Zum Inhalt springen

Wenn ICH Spiele verkaufen würde ...


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Lang LANG ist her.

Zu Zeit als der PC neu war, und Computerspiele den Fußball abgelöst haben.

Wisst ihr was passiert war, wenn ich eine neue Spielepackung öffnete?

Erstens waren Spielepackungen TONNEN Schwer.

Zweitens, warum? Weil da noch richtig was DRIN war.

Aufstell Figuren, Poster, Aufkleber, RIEßIGE Handbücher, Storyboards, ja manchmal sogar richtige Modellfiguren.

Heute? Entweder die Normale Standard Packung, die du gerade dem Verkäufer zeigen wolltest, weil du vermutest das sie leer sein muß, bis du beim Wackeln feststellst, das eine einsame CD drin rumschwirrt, oder eine kleine winzige DVD Box, wo du schon vorher weißt, das ist eh NIX drin, außer der CD.

SO... macht man Raubkopierer.... :D

Mit den Freundlichen Grüßen, der Spielepackungen Schüttler Green.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da stimme ich Dir zu.

Heute ist weniger drin, der Preis ist allerdings identisch geblieben.

Allerdings haben heute fast alle Firmen ein gutes Internetangebot und diverse Online-Spielmöglichkeiten.

Diese finde ich viel wichtiger als irgendein Kram in der Verpackung den eh keiner so richtig braucht.

Stell Dir mal Diablo ohne Internet vor.

gähn

:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute

Also das Zeug wie Aufsteller oder Pins oder Poster fand ich echt cool. Leider bekommt mann in eine DVD Hülle nicht mehr so viel rein. Was ich mich sowieso schon frage, was ist wenn die in Spiel rausbringen, das 6CD´s oder mehr hat? Wie wollen die was in eine DVD Hülle tun. Selbst Diablo2 wäre in einer DVD Hülle ein Wahnsinn. 3CD´s und ein dickes Buch. Wie soll das gehen? Beschränken die sich jetzt auf Spiele mit 2CD´s ????

Ciao euer [GPS]Pretender :eek:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wer braucht schon den ganzen Kram, der in den alten verpackungen war??? Ich finde die Euro Boxen viel praktischer, die alten Spieleschachteln verstauben eh nur irgendwo!!! Und der Lieferunfang berechtigt noch lange nicht, dass ein Spiel raubkopiert wird. Im Gegenteil!!!

Wenn die Entwickler weniger Geld verdienen, muss halt gespart werden. Überleg mal was die Extras und die Verpackung zusätzlich an Kosten verursachen. Und diese Kosten können wegen weniger Verkaufszahlen nicht gedeckt werden!!!

@ Pretender : Nicht jeder Spieleproduzent setzt auf die Euro Boxen. Electronic Arts verwendet nur noch diese und das geht dann auf kosten eines anständigen Handbuches.Und wieso 6CDs, wo lebt ihr denn??? Das kriegt man alles viel einfaher auf ne DVD drauf (z.B. Baldurs Gate2) und ich denke, dass eine DVD fast billiger zu produzieren ist als 6 CDs.

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 03. August 2001 15:03: Beitrag 2 mal editiert, zuletzt von @@@ ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ @@@

Das sehe ich wieder anders.

Warum sollte sich ein Raubkopierer denn ein Spiel kaufen, wenn seine "Kopie" doch exkat das gleiche bietet, wie das Original?

Welchen Anreiz sollte erhaben? Das viele Geld das er dafür ausgibt??

Ein guter Grund wäre, wenn mir das Original ncoh etwas bietet, was meine Kopie bestimmt nicht hat.

Ich freue mich immer wenn ich ein Spiel kaufe, über das Handbuch und schmökere das erstmal durch... ( nicht mehr lange so dünn wie die werden )

Diese Zusatzgaben sollen Präventiv wirken.

Der Green, der von Diablo 2 den Aufsteller aus der ORIGINAL Packung auf seinem PC stehen hat :D:D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

aber Leutz,

in diesen kleinen DVD Schachteln passt locker eine Bedienungsanleitung rein.

es werden auch weiterhin Bedienungsanleitungen bzw. Story- Heftchen geben.

und für ein Spiel mit 6 Cd´s wird wohl kaum in eine kleine DVD packung sein, die wissen schon wie sie die die CD´s verpacken.

Das ganze wurde eigentlich aus Ökologischen und Ökonomischen Gründen gemacht.

1. weniger Abfall

2. Verpackung wird gespart

Is doch eine schöne Sache

Btw: das mit den Raubkopien ist somit Schwachsinn.

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 03. August 2001 15:34: Beitrag 2 mal editiert, zuletzt von Beginner ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Beginner.

vielleicht hast du nicht ganz mitbekommen um was es mir ging?

Habe ich gefragt warum sie jetzt DVD Packungen nehmen?

Nö.

Ist doch toll, wenn das die Umwelt schont. Ging es in dem Thema darum?

Nö.

Willst du mir erzählen, das ich den tollen Diablo 2 Aufsteller in der DVD Packung gefunden hätte?

Nö.

Dann frage ich mich, warum hat einer von uns beiden bloß das Thema verpasst?

Meine Aussage war lediglich, das ich die Zeiten vermisse, wo man noch was für sein Geld bekommen hat.

Im übrigen beginne ich gerade zu überlegen seit wann Plastik Hüllen einer Papphülle umwelttechnisch vorzuziehen wäre?

Gruß, der Green !!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi

Also ich finds auch sche***, dass die Spielehersteller immer weniger in die Hüllen tuen, oder direkt die DVD-Hüllen nehmen.

Aber teilweise kommt das auch gerade daher, dass die Spiele nicht mehr so oft verkauft werden, seit fast jeder der nen rechner hat auch nen Brenner hat. Daher sparen die an solchen Sachen, damit der Umsatz höher ausfallen soll. Dabei schneiden sie sich aber meiner Meinung nach ins eigene Fleisch, denn wer kauft schon noch die Originale, wenn man da keine Bonus gegenüber dem kopierten hat?

Aber schade ist es schon. Allein schon die Poster, Figuren oder Mauspads, die teilweise drin sind / waren.

MfG Crash2001 :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Green:

<STRONG>@Beginner.

vielleicht hast du nicht ganz mitbekommen um was es mir ging?

Habe ich gefragt warum sie jetzt DVD Packungen nehmen?

Nö.

Ist doch toll, wenn das die Umwelt schont. Ging es in dem Thema darum?

Nö.

Willst du mir erzählen, das ich den tollen Diablo 2 Aufsteller in der DVD Packung gefunden hätte?

Nö.

Dann frage ich mich, warum hat einer von uns beiden bloß das Thema verpasst?

Meine Aussage war lediglich, das ich die Zeiten vermisse, wo man noch was für sein Geld bekommen hat.

Im übrigen beginne ich gerade zu überlegen seit wann Plastik Hüllen einer Papphülle umwelttechnisch vorzuziehen wäre?

Gruß, der Green !!</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jaja, Ultima-Stoffkarten und das ganze Zeug bei den Infocom-Textadventures hatte noch was. Und heute?

Ein Beipackzettel, wie man ein Spiel installiert ("Starten Sie setup.exe und drücken Sie x-mal OK"). Wenn es viele Beigaben werden sollen, findet man heutzutage nur noch eine Registrierkarte (hat die schon mal irgendjemand zurückgeschickt?) und ein Werbezettelchen mit anderen Spielen des Herstellers.

Handbücher (wenn man sie denn so nennen kann) findet man immer häufiger nur noch als pdf-Dokument auf der CD, so daß man sich gleich mal 300 Seiten ausdrucken darf (siehe Test von Fly!2 in Gamestar 09/2001 Seite 84). Eine absolute Frechheit.

Vielleicht liegt das mit den Handbüchern einfach nur daran, daß die Spieledesigner das Userinterface immer einfacher gestalten bzw. ein entsprechendes Tutorial gleich mit ins Spiel integrieren (Beispiele: Dark Project, Black & White). Vielleicht liegt es aber auch nur daran, daß die Spiele immer einfacher strukturiert und somit massentauglicher sind, so daß dem Spiel eher ein kommerzieller Erfolg gelingt. Simulationshammer wie Falcon 4 schrecken das dumme Konsumentenvieh doch wohl eher ab.

Eine Entwicklung übrigens, die sich auch im nachmittäglichen Fernsehprogramm nachvollziehen läßt.

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 05. August 2001 11:14: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von Rohde ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi

Klar sind die Spiele einfacher geworden. Denn die sind ja meist nur ein Neuaufguss von bekanntem. Aber trotzdem verstecken sich da oft auch wieder neue Funktionen drin, die man ohne das Handbuch davon zu lesen nicht, nur durch Zufall oder erst viel später herausfindet. Also hat das gedruckte Handbuch noch immer AUF JEDEN FALL seine Berechtigung. Ausserdem hat das den grossen Vorteil, dass man auch während man spielt nachschauen kann. Das mit dem ausdrucken ist ja echt ne Zumutung. Da ist der Drucker ja erst mal nen halben Tag beschäftigt, wenn man nicht grad nen Laserdrucker hat oder sonst ne schnelle Lösung.

P.S.: Ich hab mal 300 Seiten auf nem alten Epson LQ-550 24-Nadeldrucker ausgedruckt. Hat etwa 10 Stunden gedauert und war immer noch nicht fertig, als ich keine Lust mehr hatte weiterzudrucken. War zwischenzeitlich nach Köln gefahren und war da ausgegangen. Und bei den neuen Druckern geht ja das noch nicht mal mehr, da die kein Endlospapier mehr akzeptieren. :mad:

MfG Crash2001 :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fühle mich immer etwas wie ein Designer.

Und als Designer muß ich sagen: Das Auge ißt mit !

Wenn die Leute auch etwas Gegenwert für ihr Geld mit eigenen Augen sehen, dann sind sie mMn gleich viel motivierter.

Mein Motto ist: "Nur ein zufriedener Kunde ist ein guter Kunde". - und nur ein zufriedener Kunde wird sich zweimal Geld für eine Firma ausgeben.

Extra Dinge in die Packung mit reinzupacken, ist für mich etwas direktes.

Es ist für mich schon ein Unterschied, ob ich mir von jemandem erzählen lase, wie toll das Erdbeereis schmeckt, oder ob ich es selber schmecke.

Insofern finde ich, daß diese dummen DVD-Hüllen das Produkt nur noch "unpersönlicher" machen - mit dem Effekt, daß keine persönliche Beziehung mehr zum Produkt hergestellt wird. Und daß dadurch wiederum mehr raubkopiert wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich habe beim Kauf auch lieber ne große Pappschachtel in der Hand mit vielen Bilderchen usw. :D Nee, wirklich! Man denkt auch, man bekommt mehr, da die PAckung größer ist (Mogelpackung). WEnn ich dann allerdings zu Hause bin, würde ich lieber ne Eurobox haben. Die nimmt nicht so viel Platz weg wie so ne Pappschachtel und man hatt ne 'schöne' Verpackung fürn Spiel. Die Anleitungen darf man sich, wie schon gesagt, allerdings selbst ausdrucken :mad:

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR> Das ganze wurde eigentlich aus Ökologischen und Ökonomischen Gründen gemacht.

1. weniger Abfall

2. Verpackung wird gespart

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie schon gesagt: Ich persönlich bin der Meinung, daß ein Raubkopierer keine persönliche Beziehung zu dem hat, was er kopiert.

Also werden billige PLastik-Hüllen mMn nur noch mehr Leute zum Raubkopieren verleiten, nach dem Motto: "Die haben sich ja sowieso keine Mühe gegeben..."

Deswegen finde ich Mogelpackungen ähnlich furchtbar.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Forum von CDV habe ich zu einem sehr ähnlichen Fall eine sehr ähnliche, nur ausführlichere Antwort vom Stapel gelassen...

Hier der Originaltext:

FALLS es dazu kommen sollte, Divinity in DVD-Hüllen anzubieten, halte ich das für äußerst fatal und bedenklich !

DVD sieht billig aus, und Mogelpackungen (viel Pappe, wenig CD) sowie Handbücher als PDF werden geradezu verabscheut.

Meine persönliche Meinung ist weitestgehend von meinem Blickwinkel als Designer bestimmt ! :

Der Käufer / die Käuferin bevorzugt Dinge, die einen Mehrwert bieten. Ich erinnere in diesem Zusammenhang nur an die legendären Ultima-Pakete.

Ein Handbuch auf CD als PDF ist für mich, als würde ich mir von jemandem erzählen lassen, wie Erdbeereis schmeckt.

Nur Pakete, die einen sinnlich erfahrbaren Mehrwert bieten, sind in der Lage, eine persönliche Beziehung vom Kunden zum Produkt aufzubauen (wichtig fürs Image !)

Je positiver die Beziehung, desto egher wird der Kunde mehr Geld bei der Firma lassen !

Eine DVD-Hülle sieht dagegen aus wie billiges, unpersönliches Plastik; so, als sei der Firma der Kunde egal, und sie wolle nur das Geld des Kunden.

Es entsteht der Eindruck, die Firma habe sich keinerlei Mühe für das Produkt gegeben !

Ein Raubkopierer hat keine persönliche Beziehung zu dem, was er benutzt und oder kopiert.

Eine unpersönliche Verpackung wird Raubkopierer nur weiter dazu anhalten, ihrem Tun nachzugeben, nach dem Motto: Wenn sicgh schon die Firma nicht um den Kunden kümmert (bzw. der Kunde der Firma einen Scheißdreck wert ist), dann kann man sicherlich auch ruhig kopieren, zumindest um den Geldwert wieder erauszubekommen.

Eine einfache, ja simple und billige Verpackung löst in dem Käufer nur das Gefühl aus, verarscht zu werden; er bekommt außer Plastik, einem dürren Heftchen und 1-2 CD's nichts für sein Geld !

Insofern ist die Entscheidung, gerade ein Rollenspiel (Ultima ! ) in einer DVD-Verpackung anzubieten, geradezu ein fataler Fehler !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich muß dazu sagen, das mich persönlich die Beigaben bei Spielen meistens nicht interessieren. Es sei denn das Spiel ist total gut. Dann würd ich mir noch irgendwas davon auf den Monitor stellen. ;)

Und im Moment scheint die Spieleindustrie sowieso die Margen optimieren zu wollen. Ich mein, die Spiele werden teilweise verfrüht auf den markt geworfen (Um noch im Weihnachts/Oster/Wasweisich-Markt zu sein) und dabei wird die Qualitätssicherung vernachläßigt. Und da die Verpackung auch Geld kostet, wird das Spiel auch gleich mit einer möglchst einfachen Verpackung ausgestattet, wo nur die Software, ein Online-Manual und Werbung drin ist.

In letzter Zeit hab ich selten gute Titel gefunden, wo ich sagen würde das sich da ~100DM für lohnen würden. (Ausser B&W)

Damals hatten die Produkte wenigstens noch Qualität, weil die Softwareschmieden sich noch einen Namen machen mußten und der Kunde nicht einfach ins Internet gehen konnte um sich dort einen Patch zu besorgen.

... Achja und irgendwie waren die Spiele zwar etwas verpixelter, dafür hatten sie aber längeren Langzeitspielspaß. (Ich spiel heute immer noch gern die X-Com/UFO-Reihe :) )

Gruß,

^SaT^, der sich die alten Spiele-Zeiten herbei sehnt

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

jaja,die Welt geht den Bach runter. Früher die Verpackungen waren echt besser, größer, bunter und toller. Heutzutage die 0815 Verpackung, da kann man doch gar keinen Bezug mehr zu dem Spiel aufbauen. Ich erinner mich noch an die Riesenverpackung von Wing Commander III mit sage und schreibe 6 CDs. Das war noch was. Und heute kriegt man nur so ne kleine Packung mit einer DVD. Traurig, traurig. Die Marketing-Leute der Spielehersteller könnten sich echt was mehr ins Zeug legen. :mad:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde auch, dass die Spielhersteller mit solchen DVD Verpackungen geradezu mehr Raubkopierer machen.

Ich beneide die ganzen Spieler in den USA, wo es noch richtig (Sammler-)Verpackungen gibt,... seht euch mal die ganzen Import Spiele an. Damals Command & Conquer 3 mit jede Menge "Schnick Schnack", oder die Diablo 2 Limited Edition aus den USA... wegen sowas geb ich dann gerne das Geld für das Spiel aus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Darf ich mal an "Alte Zeiten" erinnern?

Habe mir damals X-Wing gekauft und da war sogar eine coole Story dabei, dasselbe bei Tie-Fighter .. die Bücher habe ich heute noch, aber die Disketten ahben inzwischne eine Macke :D ...

Gute Spiele brauchen bei mir viel Atmosphäre und drum herum .. z.B. Strike Commander .. ist von der Story her sehr fesselnd für mich gewesen. Abends das Buch gelesen, am nächsten Tag installiert und gleich eingetaucht... total genial. Ich meine, ich will zu NFS - Porsche nicht gleich einen Porsche dazuhaben :D ... aber nur das Spiel? .. naja... zwar ist mein Schrank nicht mehr so voll wie früher, aber dennoch freue ich mich, wenn ich dort hineinbllicke und ein Riesenschachtel von z.B. Larry 7 sehe und weiß, daß da das geile Sniffer ding noch drin ist :D:D

Have Fun, 2-frozen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich sehne mich auch nach dem Ultima-Stoffkarten Zeiten zurück :D

Oder die Larry Schnüffelkarte :D

Aber es kommt immer auf das Spiel an.

Bei einem richtig gutem und umfangreichen Rollenspiel kommt man mit einer billigen DVD-Hülle einfach nicht hin, oder habt ihr Lust euch das 100 Seiten Handbuch auszudrucken? Das passt nämlich nicht in die DVD-Hülle.

Bei Spielen mit weniger Tiefgang, wo eine Beschreibung der Steuerung ausreicht halte ich eine DVD-Hülle jedoch für extrem sinnvoll. Ich habe nämlich auch keine Lust mehr auf die Mogelpackungen, wo nur eine CD mit einem kleinen Heftchen rumrappelt, dann doch lieber eine kleine, schicke DVD-Hülle.

Aber wie gesagt wenn man einem Spiel nützliche Gimmicks beilegt steigert das den Wert des Originals und Raubkopierer werden eher dazu verleitet, das Spiel zu kaufen.

Aber einige Hersteller denken da etwas kurzsichtig und bringen ihr 100 Seiten Handbuch lieber als PDF raus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung