Jump to content

RPG/AS400 als Programmiersprache in der Ausbildung?

Empfohlene Beiträge

Hey ich habe nach dem Einstellungstest und dem Vorstellungsgespräch eine Einladung zum Praktikum bekommen.

Dort wird RPG/AS400 beigebracht und ich frage mich ob es für meine spätere Zukunft taugt.

Nach der Ausbildung ist es nicht sicher ob ich übernommen werde und da AS400 eine alte Sprache zu sein scheint weiß ich nicht ob ich wo anders eine Stelle bekommen würde.

Wie stehen meine Chancen nach der Ausbildung? Oder wäre es besser einen Betrieb zu finden der neuere Sprachen benutzt? z.B c++ c# Java ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Chief Wiggum:

Gerade weil es "altes Geraffel" ist werden AS400 / IBM iSeries Entwickler immer noch gesucht. Näheres kann dir gerne @MarcoDrost erklären.

BTW: die Serverserie heisst AS400 bzw. IBM iSeries, die Programmiersprache ist RPG.

Da bin ich mal gespannt.

Was mich auch interessieren würde: 
Sagen wir ich werde nicht übernommen (Klopf auf Holz) hätte ich Chancen in einen Betrieb aufgenommen zu werden wo eine andere Sprache benutzt wird? Also würden es die heutigen Arbeitgeber noch jemanden nehmen den man erst anlernen muss?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Chief Wiggum:

Generell: du lernst in der Ausbildung Programmieren. Die Programmiersprache die dabei verwendet wird ist nur ein Werkzeug.

Ist zwar schön und gut und trotzdem wird keine Firma jemanden einstellen, der nur Erfahrung mit RPG hat, wenn sie einen Java-Entwickler suchen, weil dieser erst mal in Java geschult werden muss. Kannst ja mal @MarcoDrost fragen, wie viele Java-Entwickler er an die Firmen vermittelt hat. Mit Sicherheit werden das nur sehr wenige gewesen sein, wenn überhaupt. Das Werkzeug sollte man also schon beherrschen, wenn man sich anderweitig bewirbt. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Banken haben sehr viele Millionen versemmelt bei dem Versuch, von ihren Mainframes los zu kommen. Alle Versuche sind gescheitert und man bleibt bei den alten, aber zuverlässigen Maschinen. Das wird sich auch die nächsten Jahre bis Jahrzehnte nicht ändern. Die Verdienstchancen mit einigen Jahren Berufserfahrung sollen in dem Bereich sehr gut sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir setzen in der Ausbildung auch eine wenig verbreitete Sprache ein: Natural. Sie ist ähnlich zu Cobol. Damit verdient unser Unternehmen sein Geld, also müssen auch die Azubis die Sprache lernen. Aber als Ausbilder achte ich darauf, dass sie zusätzlich mindestens eine "moderne" Sprache wie Java oder C# lernen. Sowohl die Konzepte der Objektorientierung als auch andere Plattformen wie das Web sollten meiner Meinung nach in der Ausbildung heutzutage vermittelt werden. Ich habe also nichts gegen eine Ausbildung auf RPG, wenn zusätzlich auch moderne Inhalte berücksichtigt werden. Man kann als Unternehmen evtl. nicht nur das ausbilden, was für das Tagesgeschäft nötig ist, sondern muss auch darüber hinaus Inhalte anbieten. Darauf würde ich bei der Wahl des Ausbildungsplatzes achten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind nicht nur Banken, sondern sehr oft auch große Versicherungskonzerne, die noch darauf setzen.

In der Berufsschule wird zudem definitiv nicht RPG gelehrt, sondern vermutlich Java oder C++ / C#. Nur weil man hauptsächlich RPG programmiert, heißt das ja nicht, dass man sich nicht auch in andere Programmiersprachen einarbeiten kann. Ansonsten gibt es auch zudem noch die Möglichkeit, als z.B. Junior Java Entwickler einzusteigen (wobei man da vom Verdienst her natürlich etwas Abstriche machen muss).

Hat man die objektorientíerte Programmierung und die Prinzipien dahinter verstanden und kann einigermaßen in einer objektorientierten Sprache programmieren, ist der Sprung zu einer anderen Sprache zu 90% nur andere Syntax und 10% ein paar Besonderheiten der jeweiligen Sprache.

Jemand, der RPG programmieren kann, ist aber eigentlich recht gesucht, da es immer weniger Leute können. Man sollte sich vielleicht nicht nur darauf spezialisieren, da nicht abzusehen ist, wie lange die Sprache noch genutzt wird, aber gefragt ist man mit den Kenntnissen definitiv noch für die nächsten noch mindestens 10-20 Jahre. Was danach ist, kann man imho heutzutage noch nicht so wirklich abschätzen in der Richtung. Da Banken und Versicherungen sich jedoch mit Neuerungen meist recht schwer tun (wieso ein altes System abschaffen, dass stabil läuft?), kann es gut sein, dass RPG noch diverse Jahrzehnte überdauert. Davon abgesehen muss es, falls gewechselt wird, ja auch von RPG auf andere Programmiersprachen übertragen werden - inklusive Schnittstellen zum alten System zur Datenübertragung. Ich würde mir an deiner Stelle da also aktuell keine Gedanken drüber machen, dass du eine "aussterbende" Programmiersprache lernst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Ausbildung sollte es nicht darum gehen eine (oder mehrere) Programmiersprache zu lernen, sondern Software zu entwickeln und die Programmierkonzepte zu verstehen und zu verinnerlichen. Wenn es erst mal Klick bei dir gemacht hat, sollte ein Sprachwechsel (in eine der populäreren Sprachen) keine große Hürde sein.

Das du durch die Programmiersprache dann schon etwas spezialisierst bist, kann eigentlich nur von Vorteil sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, dass hier bereits alles gesagt wurde:

Junge Fachinformatiker/innen mit IBM-i-Kenntnissen werden derzeit gesucht. Moderne „AS/400“-Entwickler nutzen Free-Format-RPG oder Total-Free-RPG mit dem IBM Rational Developer for i (kurz:: RDI), einer integrierten Entwicklungsumgebung auf Basis der Eclipse-Plattform.

Der Name AS/400 wurde im Laufe der letzten Jahre mehrmals verändert. Die Hardware heißt jetzt IBM Power Systems. Das Betriebssystem, über welches wir in diesem Thread sprechen, nennt man kurz "i". Umgangssprachlich hört man deshalb immer wieder IBM i. Dabei handelt es sich nicht um den IBM-Mainframe. So wird die IBM i auch nicht nur im Bereich Versicherungen und Banken eingesetzt. Es ist vielmehr ein System welches im gesamten Mittelstand eingesetzt wird. So betreue ich beispielsweise Unternehmen aus den Bereichen Handel, Industrie, Logistik, Banken, Versicherungen und Informationstechnologie. Mein kleinster Kunde beschäftigt 5 Mitarbeiter, mein Größter beschäftigt mehr als 60.000 Mitarbeiter. In den letzten Jahren ist die Anzahl der Installationen in Deutschland rückläufig. Trotzdem setzten noch zahlreiche namhafte Unternehmen auf das System.

Wenn das Ausbildungsunternehmen passt und Du Dich auch weiterhin mit anderen aktuellen Technologien beschäftigst, machst Du sicherlich keinen Fehler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.3.2017 um 13:59 schrieb pr0gg3r:

Banken haben sehr viele Millionen versemmelt bei dem Versuch, von ihren Mainframes los zu kommen. Alle Versuche sind gescheitert und man bleibt bei den alten, aber zuverlässigen Maschinen. Das wird sich auch die nächsten Jahre bis Jahrzehnte nicht ändern. Die Verdienstchancen mit einigen Jahren Berufserfahrung sollen in dem Bereich sehr gut sein. 

Mein Arbeitgeber baut gerade von COBOL auf C# .NET um. Bisher klappt das eigentlich ziemlich gut. Der Mainframe wurde schon vor nem Jahr in normale virtuelle Maschinen untergebracht bzw. wurde er ersetzt. Und von den WORKING- und STORAGE Files wurde auf eine Datenbank umgestellt (Pervasive SQL). Dauert nur seine Zeit und wir sind noch lange nicht fertig. Auf lange Sicht, haben aber die COBOL-Entwickler ausgedient - zumindest bei uns. :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Afaik gibt es aber auch noch diverse Weiterentwicklungen, so dass COBOL nicht das Ende von RPG ist... Aktuell ist meine ich i das aktuelle System, das zwar nicht ganz objektorientiert ist, aber zumindest objektbasiert.

Somit - COBOL-Entwickler != RPG-Programmierer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung