Jump to content

neikei

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    55
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Angebot während des Praktikums bekommen.

    Hey Darji, klingt für mich auf den ersten Blick mehr als fair. 2500€ ist das typische Einstiegsgehalt für Fachinformatiker, wobei das natürlich nach Aufgabengebiet, Verhandlungsgeschick und Umgebung varriert. 2600€ plus die Bezahlung deines Führerscheins gegen eine 6 monatige Kündigungssperre ist aus meiner Sicht vollkommen okay, außerdem hast du so die Chance in deinem durch das Praktikum schon bekannten Umfeld erste relevate Berufserfahrung zu sammeln. Weitere Gehälter findest du hier: Viel Erfolg für deinen Weg, neikei
  2. Nur eine MCSA Prüfung ablegen

    Hey Sushy, ich habe als Auszubildender zum FISI ebenfalls MCSA Kurse besucht, aber nur die 410 abgelegt, da ich wesentlich mehr mit Linux anfangen konnte. Die 410 bescheinigt dir zumindest die Installation und Konfiguration von Basisdiensten, außerdem bist du mit der einen Prüfung tatsächlich schon MCP. Wenn du also die Möglichkeit hast die Prüfung abzulegen, dann nimm die Scheine für die ersten Bewerbungen nach der Umschlung mit. Viele Grüße, neikei
  3. Prüfung FiSiWinter 2017

    Die meisten Themen findest du in den Beiträgen unter diesem Thread:
  4. Hi ckdst, erstmal herzlich Willkommen hier im Forum, bzw. Glückwunsch zum ersten Post! Ich arbeite aktuell im Bereich eCommerce, da steht die IT im Fokus und daher sind unsere Situationen wenig vergleichbar. Dennoch bin ich der Meinung, dass Unternehmen mit der Denkweise deines Unternehmens dringend umdenken sollten. Die IT hat heutzutage in jedem Unternehmen einen sehr hohen Stellenwert, da ohne sie nichts mehr funktioniert. Insbesondere euer Lager ist ein gutes Beispiel dafür, denn eben dieses scheint ja erst durch die Anbindung an eure IT-Infrastruktur funktionsfähig zu werden. Was mich an deiner Beschreibung besonders ärgert ist der fehlende Respekt voreinander. Weder die Geschäftsführung noch die Kollegen scheinen die IT-Abteilung gleichwertig zu behandeln und das ist wirklich unfair. Auch die Buchhaltung und der Hausmeister generieren keinen direkten Umsatz, dennoch sind sie daran beteiligt, dass z.B. die Produktion läuft und der Vertrieb seine Präsentationen halten kann. Ich bin sehr auf weitere Erfahungsberichte gespannt. Viele Grüße, neikei
  5. Hi asmodii, leider habe ich gerade nicht die Möglichkeit eine ausführliche Antwort zu verfassen, aber ich möchte dir dennoch das Thema "Split Brain" ans Herz legen. Ich glaube bei Recherchen nach dem Thema könntest du einer Lösung zu deiner Frage näher kommen. Viele Grüße, neikei
  6. Nützliche Tools und Software

    Linux-Nutzer: Firefox (Add-ons: uBlock Origin, RESTED, Disconnect, User-Agent Switcher) Für mich immer noch der beste Browser, auch wenn ich ab und zu Chromium und Opera nutze Atlassian Software: HipChat, Jira, Confluence, Bitbucket, Bamboo Die Vernetzung der einzelnen Tools untereinander ist ziemlich gut Gnome Connection Manager Verwaltung von SSH Connections mit einer Cluster-Funktion, die Befehle auf mehreren Servern gleichzeitig ausführen kann Visual Studio Code Einfacher Editor mit sehr guten Plug-ins für Ansible, Nginx Configs und Git Virtualbox / Vagrant / Ansible Automatisierung, Testing und Entwicklung in einem standardisierten Umfeld KeePassX Verwaltung von Passwörtern yEd Graph Editor Editor zur Erstellung von Grafiken mit Abläufen oder einer Server-Infrastruktur Shutter Einfaches Tool für Screenshots (vergleichbar mit Snipping Tool von MS)
  7. Wir hatte auch schon 15h bedingt durch Verschiebungen aufgrund von Krankheitsfällen. Im Schnitt sind es bei uns aber ziemlich genau 3 Vorlesungen pro Woche, also 12 Stunden.
  8. Das variiert zwischen den Standorten. Quelle: https://www.fom.de/studiengaenge/it-management/bachelor-studiengaenge/wirtschaftsinformatik.html#!acc=vorlesungszeiten Start im Wintersemester Aachen | Berlin | Bonn | Frankfurt a. M. | Hamburg | Mannheim | München | Neuss | Nürnberg | Siegen | Stuttgart freitags 18:00 - 21:15 Uhr und samstags 08:30 - 15:45 Uhr. Bremen | Hannover 2 x wöchentlich 18:00 - 21:15 Uhr und 2-3 x monatlich samstags 08:30 - 15:45 Uhr. Dortmund | Duisburg | Düsseldorf | Essen | Kassel | Köln | Münster | Wuppertal 2 - 3 x wöchentlich 18:00 - 21:15 Uhr und 2 x monatlich samstags 08:30 - 15:45 Uhr. Start im Sommersemester Düsseldorf | Essen | Köln 2 - 3 x wöchentlich 18:00 - 21:15 Uhr und 2 x monatlich samstags 08:30 - 15:45 Uhr.
  9. Elektrotechniker (DV) als IT Supporter

    Exakt darum ging es mir. Inzwischen habe ich mich selbst mal ein wenig informiert und den Techniker in Informatik gibt es tatsächlich nur in Bayern. Das macht die Einordnung aus wirtschaftlicher Sicht einer Personalabteilung nicht gerade einfacher. Netterweise möchte @sylenz einen Blogpost verfassen, der diese Art der Weiterbildung beleuchtet. Fände ich super, wenn das klappt. Am weitesten verbreitet in der IT sind aus meiner Sicht die Ausbildung, das Studium, diverse Herstellerzertifikate und der Operative Professional der IHK. Den Techniker hatte ich bisher nicht auf dem Radar, da er bei meinen Recherchen nach Weiterbildungen in NRW nie aufgetaucht ist. Nun aber zurück zum Thema. @maxii, welche der vielen genannten Varianten spricht dich denn am meisten an? Inzwischen sind ja viele verschiedene Ideen für deinen Einstieg in die IT zusammengekommen.
  10. Elektrotechniker (DV) als IT Supporter

    Jeden nehmen die in den meisten Unternehmen ganz sicher nicht, aber es sind meist Stellen, die sich für den Einstieg in die IT ganz gut eignen und die Möglichkeit bieten sich hochzuarbeiten. Du hast in deinem ersten Post bereits von Support-Tätigkeiten oder einem Job als Admin gesprochen, also würde das schon mal passen. Wo genau sich dein Techniker jetzt einordnen lässt ist mir allerdings weiterhin ein Rätsel, denn in der IT gibt es diesen Abschluss meines Wissens nach nicht. Selbst der Operative Professional (vergleichbar mit einem Techniker) hat es in den Unternehmen schwer, da auch dieser Abschluss relativ unbekannt ist.
  11. Das ist natürlich ein sehr breites Aufgabenfeld, das du uns da vorgibst. Was genau möchtest du als Systemadministrator administrieren? Entscheide erstmal für dich wo die Reise hingehen soll. Lese Erfahrungsberichte und Stellenanzeigen, um ein Gefühl für die Vielzahl an Möglichkeiten zu bekommen. Wenn du dann weißt was du als "Traumjob" mit deinen Zertifizierungen anstrebst wird dir die Entscheidung für die sinnvollere Richtung leichter fallen. Als Hinweis möchte ich dir noch mitgeben, dass diese Zertifizierungen ohne Berufspraxis immer etwas zwiespältig zu sehen sind. Klar macht es bei einer Bewerbung Eindruck die Zertifikate vorzulegen, aber die wirkliche Umsetzung lernt man erst durch die Anwendung in der Praxis.
  12. Elektrotechniker (DV) als IT Supporter

    Hey Maxii, das kann dir so konkret vermutlich keiner beantworten. Ich würde einfach mal Bewerbungen an Firmen mit interessanten Stellen schreiben und die Resonanz abwarten. Als Quereinsteiger wirst du vermutlich im First Level oder im Bereich Systemelektronik (durch deine Vorbildung als Elektroniker) starten und kannst dich dann hocharbeiten. Die Chancen dafür stehen zumindest in den meisten Regionen Deutschlands gar nicht schlecht, denn IT-Mitarbeiter werden aktuell reichlich gesucht. Ein Abschluss als Techniker ist natürlich nicht mit der Ausbildung als Fachinformatiker oder einem IT-Studium vergleichbar. Wenn du also noch jung bist, dann wäre einer dieser beiden Wege auch noch eine Überlegung wert. Viele Grüße, neikei
  13. MCSE - Productivity (https://www.microsoft.com/de-de/learning/mcse-productivity-certification.aspx) Schlüsseltechnologien: Microsoft Office, Microsoft Office 365 MCSE - Cloud Platform and Infrastructure (https://www.microsoft.com/de-de/learning/mcse-cloud-platform-infrastructure.aspx) Schlüsseltechnologien: Microsoft Azure, Windows Server-Virtualisierung -- Die Zertifizierungen haben unterschiedliche Anforderungen und Ziele. Einmal geht es in Richtung Office 365 und einmal in Richtung Cloud-Infrastruktur mit Azure. Wenn du uns verrätst was du aktuell beruflich machst, was deine Ziele sind und wieso du dich zertifizieren möchtest, können wir dir sicher weitere Ratschläge zu der sinnvolleren Richtung geben. ;-)
  14. Erfahrungen mit Dovecot Replikaton

    Hi asmodii, das klingt nach einem spannenden Projekt. Die Technologien Pacemaker & Corosync haben wir für Cluster ebenfalls im Einsatz und sind sehr zufrieden damit. Vielleicht noch mal ein wenig bezüglich Split Brain (siehe http://linux-ha.org/wiki/Split_Brain) informieren, denn bei einem Cluster aus zwei Servern besteht dafür immer ein gewisses Risiko. Wenn das Projekt wirklich als Abschlussprojekt für deine Ausbildung genutzt werden soll, dann bitte auch noch über die wirtschaftlichen Faktoren nachdenken und die Entscheidung für Pacemaker & Corosync begründen. Außerdem das Projekt bitte nicht so weit vorbereiten, dass schon alles feststeht und du nur noch einer Installationsanleitung folgen musst. Ich denke, du kennst die Regularien der IHK für Abschlussprojekte. Viel Erfolg, neikei
  15. zum FISI wie Vorgehen?

    Hey Idea1996, ich würde dir aufgrund deines jungen Alters definitiv zu einer normalen Ausbildung raten. Durch deine Vorbildung kann die Ausbildung ziemlich sicher auf 2 oder 2,5 Jahre verkürzt werden und es ist aus meiner Sicht der beste Abschluss den du jetzt zum Start in der IT machen kannst. Erstmal wieder als Azubi zu arbeiten und wenig Geld zu verdienen sind vermutlich keine schönen Aussichten, aber langfristig kommst du damit einfach am weitesten. Viele Grüße, neikei
×