Jump to content

Ausbildungsfremde Tätigkeiten? Oder doch normal als Fachinformatiker?

Empfohlene Beiträge

Unnötiges Vollzitat entfernt.

habe meine Berichte in Tagen und mit Stundenzahl für die jeweiligen Tätigkeiten. Wurde sogar gebeten manche Punkte wie "Müll aus der Hecke entfernen" nicht reinzuschreiben... aber ich schreibe es dennoch rein. Unterschrieben sind diese auch.

Habe mal ein Schritt nach vorne gemacht und habe der IHK meine Berichte + eine schriftliche Beschreibung meines Problemes geschickt

bearbeitet von Chief Wiggum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Unnötiges Vollzitat entfernt.

Die Berichte haben die wirklich unterschrieben? Super. Dann muss der Stein bei der IHK ja nurnoch zum Rollen gebracht werden.

Ich wünsche dir viel Erfolg. Meld dich, wenn es was neues gibt :)

bearbeitet von Chief Wiggum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Unnötiges Vollzitat entfernt.

Update: Habe die IHK per E-Mail angeschrieben, am 17.08.2015, bis jetzt keine Antwort. Werde morgen dort anrufen.. hatte bis jetzt leider Gelegenheit anzurufen.

Offene Fragen sind:

• Ist es zulässig wenn ein Mitarbeiter ohne Ausbilderschein meine Ausbildungsnachweise unterzeichnet statt der eingetragene Ausbilder

• Hat mein eingetragener Ausbilder wirklich ein Ausbilderschein? Wird das von der IHK wirklich ordnungsgemäß kontrolliert? Laut meinem Ausbilder hat er noch gar kein Ausbilderschein.

• Wieviele Ausbildungsfremde Tätigkeiten sind erlaubt?

Mir rennt leider die Zeit davon, da ich mich bis zum 1.9 entscheiden muss ob ich die Ausbildung fortsetze oder nicht.

werde euch mitteilen was mir am Telefon gesagt wird.

bearbeitet von Chief Wiggum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Uhu

Mir rennt leider die Zeit davon, da ich mich bis zum 1.9 entscheiden muss ob ich die Ausbildung fortsetze oder nicht.

Und das ist abhängig von den Fragen die du der IHK gestellt hast? Damit kannst du höchstens deinen Chef nerven, an deiner Ausbildung wird sich dadurch nichts ändern. Such dir schleunigst einen neuen Betrieb oder geh studieren. Sich aus einem Studium heraus zu bewerben ist einfach, die paar Monate Ausbildung musst du nichtmal im Lebenslauf erwähnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich rate dir auch erstmal die Reaktion der IHK abzuwarten. Einen neuen Job suchen kann man sich immernoch und i.d.R. findet man nicht innerhalb von ein paar Tagen eine neue Ausbildungsstelle. Es kann nicht sein, das 5 Azubis mit dem selben Ausbildungsberuf (?) bevorzugt werden. Ich bezweifle auch stark, dass ein sogenannter "Ausbilder ohne Ausbildungsschein auch rechtens" ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich bezweifle auch stark, dass ein sogenannter "Ausbilder ohne Ausbildungsschein auch rechtens" ist.
Nur kurz hierzu: Derjenige, der die alltägliche Ausbildung durchführt, muss nicht unbedingt einen Ausbilderschein haben, sofern jemand mit Ausbilderschein vorhanden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Youkai

Fände ich auch nicht uninteressant, das geht ja so nicht.

Und die IHK wird sich da definitiv für interessieren ! "Damals" bei meiner ersten Ausbildung haben die auch einem Betrieb die Zulassung als Ausbildungsbetrieb entzogen weil einer aus meiner Berufsschulklasse bei Zwischen und Abschlussprüfung derart schlecht war und ein Lehrer beim Besuch der Firma gemerkt hat das der Kollege überhaupt keine richtige Ausbildung genossen hat allein schon weil die ganzen nötigen Maschinen gefehlt haben ....

Und von wegen ob die Tätigkeiten zulässig sind oder nicht, das ist ganz klar Gesetzlich geregelt !

Ein Auszubildender darf auch Tätigkeiten übernehmen die NICHT zur eigentlich Ausbildung gehören aber nur wenn entweder freiwillig oder wenn alle anderen das auch machen müssen.

Also wenn die ganzen nicht Azubis in dem Betrieb alle mal Toilette putzen müssen kann dir das auch zugemutet werden aber das halte ich jetzt eher für unwahrscheinlich, Kaffee kochen ist aber daher selbst für nicht Kaffee Trinker wenn der Chef das fordert und das alle machen Pflicht ^^V obwohl ich das auch nur so kenne das immer der erste die Maschine an macht und nicht jeden tag/Woche ein anderer dran ist.

Tätigkeiten die "Privat" sind wie dem Chef das Auto waschen sind grundsätzlich nicht drin selbst wenn die anderen das auch machen "müssen" was aber glaub ich auch von keinem voll angestellten verlangt werden könnte ;)

P.S. Man braucht eigentlich keine angst wegen des Verlusts des Ausbildungsplatzes haben denn wenn der Firma die Erlaubnis entzogen wird kümmert die IHK sich mit drum für dich eine neue Firma zu finden die dich noch aufnehmen kann !

In dem Moment muss man zwar zufrieden sein mit dem was man bekommt aber hey dann hättest du deine Wunschausbildung bei einem hoffentlich vernünftigen Arbeitgeber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update 11.09.2015

Habe meinem Chef erzählt was ich vorhabe, sprich abbrechen und studieren. Er hat dann meinen Abteilungsleiter dazu geholt und beide haben sich entschuldigt das ich so viele Ausbildungsfremde Tätigkeiten nachgehen muss aber haben mir gesagt das es an der Situation im Betrieb liegt und keine Besserung für die nächsten Monate in Sicht ist. Ebenso bestätigt haben sie mir das keiner von beiden auf mich Böse sein würde falls ich abbreche, jedoch soll ich mich bis Montag, den 14.09.2015, entscheiden ob ich die Ausbildung fortsetze oder studieren gehe andernfalls wird mein Ausbilder die Entscheidung übernehmen (denke das heißt er feuert mich).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Immer wenn ich sowas lese bin ich richtig dankbar einen guten Ausbildungsplatz zu haben. Ich kann mich ganz auf die Ausbildungsrelevanten Themen konzentrieren, da wir für jeden Bereich Personal haben, die sogar den Kaffee kochen :upps. Ich muss keinen Rasen mähen, nichts in irgendwelche Lager einräumen, putzten etc. Schon krass wie unterschiedlich da die Herangehensweise der Ausbildungsbetriebe ist..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich wünschte es wäre in Deutschland genau so wie in Amerika. Deutschland ist ein Land wo man ohne Papiere, wo drauf steht was man kann, halt nichts Wert. Edward Snowden -> Studium abgebrochen und hatte vermutlich trotzdem einer der besten Jobs. In Deutschland hast du Glück wenn du nicht auf der Straße landest.

Also ich tue mich extremst Schwer mich zu entscheiden.

Da ich ja bereits eine schulische Ausbildung zum ITA habe und dies meine 2. Ausbildung wäre (Ich weiß sowieso nicht was mich dazu geritten hat die Ausbildung anzufangen) tendiere ich zu studieren.

Ein Informatikstudium ist aber leider ein Themenbereich wo ich Programmieren muss. Zwar mag ich es zu programmieren aber war nie gut darin. Durch ein Studium wäre ich aber von der Gehaltsklasse ein bisschen über den 2,5k Durchschnittslohn von Fachinformatikern... aber Geld ist nicht alles. Mir ist bewusst das ein Studium immer vorteilhafter ist aber das ich es auch nach meiner Ausbildung machen kann.. aber ich bin nach der Ausbildung nunmal 23/24 und mit Studium danach locker 30...

Ich versuche momentan eine Pro/Contra Liste zu führen (Ich hasse es introvertiert zu sein)

edit: IHK:

Was kam bei der IHK raus?

Ich soll abwarten bis ich aus der Probezeit bin und mich danach noch einmal melden. Gibt aber keine Möglichkeit auf ein Wechsel des Betriebes außer wenn ich mich selbst darum kümmere. Berufsschullehrer hat die selbe Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit den ausbildungsfremden Tätigkeiten ist jetzt so und wird laut Firma sich auch nicht in absehbarer Zeit ändern. Warum die bei der IHK zuständige Person die Probezeit abwarten will, erschließt sich mir nicht. Eigentlich sollten die dann helfen. Aber sie werden ihre Gründe haben...

Mein Rat: FLIEH!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das mit den ausbildungsfremden Tätigkeiten ist jetzt so und wird laut Firma sich auch nicht in absehbarer Zeit ändern. Warum die bei der IHK zuständige Person die Probezeit abwarten will, erschließt sich mir nicht. Eigentlich sollten die dann helfen. Aber sie werden ihre Gründe haben...

Mein Rat: FLIEH!

Das würde ich gerne glaub mir. Aber ich weiß nicht was mit mir vorgeht aber ich bin jemand der sich über alles Sorgen machen muss, alles abwägen muss, Angst hat... wenn ich nicht falsch liege ist das bei mir gefühlt schon krankhaft. Um die ganze Sache ein für allemal zu erledigen:

Ja ich habe definitiv vor zu studieren. Hauptgrund: Ich möchte mehr Wissen und will mal wieder ausgelastet werden, vielleicht schaffe ich es nicht aber wisst ihr was? Ich habe es versucht und werde die Sache für immer abschließen können. Wenn ich es schaffe werde ich der glücklichste Mensch auf der Welt sein, und das meine ich ernst.

Ich würde mich herzlich bei euch bedanken und würde sogar eine Party schmeißen für alle die mir im Forum behilflich geworden sind, was leider nicht machbar ist :old. Ihr habt mir Mut gemacht und Lösungswege gezeigt welche ich auch dankend angenommen habe und umgesetzt habe.

Ich hoffe auch das ich mit diesem Thread anderen helfen kann/konnte und wünsche allen viel Erfolg und das wichtigste: Spaß!

Ich werde aber den Thread aktuell halten falls noch was unerwartetes passieren sollte. (Wenn mir mein Chef 1000 Euro pro Monat mehr gibt während der Ausbildung würde ich es in Erwähnung ziehen.)

ps. Ich werde ein Bachelor-Tagebuch führen, jedoch nicht hier im Forum :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Update 11.09.2015

Habe meinem Chef erzählt was ich vorhabe, sprich abbrechen und studieren. Er hat dann meinen Abteilungsleiter dazu geholt und beide haben sich entschuldigt das ich so viele Ausbildungsfremde Tätigkeiten nachgehen muss aber haben mir gesagt das es an der Situation im Betrieb liegt und keine Besserung für die nächsten Monate in Sicht ist. Ebenso bestätigt haben sie mir das keiner von beiden auf mich Böse sein würde falls ich abbreche, jedoch soll ich mich bis Montag, den 14.09.2015, entscheiden ob ich die Ausbildung fortsetze oder studieren gehe andernfalls wird mein Ausbilder die Entscheidung übernehmen (denke das heißt er feuert mich).

Sprich: sie haben weiterhin nicht vor dich auszubildenden, sondern dich als billge Arbeitskraft für Hilfsarbeiten zu missbrauchen, für die sie sonst jemand zum Mindestlohn (oder mehr) einstellen müssten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sprich: sie haben weiterhin nicht vor dich auszubildenden, sondern dich als billge Arbeitskraft für Hilfsarbeiten zu missbrauchen, für die sie sonst jemand zum Mindestlohn (oder mehr) einstellen müssten.

Ja, in der Tat. Ich denke die möchten mich unter Druck setzen, weil ich mich ja kurzfristig nun entscheiden soll. Meine Entscheidung ist jedoch gefällt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja, ich wünschte es wäre in Deutschland genau so wie in Amerika. Deutschland ist ein Land wo man ohne Papiere, wo drauf steht was man kann, halt nichts Wert. Edward Snowden -> Studium abgebrochen und hatte vermutlich trotzdem einer der besten Jobs. In Deutschland hast du Glück wenn du nicht auf der Straße landest.

Sei froh, dass es nicht wie in den USA ist, denn in den USA hat man als Arbeitnehmer öfter die A...karte gezogen, es gibt weniger Kündigungsschutz, man muss teilweise zwei Jobs haben, um die Familie ernähren zu können, Krankenversicherung ist (noch) nicht selbstverständlich, bei drohender Arbeitslosigkeit fällt man nicht in so ein dichtes soziales Netz wie in Deutschland etc. pp. ;)

Auch meine Meinung ist es, dass Du da dringendst weg solltest, denn wenn schon laut Chef und Abteilungsleiter keine Besserung in den nächsten Monaten in Sicht ist, bist Du da wirklich nur als billige Arbeitskraft und nicht als Azubi angestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Youkai

Sorry klingt jetzt doof aber jeder hier der zum "Abbruch" rät hat keine Ahnung ...

Abbrecher werden in keiner Firma gerne gesehen und selbst wenn es nur ein einziges mal ist und es einen guten Grund gibt wird dir das bei sehr vielen Firmen die Türen verschließen !

Okay meine eigene Erfahrung kommt aus dem abbrechen einer sehr schlechten ITA Ausbildung aber genau das hat mir fast mein leben ruiniert weil mich einfach keine Firma mehr haben wollte !!! notgedrungen habe ich dann im Handwerk eine Ausbildung gemacht die ich auch nur über Beziehungen bekommen habe weil selbst da das Abbrechen ein gewaltiges NO GO war obwohl das ja "nur" das Fachabitur war was ich abgebrochen habe und mehr nicht ...

Grade wenn du eine Ausbildung abbrichst denken andere Firmen das die Ausbildung junger menschen teuer ist und wollen nicht das Risiko eingehen das du denen nach kurzer zeit auch wieder abhaust.

In der Probezeit mag das vielleicht was anderes sein aber wenn du in einem anderen IT unternehmen sitzt und die sehen du hast eine IT Ausbildung abgebrochen heist das so viel wie "die IT Ausbildung hat der Person nicht gefallen und nun will er die selbe Ausbildung hier nochmal versuchen ...." klingt nicht so gut oder ?

Okay wenn du wirklich studierst wäre das nicht SOOOOOOOOO schlimm mit dem abbrechen aber empfehlen kann ich es auf keine fall.

Am besten wäre es wirklich wenn die IHK dir helfen könnte eine andere Firma zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sorry klingt jetzt doof aber jeder hier der zum "Abbruch" rät hat keine Ahnung ...

Abbrecher werden in keiner Firma gerne gesehen und selbst wenn es nur ein einziges mal ist und es einen guten Grund gibt wird dir das bei sehr vielen Firmen die Türen verschließen !

Okay meine eigene Erfahrung kommt aus dem abbrechen einer sehr schlechten ITA Ausbildung aber genau das hat mir fast mein leben ruiniert weil mich einfach keine Firma mehr haben wollte !!! notgedrungen habe ich dann im Handwerk eine Ausbildung gemacht die ich auch nur über Beziehungen bekommen habe weil selbst da das Abbrechen ein gewaltiges NO GO war obwohl das ja "nur" das Fachabitur war was ich abgebrochen habe und mehr nicht ...

Siehst du das kann ich so garnicht bestätigen. Ich habe eine schulische Ausbildung zum Technischen Assistenten nach 5 Monaten abgebrochen und mich beworben und hab auf fast jede Bewerbung für eine Ausbildung als FIAE eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen, während ich bevor ich das gemacht hab, meist nichtmal eine Antwort bekommen habe.

Hat halt gezeigt das ich schon ein wenig was mit der IT zutun hatte und ich habs schon im Anschreiben ausführlich begründet, warum ich mich dafür entschieden habe diese Ausbildung abzubrechen. Mir wurde auch in meiner Ausbildung von meinem Chef gesagt, das gerade diese 5 Monate mich von den meisten Mitbewerbern abgesetzt haben, weil ich da eben schon ein wenig was mit IT gelernt habe, bei vielen Mitbewerben war halt nur das obligatorisch "Ich hab das interesse und spiel privat damit rum" dabei.

Das soll nicht heißen das Abbrechen Positiv ist, aber es ist auch nicht so negativ wie du es darstellst, man muss es aber gut begründen können und am besten schon im Anschreiben und nicht erst drauf warten das man sich im Vorstellungsgespräch erklären kann.

Aber ich würde auch sagen das man diese Kurze Zeit der "Ausbildung" auch ohne schlechtes Gewissen komplett unterschlagen kann im Lebenslauf, habe ich mit meinen 2 Monaten auf der FOS auch gemacht, ich hatte einfach keinen Bock auf Schule und so musste ich mich da nicht erklären warum ich diese abgebrochen habe. Mich hat auch noch nie jemand nach dieser Lücke gefragt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Uhu
Sei froh, dass es nicht wie in den USA ist, denn in den USA hat man als Arbeitnehmer öfter die A...karte gezogen, es gibt weniger Kündigungsschutz, man muss teilweise zwei Jobs haben, um die Familie ernähren zu können, Krankenversicherung ist (noch) nicht selbstverständlich, bei drohender Arbeitslosigkeit fällt man nicht in so ein dichtes soziales Netz wie in Deutschland etc. pp. ;)

Mhh ne... so ganz stimmt das aber nicht.

Es ist eher so das man in Deutschland immer öfter zwei Jobs braucht um die Familie zu ernähren (Frau + Mann) und das politisch sogar so gewollt ist. Wenn ich mir hier ansehe was manche hier im Forum so verdienen ... weniger als Hilfsarbeiter bei Amazon. In den USA werden "normale" IT Berufe erheblich besser vergütet als in Deutschland - so wie fast überall auf der Welt. Da kratzt man an Gehältern die hier teilweise nur mit Studienabschluss einforderbar sind. Das manche dann trotzdem zwei Jobs annehmen liegt eher am Konsumwahn den viele in den USA haben - große Kredite für große Häuser die sie sich nicht leisten können und schicke Autos.

Es stimmt das es in den USA kein soziales Netz und keine Krankversicherung gibt, dafür bezahlt man dafür aber auch keine Steuern und hat am Ende des Monats mehr. Es liegt dann bei dir, ob du dir was zur Seite packst. Denn mal ehrlich: Was sind denn 12 abgespeckte Monatsgehälter ALG1 im Falle der Arbeitslosigkeit? Und dann kommt dann direkt ALG2 :rolleyes: ... Mag ja sein das manche dann ins schleudern kommen weil sie sich gar nichts zur Seite legen können, aber das zeigt nur einmal mehr, wie wenig man in Deutschland verdient und man immer öfters ihne zahlenden Partner aufgeschmissen ist.

bearbeitet von Uhu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Status 14.09.2015

Soeben Kündigung bei meinem Ausbilder abgegeben. "Das war die richtige Entscheidung" - Mein Ausbilder.

Ich darf bis Studienbeginn dort arbeiten, werde ich auch, damit ich wenigstens überhaupt was zu tun habe die nächsten 2 Wochen. Die Reaktion meines Ausbilders war echt toll und ich habe es mir viel schlimmer vorgestellt, er hat Verständnis dafür gezeigt und hat nur noch gemeint ich solle die Leute auch mal besuchen kommen und ihm mitteilen wie mein Studium läuft und er hat sich nochmals entschuldigt das die Ausbildung nicht so lief wie es sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung