frage, wenn die mich Fragen "erzählen Sie mal etwas über sich".

Was würdet ihr da erzählen und wie viel erzählt man da?

Möchte nicht zu dick / zu dünn auftragen oder grob das falsche, wisst ihr?

Danke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube nicht, dass diese Frage kommt ... aber was sehr beliebt ist, ist die Frage nach den persönlichen Stärken und Schwächen.

Ich persönlich bin unvorbereitet zum Vorstellungsgespräch gegangen und hab dann bei der Frage erstmal fix nachdenken müssen.

Prinzipiell ist es mit Abstand das schlimmste, wenn man sagt, dass einem momentan keine Schwächen einfallen.

Die Kunst besteht darin ehrlich zu sein und die Schwächen zu relativieren, sodass man es mit einer Stärke verbindet und die Schwäche auch in den Augen der Ausbilder nicht mehr wie eine Schwäche rüberkommt.

Grundsätzlich gilt natürlich folgende Regel: Ehrlich währt am Längsten!

Wenn ihr Mist erzählt, kommt das meist spätestens in der Probezeit heraus und in der Zeit kann man schnell seine Stelle ohne Angabe von Gründen verlieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[edit by D_Z: Vollquote]

Da hättest du mich jetzt, wüsste auf Anhieb keine Schwäche, vorallem keine die man mit einer Stärke verbidnen kann.

Was gibt es denn da als Beispiel, damit ich an mir selbst etwas ähnliches finden kann und auch weiss wie man sowas "verlinkt"...

Is natürlich doof meine ganze Fragerei, aber sicher ist sicher :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kannste prinzipiell jede Schwäche nehmen, solange diese nicht kriminell ist oder du dich damit nicht als teamunfähig darstellst.

Ich hab denen gesagt, dass ich gerade bei Dingen, die ich nicht so interessant finde, recht faul bin, aber durch meinen Ehrgeiz immernoch meine Leistung bringe.

Dadurch bleibt denen nicht im Gedächtnis, dass ich faul bin, sondern, dass ich zielstrebig und ehrgeizig bin.

So aber nun genug "Geheimnisse" verraten ...mach dir keinen Kopf, verkrampf dich nicht und bleibe einfach locker und du selbst, es bringt nichts, wenn du alle Fragen zum Konzern oder soetwas bis zum letzten Detail weisst, das wissen die nichtmal, denen ist prinzipiell nur wichtig, dass du dich schonmal mit der Telekom beschäftigt hast und dir die Ausbildung gerade bei der Telekom wichtig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Möchte nicht zu dick / zu dünn auftragen oder grob das falsche, wisst ihr?

sei "erlich" !!!

also kein "Ich spiel täglich 6 stunden WOW" aber auch kein "seit ich 5 bin bastle ich mit computern"...

ich weiß noch wie wir bei siemens ne 5-minuten-stegreifrede übe ein hobby oder so halten durften! :beagolisc :beagolisc :beagolisc

ALLE die versucht haben dick aufzutragen mit IT-themen haben den tag nicht geschafft ;)

du bist da um was zu lernen also vermittle denen nicht den eindruck das du der oberguru bist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ihre Unterlagen haben einen guten Eindruck gemacht und wir möchten Sie kennen lernen. Wir laden Sie deshalb zu einem Vorstellungsgespräch ein.

Dauer: etwa drei Stunden

Wurde auch eingeladen. Nur heisst es bei mir "Vorstellungsgespräch". Denke aber, dass es sich dabei eher um einen Einstellungstest handelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu ihr.

Hab da noch eine Frage die mir sehr wichtig ist.

Da ich am 16.11 bei der Telekom zum Vorstellungsgespräch eingeladen bin, möchte ich natürlich nichts falsch machen, da ich sehr gerne den Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker - Fachrichtung Systemintegration haben möchte.

Für meine Zukunft wünsche ich mir allerdings noch eine Ausbildung/Weiterbildung in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung.

Meint ihr es kommt gut an, wenn man als Ziel dies nennen würde oder vll. sogar fragen würde ob es nicht eine möglichkeit gibt SI und AE gleichzeitig zu erlernen ? Bei der Telekom wird beides nur einzeln Angeboten im Gegenteil zu anderen Unternehmen und ich möchte als erstes eine Ausbildung als FI - Si machen.

Würde mich über eine Antowrt sehr freuen ;)

Greetz Pira :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi alle.

@ AlexRK: Du musst nicht zufällig am 16.11 um 9 Uhr zur Telekomzentralle in Düsseldorf zum Vorstellungsgespräch?

Wenn doch dann sehen wir uns ja da.

War am gleichen Tag bei dem Einstellungstest ;)

War der im Hellblauen Hemd ^^

;) Doch ;)

Ich war der in mehr oder weniger komplett schwarz ;)

Warst du nicht mit fahrbahrem Untersatz da?

Edit: Bin mir nicht ganz sicher, da waren zwei in Blau ;)

Aber am 16. sehen wir uns ja definitiv ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung