Zum Inhalt springen

Übernahmeangebot des Betriebs


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,
jetzt nach 2 Jahren, wo ich im Forum anonym mitgelesen habe, habe ich ebenfalls eine frage.
Ich bin kurz vor meiner präsentation (ca 5 Wochen) und habe vor kurzem ein Angebot zur Übernahme bekommen, welches mich regelrecht empört hat, da ich meinen betrieb als guter und freundlicher Betrieb kennengelernt habe.

das Angebot beinhaltet folgendes:

Alter : 31
Wohnort : Baden-Würrtemberg
letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): vorraussichtlich nächsten Monat als FISI
Berufserfahrung : -
Vorbildung : Berufskolleg, 4 Semester Allgemeine Informatik
Arbeitsort : Landkreis Tuttlingen
Grösse der Firma : ca 300, 100 davon arbeiten mit PCs
Tarif : -
Branche der Firma : Metallindustrie
Arbeitsstunden pro Woche : 27,5
Gesamtjahresbrutto : 24.000 €
Anzahl der Monatsgehälter : 12
Anzahl der Urlaubstage : 20
Sonder- / Sozialleistungen :  Obst (oohh böse das hier reinzuschreiben)
Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich)

  • Administration des gesamten Betriebs, sowohl Hard- als auch Softwaretechnisch
  • Die gesamte Drucker Infrastruktur läuft über meine Hände (Reparatur, Servicebestellung, neue Angebote einholen, vergleichen und bestellen)
  • Eingebunden in mehreren Projekten zur Teil- bis Vollautomatisierung (zurzeit leider nur mit Excel, Makros und Scripten, habe ich mir alles selber autodidaktisch angeeignet)
  • Administration Crystal Report Server (einzige SAP Software im Betrieb)
  • Erstellen und aufbereiten von HowTo Anleitungen, um den Ablauf zu vereinfachen (bisher der einzige der sowas gemacht hat)
  • Support aller MA, die bei mir anrufen (Deutsch, Englisch und Türkisch)
  • Abarbeiten von Tickets im Ticketsystem.
  • Sehr an Security interessiert, schaue mir aktuelle Veranstaltungen von Sophos und CCC an, um diese im Nachhinein im Betrieb mit einzupflegen. Ebenso schon Bücher dazu gekauft.
  • ERP-System auch vieles autodidaktisch gelernt in der Testumgebung

 

Sonstiges : Laut Vertrag werden Monatlich 10 Gutstunden abgegolten

Wir sind insgesamt 2 ITler (Quereinsteiger) 1 Azubi im 1 LJ und ich kurz vor dem Abschluss.

 

Vollzeit ist laut meinem Vorgesetzten von der GL abgelehnt worden, mit der begründung, das wir keine 4 ITler benötigen.

Auf 40 Stunden hochgerechnet komme ich auf etwas mehr als 29k € , welcher für die Menge an Arbeit und den extra aufwand, den ich betreibe, um den Betrieb sicherer zu gestalten, sehr mager.

Was könnte ich verhandeln, für den aufwand den ich betreibe.

Ich habe auch bereits ein paar Bewerbungen geschrieben. bisher nur eine Rückmeldung, welche interessiert sind, da kann ich aber erst nächste Woche ein Gespräch ausmachen. diese haben folgende Vorzüge:

  • Gesamte Infrastruktur wird jetzt gerade erneuert von extern -> neue gepflegte dokumentation
  • Kein ITler vorhanden -> Leitungsposition /kann dementsprechend viel raushandeln
  • neuintegration SAP -> würde vorraussichtlich eine Schulung bezahlt bekommen
  • Betrieb ist bekannt in der gegend, dass die wenigstens gut bezahlen (dennoch schlechte kununu bewertung mit 2,4 Sternen)

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb Amorphium:

Wäre das bei ner 40 Stundenwoche nicht eher 35-36k im Jahr? 20 Urlaubstage sind aber mist (wobei da anteilig auf ne 27,5 Stunden-Woche wieder gut ist)

Genau. danke. sorry was noch mit Gedanken bei etwas anderem. War leider doch ein riesiger WoT, den ich da hingetippt habe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Minuten schrieb Shator:

Arbeitsstunden pro Woche : 27,5
Gesamtjahresbrutto : 24.000 €
Anzahl der Monatsgehälter : 12
Anzahl der Urlaubstage : 20

4 Tage Woche? Dann wären die Werte für ne Vollzeitstelle okay'ish, wenn auch gerade beim Urlaub verbesserungsfähig. Die Frage ist halt ob du Teilzeit arbeiten wollen würdest. Das die GL bei 100 PC keine 4 FTE in der IT haben will kann ich aber auch verstehen. Den monetären Wert eines Obstkorbs kannst du dir ja leicht selbst ausrechnen wenn du im Schnitt vier Äpfel die Woche isst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb Shator:

Vollzeit ist laut meinem Vorgesetzten von der GL abgelehnt worden, mit der begründung, das wir keine 4 ITler benötigen.

vor 11 Stunden schrieb Shator:

Wir sind insgesamt 2 ITler (Quereinsteiger) 1 Azubi im 1 LJ und ich kurz vor dem Abschluss.

vor 12 Stunden schrieb Shator:

Anzahl der Urlaubstage : 20

vor 12 Stunden schrieb Shator:

Laut Vertrag werden Monatlich 10 Gutstunden abgegolten

Ich fasse neu zusammen:

2 Quereinsteiger haben bis jetzt 2 Azubis ausgebildet, aber für eine ausgebildete Vollzeit-IT-Kraft reicht das Geld nicht. Der verbleibende Azubi wird von der GF als Arbeitskraft gesehen. Der gesetzliche Rahmen wird zum Vorteil des Arbeitgebers voll ausgeschöpft.

 

Anders gesagt: Lauf Forrest! Lauf!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Minuten schrieb allesweg:

2 Quereinsteiger haben bis jetzt 2 Azubis ausgebildet, aber für eine ausgebildete Vollzeit-IT-Kraft reicht das Geld nicht.

Naja, je nach Alter konnten die vielleicht auch keine IT Ausbildung machen.

Bearbeitet von Th0mKa
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,
 

also wenn du das hier schon schreibst:

vor 12 Stunden schrieb Shator:

habe vor kurzem ein Angebot zur Übernahme bekommen, welches mich regelrecht empört hat

gepaart mit der Aussage, dass man keine weitere Vollzeitkraft benötigen würde, würde ich das Angebot keinesfalls annehmen.

vor 12 Stunden schrieb Shator:

Was könnte ich verhandeln, für den aufwand den ich betreibe.

So wie sich die reinen Fakten lesen, sehe ich da wenig Potential für irgendeine Form der Nachverhandlung.

Die wichtigste Frage ist allerdings, was du letzten Endes möchtest. Möchtest du in Vollzeit arbeiten und am Ende des Monats mehr Geld auf deinem Konto haben oder hast du prinzipiell nichts dagegen, etwas weniger zu bekommen, dafür aber mehr Freizeit zu haben?
Du bist ja nun auch keine Anfang 20 mehr und da möchte man ja vielleicht auch etwas mehr in Richtung Ruhestand vorsorgen. Das ist bei einem höheren Gehalt natürlich etwas einfacher. Wenn für dich also die Teilzeit ein Dorn im Auge ist, der Arbeitgeber dich aber nicht in Vollzeit einstellen möchte, bleibt dir vermutlich nichts anderes übrig, als dich wegzubewerben.

Problematisch ist halt, dass du jetzt deine Abschlussprüfung hast und das Angebot natürlich jetzt erst kam, nach dem Motto "Friss oder stirb!". Hier wird immer wieder gepredigt, dass man nicht davon ausgehen sollte, ein faires Übernahmeangebot zu bekommen, sondern bereits mind. ein halbes Jahr vor seinem Abschluss Bewerbungen schreiben sollte. Nicht zwingend, um dann auch woanders anzufangen, sondern auch, um eine wesentlich bessere Verhandlungsposition zu haben und den AG etwas unter Druck setzen zu können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 43 Minuten schrieb allesweg:

2 Quereinsteiger haben bis jetzt 2 Azubis ausgebildet, aber für eine ausgebildete Vollzeit-IT-Kraft reicht das Geld nicht.

Genau dies war auch mein Gedanke.

vor 16 Minuten schrieb Rienne:

Die wichtigste Frage ist allerdings, was du letzten Endes möchtest. Möchtest du in Vollzeit arbeiten und am Ende des Monats mehr Geld auf deinem Konto haben oder hast du prinzipiell nichts dagegen, etwas weniger zu bekommen, dafür aber mehr Freizeit zu haben?

Ich wäre an sich mit beidem zufrieden. Bei Vollzeit kann ich was zur Seite legen. Bei Teilzeit kann ich mich Richtung Security fortbilden. Natürlich geht das auch bei Vollzeit. Wird aber nur problematisch mit der Auffassungsgabe nach 8h Arbeit.

vor 19 Minuten schrieb Rienne:

Hier wird immer wieder gepredigt, dass man nicht davon ausgehen sollte, ein faires Übernahmeangebot zu bekommen, sondern bereits mind. ein halbes Jahr vor seinem Abschluss Bewerbungen schreiben sollte. Nicht zwingend, um dann auch woanders anzufangen, sondern auch, um eine wesentlich bessere Verhandlungsposition zu haben und den AG etwas unter Druck setzen zu können.

Genau das habe ich leider nicht beachtet, diesen Fehler gestehe ich mir zu. Ich hoffe, in den nächsten 1-2 Wochen noch ein paar Rückmeldungen zu erhalten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb Shator:

Ich habe auch bereits ein paar Bewerbungen geschrieben. bisher nur eine Rückmeldung, welche interessiert sind, da kann ich aber erst nächste Woche ein Gespräch ausmachen.

Warum erst nächste Woche?

Vor wie vielen Tagen hast du die Bewerbungen verschickt, auf welche noch keine Rückmeldung erfolgt ist?

Welche Alternativen hast du noch? Wie viele Bewerbungen hast du gestern geschrieben?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 48 Minuten schrieb Bitschnipser:

oder du suchst dir eine Juniorstelle in Richtung Security und wirst sogar dafür bezahlt, dich in die Richtung weiterzubilden.

Problem ist nur, bis auf das bisschen Freizeit was ich dafür aufgewendet habe zu lernen, gibt es nichts anderes. also kein Umgang mit Linux, nur die Standard Dinge wie Routing etc aus dem Unterricht. 

vor 42 Minuten schrieb allesweg:

Warum erst nächste Woche?

Der Herr ist Bekannter, aber nicht für die Abteilung zuständig. er sagte dass zurzeit der Umbau der Infrastruktur durchgeführt wird, und in (inzwischen 1 Woche) Rückmeldung und die gesamten Unterlagen bekommt.

vor 44 Minuten schrieb allesweg:

Vor wie vielen Tagen hast du die Bewerbungen verschickt, auf welche noch keine Rückmeldung erfolgt ist?

Im laufe des letzten Monats insgesamt 6, 2 diesen Monat, gestern neue fertig gemacht, doch mir ist dann der Drucker abgeschmiert. Muss diese nun nochmal etwas editieren, und diese dann per Mail schicken.

Viele hier machen gebrauch von Kurzarbeit etc. und versuchen solche dinge so weit wie möglich nach hinten zu schieben -.-'

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 12 Minuten schrieb allesweg:

Drucker? Bewerbungen? 2021?

Jo bin ich der hinsicht noch ein wenig altgebacken :D

Ist aber vorteilhaft gegenüber den ganzen Bewerbungsformular ausfüllen etc. :'D

 

vor 9 Minuten schrieb Graustein:

Vielleicht ist der PDF Drucker abgeschmiert 😉

Jap :D spuckt Tinte um strahl xD

Zitat

Ist "Kurzarbeit" die von allen Firmen genannte Begründung auf deine Rückfragen oder oder vermutest du das?

Bei 3 habe ich Vitamin B, habe extra nochmal angefragt. 

Bei den anderen kann ich leider nur noch mit den Schultern zucken. 2 sagten ich kriege noch eine Rückmeldung, dabei ist es geblieben. Kann nach mehrmaliger Nachfrage auch nichts mehr machen.

Bearbeitet von Shator
Zitat + Antwort vergessen
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Um das nochmal deutlicher zu sagen:

Ausbildungsbetrieb macht nicht so Recht Sinn, aber der mögliche Arbeitgeber den du gerade im Auge hast, macht eigentlich auch keinen Sinn. Du bist dann da als einziger MA in der IT beschäftigt und Mädchen für alles. Das kann man natürlich machen, wenn du dich aber eher in Richtung Security fokussieren möchtest, wirst du das alleine zeitlich eher wenig gut hinkriegen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Minuten schrieb Shator:

st aber vorteilhaft gegenüber den ganzen Bewerbungsformular ausfüllen

Oder der Grund,warum du keine Antwort kriegst. "Welche ausgelernte Fachkraft kann denn so wenig in einem digitalen Job, dass er es nichtmal hinkriegt seine Bewerbung digital zu schicken? Wir haben doch sogar extra ein Formular dafür"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also mein Ratschlag in der aktuellen Situation wäre: Die Teilzeitstelle (notgedrungen) erst einmal annehmen und die damit verbundene Freizeit für die Jobsuche aufwenden.

vor 41 Minuten schrieb Shator:

Problem ist nur, bis auf das bisschen Freizeit was ich dafür aufgewendet habe zu lernen, gibt es nichts anderes. also kein Umgang mit Linux, nur die Standard Dinge wie Routing etc aus dem Unterricht. 

Und? Du bist frisch aus der Ausbildung, da sollte den Arbeitgebern klar sein, dass du noch kein Meister in dem Gebiet bist. Schau einfach nach Juniorstellen, zeig, dass du Interesse am Thema hast und lernwillig bist. Der Hinweis von @Bitschnipser war ja, dass du eben nicht deine Freizeit noch zwangsweise dafür aufwendest, statt eine Vollzeitstelle zu besetzen, wo du die Themen auch on the fly lernen kannst, was i.d.R. sowieso wesentlich mehr bringt.

 

vor 22 Minuten schrieb Shator:

Jo bin ich der hinsicht noch ein wenig altgebacken :D

Ist aber vorteilhaft gegenüber den ganzen Bewerbungsformular ausfüllen etc. :'D

Wo genau liegt denn der Vorteil? Dass es wesentlich länger dauert, bis entsprechende Unterlagen beim Betrieb eintrudeln? Dass es teurer ist? Dass die Unterlagen dann vielleicht gar nicht den Vorstellungen des AG entsprechen? Dass sie nicht dem gewünschten Bewerbungsprozess entsprechen und sowieso sofort aussortiert werden?
Wenn schon altbacken, dann ruf doch lieber direkt bei den Betrieben an, frag nach direkten Ansprechpartnern und frag nach irgendwelchen Details - je nachdem an wen du dort gerätst, bist du zumindest schon einmal im Kopf des Gegenübers.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Minuten schrieb Bitschnipser:

Oder der Grund,warum du keine Antwort kriegst. "Welche ausgelernte Fachkraft kann denn so wenig in einem digitalen Job, dass er es nichtmal hinkriegt seine Bewerbung digital zu schicken? Wir haben doch sogar extra ein Formular dafür"

Da dran habe ich garnicht gedacht. Vielen Dank. 

vor 11 Minuten schrieb Listener:

Du bist dann da als einziger MA in der IT beschäftigt und Mädchen für alles. Das kann man natürlich machen, wenn du dich aber eher in Richtung Security fokussieren möchtest, wirst du das alleine zeitlich eher wenig gut hinkriegen.

Das ist leider die andere Seite der Medallie und der Grund, warum ich noch etwas unsicher bin. Aber es wäre dennoch eine Erfahrung, an der ich wachsen würde. 

vor 2 Minuten schrieb Rienne:

Du bist frisch aus der Ausbildung, da sollte den Arbeitgebern klar sein, dass du noch kein Meister in dem Gebiet bist. Schau einfach nach Juniorstellen, zeig, dass du Interesse am Thema hast und lernwillig bist.

Das ist natürlich ein gutes Argument. 

vor 4 Minuten schrieb Rienne:

Wenn schon altbacken, dann ruf doch lieber direkt bei den Betrieben an, frag nach direkten Ansprechpartnern und frag nach irgendwelchen Details - je nachdem an wen du dort gerätst, bist du zumindest schon einmal im Kopf des Gegenübers.

Genau das tue ich auch. zimindest z.t. wenn die Stellenausschreibung sehr interessant klingt. Bisher leider nur bei 1 durchgekommen. Dieser hat die Stelle davor schon besetzt gehabt, aber die anzeige nicht entfernt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mich bei den Rahmenbedingungen dringend wo anders bewerben. Wenn ich es richtig gelesen habe, würde eine Vollzeitstelle hier ungefähr 2500€/Monat entsprechen. Natürlich hängt es immer vom eigenen Lebensstil ab, wie viel Geld man pro Monat benötigt. Allerdings bedenken ganz viele Azubis nicht, dass es einige kostenintensive Blöcke gibt, die man besser nicht vernachlässigen sollte (Private Altersvorsorge => pro Monat 100-200€, BU => auch über 100€, Rücklagen Auto, Rücklagen sonstige Anschaffungen usw). 

Da kommt man mit 2500€ brutto keinen Meter weit, sofern man nicht in Eigentum wohnt und sich die Miete sparen kann. Auch die Entgeltpunkte leiden darunter. Daher würde ich versuchen wesentlich höher einzusteigen. Die Range meiner "Schützlinge", die jetzt fertig werden liegt gerade von 2200€ brutto ohne Sonderleistungen bis zu 3500€ + Firmenwagen + Gewinnbeteiligung. 

Ich bin immer etwas fassungslos, wenn sich teilweise 1er Kandidaten für 2200€ hergeben, obwohl sie ohne größeren Probleme 1000€ pro Monat mehr verdienen könnten, in Unternehmen, die durchaus einiges in die Mitarbeiter zusätzlich investieren und damit den eigenen Wert immer weiter erhöhen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb skylake:

(Private Altersvorsorge => pro Monat 100-200€, BU => auch über 100€, Rücklagen Auto, Rücklagen sonstige Anschaffungen usw)

Das ist auch einer meiner gedankenweisen gewesen, weswegen ich ja bereits angefangen hatte.

vor 9 Stunden schrieb skylake:

Da kommt man mit 2500€ brutto keinen Meter weit, sofern man nicht in Eigentum wohnt und sich die Miete sparen kann.

Eigenverbrauch zurzeit 700€, Eingentumshaus (mehrere Mieter), entfernung ca 45min mit dem auto (über 2 mit Öffi dank verbindungen)

vor 9 Stunden schrieb skylake:

Ich bin immer etwas fassungslos, wenn sich teilweise 1er Kandidaten für 2200€ hergeben

Das hier ist auch das was mich davor stutzig gemacht hat. Ich habe mir zum Halbjahr einen 1,7 Schnitt erarbeitet(jetzt nach Bekanntgabe kommenden Donnerstag warscheinlich nicht mehr, da ich einige Themen einfach nichtmehr geschafft habe zu lernen)

Das weiss aber sowohl mein vorgesetzter als auch die Personalabteilung. aber ich denke @allesweg hat in d er hinsicht recht gehabt

Am 15.6.2021 um 06:48 schrieb allesweg:

2 Quereinsteiger haben bis jetzt 2 Azubis ausgebildet, aber für eine ausgebildete Vollzeit-IT-Kraft reicht das Geld nicht. Der verbleibende Azubi wird von der GF als Arbeitskraft gesehen. Der gesetzliche Rahmen wird zum Vorteil des Arbeitgebers voll ausgeschöpft.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Minuten schrieb Shator:
vor 9 Stunden schrieb skylake:

Da kommt man mit 2500€ brutto keinen Meter weit, sofern man nicht in Eigentum wohnt und sich die Miete sparen kann.

Eigenverbrauch zurzeit 700€, Eingentumshaus (mehrere Mieter), entfernung ca 45min mit dem auto (über 2 mit Öffi dank verbindungen)

selbst genutztes Wohneigentum ist nicht DER Hebel für geringere Fixkosten. Aber die Mär bleibt einfach in den Köpfen hängen.

 

Und: man richtet Gehalt nicht nach dem Bedarf aus. Sondern das Gehalt richtet sich nach Leistung und die  Ausgaben/meinen Bedarf sind an das verfügbare Einkommen auszurichten.

 

Bearbeitet von allesweg
nicht nur "ich" - das sollte jeder so handhaben!
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was skylake vermutlich sagen wollte ist, dass es halt bestimmte Fixkosten gibt, die viele nicht sehen.

Sagen wir man hat 1700 netto:

700 Miete
300 Essen/Haushalt
100 Sprit fürs Auto
100 Handy/Internet/Netflix etc

Dann denken sich viele, cool von den 1700 bleiben ja noch dicke 500 übrig, kann ich verprassen.
Dann gibt es aber noch kosten die kommen einmal im Monat Jahr oder unregelmäßig und haben viele nicht auf der Pfanne:
Autoversicherung, Wartung, neue Reifen usw kann gerne nochmal ein 100+ pro Monat sein.
Dann kann auch jederzeit was defekt gehen, Kühlschrank, WM, am Auto usw.
Dafür würde ich auch mal 100 zurücklegen.
Dann Thema sparen, gerade wenn man jung ist kann man noch viel mit Zinseszins machen.
100 Euro in einen ETF jeden Monat bei 6% (was nicht so viel ist) wären bei 45 Jahren bis zur Rente über 250.000 Euro und bei unserem Rentensystem fast sicher notwendig.

Schon sind wir bei 200 Euro und mal ne neue Hose, Socken, T-Shirt usw will auch bezahlt werden, dass effektiv noch weniger übrig bleibt.

Also klar, die Ausgaben müssen sich an das Gehalt anpassen, mit 2000 Euro netto fahr ich kein Porsche und geh zu meinem Chef: "jo Meister, mein Taycan kostet schon 1500 im leasing, brauch also min 3500 netto, danke"
Aber die "versteckten" kosten muss man betrachten und einkalkulieren.

Bearbeitet von Graustein
Monat soltle Jahr heißen
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung