Zum Inhalt springen

Problem zu entscheiden welche Fachrichtung es werden soll


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich habe ein gefühlt größeres Dilemma und weiß nicht so recht wie ich damit umgehen soll. Ich habe viel Gegoogelt, mit einigen Leuten gesprochen und ich glaube ich brauche einfach mal Meinungen vom Fach.

 

Ich bin 28, habe mit 21 eine Ausbildung abgeschlossen, die ich allerdings aus Gründen nicht mehr ausüben kann.

 

Schon während der Ausbildung hab ich festgestellt dass mir alles rund um IT wirklich liegt. Ich habe mir auf einem alten Laptop einen Server mit unterschiedlichsten Diensten aufgesetzt. Ich habe damals auch schon erste Programmierkurse gemacht (Java via Solo Learn). Hat mir auch spaß gemacht auch wenn ich das nicht ganz verfolgt habe, da die Ausbildung irgendwann zuviel meiner Zeit in Anspruch nahm.

 

Jahre vergingen ins Land und ich bin immer wieder mit meinem Server beschäftigt, mache viel Distrohopping und bin mittlerweile echt gut mit diversen Linux Umgebungen, habe ein sehr gutes Verständnis über Netzwerke und Freigaben und würde mich allgemein als fortgeschritten Bezeichnen. Auch mit Kali Linux habe ich in Kombo mit Damn Vulnerable Linux einigen blödsinn anstellen können.

 2020 habe ich außerdem mit dem "Introduction to Computer Science" Kurs von Harvardx angefangen (via edx.org). Programmieren macht mir mindestens genau soviel spaß und ich stell auch fest dass ich mich an den Problemsets festbeißen kann bis ich irgendwann zu einer Lösung komme. Das ist ein unglaublich tolles Gefühl.

 

Mein "Dilemma" sind vermutlich Vorurteile über die Berufschancen nach der Ausbildung:

Ich brauche einen Arbeitsplatz der eher ruhig ist. Wenn ständig ein Telefon bimmelt wird es schwierig. Genau so würde es aber, wenn ich das richtig verstehe, beim FiSi ablaufen: Irgendwelche Leute rufen an und wollen dass man hilft. Das hat, von dem wie es klingt, wenig mit dem zu tun, was ich bisher privat gemacht habe. Den Eindruck erwecken zumindest sehr viele Jobinserate.

Bei der Anwendungsentwicklung hätte ich Befürchtungen in der Ausbildung "falsche" Sprachen zu lernen. Ich kann mir Programm/App Entwicklung echt gut vorstellen, nur bieten die Meisten Umschulungen überwiegend websprachen wie etwa PHP oder HTML5 an. Das hat meiner Meinung nach wenig mit Anwendungsentwicklung zu tun.

 

Ich habe furchtbare Angst falsch abzubiegen. Ich weiß nicht was für mich langfristig sinnvoller ist. Ich kann mir beides, Administration von kleineren Unternehmen genau so gut vorstellen wie Anwendungsentwicklung. Momentan weiß ich zwar im Bereich Administration mehr, aber das würde mich nicht davon abhalten eine Umschulung zum FiAe zu machen.

Im Idealfall lande ich irgendwann in der IT Security. Ob red oder blue team weiß ich zwar noch nicht aber das Umfeld stelle ich mir richtig spannend vor und da wird auch gesucht wie blöd.

Ich weiß nur nicht welcher (erste) Schritt der richtige/richtigere wäre.

 

Ich hoffe hier können mir einige einen guten Denkanstoß geben. Ich bin gelinde gesagt etwas verzweifelt.

 

Viele Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

letztendlich können wir dir die Entscheidung nicht abnehmen, es liegt an dir, was du suchen willst. Allerdings ist der Punkt

vor 1 Stunde schrieb bEked:

Ich brauche einen Arbeitsplatz der eher ruhig ist. Wenn ständig ein Telefon bimmelt wird es schwierig

etwas schwierig finde ich.

Bei vielen KMUs kommst du nicht drum herum täglich des öfteren zu Telefonieren, zumindest war es bei mir und auch bei Kollegen aus der Berufsschule so. Bei FISI musst du einerseits Interne Probleme beheben = viele Interne Telefonate, Serverprobleme als auch Umgebungen evtl. beim Kunden aufbauen = öfters Telefonate mit dem Kunden. Dazu kommt dann noch Fehlerbehebungen bei Kunden.

Ich kenn mich nicht gut mit den durchschnittlichen Arbeiten eines AEs aus, aber die bei uns Telefonieren die AE ebenfalls täglich fast nur mit Kunden, sei es durch finden von Fehlern im Code oder auch das Einspielen von Updates/Objekten.

Wo ich es mir anders vorstellen könnte (könnt mich gerne korrigieren) ist es beim öD o.ä., wir hatten 2 aus der Berufsschule welche bei einer Bezirksregierung gearbeitet haben, der eine hat oft nur sein ding gemacht (sagte er) wobei der andere oft typischen  alltagskram gemacht hat, sprich Fehlerbehebung, Installation bei Kollegen oder Hardware etc.

Wäre es für ein Studium für dich zu spät? oder warum umbedingt eine Ausbildung? im Studium kannst du auch spezifische Fächer wie z.B IT-Sicherheit oder im Bereich Technische Informatik durchstarten. Dort kannst du immerhin einen mittelweg finden. Beim FISI oder AE geht das nicht ^^. Hoffe ich konnte dir halbwegs gut weiterhelfen.

Ich kann dich aber sehr gut verstehen, dass du mit ende zwanzig verzweiflungsängste hast, aber selbst das ist ein super junges Alter und hat in Info sowieso eig. keinen wirklichen stellenwert (würde ich behaupten). Deshalb solltest du aber umso mehr entscheiden ob Ausbildung oder Studium (und ob du dir das zutraust).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb bEked:

Ich habe furchtbare Angst falsch abzubiegen. Ich weiß nicht was für mich langfristig sinnvoller ist. Ich kann mir beides, Administration von kleineren Unternehmen genau so gut vorstellen wie Anwendungsentwicklung. Momentan weiß ich zwar im Bereich Administration mehr, aber das würde mich nicht davon abhalten eine Umschulung zum FiAe zu machen.

Warum? Ja, du bist mehr oder weniger etwas in einer Zwangslage das du dich entscheiden musst. Allerdings ist das auch der einzig negative Punkt. Fisi und Fiae sind relativ ähnlich nur der Fokus ist anders. Die Basis ist bei beiden identisch. Hier geht es nur rein um deine Präferenzen, wenn wir den Idealfall als Ziel nehmen würden, gibt es mehrere Wege zum Ziel. 

Als Beispiel, berufbegleitendes Studium, Spezialisierung auf Netzwerk und Firewall als Fisi oder als Fiae eine Spezialisierung auf Scripten und Programmieren um Netzwerkschwachstellen zu finden.

Guck dir mal den Arbeitsmarkt für ITler an, jedes Jahr gibt es mehr offene IT Stellen. Du hast gute Chancen  etwas zu finden egal welchen Weg du gehst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden schrieb bEked:

Ich brauche einen Arbeitsplatz der eher ruhig ist. Wenn ständig ein Telefon bimmelt wird es schwierig.

Definiere ständig?

Und aus eigener Erfahrung und von meinen Bekannten: das hängt nicht an der Ausbildung FISI/FIAE/wasauchimmer sondern an der konkreten Stelle.

Es gibt ruhige FIAE-Jobs, bei denen man sogut wie nie angerufen wird und dann gibt es FIAE-Stellen, bei welchen man mehr telefoniert wie sonst etwas macht. Beim FISI ähnlich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb Infinity246:

Wäre es für ein Studium für dich zu spät? oder warum umbedingt eine Ausbildung? im Studium kannst du auch spezifische Fächer wie z.B IT-Sicherheit oder im Bereich Technische Informatik durchstarten. Dort kannst du immerhin einen mittelweg finden. Beim FISI oder AE geht das nicht ^^. Hoffe ich konnte dir halbwegs gut weiterhelfen.

Ein Studium ist vermutlich nicht zu spät, nur bin ich eher der "macher". Ich glaube nicht, dass ein Studium gut zu mir passt. Zumindest in der jetzigen Ausgangslage. Wenn ich mir alleine angucke was die in Mathe machen kräuseln sich mir die Nackenhaare. Vielleicht traue ich mir auch zu wenig zu, das kann natürlich sein. Aber stand jetzt bin ich überzeugt dass mir eine Umschulung besser liegen würde. Zumal es ehrlich gesagt auch eine Geldfrage ist; Eine Umschulung würde mir durch die Agentur für Arbeit bezahlt und ich hätte weniger Kopfschmerzen mit Geld.

 

vor 11 Stunden schrieb cortez:

Als Beispiel, berufbegleitendes Studium, Spezialisierung auf Netzwerk und Firewall als Fisi oder als Fiae eine Spezialisierung auf Scripten und Programmieren um Netzwerkschwachstellen zu finden.

Dankeschön! Das sind zum Beispiel Dinge die ich gar nicht auf dem Schirm habe!

 

vor 2 Stunden schrieb allesweg:

Definiere ständig?

Beispiel Großraumbüro: Wenn da ständig ein telefon klingelt und Leute telefonieren komme ich damit schwer zurecht. Ich hab, stark vereinfacht ausgedrückt, eine Art Filterstörung im Kopf. Das heißt: Was andere Leute besser ausblenden können prasselt bei mir rein und kann mich potenziell von der Arbeit ablenken. Wenn ich mir Kopfhöhrer draufpacken kann und dann arbeiten kann ist es wiederrum kein Problem. Da kann ne Bombe einschlagen; solange ich das nicht mitbekomme bin ich im Arbeitsflow und es läuft.

 

vor 2 Stunden schrieb allesweg:

Es gibt ruhige FIAE-Jobs, bei denen man sogut wie nie angerufen wird und dann gibt es FIAE-Stellen, bei welchen man mehr telefoniert wie sonst etwas macht. Beim FISI ähnlich.

Dankeschön für deine Einschätzung!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb bEked:

Ich brauche einen Arbeitsplatz der eher ruhig ist. Wenn ständig ein Telefon bimmelt wird es schwierig. Genau so würde es aber, wenn ich das richtig verstehe, beim FiSi ablaufen: Irgendwelche Leute rufen an und wollen dass man hilft.

Ich verstehe nicht, wieso so viele Leute denken, dass gelernte FISI eine Art Support für jeden x-beliebigen Anrufer ist. Wir haben einen Support hierfür und falls sich doch mal ein Anruf direkt an mich verirrt, weiße ich daraufhin, dass der Support nicht übergangen werden soll.
Wenn der Support nicht helfen kann, kontaktiert dieser die Spezialisten und gibt Informationen weiter.

Wenn du ein Administrator bist, der nicht "nein" sagen kann, dann darfst du dich nicht wundern, wenn dich Leute direkt anrufen. Anrufe die an mich gehen sind in der Regel Nachfragen zu Projekten oder Einholen von Informationen, das hast du aber in jedem Beruf (nebst Telefonkonferenzen).

Du lernst eine Fachrichtung, nicht einen Beruf. Nach der Ausbildung solltest du dich spezialisieren, dann landest du in der Regel nicht in einem typischen Telefonsupport.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Asura das mit "auf den Support verweisen" klappt nur in großen Firmen mit einem funktionierenden, gelebten Support-Prozess. Im KMU mit 2-Personen-IT bist du Admin und 1st-lvl in einem. Wenn der Supportprozess nur auf dem Papier existiert aber nicht gelebt wird/werden kann, rufen die Leute auch direkt die Admins an.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 24 Minuten schrieb allesweg:

Im KMU mit 2-Personen-IT bist du Admin und 1st-lvl in einem.

This!

Und wenn du dann nicht rennst weil der User seine Fehlermeldung nicht selber lesen kann... Shitegal wenn $systemkritischeTask dann erst mal liegen bleibt, wenn der User beim Chef heult, gibt's auf die Mütze.

vor 24 Minuten schrieb allesweg:

Wenn der Supportprozess nur auf dem Papier existiert aber nicht gelebt wird/werden kann, rufen die Leute auch direkt die Admins an.

Da reicht ein einzelner unbelehrbarer User der meint den Prozess umgehen zu müssen. Den kann man zwar immer wieder wegschickt, aber wenn er ständig wiederkommt wie Falschgeld...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Stunden schrieb bEked:

Bei der Anwendungsentwicklung hätte ich Befürchtungen in der Ausbildung "falsche" Sprachen zu lernen. Ich kann mir Programm/App Entwicklung echt gut vorstellen, nur bieten die Meisten Umschulungen überwiegend websprachen wie etwa PHP oder HTML5 an. Das hat meiner Meinung nach wenig mit Anwendungsentwicklung zu tun.

Was Du zum Thema Umschulung wissen solltest: Die ganze Sache läuft in der Regel nur 2 Jahre, inklusive 6 oder 9-monatigem betrieblichem Praktikum.

Heißt im Klartext, Du lernst genau das was von der IHK in der Abschlussprüfung dann vorausgesetzt wird, nicht weniger aber auch nicht mehr! Das sind wirklich die reinen Grundlagen, wobei ich jetzt von anderen Umschülern (FIAE) auch weiß das die zumindest bis zu 8 Wochen Java mit drin haben (kommt auch auf den Anbieter mit an). 

Alles andere an Programmiersprachen wirst Du Dir entweder währenddessen oder nachher im Job dann selbst aneignen müssen, das ist bei uns FiSi's die eine Umschulung machen auch nicht viel anders. 

Die andere Frage wäre aber.. Du schreibst Du bist 28... käme für Dich eine reguläre betriebliche Ausbildung zum FIAE in Frage? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung