Jump to content

Arbeitslos melden, obwohl unterschriebener Arbeitsvertrag?

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen,

wir ihr vielleicht wisst habe ich einen Arbeitsvertrag unterschrieben und fange dort wohl zum 01.10. an. Es wäre ein fliegender Wechsel, also ohne Arbeitslos zu sein.Nun stellt sich die Frage:
Muss ich mich Arbeitslos melden? Ich werde 6 Monate Probezeit haben und da könnte man ja theoretisch jeder Zeit gekündigt werden.

Danke ;)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Enno:

Bist du denn Arbeitslos zwischen deinem Aktuellen Job und dem neuen?

 

Nein bin ich nicht... ich dachte "vorsorglich" müsste man das machen, weil ich ja aus einer Festanstellung wechsle. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb speede:

Nein bin ich nicht... ich dachte "vorsorglich" müsste man das machen, weil ich ja aus einer Festanstellung wechsle. 

Nein, nur wenn du tatsächlich Arbeitslos bist / wirst. Geht dann üblicherweise nur darum, dass die Versicherungen sich nicht irgendwann wegen der nicht bezahlten Zeit zwischen zwei Jobs querstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn du am 30.9. noch bei deinem alten arbeitgeber bist (egal ob urlaub, beurlaubt whatever, der Vertrag läuft noch bis die Kündigungsfrist verstrichen ist) und dann am 1.10. beim neuen anfängst brauchst du keine Arbeitslosmeldung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Antworten.

Bezüglich des Themas Urlaub, ich habe im alten Betrieb 28 Tage gehabt, davon bleibt voraussichtlich 5-8 Tage über die ich gerne zum neuen Arbeitgeber mitnehmen möchte - ist das ein Problem/ muss ich etwas beachten? Beim neuen Arbeitgeber habe ich auch 28 Tage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb speede:

[...] Bezüglich des Themas Urlaub, ich habe im alten Betrieb 28 Tage gehabt, davon bleibt voraussichtlich 5-8 Tage über die ich gerne zum neuen Arbeitgeber mitnehmen möchte - ist das ein Problem/ muss ich etwas beachten? Beim neuen Arbeitgeber habe ich auch 28 Tage.

Du wirst beim neuen AG voraussichtlich dann (28/12)*3 = 7 Tage Urlaub haben regulär für den Rest dieses Jahres.


5-8 Tage bis Ende des Jahres, oder bis Ende September beim alten AG? Falls bis Ende des Jahres, lohnt es nicht, da irgendetwas zu unternehmen - falls 5-8 Tage noch bis Ende September, solltest du den möglichst noch nehmen. Kannst zwar auch versuchen, den Urlaubsanspruch zu übernehmen, aber die Chancen stehen recht schlecht dafür.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Generell gilt: Spätestens 3 Tage nach bekannt werden der bevorstehenden Arbeitslosigkeit muss man sich beim zuständigen Amt gemeldet haben, in deinem Fall ist das wie aber schon oft erwähnt wurde nicht erforderlich, Probezeit gilt als Arbeitsverhältnis in der keine Meldung erforderlich ist, da du ja sozusagen nicht weiter vorhanden bist für den Arbeitsmarkt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung