Jump to content

Bennox

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    38
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Profil Info

  • Ort
    Hannover

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. RIPv2 und OSPF ist unsere Wahl. EIGRP nutzen wir nicht. Haben auch keine homogene Umgebung mehr. Vorher hatten wir nur Cisco im Einsatz, aber die haben wir teils schon abgelöst.BGP ist auch noch eine Strecke aktiv, aber das musst selbst Aufgrund deines Netzes wissen. Zumindest ist OSPF doch eher das Mittel zur Wahl, zumindest bei uns.
  2. Dazu benötigen wir mehr Infos. Einmal ein GPUpdate ist soweit ok, dann welche GPOs du angefasst hast und ob du auch noch welche manuell erstellt hast. Dann rufst du auf den Clients mal die angewandten GPOs ab: gpresult -H c:\log.html (Pfad und Name sind dabei egal - nur die Endung html muss passen). Hier siehst du was angewandt wurde. Ansonsten gibt es auch ein Programm "Richtlinienergebnissatz (kurz RSoP)". Damit kannst du GPOs vergleichen bzw. abgleichen und schauen was angewandt wird. Es gibt so viele Möglichkeiten, warum die GPO nicht zieht. Generell muss auch direkt sagen, dass es zwei Standard-GPOs gibt., Eine davon regelt die Einstellungen des Passwortes. Hast du eine weitere angepasst und erstellt, diese eingebunden, dann kann es sein, dass die beiden sich beide Konkurrent zueinander verhalten. Aber was du gemacht hast, lässt sich leider nicht direkt klären, da uns die Infos dazu fehlen.
  3. Bennox

    Prüfungsfrage zu Raid

    Raid 0, wie auch Raid 1 mit je 2 Platten. 4 Platten bei 0-1 oder 1-0. Die 5te HDD wäre dann die Hot-Spare. Raid 0 = StripeSet, eine Platte defekt, alle Daten weg, ist schneller im Speichern Raid 1 = Mirroring, eine Platte defekt, Daten sind noch da, falls Sicherungsplatte noch heile, dann muss diese aktiv gesetzt werden 5 Platten nein. Wenn nun von Raid 1E gesprochen wird, dann sind es drei Platten. Leicht andere Konstellation. Es gibt auch noch Raid 1E0, wobei dieses aber 6 Platten wären.
  4. Bennox

    Keinen Ausbilder

    Ich würde generell bei der IHK unverbindlich anfragen was man machen kann und ob die Konstellation akzeptiert wird. Ansonsten musst du jemanden haben, der die Ausbildereignung und das Fachwissen besitzt. Wer letztendlich dir die Informationen und Inhalte vermittelt ist eher zweitrangig, allerdings muss trotzdem der Ausbilder aus dem Fach kommen. Theoretisch reicht die Frau mit Schein nicht.
  5. Bennox

    NVU Ansicht

    Kenne es nicht, aber ich würde mich mal den generierten bzw. ausgeworfenen HTML-Code über den Browser anschauen welche Farben da hinterlegt sind. Evtl. auch eine CSS-Datei?! Dann kann man auch vorher noch schauen, ob man eine Funktion hat sich dieses in der Software (NVU) den HTML Quelltext anzeigen zu lassen. Da muss man auf Fehlersuche gehen.
  6. Die Fehlermeldung hat aber nichts mit Windows zu tun. Ich glaube du solltest das mal einen Fachmann machen lassen. Du musst den passenden Treiber für die Grafikkarte in Verbindung mit der eingesetzten Windows-Version nutzen. Hast du Win10 in der 32 Bit Version installiert, dann musst du auch den Treiber in der 32 Bit passend für deine Grafikkarte nutzen. Passt die Version des Treibers ODER die eine falsche Grafikkarte ausgewählt worden sein, dann kommt die Fehlermeldung. Das hat aber nichts mit Windows zu tun! Wenn du das nicht ändern kannst, dann ist der Key nicht aktiviert worden. Allerdings musst du nach der Installation deinen Key, den du irgendwo stehen hast, noch eintragen und danach aktivieren. Sofern der andere PC noch aktiv ist mit dem Key, wird das auch nicht gehen. Du musst die Lizenz mobil machen und dazu musst du ein Microsoft-Account (Online) nutzen und den gleichen Nutzer und PW auf deinem neuen PC nutzen, damit kannst du die Lizenz übertragen, aber der andere (alte PC) darf dann theoretisch nicht mehr genutzt werden.
  7. Bennox

    OP-Zertifikat = Fachabitur?

    Nein du hast nicht dein Fachabi mit dem OP. Der OP wäre die Meisterausbildungstufe und nach dem deutschen Qualifikationsrahmen Stufe 6, also dem Bachlor gleichgestellt, wobei du trotzdem den Bachelor somit nicht hast. DIesen müssten du dann noch machen, aber dir würde einige Creditpoints angerechnet werden, was das Studium verkürzen könnte. Im öffentlichen Dienst kannst du mit dem OP nicht in den gehobenen Dienst kommen. Das lehnen die kategorisch ab, da zwar das Bildungsministerium dieses vor ein paar Jahren bereits gefordert hatte dieses gleichzustellen, aber die Länder hier nichts dazu tun. Schaden tut er nicht, aber technisch wirst du hier nicht viel machen, da das meiste, je nachdem welche Richtung du dort machst, eher in die Projektplanung, Recht, Management und Personalführung bekommst. Gleichzeitig normalerweise auch den Ausbilderschein nach AEVO. Zwischen dem FiSi und dem OP gibt es noch den Spezialistenberuf, der ebenfalls einer Prüfung unterliegt. Hier werden einige Dinge vorbereitend zum OP bereits behandelt. Ein wenig Projektplanung, usw. Aber auch einiges an technischen Dingen, aber das muss jeder selbst wissen. Alles kostet Geld und ein Studium ersetzen die Ausbildungen nicht. Vorteil beim Studium, du hast studiert und die Eintrittskarte in den gehobenen Dienst und andere Stellen. Beim OP und auch bei Spezialisten hast du neben der Theorie auch den praxisbezug, den du m.E. nach beim Studium etwas vernachlässigst. Ob nun als Ausbildung nebenher zum normalen Beruf oder VOllzeit muss man sich gut überlegen.
  8. Setzt ihr einen NTP Server ein, den die Clients dann abfragen ? Mir kommt hier gleich Kerberos in den Sinn, ebenfalls bei mehreren eingesetzten DC, dass evtl. der GC nicht erreicht wird, denn hier sind die Daten für die Anmeldung hinterlegt. Es gibt einige Ansatzpunkte die man hier betrachten könnte, aber es wäre natürlich interessant zu wissen, was auch in den Systemprotokollen steht, vielleicht auch gleich auf dem DC noch schauen. VPN geht also, wird hier der DC abgefragt ? Im AD hast du die Berechtigung für den RDS erstellt oder wie hast du den Login bereitgestellt ? Gruppenbasiert oder Userbasiert ?
  9. Hi, welches Anschlusstyp (Sip Trunk oder Sip Trunk Pure) ? Welches Softwareanlage, welches Gerät macht die SIP Einwahl ? QoS aktiviert auf alles Geräten ? Wo genau passiert die Trennung ? Welches eingesetzte Serversystem dahinter ? Welche Netzkonstellation - intern, wie auch extern ? Es gibt so viele Fragen, aber derzeit kann ich leider nicht viel dazu sagen. Hau mal ein paar Infos raus über Infrastruktur, eingesetzte Komponenten Hardware/Software, usw.
  10. Bennox

    IHK Subnetting

    Du kannst davon ausgehen, dass mindestens eine Aufgabe mit IP und Subnetting zu tun hat. Das wirst du brauchen..... also rein in die Birne So schwer ist es wirklich nicht..
  11. Interessant wäre es erst einmal, welche Version von Win10 du einsetzt ? Home/Pro/Enterprise und dann noch dazu welche Version ? Hast du ein 1503 LTSB oder sowas ? Das meiste kann man per GPO deaktivieren, das sollte als "Computer-Objekt" angewandt werden, ferner musst du schauen, was genau hier deaktiviert werden muss. Nicht alles lässt sich 100% deaktivieren. Bei Win10 ist das leider nicht so einfach, wenn man explizit etwas haben möchte. GIbt es denn einen WSUS bei euch im Netz, der hier abgefragt werden kann oder wie sieht die Struktur der Verteilung von Updates bei euch aus ? Hier gibts übrigens die Liste der möglichen GPO von Microsoft: https://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=25250 Allerdings solltest du dich damit tiefer befassen, denn manchen lässt sich z.B. nur per GPO verteilen, wenn du hier RegKeys darüber verteilst. Einige werden auch nur aktiv, wenn du Enterprise einsetzt (was hier wieder Lizenzen und Verträge mit MS erfordert) usw. Dann musst du auch jede Win10 Version (z.B. derzeit die 1803) auch die passenden ADMX Files für die Version haben, denn sonst klappt das auch nicht. Dazu solltest du einen lokalen Store auf dem DC haben.
  12. Bennox

    Monitore - was benutzt ihr?

    Wir nutzen keine "Curved", sondern der normale Nutzer hat 24" FHD Monitore. In der Administration 2x 27" Monitore mit WQHD (also 2560x1440) Auflösung. Ich bin damit zufrieden und würde nicht auf einen Curved gehen wollen. Ich bin der Meinung 2 große Monitore mit vernünftiger Auflösung, höhenverstellbar und nicht spiegelnde Oberfläche reicht vollkommen aus. Aber wie du schon sagtest, jedem das seine - reine Geschmackssache. Die Grafikkarte muss auch mitziehen - sollte man nicht vergessen. Gruß Ben
  13. Bennox

    Exchange und Outlook Alternative

    Also mal ehrlich... ich würde hier nicht von weggehen. Natürlich kostet es Geld, natürlich muss man sich um Lizenzen usw kümmern, aber mit verschiedenen Möglichkeiten (Office 365 in unterschiedlichen Ausprägungsstufen) gibt es auch einen hostet Exchange. Das wäre wahrscheinlich auch die einfachste Alternative diesen nicht mehr selbst zu hosten. Natürlich gibt es Mailserver die die Aufgaben übernehmen können, aber nicht so, wie ihr euch das wünscht "like Outlook" und "like Exchange". Es gibt Lotus Notes, das kommt hier recht nah dran, kostet aber ebenfalls Geld. Dann müsst ihr bedenken, wenn ihr z.B. Postfix nutzt, müsstet ihr evtl. einen POPconnector dazu erwerben, kostet auch wieder Geld. Ein Spamgateway wäre zu empfehlen (hier sind die zu mietenden Cloud-Systeme recht ok z.B. Proofpoin) und auch andere Dinge müsstet ihr klären. Ich könntet auch einfach Google-Business nehmen und dort die Mailsysteme, Kalender usw. nutzen. Nachteil: Kostet ebenfalls Geld. Du wirst sicherlich nicht wirklich etwas 100% kostenloses bekommen, sondern wirst dir mehr Arbeit durch viele Systeme machen müssen. Der Aufwand steigt dadurch, der Support kann dir so nicht gegeben werden usw. Ich macht euch da mehr Arbeit als mit den Lizenzen von MS zu leben und dieses zu nutzen. Persönlich würde ich dies nicht wechseln. Sucht euch sonst einen Anbieter für einen hostet Exchange (dediziert oder was auch immer) auf den ihr euch schalten könnt, der für euch die Wartung usw. übernimmt. Ferner solltet ihr mal den Exchange auf eine aktuelle Version ziehen, sofern ihr den behalten wollt. Gruß Ben
  14. Bennox

    Übernahme eines ungepflegten Firmennetzwerks

    Sternverkabelung, LWL zwischen den aktiven Komponenten 10 Gigabit per SFP+ je nach Länge OM4 nutzen, Core-Komponenten, Geräte mit VLAN/Trunk, STP, usw. Mehrere Wege unterschiedlich vernetzen, Anbindung der Clients (Abnehmer) per Gigabit, usw. Würd auf Geräte die voll verwaltbar sind setzen, wie auch ebenso du selbst verwalten kannst. Besser über CLI als Weboberfläche. Cisco, Huawei, HPE, usw. sind hier bekannt und gut verwaltbar. Als Core würde ich L3 Geräte nehmen (Router) die hier das Netz verwalten und auch vernünfig was können. Für die Switche, da du Security ansprichst, hier sollten die Port-Security können, usw. Es kommt hier stark drauf an, was du alles genau machen möchtest und wie tief du gehen sollst. Netzteile in den Switchen Redundant auslegen, Switch sollte eine per Netzwerk verwaltbar sein, USV wäre hier auch noch ein Thema bzgl. Ausfallsicherheit der Switche und natürlich PoE/PoE+ Verkabelung sollte hier vernünftig verlaufen und kein Baumarktnetz sein um hier später mehr machen zu können und Problemen vorzubeugen. Kabellänge beachten Gigabit, etc. Als so ein paar Tipps sollte das doch erst einmal reichen Wird schon teuer genug !
  15. Such mal nach Cisco Schulungsunterlagen, da findest zwar ein paar alte, aber da wirst du sicherlich fündig in Sachen Netzwerk/Aufbau, Routing und Co. Weiterhin kannst du auch die letzten Prüfungen versuchen zu bekommen und dir dort diese Aufgaben anschauen.

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung