Zum Inhalt springen

Smilymarco

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    45
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Smilymarco hat zuletzt am 3. September gewonnen

Smilymarco hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Smilymarco

  • Rang
    Reg.-Benutzer
  • Geburtstag 04/28/1988

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hast du die Tatsachen klar erleutert, dass das was du machst nicht "sauber" ist? Und dann die Antwort bekommen: "Mach es trotzdem"? In dem Fall -> Such dir einen neuen Betrieb, wie Listener schon geschrieben hat. Hier wirst du mit deiner Ausbildung nicht glücklich werden und du bist bzgl. Lizenzverstößen auf ganz ganz dünnem Eis, wenn nicht sogar im illegalen Bereich unterwegs. Und sorge bitte für eine Ausbildungssperre bei der IHK für den Betrieb... Nur weil dein Chef es dir sagt, darfst du nichts Illegales machen...
  2. Du wirst nach der Ausbildung übernommen und hast ein gesichertes Einkommen, somit bist du grundsätzlich in einer optimalen Ausgangslage um es ruhiger angehen zu lassen und dich voll auf die Prüfung zu konzentrieren. Du könntest ja theoretisch nach der Übernahme es auch ansprechen, dass du lieber wieder zurück ins RZ möchtest.
  3. Noch ein Vote für "Wechsel auf keinen Fall". Zum einen ist die Befristung ein Absolutes No-Go mit der Begründung (wenn der Arbeitnehmer nicht passt, kündige ich ihm in der Probezeit) und zum anderen mag das Studium am Anfang jetzt auch noch überschaubar sein, aber es wird noch sehr viel Zeit kosten. Spätestens wenn du an einem Kurs/Fach angelangt bist, der dir nicht so liegt (und das wird kommen). Ich habe nebenher an der FAU Erlangen IT-Sicherheit studiert (bzw. schreibe gerade meine Bachelorarbeit) und auch während des Studiums den Arbeitgeber gewechselt. Das Semester nach dem Wechsel kann man im Notenspiegel sehr gut erkennen Ich hatte das Glück, dass meine Frau mir daheim komplett den Rücken frei gehalten hat. Sonst wäre das in die Hose gegangen. Dann kommt noch das Finanzielle dazu. Du zahlst (wie ich auch) das Studium komplett selbst. Absoluter Worst-Case: Was passiert, wenn der neue Arbeitgeber dir dann kein neuen Vertrag anbietet? Musst du dann das Studium abbrechen oder kannst du es überbrücken? Bleib in der (finanziellen) Sicherheit des jetzigen Jobs, versuche die Erfahrungen des Studiums im Job einzusetzen und zieh es schnellstmöglich durch.
  4. Das du das Thema hier erstellt hast, hat ja einen Grund. Du möchtest einen Rat haben, wie du mit der Situation umgehen sollst und was du machen kannst. Die Ratschläge gefallen dir jetzt leider nicht (und dummerweise gehen auch noch alle Ratschläge in die gleiche Richtung ). Deine Firma verhält sich nicht regelkonform und verstößt sogar gegen den Zweck der Ausbildung (hier könnte man der Firma sogar richtig ans Bein pinkeln, wahrscheinlich sogar in Richtung des Entzugs der Ausbildungsgenehmigung). Sprech es bei deinem Chef an, er muss einen richtigen Admin einstellen! Und zwar am besten gestern. Das du aus der Schule und aus dem Urlaub geholt wirst, geht überhaupt nicht! Um es auch etwas klarer auszudrücken wie alle anderen hier: Du musst dir keine Gedanken um dein Abschlussprojekt machen. Du hast keinen Ansprechpartner, keiner der dich ausbildet, keinen der dir helfen kann und du wirst in dieser Konstellation auch keine Zeit haben dein Projekt durchzuführen...
  5. Allein diese Abwertung von Tätigkeiten anderer Leute... Wahnsinn... mit so Kollegen will man zusammen arbeiten... über den weiteren Verlauf wurde schon genug geschrieben. Akzeptiere die Abmahnung und sehe es als Chance an dir zu arbeiten. Das war ein Warnschuss vor den Bug.
  6. Das Wichtigste: Mach dir kein Streß, nur weil du eine Abkürzung mal nicht kennst Da kommen noch viel viel mehr während der Ausbildung (und danach auch immer noch). Die Lehrer werden sich schon erst einmal vorstellen und nicht gleich erwarten, dass du alles weißt
  7. Nichts hält länger als das Provisorium... Ich musste damals auch mit VirtualBox ein paar richtig alte Systeme am Leben halten... huihuihui... läuft wahrscheinlich immer noch, aber ich hab die Firma gewechselt.
  8. Darf er die Ausbildung in der selben Fachrichtung überhaupt beginnen, obwohl er die erste Ausbildung abgebrochen hat?
  9. Ich würde mich direkt wieder für die FAU entscheiden. Die Leute (sowohl Profs als auch die Mitstudenten) waren/sind einfach top und man lernt richtig viel. Ein Vergleich zu den anderen Anbietern kann ich leider nicht geben... mir reicht ein Bachelor Eine Sache die ich anders machen würde, wäre eine bessere Vorbereitung für Mathe gewesen. Da bin ich sehr blauäugig an die erste Klausur gegangen (und genau so ist es dann auch ausgegangen...). Die Nachprüfung war dann aber ne 1.7 Hat also gepasst. Und die durchgefallene Klausur taucht am Ende nirgendwo auf.
  10. Du hast nur die Pflichtmodule in deinem Screenshot... https://www.iubh-fernstudium.de/bachelor/bachelorstudiengaenge/it-und-technik/medieninformatik/inhalte/
  11. An der FAU hast du meistens ein Onlinevortrag/Übungsbesprechung pro Woche pro Kurs (Manchmal auch alle 2 Wochen). Je nach Dozent geht das um 18 oder um 19 Uhr los. Dazu gibt es dann (meiner Meinung nach) sehr gute Studienbriefe für das Selbststudium. Ich habe Anfangs (fast) alle Onlinevorlesungen besucht, das hat gegen Ende des Studiums stark nachgelassen. Die Vorlesungen werden auch aufgezeichnet und sind dann online abrufbar. Es gab auch Fächer, da hat man den Studienbrief einmal durchblättert und kannte alles schon (je nach beruflicher Vorbelastung natürlich). Als FIAE werden dir gerade in den ersten paar Semestern die Programmier-Kurse sehr leicht fallen. Zu den Kosten an der FAU kommen noch die (freiwillig aber sehr zu empfehlen) Präsenzwochenenden dazu. Je nach Standort natürlich mit Anfahrt, Übernachtung, Verpflegung etc. Standorte sind aktuell Berlin, Bochum, Darmstadt, Offenburg und Erlangen. Hast du bei den Fixkosten die Semesterwerksbeiträge dazu addiert? Aktuell 127€/Semester.
  12. Das ist bitter... war damals auch einer meiner Entscheidungsfaktoren für das Studium. Es öffnet halt doch Türen, die sonst komplett verschlossen bleiben. Und sei z.b im ÖD nur eine höhere Einstufung...
  13. Oh ja... das hat mich auch tierisch gestört... der OP wäre gefördert worden (kennt nur keiner und bringt einem nichts, wenn man in die IT-Security möchte), für ein Studium bekommt man nichts... auch wenn beides angeblich auf DQR Stufe 6 ist und somit "gleichgestellt"...
  14. Bei den Kosten an der FAU darfst du die Semesterwerksbeiträge nicht vergessen (aktuell 127€/Semester) und pro Kurs hat man ein Präsenzwochenende. Die finden teilweise in Offenburg, Darmstadt, Berlin, Bochum oder halt Erlangen statt. Die sind freiwillig, aber sehr zu empfehlen. Mit Übernachtung, Verpflegung, Anreise usw usw... da kommt was zusammen. Ja, es ist sehr viel Geld (meine Gesamtkosten mag ich überhaupt nicht ausrechnen...) aber es lohnt sich. Mir fehlt jetzt noch meine Bachelorarbeit und dann bin ich durch

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung