Zum Inhalt springen

Notebook für Arbeit, Schule und Unterwegs


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Da ich ein Notebook für die Arbeitswelt, für die Schule und für Unterwegs brauch, brauche ich mal Euren Rat.

Wie groß soll es sein? 14, 15 oder 16 Zoll? Habt ihr schon Erfahrungen? Natürlich werd ich auf der Arbeit nicht damit arbeiten, dort habe ich meinen Desktop PC stehen. Ich lerne grade in Richtung Anwendungs Entwicklung und möchte damit in der Schule auch kleinigkeiten Entwicklen.

Trotzdem sollte es sehr leicht sein, nicht zu klein und schon etwas leistungsstarkes mit sich bringen.

Wie macht ihr das? Habt ihr ein Notebook? Wenn ja, welches? Seid ihr zufrieden mit Eurer Größe?

Über Ratschläge wär ich sehr froh :-)

MfG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hab mir für knapp unter 400€ n 15" laptop gekauft, win 7 + win server2008r2 drauf geklatscht. Denke preislich liegt das im Rahmen und es hat trotzdem ne seperate Graka mit n bisschen dampf. 4gb ram usw.

für die arbeit darf ich es nicht verwenden, aber für die BS + für privat unterwegs bin ich ziemlich glücklich damit :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also mir persönlich ist ein 15" Notebook schon zu schwer/sperrig, um es jeden Tag mitzuschleppen.

Ich würde raten, eher auf ein 12" zu setzen. Die sind schön leicht und man hat gerade noch genug Platz um drauf zu programmieren, was ja auch ein Kriterium für dich ist. Kleiner sollte es natürlich auf keinen Fall sein.

Je nach Budged würde ich dir was von Lenovo ans Herz legen. Qualitativ sehr hochwertig, grade die x-Serie, aber natürlich auch sehr teuer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich weis gar net was ihr gegen großen notebooks habt? ich hab nen 17 zoll laptop. Und damals in der ausbildung wo ich mir den zugelegt habe hab ich damit nie platz probleme gehabt. Was mich aber bei euch allen wundert ist das ihr nicht auf eurenen Privaten Laptops arbeiten dürft. oder hab ich mich da verlesen ? 0.o

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich weis gar net was ihr gegen großen notebooks habt? ich hab nen 17 zoll laptop. Und damals in der ausbildung wo ich mir den zugelegt habe hab ich damit nie platz probleme gehabt. Was mich aber bei euch allen wundert ist das ihr nicht auf eurenen Privaten Laptops arbeiten dürft. oder hab ich mich da verlesen ? 0.o

Einen privaten Rechner in unserem Netz würde die IT-Abteilung schon ein wenig aufwühlen, entspannt wären sie wirklich nicht. Warum das so ist, kannst du ja mal recherchieren. Tipp: Vieren, Fußballbilder u.Ä.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie groß soll es sein? 14, 15 oder 16 Zoll? Habt ihr schon Erfahrungen? Natürlich werd ich auf der Arbeit nicht damit arbeiten, dort habe ich meinen Desktop PC stehen. Ich lerne grade in Richtung Anwendungs Entwicklung und möchte damit in der Schule auch kleinigkeiten Entwicklen.

Die Displaygröße ist dir überlassen und einzig und allein deine Entscheidung. Je Größer das Display desto größer und schwerer das Notebook. Also die Entscheidung kann dir keiner abnehmen. Gibt Leute die mit 13 Zoll nicht arbeiten können. Und vorallem die Auflösung im Verhältnis zur Displaygröße.

Geh einfach mal in einen MediaMarkt oder Saturn und schau dir verschiedene Größen an und entscheide dann.

Worauf du achten kannst ist:

Das Display:

Dieses sollte Matt sein. Eine Spieglung nervt auf Dauer wenn man unterwegs ist. Gibt wohl auch Folien mit denen man das lösen kann.

Die Auflösung die unterstützt wird.

RAM - Ich persönlich würde nichts unter 4GB kaufen. Ist aber meine persönliche Meinung. Weil nachrüsten meistens echt doof ist.

und achte darauf ob die Ports vorhanden sind die du brauchst.

Für deine Ansprüche kannst du dir mal die Einsteiger NBs von HP und Lenovo anschauen. recht günstig und Leistungsstark und werden bei uns als Azubi Notebooks ausgegeben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Nein, in der Firma werd ich es nicht nutzen. Dort habe ich meinen Desktop PC.

Ich habe mich für 14 - 15 Zoll entschieden, größer und kleiner sollte es nihct sein. Da ich zu Hause mit einem 26 Zoll Bildschirm Arbeite, kommt mir alles unter 14 Zoll ganz schön klein und unpraktisch vor.

Ich werde gleich zum Saturn fahren und mir paar Modelle anschauen.

Erstmal vielen Dank! ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wo wohnst du denn? Teilweise gibt es Händler die Businessnotebooks vor Ort haben.

Wenn du daheim keinen Desktop hast würde ich auch über eine Dockingstation nachdenken. Das ist wesentlich bequemer, als immer Maus, Tastatur, Bildschirm, Drucker, Netzteil, eventuell externe Festplatte, etc. am Schreibtisch einzustecken und für den Transport wieder abzustecken.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

in Köln kannst du auf jeden Fall Macbooks anschauen

Btw: gibts dafür mittlerweile Workstations?

Edit: meinte Dockingstation

Nicht jeder möchte ein Apple-Produkt haben.

Wieso sollte man für gleiche Hardware das dreifache Zahlen, nur weil's "besser" aussieht und man teilweise auch noch in seinen Möglichkeiten eingeschränkt wird? (Bindung an iStore, kein Flash, Anschlüsse teilweise nur über Adapter-Wirrwarr die nicht gerade billig sind)

Apple hat (im privaten Bereich) durchaus eine Daseinsberechtigung. Wer gern viel Geld im Lifestyle-Sektor ausgeben möchte und dabei nicht extremst viel Wert auf Multifunktionalität bzw. Unabhängigkeit legt, und bei wem es "einfach nur das tun muss, was es soll", der kann gern zugreifen.

Wenn man aber auch mal ein Linux oder andere Betriebssysteme außerhalb einer VM antesten möchte, einfach nicht das Geld dafür ausgeben will oder schlichtweg "auf normalem Weg" zufriedenzustellen ist, wird nicht zwangsläufig zu einem Apple-Produkt greifen müssen.

Ich unterstelle hier mal, dass Stefan-K gerade am Anfang seiner Ausbildung steht, er wird sich so ein Ding sowieso nicht leisten können, wenn man ihn als "Durchschnitts-Azubi" im Sinne des Verdienstes ansieht. Das 13" MBP fängt bei ca 1000 euro an, die 15 Zöller sogar erst jenseits der 1500.

Das sind 2 bis 4 Monatsgehälter...

Für den Preis krieg ich ne recht ordentliche nicht-Apple Rechenmaschine und evtl noch einen Wochenendtrip mit der Freundin..

Ich persönlich besitze ein 11 Zoll Samsung N510 mit 2GB RAM und Ubuntu 10.10, Fedora 13, sowie Windows 7 auf der Platte.

Ich nutze das Gerät lediglich um unterwegs (am See, im Hotel, etc) mobil zu sein, Filme/Streams (in HD) am TV schauen zu können (da PC <-> TV eine größere Entfernung haben) oder um unterwegs einfach mal schnell was am Quellcode zu ändern.

Für tiefgründigere, rechenintensive Dinge besitzt man (meistens) einen Desktop-PC bzw High-End Business-Gerät zu Hause oder im Betrieb.

... Meine Meinung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung