Zum Inhalt springen

Rückenbelastung im Beruf???


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

eine Frage an Leute, die schon länger in dem Beruf arbeiten:

ich möchte gerne eine Umschulung zur Fachinformatikerin machen. Jetzt stellt sich das Arbeitsamt ein bißchen quer, da die Rückenbelastung (Bücken, schwereres Heben) zu heftig für mich seien. Dazu muss ich sagen, dass ich bereits 2 Bandscheibenvorfälle hatte.

Nun meine Frage an Euch: Wie hoch ist die Rückenbelastung in beiden Fachrichtungen (Systemintegration und Anwendungsentwicklung) tatsächlich im Arbeitsalltag?

Ich war eigentlich der Meinung dass Anwendungsentwicklung hauptsächlich Anwendungsbezogen ist, und man nicht ständig irgendwelche Hardware durch die Gegend trägt. Stimmt das? Und wie ist das bei Systemintegration?

Würde mich sehr über Eure Einschätzungen freuen!

Danke im Voraus!

Die 0011

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich bin zwar erst im 3. lehrjahr, aber die rückenbelastung bei der anwendungsentwicklung ist nur in so fern vorhanden, dass der rücken nicht belastet wird. bei der systemintegration kann es schon mal vorkommen, dass man auch mal nen pc tragen muss, aber für schwere sachen werden meistens rollwagen benutzt.

fazit:

Systemintegration -> möglicherweise wirklich mal zu hohe belastung, aber eher die seltenheit

Anwendungsentwicklung -> keine belastung und darum eher unkritisch

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kann jetzt nur zu der Arbeit als FIAE was sagen, bei mir ist das so (und ich denke ich bin nicht der einzige) das ich nichts schweres heben muss oder der gleichen. Ich sitzte den ganzen tag vor meinem PC und Programmiere.

Also ich würde eher sagen das das lange sitzen ein Problem sein kann für den Rücken :confused:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ersteinmal möchste man meinen, dass der Rücken wg. kaum vorhandener Aktivität so gut wie gar nicht belastet wird.

Arbeitsmediziner zeigen aber, dass gerade Büromenschen ein deutlich erhöhtes Risiko für Bandscheibenvorfälle haben, da die Belastung durch das Sitzen enorm hoch ist (vgl. ergo-online® - Rücken, Schulter & Nacken. Sitzen ist nun nicht unbedingt die Position, für die der menschliche Rücken ausgelegt ist.

Tipps: Büro-Rücken: Fünf Sünden - FIT FOR FUN

Ferner: solltest du irgendwann einmal in den Außendienst wechseln, dann fängt der Spaß mit dem RÜcken erst richtig an. Täglich Langstrecke mit dem PKW ist für keinen Rücken ein Vergnügen.

Insofern kann ich Bedenken schon verstehen, aber deswegen die Umschulung nicht bezahlen zu wollen ist doch etwas übertrieben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die bisherigen Antworten!

@Sturm: Das ist genau der Punkt.

Meine Arbeitsvermittlerin hat in irgendeinem Profil vom Job was über Rückenbelastung gelesen und mich daraufhin nochmal zum Amtsarzt geschickt. Der hatte dann große Bedenken. Daraufhin hat er sich mit mir zusammen nochmal das Profil der beiden Fachrichtungen im KURSNET angesehen, und obwohl bei Anwendungsentwicklung rein gar nichts von Heben etc. zu lesen war, war er der Meinung, dass dieser Beruf gar nicht geht, ohne Computer von a nach b zu schleppen.

Ich habe größte Befürchtungen, dass das Gutachten nicht in meinem Sinne ausfällt.

Hat eine ne Idee, wo ich so was wie ne offizielle Einschätzung zum Beruf bekomme, mit der ich argumentieren kann ?

Nochmal nachgehakt bezüglich Systemintegration: Kommt es tatsächlich täglich vor, dass man schwere Teile hebt, oder eher nur wöchentlich? Wenn z.B ein größerer Auftrag ansteht, kann es sein, dass man sämtliche PCs allein bewegen muss?

thx

Die 0011

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

aber für schwere sachen werden meistens rollwagen benutzt.

wenn die Nachbarabteilung diesen nicht gerade geklaut hat :hells:

Nochmal nachgehakt bezüglich Systemintegration: Kommt es tatsächlich täglich vor, dass man schwere Teile hebt, oder eher nur wöchentlich? Wenn z.B ein größerer Auftrag ansteht, kann es sein, dass man sämtliche PCs allein bewegen muss?

Ja, kann schon mal vorkommen (mal ein dutzend laptops in drei Kisten "dahin", mal zwei 20+ Kilo schwere Spezialrechner "dahin"), bin allerdings n Kerl, der wahrscheinlich ner Frau mitanpackt. Ich mach das einmal in Monat, bin allerdings ein "Senior" (geworden, als es kein Mehrgeld für den Mehrtitel gab ^_^) Der "Junior" macht das jeden Tag, okay, die Spezialrechner nur einmal in drei Monaten.

Bearbeitet von onateyu
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die bisherigen Antworten!

@Sturm: Das ist genau der Punkt.

Meine Arbeitsvermittlerin hat in irgendeinem Profil vom Job was über Rückenbelastung gelesen und mich daraufhin nochmal zum Amtsarzt geschickt. Der hatte dann große Bedenken. Daraufhin hat er sich mit mir zusammen nochmal das Profil der beiden Fachrichtungen im KURSNET angesehen, und obwohl bei Anwendungsentwicklung rein gar nichts von Heben etc. zu lesen war, war er der Meinung, dass dieser Beruf gar nicht geht, ohne Computer von a nach b zu schleppen.

Ich habe größte Befürchtungen, dass das Gutachten nicht in meinem Sinne ausfällt.

Hat eine ne Idee, wo ich so was wie ne offizielle Einschätzung zum Beruf bekomme, mit der ich argumentieren kann ?

Nochmal nachgehakt bezüglich Systemintegration: Kommt es tatsächlich täglich vor, dass man schwere Teile hebt, oder eher nur wöchentlich? Wenn z.B ein größerer Auftrag ansteht, kann es sein, dass man sämtliche PCs allein bewegen muss?

thx

Die 0011

bei den systemintegratoren: auch da ist ja die bandbreite des doings sehr groß. die einen schleppen unter keinen umständen irgendwelche kisten, andere wiederum schleppen täglich irgendwelche 130kg-ömmel durch die gegend (lang lebe die gute v880!). besonders toll, wenn der hubwagen hinüber ist. :(

willste consulting machen? oder schön was an die basis und an rechnern frickeln? willste im serverraum rumhängen oder biste doch lieber beim kunden, um dort schön bunte powerpoints zu halten?

die bandbreite ist da einfach zu groß um auch nur annähernd eine qualifizierte antwort zu geben. sorry.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke mal allgemein kann man das nicht beantworten. DAs hängt immer vom Einsatzgebiet ab. Es gibt in manchen Firmen durchaus Fachinformatiker der Richtung Anwendungsentwicklung, die nebenher auch die Wartung des Netzes übernehmen. Dementsprechend müsssen sie natürlich teilweise auch Rechner/Monitore/Hardware schleppen. Im Bereich Systemintegration ist das aber einiges häufiger.

Als FIAE kannst du "Glück" haben und den ganzen Tag nur hinterm Schreibtisch sitzen und programmieren, oder du hast die Aufgabe eines Allrounders, der für alles zuständig ist, was mit PCs zu tun hat.

Genauso kann man das beim FISI nicht verallgemeinern. Es gibt welche, die müssen die Hardware so gut wie nie schleppen und andere machen so etwas täglich. genau wie die einen vielleicht eher den ganzen Tag Rechner installieren und die anderen eher Scripte schreiben und sich um die Überwachung oder Sicherung der Systeme kümmern.

Bearbeitet von Crash2001
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die gesamte Argumentation ziemlich schwachsinnig.

Dann dürfest du theoretisch gar keinen Beruf ausüben.

Anwendungsentwickler werden in der Regel doch eher eher einen PC Arbeitsplatz haben als der Systemintegrator, der auch mal veraltete Hardware (zum Beispiel einen 21" CRT Trümmer) durch die Gegen schleppen muss.

Theoretisch kannst du natürlich auch als AE für sowas rangenommen werden.

Aber ich schätze das eher als ein seltereners Phänomen ein.

Schweres Gerät tragen ist für Bandscheibengeschädigte natürlich pures Gift und sollte vermieden werden.

Hingegen muss es noch nicht mal was schweres sein, was einen BS-Vorfalls auslöst, sondern im Extremfall reicht auch schon eine Ungünstige Bewegung, wenn du einen prall gefüllten Aktenordner aus der obersten Ecke vom Schrank hievst.

Wenns ein IT Beruf sein soll, dann nehme eher den Anwendungsentwickler als den Systemintegrator. Die Wahrscheinlichkeit etwas schweres schleppen zu müssen ist deutlich geringer. Das Argument mit der ständig sitzenden Tätigkeit zieht meiner Meinung nach nicht. Man muss heutztage überall sitzen und einen Job als Verkäuferin hinter der Kasse (einseitge Bewegung der Ware über den Scanner) oder eine ständig stehende Tätigkeit sind für einen Rückengeschädigten genauso ungesund wie ein ständig sitzender Beruf.

Auch wenn es für einen "Anfänger" in einer Firma vielleicht schwerer ist durchsetzen:

Pflege deinen Rücken!

Sprich mit deinem Arbeitgeber ab, dich regelmäßig bewegen zu dürfen (1x um den Block etc.) und frage in der nächsten Stufe nach Rückenfreundlichen Büromöbeln (Swopper z.B.). Einer hier in der Firma hat sogar nach mehreren Bandscheibenvorfällen einen Spezial-Schreibtisch bekommen, an dem er auch zeitweise stehend arbeiten kann.

Wie du siehst, es ist nicht hoffnungslos und lass dich nicht von so einem Gutachter Einschüchtern.

Wenn du es so streng genau nimmst, darfst du theoretisch nirgends mehr arbeiten.

Kümmere dich um deinen Rücken, mach Übungen, gönne dir Pausen und stehe zwischendurch mal auf, dann kannst du auch ruhig auch eine ständig sitzende Tätigkeit durchführen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Was hast du denn vorher gemacht?

Also ich würde dir Informatik-Kaufmann/frau oder Systemkaufmann/frau empfehlen wenn du gerne Programmierst kann man dir auch FIAE empfehlen.

Sind nicht gerade diese Fachleute gesucht?

Aber was du auf keinen fall solltest: dir irgendeinen Job aufschwatzen lassen, bloß weil DIE meinen.

haben die (ich mein das Amt) dir schon Alternativen geboten? warscheinlich technischer Zeichner oder sowas.......? das machen die nämlich gerne, weil eine IT-Ausbildung wesentlich teurer ist als zum Beispiel die des besagten technischen Zeichners!!!

Wenn du überzeugt bist einen guten IT'ler abzugeben, solltest du dich durchsetzen!!!

Grüßle

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...

Huhu,

dein Beitrag ist zwar schon n bisschen älter, aber werd trotzdem mal meinen Senf dazu abgeben :)

Ich denke, es kommt auch immer auf den Betrieb an.

Unserer ist ziemlich groß, d.h. es kommt sehr oft vor, dass ich mal einen Rechner bzw Monitor o.ä. durch die Gegend tragen muss, des Weiteren bin ich den ganzen Tag nur am rumrennen und merk es am Abend ;) (Beine + Rücken).

Wir haben z.B. teilweise auch noch alte Röhrenmonitore und diese wollen auch bewegt werden.

Ich denke, dass FiAe da schon mehr "Rückenentlastung" hat ;)

Grüße,

NightAngel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, dass FiAe da schon mehr "Rückenentlastung" hat ;)

Da denkst du aber falsch ;) nur sitzen den ganzen Tag heißt nicht, dass der Rücken entlastet ist oder das sogar gut für den Rücken wäre. Im Gegenteil. Wie oben schonmal angesprochen bekommen gerade die Leute einen Bandscheibenvorfall, die nur den ganzen Tag im Büro sitzen.

Und dem OP würde ich empfehlen ein Aufbautraining zu machen. Dazu kannst du mal im fitnessstudio deines Vertrauens nachfragen oder du gehst zu einem Kieser-Studio in deiner Nähe. Die bieten auf jeden Fall eine medizinische Kräftigungstherapie an, also ärztlich überwachtes Krafttraining auch zur Kräftigung nach einen Unfall oder ähnlichem. (Natürlich ist da der Arzt nicht immer neben dir beim Training)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

eine Frage an Leute, die schon länger in dem Beruf arbeiten:

ich möchte gerne eine Umschulung zur Fachinformatikerin machen. Jetzt stellt sich das Arbeitsamt ein bißchen quer, da die Rückenbelastung (Bücken, schwereres Heben) zu heftig für mich seien. Dazu muss ich sagen, dass ich bereits 2 Bandscheibenvorfälle hatte.

Also ich beginne morgen eine Umschulung aufgrund kaputter Bandscheiben und 3 BS-Vorfälle und langes sitzen macht mir eigentlich nichts aus.

Endlich nicht mehr körperlich arbeiten!:D

Die Begründung des AA ist blödsinn mehr nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung