Jump to content

100% präsentation, 100% fachgespräch

Empfohlene Beiträge

Ich finde die Präsentation optisch auch sehr gelungen.

Allerdings wärst du bei 'konservativen' Prüfern mit Volker Racho und Andy G. Wehre sicherlich etwas angeeckt. ;)

Ansonsten hast du doch sicher bei der Auswahl der Hardware nicht nur die Performance, sondern auch die Kosten beachtet, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meine kollegen heissen weder volker racho noch andy g. wehre, aber vielleicht wäre ich bei meinen kollegen angeeckt hätte ich deren namen und funktionen im internet veröffentlicht (nicht zu reden von der konzernsicherheit und den anhängenden rechtlichen stellen...). got it?

die server kamen aus lagerbeständen, da mein projekt als eines der hauptziele die kostenminimierung hat, die geräte waren bereits abgeschrieben und haben damit keine kosten innerhalb meines projektes verursacht. wie praktisch... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erm danke, aber ich weiß schon wie das gemeint ist, nur du hast mich nicht richtig verstanden. :P

Sehr praktisch :), vielleicht hätte man dann den Stromverbrauch noch in den Fokus rücken können, aber das ist sicherlich kein muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Präsentation ist in meinen Augen 100% wert.

Optisch mag das ja manchem zuviel sein, ich persönlich finde das noch alles im Rahmen. (Zum Teil allerdings nur gerade so). Wie das bewertet wird, hängt allerdings vom Prüfungsausschuss ab.

Bei meiner Präsentation kam eine Animation vor, wobei einer Prüfer sich total gefreut hat und das augescheinlich total klasse fand, während eine Kollegin von ihm den Kopf dabei schüttelte. Zwei komplett unterschiedliche Meinungen zur selben animation. Ob eine Präsentation "überladen" ist, hängt also rein vom PA ab. Wenn seine Prüfer nun gerne Animationen sehen, wird das ihnen positiv aufgefallen sein, was seine Leistung definitiv nicht schmälert.

Weiterhin weiß ich war nicht, was er erzählt hat, aber den Inhalt fand ich großartig. Speziell den Balkenplan mit den eingeblendeten Meilensteinen und den hervorgehobenen Abschnitt aus der QS-Definition fand ich besonders toll. Vor solchen detaillierten PM-Themen drücken sich viele in der Präsentation, hab ich den Eindruck. (Inklusive mir)

Ich hab im rahmen meiner Prüfung mehrere Präsentationen gesehen und finde deine wirklich sehr gut. Wenn die dann noch entsprechend souverän rübergebracht wird, sind das in meinen Augen verdiente 100%.

(Ich hab keine getrennten Noten gesagt bekommen, hab insgesamt 94% Präsi + Fachgespräch)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich reihe mich hier einfach mal ein: 100% Präsi, 100% Fachgespräch...

Meine Präsi hatte nur auf einer Seite Animationen drin, sonst war sie animationsleer. Am Anfang hat nur ein Prüfer zu mir geschaut, einer hat nach draußen geschaut (hat er auch bei den anderen gemacht, ist wohl zur Verwirrung :D) und einer hat die Doku durchgeblättert.

Als ich dann aber zu den lustigen Stellen kam (SQL Injection, parametrisierte SQL Injections, etc) haben auch die anderen beiden das "guter Bulle, böser Bulle" Spiel aufgegeben und interessiert nach vorn geschaut :D

Mein Fachgespräch war toll... Konnte den PA bei jeder Frage an die Wand reden, da sie genau das gefragt haben, was ich wollte, das sie fragen ;)

Meine Themen im Fachgespräch:

Normalisierung

Anomalien bei nicht erfolgter Normalisierung

.NET Framework

Compiler / Interpreter

Switch erklären

Strukturierte Verkabelung

OSI

Netzwerktopologien

Verkabelung an sich ("...wie funktioniert das denn bei ihnen in der Firma, der Weg vom PC zum Server?")

verschiedene Ports

verschiedene Kabelarten

Wasserfallmodell

generell Softwareentwicklungsmodelle

Angriffe auf Server

Webserver

Datenbankuser (wie meldet sich ein User an der Datenbank an? - verschiedene Wege)

MIT - Lizenz

Freie Software

Open Souce Lizenzen

und noch nen paar Kleinigkeiten...

Also wie man an der Fülle der Fragen sieht, haben sie so ziemlich alles um mein Projekt herum abgeprüft, aber ging nie sehr weit weg :D Daher war es (fast) nur Zeugs, auf das ich mich vorbereitet hatte :D:D:D

P.S.: Ja ich wurde auch mehrfach "abgewürgt", weil ich, nachdem ich einen kurzen generellen Überblick gegeben habe, ins Detail ging und die Herren auch mit Abwürgen schon auf ~ 20 Minuten Fachgespräch kamen und sich gegenseitig in die Rippen gehauen haben, wer noch ne Frage stellen darf :D

bearbeitet von SoL_Psycho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Fachgespräch lief anfangs auch super.

Einer kannte sich wohl mit Nagios aus und stellt da viele Fragen, ein anderer generell zu Monitoring. (SNMP und sowas.) Da wusst ich alles und viel mehr.

Dann stellte mir aber der letzte Fragensteller die fiesesten Fragen der Welt:

- "Wenn die Abnahme erfolgt ist, was bekommt der Kunde alles von Ihnen?"

Antwort: Das System und eine Kopie des unterschriebenen Abnahmeprotokolls.

Was fehlte: Eine Kopie meines internen Testprotkolls bei der QS, damit der Kunde die Testfälle selber nachstellen kann.

- "Angenommen das Projekt ist beendet und abgenommen, das ist schon ein paar monate her. Nun findet ein Kollege einen Fehler in ihren Testszenarien und stellt fest, dass das so nicht funktionieren kann. Das ist ein kritischer Fehler. Was passiert nun?"

Antwort: Ich warte bis der Kunde sich meldet. (War ihm wohl zu frech, aber mal ehrlich, ist doch so.)

Was fehlte: Ich muss die alten Testszenarien anhand der archivierten (wichtig!) Testprotokolle nachstellen und neu prüfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mein Fachgespräch lief anfangs auch super.

Einer kannte sich wohl mit Nagios aus und stellt da viele Fragen, ein anderer generell zu Monitoring. (SNMP und sowas.) Da wusst ich alles und viel mehr.

Da ich auch Nagios als Abschlussprojekt gewählt habe und meine Prüfung noch vor mir habe, würde es mich interessieren, was du denn genau zu Nagios/Netzwerkmonitoring im Fachgespräch gefragt worden bist. :D

Danke im Voraus :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe zwar schon im letzten Jahr meinen Abschluss gemacht (auf 2 Jahre verkürzt), hatte aber auch ein Nagios Projekt (Präsi, FG und Doku jeweils 100%)

Was gefragt worden ist, weiß ich nicht mehr.

Gruß

heinala

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

P.S.: Ja ich wurde auch mehrfach "abgewürgt", weil ich, nachdem ich einen kurzen generellen Überblick gegeben habe, ins Detail ging und die Herren auch mit Abwürgen schon auf ~ 20 Minuten Fachgespräch kamen und sich gegenseitig in die Rippen gehauen haben, wer noch ne Frage stellen darf :D

Also wollten sie im grunde immer nur einen kleinen überblick? weil ich denke mir jetzt mal ich kann zu allen möglichen themen bissel was sagen, aber wenn die das dann immer genau wissen wollen kann ich denen nicht mit allen themen aus dem stegreif in der tiefe dienen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der möglichen Punkte.

Nicht der "erforderlichen" Leistung , da brauchts für 100 Punkte schon deutlich über 100 %!

kannst du das mal bitte erläutern?

es gibt max. 100 punkte zu holen, ich habe 100 punkte bekommen, deiner meinung nach sind das nicht 100%?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kannst du das mal bitte erläutern?

es gibt max. 100 punkte zu holen, ich habe 100 punkte bekommen, deiner meinung nach sind das nicht 100%?

100% der möglichen Punkte sind 100 Punkte.(Punkt)

Wenn man die offizielle Definition zu Grund legt (und das mache ich), beudeuten 92-100 Puntke:

Eine den Anforderungen in besonderem Maße entsprechende Leistung

Wer dagen nur alles weis was "nötig" ist erhält nur zwischen 91 und 81 Punke was bedeutet:

Eine den Anforderungen voll entsprechende Leistung

Über 91 Punkte erhält bei mir also nur der, der etwas mehr als notwendige Leistungen zeigt (also so ein Art "cum laude").

Wer also 100 % der "nötigen" Leistung bringt hat somit eine 2, er entspricht den Anforderungen voll (und nicht besonders).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um mal wieder zum eigentlichen Thema zu kommen.

Hatte gestern meine Präsentation und Fachgespräch und darf mich jetzt auch in die 100%-Riege einreihen.

Komplettes Prüfungsergebnis:

Schriftlich:

GH1: 84 %

GH2: 96 %

WISO: 91 %

-----------------

Gesamt: 90 %

Projekt:

Doku: 99 %

Präsi: 100 %

Fachgespräch: 100%

-----------------

Gesamt: 100 %

Macht nach dem Notenrechner insgesamt: 95% (1,3)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will den Thread mal wieder nach oben holen und mich dem hinzufügen.

Auch möchte ich die Frage in den Raum stellen: Wieviele das pro Jahr schaffen...

Also ob man sagen kann :bimei 100% YEAHHHH!!! oder uhhh toll... 100% :schlaf:

Ich kann meine Folie nach Absprache auch mal online stellen. Die ist gar nicht so faszinierend gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glückwunsch zu deinen 100% Aber ich muss ehrlich gesagt zugeben ich hätte für deine Präsentation nicht mehr als 80% gegeben. Der Sekt auf der letzten Folie geht echt gar nicht bei einer seriösen Präsentation.

Sorry aber so ist meine Meinung. Ansonsten aber fachlich ein sehr schönes Projekt!

Viel Erfolg weiterhin;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fragen bitte jetzt

Auch wenn das 2008 geschrieben wurde, aber evtl schaut der Verfasser ja noch rein.

Mit welcher Software hast du die ganzen Grafiken realisiert?

Passiert die Gliederung links auf einer Powerpoint Masterfolie?

Ist das große !M von der Firma das Firmenlogo?

Wie viel wurde an den Zeiten gefälscht (das soll üblich sein, siehe einige Kommentare hier im Forum)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann ja schonmal die Fragen aus meiner Prüfung hier erwähnen, solange meine Erinnerungen noch nicht verschwimmen:

Ich hatte mein Projekt vielen Tests unterzogen (Performance, Bugs usw.), mein erster Prüfer, der ebenfalls mein AE Lehrer war, hat mich die Vorgehensweise der Tests einmal durchgehen lassen.

Mein zweiter Prüfer war eine Vertretung die mehr über die Datenbank wissen wollte, den Übergang hat er über den Performance Test erreicht, da er hier genauer wissen wollte, wie sich da die Performance mit der Datenbank verhält. Konnte hierzu ein paar genaue Zahlen nennen und dann waren wir auch schon bei:

a.) Warum MySQL?

Eine banale Frage für mich: War kostenlos, anderen Grund gab es bei uns nicht und oft wünschen wir uns MySQL bis heute noch zum Teufel.

b.) Sie nennen hier das relationale Datenbanksystem. Kennen Sie noch andere?

Ja, es gibt hirachisch aufgebaute Datenbanksysteme und ich habe auch von einem sternförmigen Datenbanksystem gehört, über das ich aber leider nicht mehr Auskunft geben kann, da ich hier nicht viel Erfahrung bisher habe sammeln können.

c.) Können Sie mir den sagen, was ein relationales Datenbanksystem kennzeichnet?

Bei der Frage stand ich etwas auf dem Schlauch: Ich habe angefangen ersteinmal mit einem Standardsatz: "Das relationale Datenbank kennzeichnet sich durch ... und noch während ich den Satz gesprochen habe ... viel mir die Bedeutung der Relation wieder ein und ich konnte die Erklärung erfolgreich geben.

d.) Sie verwenden hier CSS, HTML. Was haben Sie denn noch für Sprachen verwandt?

Bin ich auf Perl eingegangen, auch wie es bei uns eingesetzt wird (Das Mason Framework) und halt Javascript im Frontend Bereich und halt SQL für die Datenbank.

Danach kam der dritte Prüfer, der offensichtliche 'harte Knochen'. Er hat die ganze Präsentation schon immer sehr abgenervt ausgesehen. Er hat mich auf eine etwas unschöne Formulierung in der Dokumentation angesprochen wo ich stichwortartig den Performance Test mit dem Ergebnis 'Alle Systeme arbeiten schnell' kommentiert habe. Ja, er hat das ganze dann in Richtung Netzwerk alles glenkt und wollte da ein paar Dinge wissen, wie wir unsere Performance im allgemeinen Sichern (Also redundante Anbindung der Server, Lastverteilung etc.).

Danach war auch schon alles vorbei. Ich hoffe das ist jetzt genau so wiedergegeben ist, wie es gestern auch war. Aber ich denke ein paar Fragen werden fehlen. Die Antworten waren eigentlich das Manko für die 100%: Der PA meinte das alle meine Antworten immer passten und sofort verständlich gewesen sind. Ich quasi alles sehr gut vermitteln konnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich will den Thread mal wieder nach oben holen und mich dem hinzufügen.

Auch möchte ich die Frage in den Raum stellen: Wieviele das pro Jahr schaffen...

Also ob man sagen kann :bimei 100% YEAHHHH!!! oder uhhh toll... 100% :schlaf:

Ich kann meine Folie nach Absprache auch mal online stellen. Die ist gar nicht so faszinierend gewesen.

Hi, du kannst ja ein Umfragethread erstellen :) Ich hab übrigens auch 100 % in ind Präsi und Doku :floet:

Wären wir schon mal zu zweit, mal schauen wieviele sich noch melden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung