Jump to content

Smilymarco

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    28
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Smilymarco

  • Rang
    Reg.-Benutzer
  • Geburtstag 28.04.1988

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Smilymarco

    Ende der Ausbildung ?

    Ich finde es auch ziemlich interessant, dass man sich nicht vor Ende der Ausbildung darüber Gedanken macht, wie es weiter geht... Also schon vorher abgeklärt hat, ob man übernommen wird oder nicht, sich mal woanders bewirbt etc.
  2. Smilymarco

    Meinung zu Braindumps / Verwendung? / Betrug?

    Danke auf jeden Fall schon einmal für die ganzen Meinungen :) Interessant finde ich die Aussage zu den "Zertifikat-Touristen". Ich formuliere die mal etwas spitzer ;) Wenn ich für ein Zertifikat betrügen kann, bin nicht ich schuld, sondern der Anbieter des Zertifikates. Ich sehe das wie Cruster. Es ist auch ziemlich erschreckend wie weit unten da die Hemmschwelle zum Betrug liegt. Ob man sich jetzt für eine Prüfung im Studium alte Klausuren ansieht, hat in meinen Augen jetzt nichts mit Braindumps zu tun. Die Klausur am Ende des Kurses wird ja immer neu erstellt (sollte zumindest). Da weichen die Fragen ab. Die Professoren stellen meist sogar die alten Klausuren zum Üben bereit. Genau so bei der Abschlussprüfung der IHK. Die Fragen sind ähnlich, aber nie genau gleich.
  3. Servus miteinander, durch einen anderen Thread inspiriert, würde mich eure Meinung zu Braindumps interessieren. - Beschäftigt ihr euch mit einem Thema intensiv und benutzt dann Braindumps um gezielt die Prüfung zu schaffen? - Benutzt ihr nur Braindumps um Zertifikate als "Türöffner" der Personalabteilung zu bekommen? Hersteller verbieten meist in die Verwendung und drohen mit der Sperre von Benutzern (Beispiel MS): https://www.microsoft.com/de-de/learning/certification-exam-policies.aspx Teilweise aber gehen Hersteller-Prüfungen ziemlich hart an der Realität vorbei und sind/wären sonst nur im zweiten Anlauf zu schaffen, wenn man dann die Themen kennt, die abgefragt werden. Das verursacht zusätzliche Kosten (und kommt evtl. beim aktuellen Arbeitgeber schlecht an). Ich freue mich über eine sachliche Diskussion und eure Meinungen Meine Meinung: In meinen Augen "entwerten" Braindumps ein Herstellerzertifikat. Woher soll ein Personaler beim Sichten der Unterlagen wissen, wie die Person gelernt hat? Wenn sich eine Person sehr intensiv mit einem Thema beschäftigt, sollte die Prüfung auch ohne Braindump machbar sein. Zur Not im zweiten Anlauf (falls die Prüfung an der Realität vorbei gehen sollte).
  4. Smilymarco

    Suche MCSA Prüfungsfragen-Übungsfragen/Material

    Stimmt Hier noch ein Link, der zum Thema gehört: https://eu1.mindhub.com/70-740-installation-storage-and-compute/p/MU-70-740?utm_source=microsoft&utm_medium=certpage&utm_campaign=msofficialpractice Ist der offizielle Übungstest, von MS abgesegnet, für die 70-740. Und wie alles von MS nicht gerade günstig für 150 Fragen und einer begrenzten Zugriffsdauer... Das ganze für 3 Prüfungen... Wie die von der Qualität her sind, kann ich leider nicht sagen. Ich selbst habe die noch nie genutzt. Für meinen MCSA Win Server 12 war ich auf einer 1,5 wöchigen Schulung, den MCSA Win 10 habe ich mit den Beta-Prüfungen abgeschlossen... da gab es noch keine Vorbereitungsfragen. Zum Thema "Sind Braindumps Betrug? Ja oder Nein?" wäre glaub ich ein extra Thread interessant, ich glaube da diskutiert es sich besser Nicht das wir den Thread hier sprengen
  5. Smilymarco

    Suche MCSA Prüfungsfragen-Übungsfragen/Material

    In der "schönen" Welt der Theorie müsste man diese Bildungsträger Microsoft melden und alle Personen, die dort ihre Zertifikate mit Braindumps gemacht haben müssten von Microsoft gesperrt werden. MS ist auch nicht ganz doof. Das Klickverhalten und die Mausbewegungen bei Prüfungen werden getrackt und wenn man seine 50-60 Fragen zu schnell und zu gut beantwortet, gehen die da schon ab und zu in die Analyse. Braindumps entwerten in meinen Augen auch die Zertifikate. Woher soll ein Personaler wissen, ob die Person sich wirklich mit dem System auskennt oder ob er nur Frage/Antwort auswendig gelernt hat? Ein Zertifikat belegt ja eigentlich, dass die Person in dem Thema Wissen besitzt.
  6. Smilymarco

    Suche MCSA Prüfungsfragen-Übungsfragen/Material

    Das steht in den Sternen
  7. Smilymarco

    Suche MCSA Prüfungsfragen-Übungsfragen/Material

    Durch die Microsoft Prüfungsrichtlinien: https://www.microsoft.com/de-de/learning/certification-exam-policies.aspx Verwendung von nicht genehmigtem Material bei dem Versuch, Zertifizierungsanforderungen zu erfüllen (dies beinhaltet die Verwendung von Gedächtnisprotokollen (Braindump-Material) und/oder nicht genehmigten Veröffentlichungen der Prüfungsfragen mit oder ohne Antworten)
  8. Smilymarco

    B.Sc Wirtschaftsinformatik - sinnvoll? Orientierung

    Mit den Qualifikationen kann man sich mit Sicherheit auch einige Kurse anrechnen lassen und Zeit sparen. Da kann die Studienberatung auf jeden Fall weiter helfen. Ich bin aktuell im 6. Semester von dem IT-Sicherheits-Bachelor an der FAU. Ich habe mir das Studium nach Interesse ausgesucht. IT-Sec ist einfach das, was mich am meisten reizt :) (Vorbildung -> Abi + FiSi) Mathe am Anfang vom Studium ist definitiv eins der aufwändigeren Module, aber auf jeden Fall machbar. Zwischendrin gibt es auch immer mal wieder ein Fach, das nicht ganz so interessant ist, wie der Rest. Die Dozenten waren bisher alle sehr gut. Sowohl fachlich als auch persönlich bei Präsenzveranstaltungen. Einziger "Nachteil" des Studiums: Es findet nicht nur in Erlangen statt. Wir haben Präsenzveranstaltungen in Erlangen, Berlin, Bochum, Offenburg und Darmstadt. Die Präsenzveranstaltungen sind (bis auf ein paar wenige Ausnahmen) aber keine Pflicht!
  9. Smilymarco

    Bachelor IT Security vs Bachelor Informatik

    Mit einer Ausbildung und drei Jahren Berufserfahrung kann man auch in das FAU-Studium einsteigen: Für beruflich Qualifizierte besteht die Möglichkeit des Erwerbs einer fachgebundenen HZB durch den Nachweis einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung und einer anschließenden, mindestens dreijährigen Berufspraxis in einem dem Studiengang fachlich verwandten Bereich. Gerade für berufsbegleitende Studiengänge ist diese fachgebundene HZB besonders interessant und wichtig. Auch hier müssen Sie, wie oben beschrieben, ein persönliches Beratungsgespräch mit der allgemeinen Studienberatung der FAU führen. Wenn Sie die fachgebundene HZB durch berufliche Qualifikation erreichen wollen, so benötigen Sie die folgenden Dokumente: ausgefülltes und unterschriebenes Anmeldeformular zum Beratungsgespräch tabellarischer Lebenslauf mit Unterschrift Abschlusszeugnisse Berufsausbildung und Berufsschule Nachweise über mindestens dreijährige Berufstätigkeit mit genauer Tätigkeitsbeschreibung (z.B. Arbeitszeugnisse)
  10. Smilymarco

    Jobangebot annehmen?

    Machen! Ich habe damals den gleichen Schritt gemacht (allerdings nach 3,5 Jahren im Systemhaus) und ich bereue es überhaupt nicht. Es ist ja nicht so, dass direkt der externe Dienstleister nicht mehr verfügbar ist. Du hast eine gewisse Zeit für die Einarbeitung, musst ja auch erst einmal das ganze Konstrukt kennen lernen usw. Du wirst am Anfang sehr viel mit dem externen Dienstleister zusammen arbeiten. Einen gelernten ITler in einem Unternehmen "befreit" die externen Dienstleister auch von "doofen" Anfragen wie "das geht nicht". Eine interne IT gibt (sollte zumindest) qualifizierte Fehlermeldungen erstellen. Da wird sich auch der Externe drüber freuen (im Normalfall) Gibt es eine anständige Doku? Wenn nein, schreib eine! Die rettet dich irgendwann Ich würde auch von Anfang an schauen, dass du ein Ticketsystem einführst, um einen Überblick über die Probleme zu behalten. Da wirst du am Anfang (bzw. sobald die Leute gemerkt haben, dass du helfen kannst) sehr viele Anfragen bekommen. Ist am Anfang auch einfacher so etwas durchzusetzen, als später irgendwann.
  11. http://pes.ihk.de/Auswertung.cfm?Beruf=512002000000&pm1=5&pm2=999&pm3=999 So schlecht ist die Prüfung nicht ausgefallen.... Bestehensquote von 92,4% (bundesweit) ist meines Erachtens voll im Rahmen. In NRW sogar 93,6 %...
  12. Smilymarco

    MTB vs Rennrad

    Korrekt. Nur da gibt es leider (wie immer ) auch Ausnahmen. https://www.adfc.de/verkehr--recht/recht/regeln-fuer-radfahrer/rennrad-und-radweg/rennrad-und-radwegebenutzungspflicht Wichtig ist hier Punkt 3 (und auch für die Rennradfahrer wichtig: "allein die Tatsache aber, dass man sein Rennrad nicht voll ausfahren kann, wird in der Regel nicht als Grund zum Ausweichen auf die Fahrbahn anerkannt." ) Interessant für Autofahrer ist auch Punkt 2. Ab 16 Radfahrern darf man zu zweit nebeneinander auf der normalen Fahrbahn fahren. Auf Gruppen reagieren ziemlich viele Autofahrer sehr allergisch und aggressiv... Wir haben hier auf dem Land sehr viele gute Radwege (auch sehr lange ohne Unterbrechung durch andere Fahrbahnen, da kann man sogar härtere und lange Intervalle fahren), leider aber auch teilweise Radwege, die durch Bordsteinkanten unerreichbar für Rennradfahrer sind. Sofern ich auf meiner Zeitmaschine nur meine Alu-Trainingslaufräder drauf habe, mache ich da auch ein Bunnyhop rauf... nur mit meinen Carbon-Rädern mach ich so Fahrmanöver nicht... falls ich da in die Kante knallen sollte, sind gleich 1500€ für das Hinterrad hin... Abschließend sei noch zu sagen: Zu den "Fahrbahnspielchen" gehören immer zwei. Rennradfahrer die öfter mal daran denken sollten, dass sie eben nicht der "King of the Road" sind und Autofahrer, die auch mal eine Runde Rennrad fahren sollten, um "uns" teilweise verstehen zu können Die gleichen Diskussionen hat man aber auch im Wald mit MTB und Wanderer Es gibt sehr viele nette Leute auf beiden Seiten und dann immer ein paar Deppen (auf beiden Seiten) die alles kaputt machen.
  13. Smilymarco

    MTB vs Rennrad

    Bisher bin ich bei der Challenge Roth 3x in einer Staffel gestartet. Ein Schwimmer, ein Radfahrer (ich) und ein Läufer. Nächstes Jahr mache ich das Ding alleine Falls du dir noch keinen Wettkampf ausgesucht hast: Empfehlen kann ich den Triathlon Beilngries (Sprint oder Olympisch) oder auch den Rothsee Triathlon (Olympisch). Falls es länger sein darf (Mitteldistanz) Ingolstadt oder die Challenge Walchsee (bin ich überall schon gestartet). Zumindest wenn du aus Süddeutschland kommst
  14. Smilymarco

    MTB vs Rennrad

    Cool, welche Distanz bzw hast du schon einen Wettkampf geplant? Ich bestreite nächstes Jahr meine erste Langdistanz (Challenge Roth). Bin im "Triathlon-Geschäft" jetzt drei Jahre dabei. In Richtung "Winterdreck-Rad" würde ich dann eher in Richtung Cyclecross-Rad schauen und für den Sommer dann (erstmal) ein normales Rennrad oder einen zweiten Laufradsatz mit dünnerer Bereifung investieren. Für den Anfang im Triathlon reicht auf jeden Fall ein normales Rennrad, da muss es keine Zeitmaschine sein. Ich bin die ersten beiden Male bei der Challenge Roth als Staffelradfahrer auch mit einem normalen Rennrad gestartet und habe erst Ende letzten Jahres in ein Zeitrad investiert. Mein erstes Rennrad hat 800€ gekostet. Das fahre ich auch immer noch (Cube Peleton). Mein Zeitrad war dann etwas teurer... (BMC Timemachine TMR02 inkl. Carbonscheibe hinten usw usw )

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung