Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Bewerbung so ok ?

Empfohlene Beiträge

Moin zusammen,

 

ich bin auf der Suche momentan nach einer Möglichkeit mir neben der Ausbildung noch was nebenbei zu verdienen.

Da hab ich vor kurzem einen Job gefunden, der mir schon zusagt. Es geht da um ein 450 € Job im 1st Level Support. Bisschen Admintätigkeiten und so wie ich das verstanden habe geht es da größtenteils um externen Kundensupport.

Nun , eine Bewerbung hab ich geschrieben. Ich wollte mal fragen ob ihr die so ok findet oder wo was umformuliert werden sollte.

 

 

 

Bewerbung für Ihre Stelle IT-Support/ Kundenservice auf 450€ Basis

 

Sehr geehrte Frau XXX,

 

auf Ihrer Internetseite konnte ich herausfinden, dass Ihre Tochterfirma, die XXX GmbH, noch Mitarbeiter im IT Support/ Kundenservice sucht. Daher hab ich entschlossen mich bei Ihnen zu bewerben.

 

Zurzeit befinde ich mich im dritten Lehrjahr in der Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration bei der XXX GmbH.

Während meiner Ausbildung konnte ich bereits sehr viel praktische Erfahrung im Windows Umfeld und zum Thema Netzwerke sammeln. Mit großer Freude und Neugierde konnte ich bisher mein Wissen in dem Bereich IT und Support vertiefen und bin noch immer mit großem Elan dabei dieses zu erweitern. Ich bin in meinem Ausbildungsbetrieb und im Freundschafts- und Verwandtschaftskreis die erste Anlaufstelle wenn es um Computer Probleme geht um gemeinsam Problemlösungen zu finden. Das wurde auch im Betrieb positiv von meinem Ausbilder angemerkt. Ich bin sehr technikbegeistert und lerne während des „Bastelns“ täglich dazu. Sehr gerne würde ich meine bisher erlernten Fähigkeiten in einem großen IT Unternehmen, was sehr kundenorientiert und gleichzeitig mitarbeiterfreundlich agiert einbringen und unterstützen. Die XXX AG scheint genau richtig zu sein weshalb ich mich bei Ihnen bewerbe.


Bereits durch mein Amt des Schülersprechers auf der Realschule habe ich durch Lehrer und Schüler die Rückmeldung erhalten, dass ich eine zielstrebige, und aufgeschlossene  Person bin. In meinem Ausbildungsbetrieb habe ich mich auch immer mehr und mehr zu einem sorgfältigen und ehrgeizigen Teamplayer entwickelt, der sich nicht davor scheut Verantwortung zu übernehmen.

 

Ich bin ab sofort verfügbar und meine Gehaltsvorstellung liegen bei 5400 € Brutto im Jahr. Ich freue mich auf eine positive Rückmeldung und verbleibe. Für ein Probearbeiten im Vorfeld stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

 

Vielen Dank schonmal !

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Er bewirbt sich auf eine Stelle auf 450€ Basis...^^ Aber da gibt man definitiv kein Jahrrsgehalt an...

Viel wichtiger ist, ob du das mit deinem Arbeitgeber geklärt hast. Könnte Konkurrenz sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Für ein Probearbeiten im Vorfeld stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung."

entweder bin ich schon zu Müde oder da ist was Fehlerhaft (falls du auch um solche Fehler gebeten hast)

bearbeitet von fasoso

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also meine Ausbildung ist in einem Unternehmen was Bauelemente herstellt und die Firma bei der ich mich bewerben will ist eine IT Firma,also Konkurrenzmäßig sollte da nicht so viel im Weg stehen.

Mit der Personalabteilung ist alles geklärt, eine Nebentätigkeit ist ok. 

Ich frage morgen mal bei mir in der Abteilung ob das für die auch ok ist ,denke aber nicht dass es da Probleme geben sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb xFiSiRaZx:

Bewerbung für Ihre Stelle IT-Support/ Kundenservice auf 450€ Basis

 

Je nachdem wie die Stellenausschreibung ausschaut würde ich persönlich eher "Teilzeit" statt "450€ Basis" schreiben.

vor 15 Stunden schrieb t0pi:

"Über ihren Webauftritt konnte ich in Erfahrung bringen das Ihr Tochterunternehmen die....." 

Dieser Satz klingt um einiges besser und ist kein Standardsatz den man überall liest.

 

vor 15 Stunden schrieb xFiSiRaZx:

auf Ihrer Internetseite konnte ich herausfinden, dass Ihre Tochterfirma, die XXX GmbH, noch Mitarbeiter im IT Support/ Kundenservice sucht. Daher hab ich entschlossen mich bei Ihnen zu bewerben.

 .......

 ......Die XXX AG scheint genau richtig zu sein weshalb ich mich bei Ihnen bewerbe.

 

Zwei mal ... "deshalb bewerbe ich mich"... Meiner Meinung nach solltest du hier etwas ändern.

"Scheint?" = könnte sein .. wenn nicht geh ich direkt wieder... so lese ich das..  Du solltest dem leser vermitteln, dass diese Stelle zu dir passt genau so wie du in dieser Position ein Mehrwert für den AG bist. (Machst du teilweise mit dem vorherigen Satz, dennoch kannst du hier ein weniger überzeugender klingen.)

 

vor 15 Stunden schrieb xFiSiRaZx:

Ich bin ab sofort verfügbar und meine Gehaltsvorstellung liegen bei 5400 € Brutto im Jahr. Ich freue mich auf eine positive Rückmeldung und verbleibe. Für ein Probearbeiten im Vorfeld stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

 

Steht in der Stellenausschreibung etwas von Gehaltsvorstellung? Wenn nicht definitiv weglassen.

-Probearbeiten weglassen. Eher etwas wie... ich freue mich über unser gemeinsames Vorstellungsgespräch. ( Wirkt von Selbstvertrauen und Zuversicht.. und du hebst da das Unternehmen hervor durch "unser gemeinsames"...

 

 

Was mir generell noch aufgefallen ist, dass du diverse positive Rückmeldung bekommen hast.

In der Regel sollten hier "Nachweise" erfolgen, Referenzen angegeben werden. Vielleicht hast du auf dem Schulzeugnis einen Vermerk bzgl. des Schülersprechers (ggf. darauf verweisen.

 

 

Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass dies nur Vorschläge sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb EmDee:

Je nachdem wie die Stellenausschreibung ausschaut würde ich persönlich eher "Teilzeit" statt "450€ Basis" schreiben

Während man vollzeit eine Ausbildung macht, kann man keine Teilzeitstelle annehmen. Mensch Leute. Es geht um einen NEBENJOB.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb neinal:

Während man vollzeit eine Ausbildung macht, kann man keine Teilzeitstelle annehmen. Mensch Leute. Es geht um einen NEBENJOB.

 

Da würde ich gerne mal einen Beweis für sehen. Vielleicht haben wir auch unterschiedliche Definitionen von Teilzeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb EmDee:

Vielleicht haben wir auch unterschiedliche Definitionen von Teilzeit

Wie schön, dass es für sowas Gesetze gibt: https://www.gesetze-im-internet.de/tzbfg/BJNR196610000.html

§2 (1) und §2 (2) findet ihr die Definition und ich erachte die Aussage von @neinal damit als fragwürdig, denn eine Teilzeitstelle kann ebenso als Nebenjob ausgeführt werden. Ein Job auf 450€ Basis ist eine Teilzeitanstellung.

bearbeitet von OkiDoki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist doch alles klar definiert

Zitat

(1) Eine geringfügige Beschäftigung liegt vor, wenn

1.
das Arbeitsentgelt aus dieser Beschäftigung regelmäßig im Monat 450 Euro nicht übersteigt,
2.
die Beschäftigung innerhalb eines Kalenderjahres auf längstens zwei Monate oder 50 Arbeitstage nach ihrer Eigenart begrenzt zu sein pflegt oder im Voraus vertraglich begrenzt ist, es sei denn, dass die Beschäftigung berufsmäßig ausgeübt wird und ihr Entgelt 450 Euro im Monat übersteigt.

höchstens 450€, höchstens 50 Tage im Jahr. Dennoch ist es im "Volksmund" nicht üblich Teilzeit auf die Bewerbung zu schreiben, wenn man einen 450€-Job machen will.

bearbeitet von KeeperOfCoffee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Listener:

Ist das nicht ein wenig Erbsenzählerei?

Wenn es einfach komplett aus dem Kontext gerissen wäre, dann ist es Erbsenzählerei. Wenn sie jedoch die Aussage von @EmDee als falsch darstellt finde ich es ok.

vor 2 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Ist doch alles klar definiert...

Ändert nichts daran, dass eine geringfügige Beschäftigung immer noch eine Teilzeitstelle ist (siehe TzBfG §2 (2)) und der Einwand von @EmDee somit ok ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, ich wollte damit nicht sagen, dass deine Aussage falsch ist sondern ergänzen, damit das nicht falsch verstanden wird.

vor 20 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Dennoch ist es im "Volksmund" nicht üblich Teilzeit auf die Bewerbung zu schreiben, wenn man einen 450€-Job machen will.

Das ist glaube ich jedem bewusst und es hat auch nie jemand etwas anderes gesagt. Es kann aber nicht sein, dass jemand einen möglicherweise hilfreichen Kommentar abgibt, der sich sogar auf die Stellenbeschreibung bezieht, keine pauschalisierte Aussage ist und das einfach als falsch dargestellt wird. Es hieß nämlich "Je nachdem wie die Stellenausschreibung ausschaut..."

 

bearbeitet von OkiDoki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja , da stand so ein Satz drunter, nur wusste ich nicht ob das Unternehmen, dass allgemein bei jeder Stellenausschreibung drunter schreibt oder ob das schon mit Absicht drunter geschrieben worden ist.

Ich habs aufjedenfall weg gelassen ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung