Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hi,

ich habe am 01.08.2010 eine Ausbildung als FiSi begonnen und mein Gehalt ist ein bissle, naja, wie soll ich es ausdrücken, schwach. Ich habe zwar schon des öfteren gelesen, das das Ausbildungsgehalt nicht das beste in dem Bereich ist aber egal:

1 Lehrjahr: 500 Euro

2 Lehrjahr: 550 Euro

3 Lehrjahr: 600 Euro

Das Unternehmen ist zwar sehr klein, dennoch in ihrem Gebiet zweiter Weltmarktführer, vondaher versteh ich die "angemessene" Vergütung nicht.

Ich habe leute in meiner Klasse, die Verdienen 700 und mehr, ich glaub der geringste auser mir verdient 600 und ein paar zerquetschte. Wir machen alle die selbe Ausbildung, machne FiSi manche FiAe und manche IT-Systemelektroniker, selbst die bekommen mehr als ich. Auch meine Urlaubstage liegen bei 20 im Jahr.

Ausbildungsland: Niedersachens

Ausbildungsort: Gesamt Klasse in der selben Region bzw sogar in der selben Stadt.

Kann mir wer ein paar Infos geben, will mich nicht schon aufregen, bevor der ganze Spaß erst begonnen hat.

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://forum.fachinformatiker.de/ausbildung-im-it-bereich/66480-ausbildungsverguetung-viel-verdient-ausbildung.html - da findest über 1000 Antworten auf deine Frage.

P.S.: Gehalt in der Ausbildung sollte das unwichtigste aller Kriterien sein, da es schlicht irrelevant für dein (Berufs-)Leben ist, ob nen Fuffi mehr oder weniger bekommst in der Lehrzeit.

bearbeitet von bigvic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verdiene auch nur 30€ mehr im LJ (also 530,580,630)

Sicher ist das im Vergleich zu anderen Azubis oft sehr wenig, aber es gibt hier im Forum viele, die es wesentlich 'schlimmer' trifft.

Ich habe mir mal ausgerechnet, wieviele Grundausgaben (Sprit, Essen, Handy, Fitnessstudio, etc) ich im Monat habe & ich dürfte jeden Monat noch genug zum sparen übrig haben. Es kommt natürlich bei dir drauf an, wie weit du immer fahren musst und was du sonst für Ausgaben hast.

20 Urlaubstage find ich da schon etwas wenig - ich bin froh, dass ich wenigstens 30 Tage habe.

Gruß, Glou

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Während meiner Ausbildung gab es Leute in meiner Klasse, die haben 300 Euro verdient, von daher geht es auch schlechter.

Nehmen wir an, dass du nicht über 25 Jahre alt bist, dann bekommst du noch +184 Euro Kindergeld pro Monat.

Reich wirst du nicht, aber das sollst du ja auch nicht während der Ausbildung. Zum Leben sollte es reichen.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das ist nicht das Problem. Urlaubstage ok, sind eine Sache, aber was mich noch in Gedanken versetzt, ist ob ich wirklich eine gute Ausbildung bekomme oder nicht. Ich habe von einem Lehrer gehört, das ich dort eigentlich eine gut Ausbildung bekomme, aber ich glaub es erst, wenn ich es selbst erlebe.

Ich war bisher 4 Tage im Betrieb und habe letzte Woche noch 2 Tage Schule gehabt und habe die Woche noch Schule, dann bin ich 8 Wochen im Betrieb. Bisher habe ich eigentlich überhaupt nichts gemacht. Mehr rumgesessen und das wars. Wobei ich höre, das das bei den anderen aus meiner Klasse auch der Fall war. Aber sowas macht mich halt immer stutzig. Ich will eine gute Ausbildung, da ich danach eine Weiterbildung machen möchte und zwar möchte ich "Spezialist" für Netzwerktechnik werden.

*edit*

Ich bin 20 Jahre

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, willst du denn in den ersten 4 Tagen alles machen?

Vielleicht ist dein Ausbilder ja auch gerade in wichtigen Projekten eingespannt und hat momentan wenig Zeit, kann gerade in kleinen Betrieben schnell passieren.

Du solltest abwarten wie sich das ganze entwickelt. Dafür ist schließlich die Probezeit da.

Edit:

Wenn du 20 bist bekommst du, bzw. deine Eltern ggf. einen Zettel vom Zuständigen Amt für Kindergeld, den musst du dann Ausfüllen und vom Arbeitgeber unterschreiben lassen (Einkommen usw.) und schon bekommst du weiterhin Kindergeld.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich werde nochmal Posten, wenn ich die Probezeit rum habe. xD

Dann sag ich euch wie sich das entwickelt hat.

Werde solange erstmal mit den 20 Tagen leben müssen, wobei das auch gut ein Monat ist.

Aber danke erstmal für die Antworten.

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Ich will eine gute Ausbildung, da ich danach eine Weiterbildung machen möchte und zwar möchte ich "Spezialist" für Netzwerktechnik werden.

es scheint ja momentan schwer in Mode zu kommen, schon nach gerade mal einer Woche die Qualität der Ausbildung anzuzweifeln. Der Nächste beschwert sich wahrscheinlich noch bevor er sein Büro betreten hat, weil der Flur nicht klinisch rein ist.

Selbst wenn die Ausbildungsvergütung in deinem Fall niedrig ist (ich halte sie eher für durchschnittlich), ist der Drops gelutscht. Sowas klärt man im Vorfeld ab, genau wie den Verlauf einer Ausbildung und die Urlaubstage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es ja vorher abgeklärt, dachte, aus Erfahrungen von Freunden, das das Gehalt hier so ist. Freunde von mir verdienen auch nicht mehr, aber wenn ich so höre, was sie in meiner Klasse bekommen, fängt man schonmal an nach zu denken.

Ich bin ja auch sehr zufrieden. Die Kollegen sind super nett, helfen mir immer wenn ich Hilfe brauch und ich habe immer einen Ansprechpartner. Mir wurde auch gesagt, wenn ich was habe was mich sehr interessiert kann ich das gern sagen und dann sehen sie was sie tun können. Das hat mir natürlich sehr zugesagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es irgendwie total überzogen, nach einer Woche Arbeit schon zu sagen, dass man nichts macht und nich wirklich was lernt...

Denkst Du die lassen Dich gleich ma am ersten Tag nen schönen DC oder nen SQL-Server oder sonst irgendetwas aufsetzen und verwalten?!

Ich denke Du lernst noch genug und hast noch genug zu arbeiten ;-)

So viele Leute suchen nen Ausbildungsplatz zum FISI und bekommen keinen und du nörgelst nach der 1. Woche schon herum... als ich finde das nicht so in Ordnung. Sorry wenn ich jetzt etwas angreifend rüber komme aber ja.

Und um zu deiner Azubivergütung zu kommen. Ich verdiene auch nicht wesentlich mehr...bin jetzt im 2. und habe 650 € aber es is okay...und sollte es dir dennoch nicht genügen, gehe doch noch nebenher arbeiten... Ich mache das auch...ich gehe Jeden Samstag noch 8 Stunden arbeiten in einer Fabrik an einer Maschine und verdiene mir so noch 400€ mehr jeden Monat ;-)

Nur so als kleiner Tipp

Grüße aus dem Schwabenland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin mit meinen 535€ brutto vollends zufrieden und kann die Beschwerde echt nicht nachvollziehen... wenn jemand mit 300 oder weniger nörgelt hab ich da vollstes Verständnis für aber so? Du solltest auch mal bedenken was nach der Ausbildung kommt, vielleicht bekommst du zwar jetzt weniger, wirst aber übernommen im gegensatz zu denen die jetzt 200 mehr bekommen aber davon danach nichts haben.

Und es wird immer einen Menschen in deinem Umfeld geben, der mehr verdient...

und zu den ersten Tagen ohne Arbeit... frag doch mal nen Mechatroniker wie viel Spaß der am Schrauben an einer Luxuslimo hat... pardon beim Werkstatt fegen...

Gruß Fabi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hast du recht, die die mehr verdienen den wurde von vornerein, zummindest den meisten gesagt, dass sie nicht übernehmen. Mir wurde gesagt, die Übernehmchancen stehen gut, aber wie gesagt, würde ich mich gern spezialisieren, aber eventuell geht das auch über den Betrieb, da kann man sich ja informieren, wenn es soweit ist.

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir sind jetzt auch die ersten 1 1/2 Wochen in meinem ersten Ausbildungsjahr rum. Ich bin 100% zufrieden mit der Ausbildung bis jetzt. Natürlich gibt es auch mal einen Tag wo weniger für mich zu tun ist oder ich muss mal das Lager aufräumen, aber so was ist vollkommen normal für ne Ausbildung.

Ich verdiene ~600 im ersten bis zu ~900 im dritten Lehrjahr. Finde ich voll super da trotz des Geldes (was ich als recht viel erachte) wurde mir schon gesagt, dass ich gute Chancen habe übernommen zu werden.

Zur Ausbildungsvergütung kann ich noch sagen, dass ein Freund von mir 900 im ersten Jahr verdient. Da habe ich nicht schlecht gestaunt, als er mir das erzählte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast sohndesraben

Vertraue nicht auf Behauptungen von Schulkameraden, wenn es um Geld geht.

Viele wollen sich nur "gut darstellen" und schmeißen deshalb Summen in den Raum von denen sie weit entfernt sind.

In unserer Klasse reicht die Spanne auch von 250 € bis 650 € Brutto im ersten LJ. Es kommt auf die Firmen an wieviel sie investieren, wobei man nicht den Schluss daraus ziehen kann, dass die Firmen die viel bezahlen auch eine gute Ausbildung abliefern.

Gehaltstechnisch liege ich im Mittelfeld, bin vollkommen zufrieden damit. Die Qualität der Ausbildung ist absolut erste Sahne. Ich denke unsere Firma ist nach allem was man so hört, wirklich sehr nah am optimalen Bild, welches die IHK von der FI-Ausbildung hat, dran.

Der bei uns nachgewiesen am meisten verdient, verbringt die meiste Zeit damit Toner zu wechseln und Papier nachzufüllen, hat weder Ahnung was RDP oder AD sind. Das sind für mich schon wirklich die einfachsten und grundlegensten Dinge.

Aber wie willst du jetzt nach 1 Woche schon sagen, dass du Netzwerk-Spezialist werden willst? Ich denke nicht, dass du bereits viel praktische Erfahrung in Firmennetzwerken besitzt, um einschätzen zu können, ob dir das Gebiet liegt. Besondere Aufgabengebiete stellen sich meist erst später raus. Also nicht so verbohrt in eine Sache gehen, sondern sich alles wirklich anschauen und ein breites Wissensspektrum aufbauen, denn Wechselbeziehungen in der IT sind wirklich sehr wichtig.

Viel Erfolg! :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar, ich habe davon noch kein Bild. Aber was ich weiss ist halt, das mein aufgabenbereich bei 90% am Telefon ist und Fernwartungen zu machen oder Probleme über die Ferne zu lösen. Das wurde mir gesagt. Das wird auch die ganze Ausbildung so sein. Was dazu kommt ist noch SQL, Server aufsetzen, Netzwerke ausbauen oder zu Reparieren und hin und wieder habe ich auch Außendiest. Was mich halt stutzig macht, sind die 90%. Weil was habe ich von einer Ausbildung am Telefon, kann ich auch zu Hause machen. Aber vielleicht kommt noch was, ich will keine voreiligen Schlüsse ziehen.

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann dem Post über mir nur zustimmen.

Geh deine Ausbildung langsam an denk dran das man dich nicht immer nur beschäftigen kann. Du bist neu und ungelernt ich geh zwar davon aus das du Ahnung von PC´s hast aber wie auch schon erwähnt Betriebsintern wirst du nicht viel auf eigene Faust machen können und auch dürfen. Du bist so hart das klingt für die Mitarbeiter momentan eine Aufgabe mehr die sich über den ganzen Tag zieht. Sie sollen dich beschäftigen dich wohlmöglich noch unterstützen dich beobachten dir Frage und Antwort stehen und dir vllt. auch noch zeigen wie was geht. Aber die Arbeit die deine Kollegen vorher gemacht haben müssen auch noch erledigt werden.

Ich bin auch nun knapp 2 Wochen hier in der EDV und habe Spass natürlich gibts auch so Zeiten da sitz ich ne Stunde oder zwei hier für mich und lese mir einige Punkte bzw. Beschreibungen, Aufstellungen oder irgentwelche Fakten bei Wikipedia durch um mich dahingehend schon ein bisschen zu Schulen damit man vllt auch ein bisschen mitreden kann wenn die Mitarbeiter über verschiedenste Dinge reden. Damit man nicht immer nur Bahnhof , Active Directory, PCL5, oder dergleichen versteht :confused:Denk immer daran wenn dich ein Betrieb ausbildet und die Chance besteht das du Übernommen wirst wird es früher oder später auf jeden Fall einen Aufgabenbereich geben den du übernehmen sollst.

Bis dahin noch viel Spass

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, ich habe soviel positives gehört, ich häng mich da einfach voll rein und versuch das beste für mich raus zu holen. Ist ja nicht so, dass wir da kein spaß haben, ganz im gegenteil, wir machen auch viel "*******e" um es mal so aus zu drücken.

Habe dort eigentlich recht viel Spaß. Bin ab nächster Woche, 8 Wochen dort und ich denke da wird sich so einiges ergeben. Naja meiner erste Aufgabe am Montag wird, einen Server neu aufzusetzen und zu konfigurieren. Kann ich teilweise schon, aber alles weiss ich nicht, gerade was der Kunde speziell will, manche haben da ihre Eigenarten, wie ich das verstanden habe ^^

Aber viel Dank erst mal für die "Unterstützung" :D

mfg

VoTas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Votas:

Was ich nicht verstehe: Du beklagst Dich über die Bezahlung (nicht zu Unrecht), den Urlaub (berechtigter Weise) und darüber, was Du tust (bzw. nicht tust). Hast Du Dich vor Deiner Ausbildung nicht über den Betrieb erkundigt?

Ansonsten rate ich Dir auch: Warte 'mal noch 4 - 6 Wochen ab. Falls sich dann arbeitsmäßig nichts tut, würde ich mit meinem Ausbilder reden - ggf. mit dem Betriebsrat.

Und falls sich dann immer noch nichts tut, gehe an die IHK.

Den falls Du keine vernünftige Ausbildung erhältst kann Du den Wechsel in ein anderes Unternehmen nicht früh genug einleiten.

Am Gehalt und an den Urlaubstagen wirst Du kaum noch etwas ändern können - das hättest Du vorher regeln müssen!

GG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich finde es immer lustig, wenn leute sich über das gehalt wundern, ohne noch irgendwie anzugeben, dass das gehalt knapp oder nicht ausreichend ist.

bei uns in der klasse gibt es welche (sind jeztt in das 3. Jahr gekommen) die haben 800 Netto(!) wohnen zu hause, haben keine weiten strecken zu fahren und haben damit nur wenig "sinnvolle" ausgaben ;)

ich dagegen habe 600 Netto, bezahle wohnung, essen, internet, sprit (am we nach hause zur family und friends ;))

bekomme es trotzdem hin noch zu sparren und habe genug für wochenende rausgehen (auch wenn es meist auf feiern zu hause bei einem raus läuft :P)

aber es kommt alles gerade so hin, es ist ausbildung, da macht man nunmal nicht die fetten kohlen und für 3 jahre ist das doch in ordnung.

über mehr würde ich mich freuen, dann könnte ich mir endlich handyvertrag holen, den ich gerne haben würde, aber geht halt jeztt noch nicht.

wie gesagt, es ist und bleibt immer noch ausbildung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es mittlerweile eingesehen und ich habe inzwischen genug kennengelernt, unteranderem auch freunde, die noch weniger verdienen als ich.

Also davon mal abgesehen. Es ist nicht so als wenn es nun überhaupt nicht reicht. Klar am Monatsende ist meist nicht viel bis gar nichts über, da ich meine Versicherungen und so zahlen muss, wohne dafür aber noch zu hause. Urlaubstage ok, kann ich mit leben, habe 7 Stunden tag und 2 Stunden Mittagspause. Hab es schonmal ausgerechnet, mit der einen Stunde weniger die ich arbeite, kommt es aufs selbe bei raus.

Außerdem habe ich jetzt auch rausbekommen, das mein Ausbilder sehr streng sein kann, aber ein sehr gutes Fachwissen hat und sogar eine kleine Ecke in der Werkstatt eingerichtet hat, die nur für die Azubis sind. Mir wurde jetzt schon öfter gesagt, das die Ausbildung dort keineswegs schlecht ist. Ich werde es erst herausfinden, wenn es soweit ist. Aber aufgeben werde ich auf keinen Fall und selbst wenn ich mir alles selber bei bringen muss, dann tu ich es. Wir haben ja noch ein Azubi da, der im 3. Lehrjahr ist und hat seine Zwischenprüfung damals mit 97% gemacht. Also so schlecht kanns net sein ^^

mfg

bearbeitet von VoTas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

Du sagst du hast einen 7 Stundentag ? und dann 2 Stunden Pause?

und beschwerst dich übers gehalt :D sry aber ich lache grad lauthals.

Ich arbeite von 8 bis 17 also. 9 Stunden habe 1 Stunde Pause was meines erachtens sehr nettes und angenehmes arbeiten ist.

Aber nungut du hast eingesehen das du keinen schlechten Fang gemacht hast.

Wie du schon sagtest mach Piano.

PS: nach 8 Wochen hast du deinen ersten Server eingerichtet?

Hmm dann bin ich mit nem (Server per LWL an ein SAN) nach 1,5 Wochen ja garnicht so schlecht dran :D

Nunja ich wünsche dir noch viel Spass

mach das beste draus und denk dran 3 Jahre sind schnell rum und dann verdienste iwann dicke Kohle ;)

"hoffen wir mal"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung