Zum Inhalt springen

Übernahmeangebot des Betriebs


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Am 16.6.2021 um 11:15 schrieb Graustein:

Dann gibt es aber noch kosten die kommen einmal im Monat Jahr oder unregelmäßig und haben viele nicht auf der Pfanne:
Autoversicherung, Wartung, neue Reifen usw kann gerne nochmal ein 100+ pro Monat sein.
Dann kann auch jederzeit was defekt gehen, Kühlschrank, WM, am Auto usw.
Dafür würde ich auch mal 100 zurücklegen.

Gerade bei Jüngeren (aber nicht exklusiv bei denen) ist mir auch aufgefallen dass die ihre "mal schnell" Kosten gar nicht auf dem Schirm haben. Also "mal schnell" nen Kaffee, Döner zum Mac, "ohhhh cooles Shirt"... Das sind in vielen Fällen nur einstellige Eurobeträge, aber jeden (Arbeits-)Tag nur 5€ nebenher ausgeben macht auch 100€ im Monat.

@Shator wenn du keinen Grund hast nur in Teilzeit arbeiten zu wollen, würde ich schnell was anderes suchen.

Gerade in der Region Tuttlingen (Medizintechnik!) sollte deutlich mehr drin sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 16.6.2021 um 07:47 schrieb allesweg:

selbst genutztes Wohneigentum ist nicht DER Hebel für geringere Fixkosten. Aber die Mär bleibt einfach in den Köpfen hängen.

 

Und: man richtet Gehalt nicht nach dem Bedarf aus. Sondern das Gehalt richtet sich nach Leistung und die  Ausgaben/meinen Bedarf sind an das verfügbare Einkommen auszurichten.

 

Könntest du mir das genauer erläutern? In der Nähe von Frankfurt oder Mainz oder München sind die Mieten derart explodiert, dass man sich einige hundert Euro spart, wenn man in Eigentum wohnt.

Rücklage für ein Haus (1€/qm - 2€/qm). Vergleich mal, was ein Haus in den Gegenden kostet, wenn man sie mieten möchte. Die Differenz sind schnell 500€+.

Eine Mär ist das also sicher nicht. Pauschal richtig ist meine Antwort allerdings auch nicht, wenn man in wirtschaftlich schwächere Regionen zieht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb skylake:

Könntest du mir das genauer erläutern? In der Nähe von Frankfurt oder Mainz oder München sind die Mieten derart explodiert, dass man sich einige hundert Euro spart, wenn man in Eigentum wohnt.

Du willst jetzt aber nicht den Vergleich von Neuvermietung vs Bestandsimmobilie anstellen, oder? Die Preise (und damit die Kreditraten) für Neukauf sind ebenso in astronomische Höhen geschossen. Klar, wer schon eine Immobilie hat der zahlt weniger, und in xx Jahren zahlt er auch "nichts" mehr, muss dann aber schon wieder genug Rücklagen haben um die dann ggf fällige Heizung tauschen zu können oder was dann eben sonst an Reparatur ansteht.

Zudem ist man mit Immobilie an der Backe sehr unflexibel, die Flodders nebenan muss man aus sitzen und kann nicht einfach kapitulieren und umziehen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Minuten schrieb skylake:

Könntest du mir das genauer erläutern? In der Nähe von Frankfurt oder Mainz oder München sind die Mieten derart explodiert, dass man sich einige hundert Euro spart, wenn man in Eigentum wohnt.

Funktioniert aber auch nur wenn du das nötige Kleingeld hast und nicht zu 120% finanzieren musst...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wohneigentum ist immobil, deswegen heißt es ja auch so. Im Zweifel kann man sie dennoch verkaufen oder vermieten.  Wer hat, der hat. Besitze ich eine kreditlose Immobilie, weil geerbt? Jackpot. Günstiger kann man fast nicht wohnen. Ja man muss Rücklagen bilden. Sind die trotzdem ein Bruchteil von dem, was man in Metropolregionen (+ Umland) an Miete zahlt? Ich würde sagen ja.

Note: Ich gehe hier klar von abbezahlt und gehört mir aus, nicht "ich zahle meinen Kredit noch zurück", denn ich glaube das hat er auch nicht gemeint.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Maniska:

Das sind in vielen Fällen nur einstellige Eurobeträge, aber jeden (Arbeits-)Tag nur 5€ nebenher ausgeben macht auch 100€ im Monat.

die 700€ sind meine pur ausgaben für mich, die ich monat aufwende. jedes halbe bis 1 jahr kommt ein aufschlag drauf, welches dann auf 1300€ ansteigt.

vor einer Stunde schrieb Bitschnipser:

Ich gehe hier klar von abbezahlt und gehört mir aus, nicht "ich zahle meinen Kredit noch zurück", denn ich glaube das hat er auch nicht gemeint.

Indirekt ja. Haus gehört offiziell Eltern, und ich helfe mit dem abzahlen (theoretisch abbezahlt, wenn die erzwungene Vertragsdauer nicht wäre). 

Inzwischen werden es mehr Rückmeldungen. 3 Unternehmen, die Interesse haben, bisher aber noch kein Gesprächstermin. Werde am Montag diese alle nacheinander abtelefonieren und Termine klarmachen (KMK Prüfung deswegen freigestellt)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 38 Minuten schrieb Shator:

Haus gehört offiziell Eltern, und ich helfe mit dem abzahlen (theoretisch abbezahlt, wenn die erzwungene Vertragsdauer nicht wäre). 

Was? Wie geht das denn? In meiner Welt ist Eigentum abbezahlt, nicht abbezahlt oder halt als Sicherheit eingesetzt ... andere Optionen fallen mir nicht ein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade eben schrieb OkiDoki:

Was? Wie geht das denn? In meiner Welt ist Eigentum abbezahlt, nicht abbezahlt oder halt als Sicherheit eingesetzt ... andere Optionen fallen mir nicht ein.

Die Kreditdauer ist noch nicht abgelaufen, du hast das Geld bereits sicher zur Seite gelegt. das meinte ich mit theoretisch abbegezahlt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst jeden Kredit vorher auslösen. Im Zweifel musst du eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen ... die wird aber nicht höher sein als die noch offenen Zinsen über die Restlaufzeit.

Und es gibt Sonderkündigungsrechte nach 10 Jahren Laufzeit bei der nicht mal die Vorfälligkeitsentschädigungen anfallen, wenn ordentlich gekündigt wird.

Bearbeitet von OkiDoki
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung