Zum Inhalt springen

Einmal bitte über meine Bewerbung drüber schauen!


Empfohlene Beiträge

Werde mich in den nächsten Tagen/Wochen für einen Ausbildungsplatz als FiSi bewerben.

Was kann ich bei der Bewerbung besser machen?

Findet Ihr noch Rechtschreibfehler?

Fehlt etwas?

Danke! :D

Achja:

Ich nehme nicht am Informatik Unterricht teil, sondern an einer "Homepage-AG"

Da lernen wir/ich etwas zur Bildbearbeitung, das erstellen einer Homepage mit der Hilfe des Dreamweavers uvw.

Soll ich das auch noch reinschreiben?

Aber wie?

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker für Systemintegration

Sehr geehrte Damen und Herren,

Computer sind meine größte Leidenschaft. Zu meinem achten Lebensjahr bekam ich meinen ersten Computer. Seit dem ich beschlossen habe eine Ausbildung in diesem Bereich zu absolvieren, beschäftige ich mich noch intensiver mit PC’s.

Der Umgang mit Computern im privaten und semiprofessionellen Bereich ist mir vertraut. Das Auswechseln, der Einbau und die Konfiguration von Hardwarekomponenten u.a. Arbeitsspeicher, Netzwerkkarten und CD-Laufwerke sowie die Installation der Treiber unter Windows und deren Konfiguration bereiten mir keine größeren Schwierigkeiten.

Zudem verfüge ich über eine hohe Lernbereitschaft und die Motivation mich in neue Fachgebiete einzuarbeiten.

Zurzeit besuche ich die 9. Klasse der XXXX-Realschule in XXXXX, die ich im Sommer 2009 mit dem Mittleren Bildungsabschluss verlassen werde.

Da ich in dieses Jahr ein Praktikum in diesem Bereich absolviert habe, bekam ich erste Einblicke in die Konfiguration von Arbeitsplatz-PC’s, Datenbanken / Werbeangebote, den Aufbau und die Konfiguration eines Servers uvm.

Ich bin freundlich, hilfsbereit, kann gut mit Kunden umgehen und bin in der Lage gestellte Aufgaben selbständig umzusetzen.

Nun möchte ich mich auch Beruflich dem PC widmen.

Gerne stelle ich mich bei Ihnen persönlich vor.

Mit freundlichen Grüßen

:bimei

Bearbeitet von Selfcontrol
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

da hat papa mitgeholfen ;)

ich finds gut, hab aber selber noch nicht wirklich viel bewerbungen geschrieben.

das mit dem praktikum könntest du eventuell ein bisschen anders schreiben:

"Durch das Praktikum in dem ich "dies" und "das" gelernt habe, hat sich mein Berufswunsch bestätigt"

aber das ist meine meinung. du musst selbst zufrieden sein und sie sollte auf dich zutreffen. nur schleimen bringt dich auch nicht weiter. und wenn du sagst du hast ahnung von dem und dem themengebiet, solltest du die auch haben, denn sonst könnten beim bewerbungsgespräch peinliche situtationen entstehen.

mfg

johnny

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Computer sind meine größte Leidenschaft. Zu meinem achten Lebensjahr bekam ich meinen ersten Computer. Seit dem ich beschlossen habe eine Ausbildung in diesem Bereich zu absolvieren, beschäftige ich mich noch intensiver mit PC’s.

...

Zudem verfüge ich über eine hohe Lernbereitschaft und die Motivation mich in neue Fachgebiete einzuarbeiten.

Ist das nur so daher gesagt oder kannst du das auch begründen?

...

Zurzeit besuche ich die 9. Klasse der XXXX-Realschule in XXXXX, die ich im Sommer 2009 mit dem Mittleren Bildungsabschluss verlassen werde.

abschließen klingt schöner ;-)

Da ich in dieses Jahr ein Praktikum in diesem Bereich absolviert habe, bekam ich erste Einblicke in die Konfiguration von Arbeitsplatz-PC’s, Datenbanken / Werbeangebote, den Aufbau und die Konfiguration eines Servers uvm.

Stell dich auf die Frage ein was du da noch so alles gemacht hast.

Ich bin freundlich, hilfsbereit, kann gut mit Kunden umgehen und bin in der Lage gestellte Aufgaben selbständig umzusetzen.

belegen? Hattest du schonmal Kundenkontakt?

Nun möchte ich mich auch Beruflich dem PC widmen.

Hast du auch noch anderes im Kopf als Computer, Computer oder PC's ? ^^

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Soll nicht böse gemeint sein, aber für mich liest sich das wie der typische Fall "ich kann mir in Dreamweaver eine Homepage zusammenklicken und habe schonmal mein DVD-Laufwerk gewechselt, drum werd ich Fachinformatiker". Ich hab auch schonmal einen Kuchen gebacken und bin kein Konditor oder Bäcker geworden ;)

Stell dich darauf ein, dass die Ausbildung zum Fachinformatiker definitiv NICHT dem entspricht, was du in deiner Homepage AG oder Zuhause beim Scripten von CounterStrike machst. Du wirst so gut wie garnicht an irgendwelchen PCs rumschrauben (auch mir wurde das versprochen -.-) oder mal ne Website zusammenklicken. Du wirst dich als FiSi mit Netzwerktopologien, Protokolle rauf und runter, DHCP-Servern und schlag mich tot auseinandersetzen.

So wie du deine Bewerbung geschrieben hast, würde ich das niemals tun. Allerdings muss ich gestehen sie gefällt mir und ich find sie interessant, es ist kein übliches "blabla" sondern es klingt ehrlich - du begeisterst dich dafür, willst das vertiefen und bist bereit etwas dafür zu tun. auf dieser schiene kannst du sogar durchaus erfolg haben.

was ich dir aber empfehlen würde:

wenn du dich betrieblich bewerben willst in nem anständigen unternehmen (nicht so ne 0815-drei-mann-wohnzimmer-gesellschaft), dann überleg dir für zuhause ein projekt. hier im forum werden dir auch alle dabei helfen denke ich. überleg dir, wie du 2 oder 3 computer bei dir zuhause miteinander vernetzt, zeig das in einer grafischen darstellung, richte einen netzwerkdrucker ein - irgendwas das du als referenz nehmen kannst mit den worten "schaut her, ich will es!!".

ich hoff du verstehst mich net falsch, aber die branche is sau hart geworden - ich merks ja selbst grad. viel glück wünsch ich dir! ich hoff du findest nen betrieb der dir gefällt

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"Da ich in dieses Jahr ein Praktikum in diesem Bereich absolviert habe, bekam ich erste Einblicke in die Konfiguration von Arbeitsplatz-PC’s, Datenbanken / Werbeangebote, den Aufbau und die Konfiguration eines Servers uvm."

Schreibt man das nicht anders?

"Da ich in diesem Jahr" oder "Da ich dieses Jahr" hört sich irgendwie besser an! ;)

mfg

mele

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Umgang mit Computern im privaten und semiprofessionellen Bereich ist mir vertraut. Das Auswechseln, der Einbau und die Konfiguration von Hardwarekomponenten u.a. Arbeitsspeicher, Netzwerkkarten und CD-Laufwerke sowie die Installation der Treiber unter Windows und deren Konfiguration bereiten mir keine größeren Schwierigkeiten.

ähm, das klingt so, als würdest Du mit den genannten Aufgaben doch schon Deine Probleme haben, wenn auch nicht immer

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ähhhhm...

@Cleriker:

Du wirst so gut wie garnicht an irgendwelchen PCs rumschrauben (auch mir wurde das versprochen -.-) oder mal ne Website zusammenklicken. Du wirst dich als FiSi mit Netzwerktopologien, Protokolle rauf und runter, DHCP-Servern und schlag mich tot auseinandersetzen.

Verallgemeiner bitte nicht so. Das ist totaler quatsch es gibt durchaus FiSis die die meiste Zeit an PCs rumschrauben etc..

es ist kein übliches "blabla"

Computer sind meine größte Leidenschaft. Zu meinem achten Lebensjahr bekam ich meinen ersten Computer.

Übliches "blabla" vielleicht nicht.. aber es ist "blabla"

Aber nun zur Bewerbung:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ansprechpartner rausfinden

Computer sind meine größte Leidenschaft. Zu meinem achten Lebensjahr bekam ich meinen ersten Computer.

Das ist meiner Meinung nach Geschafel. Es sagt eigentlich überhaupt nichts aus. Wenn etwas in der Art eingebaut werden soll, dann in anderer Form und an anderer Stelle. Zur Einleitung finde ich es nicht wirklich gelungen.

Seit dem ich beschlossen habe eine Ausbildung in diesem Bereich zu absolvieren, beschäftige ich mich noch intensiver mit PC’s.

Was möchtest du damit ausdrücken? Es ist eigentlich auch nichtssagend.. beschäftigst du dich dann mit zocken oder x mal Graka rein/raus :P

Der Umgang mit Computern im privaten und semiprofessionellen Bereich ist mir vertraut.

Was heisst semiprofessionell?

Das Auswechseln, der Einbau und die Konfiguration von Hardwarekomponenten u.a. Arbeitsspeicher, Netzwerkkarten und CD-Laufwerke sowie die Installation der Treiber unter Windows und deren Konfiguration bereiten mir keine größeren Schwierigkeiten.

Das ist noch kein semiprofessioneller Bereich (also zumindest so von meiner Sicht her).

"keine größeren Schwierigkeiten" : aber kleinere?????

Wo bleibt die Freude?

Zudem verfüge ich über eine hohe Lernbereitschaft und die Motivation mich in neue Fachgebiete einzuarbeiten.

Beweise?

Zurzeit besuche ich die 9. Klasse der XXXX-Realschule in XXXXX, die ich im Sommer 2009 mit dem Mittleren Bildungsabschluss verlassen werde.

Das eigentlich nach der Einleitung.

Da ich in dieses Jahr ein Praktikum in diesem Bereich absolviert habe, bekam ich erste Einblicke in die Konfiguration von Arbeitsplatz-PC’s, Datenbanken / Werbeangebote, den Aufbau und die Konfiguration eines Servers uvm.

das was die Vorredner schon sagten + evtl. bekam ich unter anderem erste Einblicke.. uvm -> raus

Was für ein Server (win? Linux?)

Ich bin freundlich, hilfsbereit, kann gut mit Kunden umgehen und bin in der Lage gestellte Aufgaben selbständig umzusetzen.

Woher weisst du das ddu gut mit Kunden umgehen kannst?

Hattest du schon mal einen Job, wo du Kundenkontakt hattest?

Grundsätzlich bin ich kein Freund davon, wenn man sowas reinschreibt.

Nun möchte ich mich auch Beruflich dem PC widmen.

raus!

Zu deiner Homepage-AG:

klar reinschreiben.. vielleicht sowas wie:

in meiner Freizeit besuche ich zudem die Homepage-Arbeitsgruppe meiner Schule, wo Kenntisse blablub... blubbbla...

Sorry für das auseinandernehmen der Bewerbung... is nicht persönlich und böse gemeint.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Eure Antworten, Anregungen und Kommentare!

Stell dich auf die Frage ein was du da noch so alles gemacht hast.

Ok. Steht alles ganz ausführlich in meinem Praktikums Zeugnis.

Soll nicht böse gemeint sein, aber für mich liest sich das wie der typische Fall "ich kann mir in Dreamweaver eine Homepage zusammenklicken und habe schonmal mein DVD-Laufwerk gewechselt, drum werd ich Fachinformatiker".

Vom Dreamweaver wurde ja NOCH nichts in dem Bewerbungsschreiben erwähnt.

Stell dich darauf ein, dass die Ausbildung zum Fachinformatiker definitiv NICHT dem entspricht, was du in deiner Homepage AG oder Zuhause beim Scripten von CounterStrike machst.

Das ist mir klar, dass eine Ausbildung als FiSi andere Inhalte behält, als die Homepage-AG. Achja.. : Ich spiele kein Counter Strike! :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das was die Vorredner schon sagten + evtl. bekam ich unter anderem erste Einblicke.. uvm -> raus

Was für ein Server (win? Linux?)

Wieso sollte man das rauslassen? Hatte das auch immer in meiner bewerbung und das hat für ne menge gesprächsstoff im bewebungsgespräch gesorgt.

Gut mein Praktikum ging über ein ganzes Schuljahr aber trotz dem.

Gruß Schrotti

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Folgendes habe ich während des Praktikums gemacht:

Dabei hat er Einblicke in die Betreuung von Anwenderinnen und Anwendern an der zentralen IT-Hotline des Ministeriums, Konfiguration von Arbeitsplatz-PC's, Abnahmetests von Individualsoftware im Rahmen von Qualitätssicherungsmaßnahmen, den Aufbau und Konfiguration eines Servers für die Zusammenarbeit von Arbeitsgruppen (Microsoft SharePoint Services), der Projektentstehung und -verlauf am Beispiel des Jahrespflichtstundenkontos für Lehrkräfte und die Bedienung des Contentmanagementsystems NPS, mit dem das Ministerium das Internetportal und das Intranet des Ministeriums pflegt, erhalten. Selfcontrol wirkte bei dem Austausch von PC's an den Arbeitsplätzen und dem Austausch von Hardwarekomponenten aus PC's aktiv mit.

Was davon soll ich ins Anschreiben reinpacken?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deinen ersten Absatz würde ich persönlich rausstreichen, da sich das für mich so anhört, als würdest du an nichts anderes außer Computer denken und noch dazu denke ich, es ist Wurst wann du deinen ersten Computer bekommen hast ;)

Ich würde auch nicht auf deine Vorkenntnise so viel eingehen, denn dazu is im Vorstellungsgespräch auch noch Zeit, vielleicht das alles auf 2 Zeilen kürzen.

Edit: Und dann auch die von dir aufgeführten Eigenschaften wie Lernbereitschaft auch Begründen und alles noch in eine gescheite Reihenfolge bringen. Einmal redest du über Vorkenntnisse und Eigenschaften, dann über Schule, dann auf einmal über Praktikum und dann wieder über Eigenschaften von dir

Bearbeitet von Chris8819
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So sieht die Bewerbung jetzt aus.

Und:confused::D

Reihenfolge immer noch Katastrophal?

Sehr geehrte Damen und Herren,

zurzeit besuche ich die 9. Klasse der XXX-Realschule in XXXX, die ich im Sommer 2009 mit dem Mittleren Bildungsabschluss verlassen werde.

Der Umgang mit Computern im privaten und semiprofessionellen Bereich ist mir vertraut. Das Auswechseln, der Einbau und die Konfiguration von Hardwarekomponenten u.a. Arbeitsspeicher, Netzwerkkarten und CD-Laufwerke sowie die Installation der Treiber unter Windows und deren Konfiguration bereiten mir keine Schwierigkeiten.

Da ich in diesem Jahr ein Praktikum in diesem Bereich absolviert habe, bekam ich unter anderem Einblicke in die Konfiguration von Arbeitsplatz-PC’s, Datenbanken / Werbeangebote, den Aufbau und die Konfiguration eines Servers.

Während der 9. Klasse besuchte ich die Homepage-Arbeitsgruppe meiner Schule, wo

mir Kenntnisse zur Bildbearbeitung und zur Erstellung einer eigenen Homepage mit Hilfe des Dreamweavers beigebracht wurden.

Ich bin freundlich, hilfsbereit, und bin in der Lage gestellte Aufgaben selbständig umzusetzen.

Gerne stelle ich mich bei Ihnen persönlich vor.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

dann überleg dir für zuhause ein projekt. hier im forum werden dir auch alle dabei helfen denke ich. überleg dir, wie du 2 oder 3 computer bei dir zuhause miteinander vernetzt, zeig das in einer grafischen darstellung, richte einen netzwerkdrucker ein - irgendwas das du als referenz nehmen kannst mit den worten

Hab sowas natürlich noch nie gemacht. Wie geht man sowas an?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin freundlich, hilfsbereit, und bin in der Lage gestellte Aufgaben selbständig umzusetzen.

Da wärs immer gut nen Grund zu nennen! Bei mir stands ungefähr so drin:

Zu meinem Softskills, die ich unteranderem durch meine Arbeit als ehrenamtlicher Jugendfussballtrainer erlernte, gehören Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein....

Klar ist jetzt nicht jeder Fussballtrainer aber spielst du selbst fussball? daher bist du teamfähig! Sani in der Schule gewesen = Hilfsbereit! Machst du Karate =durchsetzungsvermögen! Ist jetzt nicht wortwörtlich zunehmen aber ich denke du weißt warauf ich hinaus will!

Dann kommt es glaub ich nicht schlecht zu erwähnen woher du überhaupt weiß das dieser Betrieb ausbildet und wie du darauf gestossen bist!

Zum Rest muss ich sagen das sich deine Bewerbung für mich immernoch komisch liest! Ich kann dir aber nicht genau sagen was mich dran stört!

MFG Snipes

Bearbeitet von Snipes83
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Selfcontrol:

Ein paar Anmerkungen von mir dazu:

zurzeit besuche ich die 9. Klasse der XXX-Realschule in XXXX, die ich im Sommer 2009 mit dem Mittleren Bildungsabschluss verlassen werde.

Klingt suboptimal, wuerde eher "abschliessen" statt "verlassen" und etwas wie "mittlere Reife" statt "mittlerer Bildungsabschluss" verwenden.

Der Umgang mit Computern im privaten und semiprofessionellen Bereich ist mir vertraut.

Was bedeutet "semiprofessioneller Bereich"?

Das Auswechseln, der Einbau und die Konfiguration von Hardwarekomponenten u.a. Arbeitsspeicher, Netzwerkkarten und CD-Laufwerke sowie die Installation der Treiber unter Windows und deren Konfiguration bereiten mir keine Schwierigkeiten.

Das "u.a." muss raus und umformuliert werden. Es sollte eher heissen "die Installation von Treibern und Windows und deren Konfiguration bereiten mir keine Schwierigkeiten".

Da ich in diesem Jahr ein Praktikum in diesem Bereich absolviert habe, bekam ich unter anderem Einblicke in die Konfiguration von Arbeitsplatz-PC’s, Datenbanken / Werbeangebote, den Aufbau und die Konfiguration eines Servers.

Lieber zwei kuerzere Saetze draus machen, darueberhinaus ist das "PC’s" falsch und wenn du eine Auflistung benutzt, dann trenne auch "Datenbanken" und "Werbeangebote" durch ein Komma. Es koennte also eher in Richtung "Ich habe dieses Jahr ein x-monatiges Praktikum bei der Firma xyz GmbH absolviert. Dadurch konnte ich erste Einblick in die Konfiguration von ... gewinnen." gehen, auch wenn das noch keine ganz ausgereifte Formulierung ist.

Während der 9. Klasse besuchte ich die Homepage-Arbeitsgruppe meiner Schule, wo

mir Kenntnisse zur Bildbearbeitung und zur Erstellung einer eigenen Homepage mit Hilfe des Dreamweavers beigebracht wurden.

Kenntnisse werden "vermittelt", der Satz wirkt aber insgesamt auch noch etwas unausgegoren.

Grundsaetzlich muss noch rein: Wie bist du auf das Unternehmen gestossen? Warum muss es genau dieses Unternehmen sein? Insgesamt wirkt es noch nicht wie aus einem Guss, ich wuerde vielleicht nochmal ganz von vorne anfangen und da eben die Struktur, die hier ja in verschiedenen Beitraegen vorgeschlagen wurde, von vornherein konsequent umsetzen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Selfcontrol:

Sicherlich nicht. Genau so steht es nämlich in meinem Praktikums Zeugnis ;)

Ein durch Apostroph abgesetztes Plural-S gibt es im Deutschen nicht. Dass es so in deinem Praktikumszeugnis steht, macht es nicht besser.

Goolge ist Dein Freund! ;-) --> weitgehend, fast professionell

Jetzt nochmal meine Frage: Was bedeutet das? Das "semi" zu uebersetzen bin ich selbst imstande, aber was das in einem Bewerbungsanschreiben bedeuten soll ist mir nach wie vor unklar. Was heisst das denn im Klartext, ohne sich hinter irgendwelchen Floskeln zu verstecken? Vielleicht sollte das lieber im Anschreiben stehen also so ein Wort, welches alles oder nichts bedeuten kann.

Bearbeitet von jbr
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein durch Apostroph abgesetztes Plural-S gibt es im Deutschen nicht. Dass es so in deinem Praktikumszeugnis steht, macht es nicht besser.

Selbst meine Deutschlehrerin hat dazu nichts gesagt. Dann kann es ja wohl nicht so schlimm sein.

Wie lautet denn Deiner Meinung nach die mehrzahl von einem PC?

Was bedeutet das? Das "semi" zu uebersetzen bin ich selbst imstande, aber was das in einem Bewerbungsanschreiben bedeuten soll ist mir nach wie vor unklar

Ich bin kein Profi, aber auch kein kompletter Anfänger - von daher Semipr.:bimei

Bearbeitet von Selfcontrol
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Selbst meine Deutschlehrerin hat dazu nichts gesagt. Dann kann es ja wohl nicht so schlimm sein.

Wie lautet denn Deiner Meinung nach die mehrzahl von einem PC?

Ich bin kein Profi, aber auch kein kompletter Anfänger - von daher Semipr.:bimei

nur weil deine deutschlehrerin nix dazu sagt, heisst das ebenfalls nicht, dass es richtig ist. duden und aehnliche nachschlagewerke koennen helfen, aber wie oben schon gesagt: mehrzahl ist PCs. der apostroph steht grundsaetzlich fuer einen weggelassenen buchstaben (don't - do not etc). und was willste weglassen? das 'r' von computer?

unter semiprofessionell wuerd ich jemanden verstehen, der schon deutlich ahnung hat, was er da tut, nur eben hobbymaessig und nicht, um seinen lebensunterhalt zu verdienen. das, was du da treibst, wuerd ich eher als amateur bezeichnen.

Ein Amateur ist eine Person, die – im Gegensatz zum Profi – eine Tätigkeit aus Liebhaberei ausübt, ohne einen Beruf daraus zu machen bzw. Geld für seine Leistung zu erhalten. Ein Amateur ist ein Laie, für seine Tätigkeit nicht formal ausgebildet, im Unterschied zum Fachmann („dem im Fachgebiet ausgebildeten“).

Der Begriff sagt wenig über die Sachkenntnis von Amateuren aus, die durchaus professionelles Niveau haben kann. Dagegen wird der Begriff amateurhaft abwertend im Sinne von „nicht auf professionellem Niveau“ gebraucht. Aus diesem Grund wird zur Beschreibung einer zwar als Amateur ausgeübten aber dennoch als professionell anzusehenden Leistung häufig der Begriff der „Semi-Professionalität“ verwendet.

zurueck zur bewerbung: die grundfragen sind...

.. warum sollen die grade DICH nehmen?

.. warum willst du grade zu DIESEM unternehmen?

Bearbeitet von dhana
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man fängt niemals eine Bewerbung mit der Beendigung der Schule an.

Folgende Fragen musst du klären:

- Warum gerade der Betrieb?

- Warum gerade der Beruf?

- Woher hast du die Stellenanzeige?

Außerdem noch die Frage: Hast du bei irgendwelchen Dingen besonders mitgewirkt wo erkennbar ist, dass du die und die Eigenschaften hast?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung