Jump to content

Bluejazzer

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    52
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Bluejazzer hat zuletzt am 14. August 2018 gewonnen

Bluejazzer hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Profil Info

  • Ort
    NRW

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich glaube es ist grundsätzlich auch möglich eine Ausbildung mit Embedded Systems-Themen zu machen, aber die Ausbildungen sind auf dem Markt rar gesät, da viele Embedded Systems Untenehmen, so scheint mir, ihren Nachwuchs lieber von der Uni und FH rekrutieren. Ich hatte das "Glück" das ich den Fachinformatiker (allerdings in Anwendungsentwicklung) in einem kleinen Betrieb machen kann, der sich stark auf die Microcontrollerprogrammierung spezialisiert ist. Da komme ich auch stark mit Themen meines vorher abgebrochenen Studium der Technischer Informatik in Berührung (Hardwarenahe C/SPS-Programmierung, Logikschaltungen, Messtechnik usw). Ich bin allerdings mit dieser Embedded Thematik in der Berufschule die Ausnahme, da viele Mitschüler eher aus der Webentwicklung oder betrieblichswirtschaftliche IT-Lösung kommen. Ich würde behaupten das der Hardwareanteil in meiner Ausbildung fast genauso so hoch ist, wie bei den FISIs.
  2. Ich finde es nicht seltsam, sondern unseriös. Aber wenn es der letzte Strohhalm ist, um dieses Jahr eine Ausbildung zu bekommen, würde ich es annehmen. Das ist jedenfalls besser als Verkäufer auf Minijob.... Du bist ja dann auch immernoch in der Probezeit. Wenn es dir Anwendungsentwicklung nicht liegt, kündigst du. Das macht die Situation auch nicht besser, aber wenn du keinen Plan B hast. Die Themengebiete in der Berufschule sind am Anfang auch fast identisch, erst im späteren Verlauf teilt sich es sich auf.
  3. Ich habe eine ähnliche Vorgeschichte wie du. Wenn ich nicht besser wüsste, würde ich denken, dass du zur Blutwäsche musst. Ich wurde damals auch vom Jobcenter geprüft, ob ich mich für eine Umschulung eigne und somit diese vom Amt bewilligt bekommen kann. Das Jobcenter schickte mich in seine Einrichtung zum berufspsychologischen Service (BPS). Da absolvierte ich etwa 3h lang so eine Art IQ- und Persönlichkeitstest mit spezifischen Fragen, die gerade für Fachinformatiker von Interesse sind. Also Mathe-, Logik-, räuml. Denk- und Gedächtnisaufgaben. Da ich auch regelmäßig ins Krankenhaus muss und deswegen ebenfalls GdB 100 habe, musste ich noch einen medizinischen Test beim ärztlichen Dienst des Jobcenters absolvieren. Das war alles auch kein Problem, um die Bewilligung zu bekommen, aber im nachinein habe ich mich doch für eine betriebliche Ausbildung entschieden.
  4. Das sind schon sehr gute Werte, dass du damit nicht genommen wurdest überrascht mich. Ich hatte im Abi in Mathe LK auch eine 4- auf dem Abschlusszeugnis (ok Ersatzweise hatte ich in Informatik und Physik eine 1). Aber damit wollte ich mich für den Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bewerben und hatte ziemliche Zweifel wegen der Mathenote. Ich habe dann so einen "IQ-Test" beim Jobcenter gemacht und gerade in Mathe und Logik hoch gepunktet. Habe dann so ein Gutachten ausgestellt bekommen, das von einer Psychologin unterschrieben war, das bescheinigt, dass ich für die Ausbildung des Fachinformatikers mehr als geeignet bin. Dieses Schreiben habe ich in die Bewerbungen gelegt. 😬 Ich hatte dann trotztdem 40 Bewerbungen in Raum Köln geschrieben, bis ich dann eine Zusage hatte. Aber auf die Mathenote wurde ich nicht angesprochen, da waren gerade meine Arduinoprojekte eher von Interesse. Wenn du da was offizielles hast was dir bescheinigt, dass du besser bist als deine Noten, dann würde ich das reinnehmen.
  5. Ich wohne selbst in Köln: Also ich finde 2800 als Einsteigsgehalt absolut ausreichend, vorallem wenn es jetzt kein Konzern ist und man selbst finanziell nicht über die Stränge schlägt. Und wenn ich das mit dem vergleiche was überwiegend mittelständige oder kleine Betriebe bereit sind zu zahlen, wäre ich mit 2800 Einstiegsgehalt zufrieden. Natürlich kann wechseln und mehr rausholen, aber ich hätte es an seiner Stelle genauso gemacht. Warum wechseln, wenn man sich wohl fühlt? Nur um 100€ netto mehr im Monat zu haben?
  6. Ich kann von mir berichten, ich habe dieses Jahr in der ZP 83 Punkte, also weit über dem Schnitt, geholt und bekam von meinem Chef (der nicht mein Ausbider ist), die Leviten gelesen, dass ich im Programmierteil 14 von 20 Punkten geholt habe... Da sieht man eigentlich wie unterschiedlich Firmen die ZP auslegen. Als ich dann in der Schule gehört habe das einige trotz weniger Punkte als ich, noch eine Prämie für das erfolgreiche "Bestehen" bekommen haben und ich nicht, war ich ein wenig angefressen. 🤔
  7. Ich habe vor Jahren mal Technische Informatik in Köln studiert und ja, Technische Informatik ist sehr Mathelastig. Es ist auch ein Ingenieursfach und die sind nun mal immer Mathelastig. In den ersten beiden Semestern hast du Mathematik für Ingenieure, da werden die Inhalte aus der Oberstufe im Schnelldurchlauf durchgekaut und danach gibt es viele Anwendungsaufgaben, Grundlagen der Elektrotechnik, Physik, Programmierung, Betriebssysteme und Digitaltechnik. Wenn es nicht Mathelastig ist, dann kann es trotzdem recht komplex werden. Also das Anspruchslevel war damals schon recht hoch. Ich weiss allerdings nicht, wie sich seitdem das gewandelt hat. Unterschätzen würde ich das Studium definitiv nicht, denn die Abbrecherquote war und ist vermutlich immer noch sehr hoch. Wenn du aber die ersten beiden Semester problemlos durch die Prüfungen gekommen bist, sind auch die nächsten vier meist kein Problem. Allein schon weil die Hälfte der Studenten dann nicht mehr da ist und das Verhältnis zu Professoren besser wird. Aber die ersten beiden Semester wurde bei uns knallhart gesiebt.
  8. Abhaken und vergessen. Ich habe mal einen Monat Probearbeit bei einem Discounter als Aushilfe gearbeitet. Mir wurde ein Job in Aussicht gestellt und eine kleine Vergütung. Ich habe am Ende des Monats beides nicht bekommen. Den Stress mit der Klage für die paar Hundert Euro lohnen sich nicht. Du bist nicht der Erste und nicht der Letzte dem das passiert. Freu dich stattdessen auf deine neue Ausbildung. Da wirst du auch mehr verdienen als die 200€.
  9. Ich habe das Ergebnis (IHK Köln) letzte Woche Donnerstag bekommen. Der Schnitt war 66%. Ich empfand die Prüfung nicht als schwer, ich habe mich aber auch vorbereitet. Zwar hat sie keinen Wert, aber da mein Unternehmen die Ergebnisse bekommen hat, war es mir wichtig da nicht mit 0/100 aufzukreuzen.
  10. Hallo, Ich soll im im Rahmen meiner Ausbildung ein Analyseprogramm in Python schreiben. Ich komme hier erstmals mit Regular Expressions in Berührung. Leider habe ich bei google nichts gefunden was mir da helfen könnte. ich möchte einen Ausdruck zerlegen und den Zeitstempel aus einer Logdatei extrahieren. Der Ausdruck ist folgendermaßen aufgebaut: 2019-02-14_23:31:50:[t2-3]:[start]:cycle 113 Mit dem regex will ich nur, dass der Ausdruck "2019-02-14_23:31:50" bis zum ":[" (also zwei Zeichen) ausgeschnitten wird. Ich kann mit dem regexterm ^[^[]* nur das eine Zeichen [ eingeben, bis wo geschnitten werden soll. Daher die Frage, ob es eine Möglichkeit gibt, kombinierte (oder mehrere) Zeichen, in meinem Fall ":[" einzugeben, damit :[ als die Stelle im Ausdruck gilt, bis wohin der Ausdruck geschnitten werden soll. Danke im voraus
  11. Ich würde in dem Alter auch von einem Vollzeitstudium abraten. Erst Recht bei Informatik, wo man wirklich ein tiefes Verständnis von der Materie haben sollte. Zudem könnte es dein eigentliches Problem: zu alt für den IT-Beruf verschlimmern, denn wenn du nach 1-2 Jahren feststellst: das war wohl nichts oder rasselst bei der dritten Prüfung bei einem doofen Fach durch, dann sind die Jahre auch verloren. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen: ich wollte mit 31 eine betriebliche Ausbildung machen und ich bekam trotz gutem Abi mit mathematisch-naturwissenschaftlicher Ausrichtung, reihenweise Absagen. Man muss kein Hellseher sein um zu erkennen, dass das Alter eine nicht unwichtige Rolle spielt. Am Ende habe ich dennoch eine betriebliche Ausbildung machen dürften, aber ich weiss nun wie wichtig eine Übernahme danach ist, weil es sonst mit meinem Alter schwer wird. Ich würde eine Ausbildung beginnen und dann, wenn die Übernahme in trockenen Tüchern ist, schauen ob ein berufsbegleitendes Studium etwas für dich ist. So verlierst du keine wertvolle Jahre, wenn du merkst das Studium ist ehe nichts für dich und kannst trotzdem in der IT arbeiten.
  12. ich ziehe zurück, habe gesehen, dass man sich die Sachen auch online bestellen kann 😁
  13. Hallo, auch ich suche die FIAE Zwischenprüfung der letzten 5 Jahre. Ich würde mich auf Zuschriften freuen: bluejazzer84@gmail.com Danke im voraus
  14. Aus meiner Sicht gerne. Aber es gibt jetzt in meiner Schulklasse nur wenige die mit Embedded zu tun haben. Demenstsprechend vermute ich, dass Embeddedthemen deshalb kaum behandelt werden. Ich habe da schon bisschen Angst, dass ich mit einem Abschlussthema (das in Richtung Embedded gehen soll) beim Prüfungsamt nicht durchkomme. 🤔
  15. Ich bin etwas verwundert, dass einige hier "richtige Elektrotechnik" haben. Bei uns werden keine Strompläne durchgerechnet. Maschenregel oder Brückenschaltung kenne ich auch nur aus meiner vorherigen Ausbildung bzw Studium. Wir haben nur mal die grundlegenden Logikgatter durchgenommen, das war das bisschen Elektro- bzw Digitaltechnik die wir hatten. Ansonsten überwiegend Umrechnungen der Zahlensysteme, Textaufgaben zu Übertragung von Bits und Bytes und RAID-Level im ersten Jahr gemacht. Jetzt beschäftigen wir uns mit Subnetting. Eigentlich bin ich deswegen sogar irgendwie enttäuscht, da ich mich in meiner Ausbildung mit Embeddedthemen beschäftige, wo man schonmal eine Schaltung programmieren darf.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung