Zum Inhalt springen

Eure Probleme in der FIAN-Ausbildung?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hey alle zusammen,

im September werde ich meine Ausbildung als Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung beginnen (FIAN/FIAE).

Klar weiß ich, was ca auf mich zukommt..Trotzdem erreichen mich jetzt einige Zweifel, ob ich das auch wirklich packe. Wobei die Informatik eigentlich genau das ist, was ich machen will...

Momentan besuche ich die 13. Klasse und habe in meinem Leistungskurs Informatik SQL, Python und Haskell kennengelernt und abgesehen von Haskell nie Probleme gehabt meine 2 locker zu halten. Java und Delphi kenne ich nur grundlagentechnisch. Bringt mir das was oder sind die Sprachen überflüssig?

Könnt ihr mir sagen, was eure größten Schwierigkeiten sind/waren?

Danke für eure Infos

eure Esperance

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du hast doch noch ein halbes Jahr Zeit dich vorzubereiten. Es gibt oft genug Leute, die komplett ohne Programmierkenntnisse anfangen haben oder gar später erst von einem ähnlichen Ausbildungszweig (Systemintegration, Systemkaufmann, etc) reinwechseln.

Ich würde mir da an deiner Stelle keine Gedanken machen. Du kannst dich ja kundig machen, welche Programmiersprachen im deinem künftigen Betrieb eingesetzt werden und diese schonmal vertiefen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Ausbildung ist dazu da, dir Wissen zu vermitteln und nicht dazu gedacht, dass du schon vorhandenes Wissen im Produktivbetrieb unter Beweis stellst. Wenn schon Vorwissen da ist, ist es nicht schlecht, aber grundsätzlich sollte es für einen Gymnasiasten mit IT-Fächern kein Problem darstellen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast KnapsackSolver

Da kann ich meine Vorrednern nur zustimmen. Ich selbst habe auch eine Ausbildung zum Fachinformatiker absolviert und da gab es genügend welche wirklich von Programmierung keine Ahnung hatten bzw. das erste mal in Ihrem Leben Quellcode gesehen haben.

Also mach dir keinen Kopf, natürlich ist es hilfreich wenn du dir mal ein bisschen etwas anschaust, aber absolut keine Pflicht.

Mein Lehrer verlangte damals von denen die absolut keine Ahnung hatten, dass Sie ein spezielles Java Online Tutorial durcharbeiten.

Ich denke gerade für totale Anfänger sehr gut geeignet, hier lernst du nicht nur Theorie sondern auch an Beispielen die Umsetzung der Grundlagen, dass kannst du dir ja mal anschauen, wobei ich nicht weiß welche Sprache bei dir im Unterricht vermittelt wird

Java Tutorial interaktiv - Programmieren lernen mit Java

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab vor meiner Ausbildung auch noch kein bisschen PHP oder C# oder JavaScript zu Gesicht bekommen. hatte nur minimale Grundkenntnisse in HTML und CSS, mehr war da nicht. Mittlerweile läuft Programmieren je nach Anwendungsfall sehr gut und man findet schnell Lösungen für Probleme die auftreten.

Trotz keinerlei Vorkenntnisse und nur einer Fachhochschulreife habe ich meine Zwischungprüfung mit 1.7 absolviert und habe in der Berufsschule auch immer ein 1er Zeugnis gehabt und stehe jetzt kurz vor meiner Abschlussprüfung.

Von daher mach dir keine Gedanken. Die Inhalte für die Ausbildung sollst du während dieser lernen und nicht davor!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Momentan besuche ich die 13. Klasse und habe in meinem Leistungskurs Informatik SQL, Python und Haskell kennengelernt und abgesehen von Haskell nie Probleme gehabt meine 2 locker zu halten. Java und Delphi kenne ich nur grundlagentechnisch. Bringt mir das was oder sind die Sprachen überflüssig?

Könnt ihr mir sagen, was eure größten Schwierigkeiten sind/waren?

Wie meine Vorschreibe alle schon sagten: mit deiner bisherigen Vorbildung brauchst du dir eher keine Sorgen machen, dass du die Ausbildung schaffst, eigentlich sogar unabhängig davon.

Zu deiner Frage was die Programmiersprachen angeht: SQL und Java brauchst du fast überall, das ist also bestimmt hilfreich.

Python, Haskell (das musste ich jetzt erstmal googeln) und Delphi schaden sicher nicht, werden aber nicht so häufig eingesetzt, kann aber ja auch mal ganz nützlich sein, wenn man was kann, was nicht jeder kann.

Grundsätzlich finde ich den Tipp von larsson gut: informier dich mal, welche Sprachen in deinem Lehrbetrieb (vor allem) genutzt werden, wenn du Zeit und Lust hast, kannst du dich dann damit schonmal ein kleines bisschen beschäftigen.

Aber mach dir deswegen auch nicht zuviel Stress und zuviele Sorgen, wie schon gesagt wurde: es ist eine Ausbildung, du wirst also darin ausgebildet, was du später als Fachinformatikerin können musst. Keiner erwartet, dass du alles schon kannst (und wenn doch, hat der was falsch verstanden, nicht du).

Zu den größten Schwierigkeiten: ich fürchte das ist sehr individuell. Ich z.B. tue mich mit den systemintegratorischen Sachen etwas schwer, andere haben vielleicht eher mit dem BWL-Kram Probleme oder mit der einen oder anderen Programmiersprache. Ich fürchte, das musst du einfach auf die zukommen lassen, aber du findest dann sicher auch schnell Unterstützung bei Problemen, bei deinen Kollegen, Mitazubis, Klassenkameraden in der Berufsschule oder auch hier.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Momentan besuche ich die 13. Klasse und habe in meinem Leistungskurs Informatik SQL, Python und Haskell kennengelernt und abgesehen von Haskell nie Probleme gehabt meine 2 locker zu halten. Java und Delphi kenne ich nur grundlagentechnisch. Bringt mir das was oder sind die Sprachen überflüssig?

Hallo esperance,

noch ein paar Sätze zu den von dir aufgezählten Sprachen:

Du wirst vor allem mit SQL und objektorientierter Programmierung in der Berufsschule, sowie in der Abschlussprüfung konfrontiert werden. Ob du während der Ausbildung mit Java, C#, Delphi oder sonst einer Sprache zu tun hast, hängt sehr stark von deinem Ausbildungsbetrieb bzw. von den Projekten, in die du eingeteilt wirst, ab. Dadurch, dass du dich schon in verschiedenen Sprachen auskennst, kannst du dich gezielt auf ein Unternehmen bewerben, welches mit der Sprache oder den Sprachen arbeitet die dir am besten gefallen.

Ich würde, entgegen des Sprachbashings das leider von ein paar Usern in diesem Forum betrieben wird, keine der von dir genannten Sprachen als überflüssig bezeichnen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich hatte in der Oberstufe auch Informatik (allerdings G8) und eins meiner Colloquien in Informatik gemacht und dann mit der FIAE Ausbildung begonnen. Ich hatte keine Probleme bei der Programmierung, da ich mich auch schon in meiner Freizeit zB mit PHP auseinandergesetzt habe - und wenn man eine Programmiersprache schon "kann", tut man sich auch leichter, andere zu lernen, vor allem, wenn man sich auch persönlich dafür interessiert. Ich habe lustigerweise Jungs in meiner Berufsschulklasse, die haben in der Ausbildung das erste mal das Wort RAM gehört und beschäftigen sich auch sonst nur mit Facebook, wenn sie mal am PC sind ;)

Für die Netzwerkthemen musste ich ein bisschen mehr lernen und auch der BWP-Teil hat sich von dem unterschieden, was ich im Gymnasium noch an Wirtschaft gemacht hatte; allerdings ist es echt machbar, und ich habe meine Ausbildung auch um 12 Monate verkürzt und werde jetzt im Juni/Juli fertig.

Also mach dir keinen Kopf! Alles halb so wild.

Viele Grüße

Diana

P.S.: Achso, ja... eins noch. Mach dich darauf gefasst, als Mädchen zumindest zu Beginn den ein oder anderen blöden Kommentar einstecken zu müssen, von wegen, Frauen gehören nicht in die IT. Ist totaler Bockmist, und eigentlich könnte man meinen, dass diese Einstellung sowas von anno dazumal ist, aber ich kenne immer noch genug Idioten, die das gar nicht gerne sehen, wenn sie von einem Mädchen in der Ausbildung "überholt" werden. ^^

Nichts gegen die männlichen Kollegen in diesem Forum, aber diese Erfahrung muss ich leider auch in Lehrjahr 2 immer wieder machen und das kann ziemlich nervig sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Erfahrung als Mädchen/ Frau komische Macho-Sprüche gedrückt zu bekommen habe ich komischerweise noch nie gemacht, aber wahrscheinlich ist es schon so, dass man im Hinterkopf behalten muss, dass das passieren kann und das sinnvollste ist: "Lächeln und 'Ar*****ch' denken". Man kriegt die Steinzeit ohnehin nicht aus den Köpfen der anderen raus.

(Das Forum zensiert ernsthaft solche Worte? Wie süß :floet:)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

P.S.: Achso, ja... eins noch. Mach dich darauf gefasst, als Mädchen zumindest zu Beginn den ein oder anderen blöden Kommentar einstecken zu müssen, von wegen, Frauen gehören nicht in die IT. Ist totaler Bockmist, und eigentlich könnte man meinen, dass diese Einstellung sowas von anno dazumal ist, aber ich kenne immer noch genug Idioten, die das gar nicht gerne sehen, wenn sie von einem Mädchen in der Ausbildung "überholt" werden. ^^

Nichts gegen die männlichen Kollegen in diesem Forum, aber diese Erfahrung muss ich leider auch in Lehrjahr 2 immer wieder machen und das kann ziemlich nervig sein.

Also sowas ist bei mir noch nicht einmal vorgekommen! Also alles halb so wild.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung