Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

wie arbeite ich mich in VB.NET ein?

Empfohlene Beiträge

Ja Moin Leute!

Wie einige von euch schon wissen, bin ich Auszubildender FIAE und trete im August meine erste Arbeitsstelle an.

Mir wurde gesagt ich solle mich in VB.NET mal so weit wies geht einarbeiten.

Ich hab mich jetz ein paar Tage damit beschäftigt und muss zugeben das ich VB.NET ziemlich seltsam finde. In meiner Ausbildung programmiere ich mit Java.

z.B. hab ich in Java um Daten aus der Datenbank zu bekommen die JDBCoperations dir mir dann beispielsweise eine LinkedList<LinkedHashMap> mit spaltennamen als Keys und Attributen als Values wiedergibt.

in VB.NET funktioniert das irgendwie mit Adaptern und .fill() Methoden.. wirkt alles unnötig kompliziert.

 

Jemand Erfahrungen die er mit mir teilen kann?

 

bearbeitet von DieMstar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin kein Programmierer, aber VB und Java sind schon recht unterschiedlich.
Da hilft es nur sich einzulesen und ggf. diverse Blogs zu "Learning VB as a Java Developer" durchzuschauen.

Sowas hier kann ggf. auch helfen: https://www.softwareschneiderei.de/download/public/cheatsheet/java2vb_en_updated.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Nopp:

Ich bin kein Programmierer, aber VB und Java sind schon recht unterschiedlich.
Da hilft es nur sich einzulesen und ggf. diverse Blogs zu "Learning VB as a Java Developer" durchzuschauen.

Sowas hier kann ggf. auch helfen: https://www.softwareschneiderei.de/download/public/cheatsheet/java2vb_en_updated.pdf

danke dir schonmal für deine Hilfe.

Ich muss mich wohl daran gewöhnen mir Fachliteratur auf englisch anzueignen. Leider find ich nich viel Input im Zusammenhang mit VB.NET. Hab langsam Torschusspanik, das ich die neue Stelle antrete und mit VB.NET einfach nix gebacken bekomme 😅

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, VB.Net is eine schwierige Sache.
Ich möchte Dir da auch keine Angst oder so machen, jede Erfahrung ist viel Wert.
Auch sollte man sich von Blogs und Meinungen, die sagen dass VB.Net ein "totes Pferd" ist fernhalten (https://blog.submain.com/visual-basic-dead/).
Siehe cobol etc. Die Sprachen sind theoretisch auch tot (Version von 2014), aber wird an diversen Stellen benutzt.

Ich finde VB.Net spannend, weil ich den BASIC Dialekt mehr mag als C.
Ggf. kannst Du dir auch Basic anschauen, um die Grundprinzipien erstmal zu verstehen. Dann wird es vielleicht etwas einfacher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Ich weiß zwar wenig von VB (mag es überhaupt nicht), aber bist du sicher, dass ihr im Unternehmen was Datenbanken angeht nicht das Entity Framework einsetzt?

Ich weiß ehrlich gesagt bisher nur folgendes:

ich soll mir bis August so gut es eben zeitlich geht vorwiegend folgendes aneignen:

.NET Framework, VB.NET, Windows Forms

Darüber hinaus CleanCode und die dort angesprochenen Design Patterns und Grundlagen zur Software-Architektur sind in jedem Fall auch ein wichtiges Thema. Die weiteren Themen werden HTML, CSS, javascript und JS-Frameworks (speziell Angular), C#, MS SQL-Server, Multithreading usw.

Auf nachfrage meinerseits hieß es eben das ich mich erstmal mit VB.NET beschäftigen soll.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Nopp:

Ja, VB.Net is eine schwierige Sache.
Ich möchte Dir da auch keine Angst oder so machen, jede Erfahrung ist viel Wert.
Auch sollte man sich von Blogs und Meinungen, die sagen dass VB.Net ein "totes Pferd" ist fernhalten 

Ich will ehrlich sein. Ich bin keiner der unbedingt Karriere machen will. Ich find programmieren spannend und ich machs gerne, so wie viele andere Dinge.

Ich hab in dem Unternehmen die möglichkeit 500 Meter von mir entfernt 35 Stunden die Woche mit 3000k brutto im Monat als Berufseinsteiger anzufangen.

Wäre Schade sowas wegen VB.NET sausen zu lassen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du mit Java angefangen hast, dann würde ich erstmal den ".NET Guide" und dann den ".NET Framework-Leitfaden" durchgehen: https://docs.microsoft.com/de-de/dotnet/welcome

Dadurch lernst du viel unabhängig von der .NET Sprache die du anwendest. Anschließend solltest du den "Win-Forms"-Leitfaden nehmen. Direkt anzufangen ist gut und schön, aber du solltest schon etwas rund um .NET wissen. Da du nicht ".NET-Core" verwendest, aufpassen dass du nicht in den Tutorials ".NET Core" und ".NET-Framework" vermischt.

bearbeitet von KeeperOfCoffee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb DieMstar:

in VB.NET funktioniert das irgendwie mit Adaptern und .fill() Methoden.. wirkt alles unnötig kompliziert.

In .NET gibt's NuGet-Pakete, die einem vieles erleichtern. Ist für Anfänger vielleicht nicht das sinnvollste, um die Grundlagen erstmal zu lernen, aber sicher auch mal einen Blick wert.

Datenbankabfragen kann man mit dem richtigen Paket auch bspw. so gestalten:

using(var connection = GetConnection())
{
 var items = connection.Query<Item>("SELECT * FROM Item WHERE a = 5"); 
}

(Das ist in C#, weil ich VB.NET nicht kann - lässt sich aber grundsätzlich genauso benutzen.) In dem Fall bekämst du aus dem Query direkt die "richtigen" Objekte zurück (sofern das Tabellenschema mit deinem Objekt übereinstimmt).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lerne keine Sprache, lerne Programmieren/dein Handwerk!

Kleine Projekte und eigene Ideen steigern ungemein Kreativität, Wissen und Kompetenz was SWE angeht. Angefangen mit einfachen Funktionen die dann mit einer GUI erweitert werden Step by Step.

Wenn du die Grundprinzipien wie Datentypen, Parameterübergabe, Casting etc. verstanden hast kannst du dich leicht in andere Sprachen reinfinden. VB ist dafür vollkommen Ok! Solltest aber auch C# und Dinge außerhalb Visual Studio einmal zumindest anschauen dem Handwerk und Tellerrand wegen ;).

Fang an mit nem einfachem Taschenrechner, haste alle was EVA glücklich macht ;), wenn das auf die Beine gestellt hast und verstanden hast was du getan hast, sollte alles andere von alleine kommen mit ein wenig Eigenbemühungen und Recherche und Herz für die Sache!

 

... Ausbildung haste doch auch gewuppt, also keine Panik einfach machen! Toi Toi Toi!

bearbeitet von patrickC64

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb patrickC64:

Kleine Projekte, eigene Ideen steigern ungemein die Kreativität. Angefangen mit einfachen funktionen die dann mit einer GUI erweitert werden Step by Step.

Macht auch voll Sinn ohne jegliches Wissen über .NET einfach mal so in die Tasten zu hauen. Werden ihre zukünftigen Kollegen sicher mögen, was sie sich da aneignet /ironieoff.

Kann sie monatelang an ein privates Projekt arbeiten nur um dann in der Arbeit zu sehen, was sie alles missverstanden hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb patrickC64:

Wenn du die Grundprinzipien wie Datentypen, Parameterübergabe, Casting etc. verstanden hast kannst du dich leicht in andere Sprachen reinfinden

Wir reden hier aber nicht von einer Ausbildungsstelle, sondern um eine Stelle, die der TO als ausgelernter FIAE antritt. Dort sollten diese Dinge eigentlich alle bekannt sein.

vor 9 Minuten schrieb patrickC64:

Fang an mit nem einfachem Taschenrechner, haste alle was EVA glücklich macht

Um hier einige Kollegen aus dem Forum zu zitieren: ganz schlechte Idee! Ein Taschenrechner ist alles andere als trivial und spätestens, wenn es darum geht einen Eingabestring nach den mathematischen Regeln zu bearbeiten (Punkt vor Strich, Klammern first), wird es doch schon sehr komplex.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Rienne:

Um hier einige Kollegen aus dem Forum zu zitieren: ganz schlechte Idee! Ein Taschenrechner ist alles andere als trivial und spätestens, wenn es darum geht einen Eingabestring nach den mathematischen Regeln zu bearbeiten (Punkt vor Strich, Klammern first), wird es doch schon sehr komplex.

Zu diesem Thema hatte ich mal angefangen, ein Tutorial zu schreiben, wie man es richtig macht. Leider komme ich kaum dazu, es weiterzumachen. Teil 1 also einige Grundlagen, die man für ein Taschenrechner braucht, ist präsentierfähig, wenn aber auch nicht perfekt geschrieben und es fehlt wohl noch einiges zum besseren Verständnis. Mein "Lektor" kommt leider auch nicht dazu, es zu lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das stimmt wohl, diese Dinge sollten bekannt sein. Das war auch nur eine Einleitung *Grins!

Also wenn n Taschenrechner nicht trivial sein sollte dann weiss ich mal auch nicht!

Ich schrieb doch Step by Step, und es ging dem TE ja nicht zuletzt darum sich in VB einzuarbeiten.

Wollte nur einfach einen netten Tipp geben der auf eigene Erfahrungen beruht. Auf weitere Kritik gehe ich nicht weiter ein, da mir dies doch eher durch subjektive Betrachtung und falsche Interpretation begründet zu sein scheint. Investiert doch eure Energie lieber in Ratschläge und nützliche Tipps für den TE, denke auch soweit ist alles kritisiert was es zu kritisieren gab und es geht hier schliesslich nicht um mich ;)! In diesem Sinne!

bearbeitet von patrickC64

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde schon, dass hier Kritik angebracht ist, wenn die Ratschläge nicht zielführend sind. :)

vor 3 Minuten schrieb patrickC64:

Also wenn n Taschenrechner nicht trivial sein sollte dann weiss ich mal auch nicht!

Es wurde doch schon erwähnt, warum es eben nicht trivial ist. Da ist zum Beispiel ein simpler Chatbot, Ausgabe von vorgenerierten Antworten, die aufgrund bestimmter Schlüsselworte in der Eingabe ausgewählt werden, eher etwas.

Ein passenderes Projekt, um sich in eine neue Programmiersprache einzuarbeiten, und wichtige Funktionalitäten, die im Beruf häufig gefragt sind, zu erlernen, wäre mMn zum Beispiel ein Programm, mit dem man über eine Oberfläche Daten aus einer angebundenen Datenbank lesen oder neue Datensätze einfügen kann inkl. kleinere Funktionalitäten, die man nach und nach einfügen kann.

Zu VB.Net selber kann ich leider gar nichts sagen, da ich damit noch nie gearbeitet habe. Aber Microsoft bietet da ja relativ viel und auch gute Dokumentationen. Ansonsten kommt es meiner Meinung nach auch immer darauf an, was man selber für ein Lerntyp ist. Mir persönlich bringt das Lesen von reinen Texten gar nichts, dafür helfen mir (gute) Erklärvideos dafür umso mehr. Vielleicht gibt es da ja auf Kursplattformen wie Udemy o.ä. ein paar günstige Einstiegskurse, die man sich anschauen könnte (würde da allerdings immer auf Aktionen warten, so dass die Kurse nur noch ~10€ kosten).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mir eben aus dem Internet das Buch " Microsoft Visual Basic 2010 - Das Entwicklerbuch " kostenlos als PDF runtergeladen.

Laut Bewertungen ist das Buch von Klaus Löffelmann gut bei den Entwicklern/Anwendern angekommen.

Ich probiere es mit dem Werk und hoffe auf das beste 😘

Denkt ihr der Chef oder Chefs allgemein erwarten to much von frisch ausgelernten FIAE?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb DieMstar:

Denkt ihr der Chef oder Chefs allgemein erwarten to much von frisch ausgelernten FIAE?

 

Kommt auf den Chef und auf die ausgeschriebene Stelle an.
Hier kann man nicht verallgemeinern.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Macht es überhaupt Sinn mich in VB.NET in Datenbankzugriffe bis zum Arbeitsbeginn einzuarbeiten?

Ich weiß immerhin nicht welches Framework vom Arbeitgeber hierfür verwendet wird.

In Java fühl ich mich relativ sicher aber in VB.NET raff ich irgendwie echt nix.

Ich versteh natürlich OOP, die Prinzipien der Softwareentwicklung und Refactoring. 

Aber ich komm erstmal mit der Visual Studio IDE  und dem Debugger davon im Vergleich zu Eclipse nich klar.

 

Wenn ich die Microsoft Docs zu .NET durchlese erfahre zwar mehr darüber wie .NET aufgebaut ist, aber programmiertechnisch bringt mich das irgendwie 0 vorran 😅

 

Leute ich bin soooo ratlos

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich finde ja die Visual Studio IDE wesentlich angenehmer als Eclipse. Aber hab auch ewig nicht mehr im Visual Studio gearbeitet.

Was Sinn macht und was nicht, kann dir vermutlich keiner so genau sagen, außer vermutlich die Entwickler in deiner zukünftigen Firma.

Was genau hast du denn bisher versucht, um dich in VB.NET reinzufuchsen? Bzw. wie bist du bisher vorgegangen? Hast du schon einmal nach Tutorials gesucht? Angefangen bei den simplen Hello-World-Programmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Rienne:

Also ich finde ja die Visual Studio IDE wesentlich angenehmer als Eclipse. Aber hab auch ewig nicht mehr im Visual Studio gearbeitet.

Was Sinn macht und was nicht, kann dir vermutlich keiner so genau sagen, außer vermutlich die Entwickler in deiner zukünftigen Firma.

Was genau hast du denn bisher versucht, um dich in VB.NET reinzufuchsen? Bzw. wie bist du bisher vorgegangen? Hast du schon einmal nach Tutorials gesucht? Angefangen bei den simplen Hello-World-Programmen?

ahoi Captain Rienne!

simples Hello-World gedöns bekomm ich hin 😂

ich hab beispielsweise eine Maske mit Windows Forms zum Login erstellt und die eingegebenen Werte mit einer Tabelle in meiner MSSQL Datenbank verglichen. 

Ich kann leider meine Java Projekte nicht in VB.NET umsetzen weil die alle auf internen FirmenMethoden und unserer Middleware Suite beruhen...

Was denkst du denn wie ich den Arbeitgeber am besten Fragen kann, was genau ich anschauen soll?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb DieMstar:

NET Framework, VB.NET, Windows Forms

Darüber hinaus CleanCode und die dort angesprochenen Design Patterns und Grundlagen zur Software-Architektur sind in jedem Fall auch ein wichtiges Thema. Die weiteren Themen werden HTML, CSS, javascript und JS-Frameworks (speziell Angular), C#, MS SQL-Server, Multithreading usw.

Auf nachfrage meinerseits hieß es eben das ich mich erstmal mit VB.NET beschäftigen soll.

Toll du lernst jetzt VB.NET um später vermutlich in einem Team zu sein, welches hauptsächlich Webentwicklung macht. Sprich du kannst danach gleich mal C# lernen. Vor allem warum macht man in der Firma VB UND C# o.O

Für mich hört es sich gerade so an, als ob man dich in .NET einarbeiten will und du dich erstmal um alte VB Projekte kümmern darfst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Toll du lernst jetzt VB.NET um später vermutlich in einem Team zu sein, welches hauptsächlich Webentwicklung macht. Sprich du kannst danach gleich mal C# lernen. Vor allem warum macht man in der Firma VB UND C# o.O

Für mich hört es sich gerade so an, als ob man dich in .NET einarbeiten will und du dich erstmal um alte VB Projekte kümmern darfst.

Hab kein Problem damit alte Programme zu recyceln 😋

Bin schon gespannt was am ersten Arbeitstag auf mich zukommen wird, da lass ich mich einfach Überraschen. 😊

Mir is nur wichtig das ich den Erwartungen entsprechen kann. Ich möchte ungern dauernd Fragen müssen oder am ersten Tag 7 Stunden für eine Datenbankanbindung in VB brauchen 😅

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung