Zum Inhalt springen

Brauche dringend Hilfe


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo..

Ich sollte mich zuerst mal vorstellen.

Mein Name ist Alex, ich bin 23 Jahre alt und möchte eine Ausbildung zum fiae <--wie man es hier nennt xD--> machen.

Ich lebe in Bayern nähe Nürnberg und hab wahnsinnige Probleme eine Ausbildung zu finden.

Ich habe mein Interesse am Programmieren erst vor kurzem entdeckt und habe schon viel Bewerbungen geschrieben (50 und mehr).

Bis jetzt hatte ich 1 Vorstellungsgespräch, und das verlief auch echt gut. Die Firma und Kollegen waren klasse, wir habe beim Vorstellungsgespräch gelacht und ich habe die logischen Tests erfolgreich bestanden. allerdings kam auch hier eine Absage.

 

Mein Werdegang ist etwas schlecht verlaufen. Wer Lust und Zeit hat und meine Lage etwas besser verstehen möchte kann gern Hier lesen:

Ich halte mich kurz. 2011 bekam ich meine qualifizierten  Hauptschulabschluss, ich wusste nicht was ich dann machen sollte. Ich fiel in eine starke Depression aus der ich mich nach 2 Jahren wieder alleine heraus kämpfte. Dann habe ich 2Jahre bei Mc Donald´s gearbeitet und nie genau gewusst was mich interessiert. Dann 2017 beschloss ich meinen Realschulabschluss nachzumachen.

2018 begann ich das lernen und hatte 6 Monate Zeit wovon 1 Monat wegfiel wegen Urlaub (nach 10 Jahren wieder mal raus aus Deutschland) und den Weisheitszähnen (hat 3 Wochen gedauert).

Dennoch habe ich mir alles selbst beigebracht und bestanden. Seit dem will ich eine Ausbildung machen und mein Leben endlich starten.

Im November 2018 fing ich an für IT zu lernen, habe in 6 Wochen zwei Bücher gelesen und besuche zurzeit noch einen HTML/CSS Kurs im Bildungszentrum und eine (wenn auch sehr schlechte) eigene Website habe ich auch erstellt.

Ich habe Angst das wenn ich dieses Jahr keine Lehrstelle bekomme die Depression wieder kommt und eventuell meine Beziehung kaputt geht (2,5 Jahre).

 

So Das wäre erst mal meine jetzige Situation. Ich weis nicht woran es liegen könnte. Ich gebe mir super viel Mühe, lerne fleißig und bin hoch motiviert.

Ich habe sogar ein Motivationsschreiben  verfasst und das nochmal von zwei sehr schlauen Studenten gegenlesen lassen. Unter anderem habe ich auch einen IHK Test (Industrie und Handelskammer) gemacht der mich in vielen wichtigen Kompetenzen mit über 90% auszeichnet.

 

Ich weis mir einfach nicht mehr zu helfen.

Ich wünsche mir eine Ausbildung mehr als alles andere.

Bitte helft mir.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also.... zu aller erst: Tief einatmen... Ich verstehe dich. 

Das du dich schon so engagiert bewirbst, find ich echt klasse. Stehst du diesbezüglich mit der Agentur für Arbeit in Kontakt oder mit dem Jobcenter ? Die haben mir sehr geholfen, als ich "depressiv" und total kaputt gearbeitet vom letzten AG vor die Tür gesetzt worden bin. 

Da du ja Angst vor der nächsten Depriwelle hast, würde ich als Priorität aber erstmal die seelische Stabilität anstreben, denn Rückschläge gibt es immer und überall im Leben. Ich klopfe auf Holz und hoffe natürlich nicht das es passiert, aber die Depriwelle kann auch trotz Ausbildungsplatz kommen.  Setz dir da nicht zuviel Druck, das hilft dir nämlich nicht weiter. ich weiß, einfacher gesagt als getan.

 

Kurzform meiner Empfehlung: Beratende Hilfe von Ämtern vor Ort und ggf ärztlichen Beistand/Rat einholen.

 

Alles Gute für deine Zukunft. 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Taag,
ich hoffe das klingt jetzt nicht sehr hart, aber redest du innerhalb deiner Bewerbungsgespräche über (wiederkehrende) Depressionen und Angst? Ein Arbeitgeber bevorzugt in der Regel einen gesunden und mental starken Charakter (weniger Krankheitstage, höhere Effizienz)

vor 51 Minuten schrieb Alex_23:

Im November 2018 fing ich an für IT zu lernen, habe in 6 Wochen zwei Bücher gelesen

Lesen != Verstehen, für mich klingt diese Aussage nach einem schnellen Durchlesen, nicht aber verstehen und ggfs. anwenden.

Mit 23 Jahren bist du noch lange nicht "zu alt", in meiner Berufschulklasse war der Durchschnitt irgendwo bei 26-30 Jahren, von daher mach dir wegen deinem Alter schon mal keine Sorgen.

Ich kenne Menschen die sich alleine keine Schuhe binden können und beim Aufschrauben eines Computergehäußes schon scheitern, da findest du bestimmt etwas ;)

Nur Mut und weiter versuchen. Das Verkaufen der eigenen Art spielt bei diesen Gesprächen eine enorme Rolle, hast du evtl jemanden der sich damit auskennt und ein Gespräch mit dir durcharbeitet und dir Feedback geben kann?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank schon mal für die freundlichen und aufmunternden Worte.

Ja ich bin bei der Argentur und beim Jobcenter gemeldet, habe auch jemanden der mir jetzt hilft. Es hängt ja nicht nur mein Beruf sondern auch meine Beziehung daran.

Ich hoffe das es wirklich zu einem Ergebniss kommt.

 

In Bewerbungsgesprächen sage ich das ich krank war und das ich durch meine Freundin viel positiver und lebensfroher bin. Ich denke damit und mit meinem mittlerweile positiven Auftreten kann ich das gut umschiffen.

 

 

Zu den Büchern die habe wirklich gelesen. Ich hab nach Vorgaben was ein Programm können soll, ein solches entwickelt. Ich denk schon das ich zumindest 80% davon verstanden habe ?

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Alex_23:

Ich habe mein Interesse am Programmieren erst vor kurzem entdeckt

Was lässt Dich denn glauben dass dies dein Traumberuf ist ?

Hast Du Dir auch den FiSi angesehen, der zwar nicht programmiert, aber möglicherweise einfacher in Bezug auf einen Ausbildungsplatz zu bekommen wäre ?

Wenn Du wegen der Depris keinen Job bekommst dann frag mal bei der IHK an ob sie hier helfen können. In einigen Bundesländern gibts Ausbildungen nach §66 Berufsbildungsgesetz, die sind speziell für Leute mit Handycap ausgerichtet.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi, ich habe meine zweite Ausbildung mit 28 angefangen, also wegen dem Alter würde ich mir keine Sorgen machen.

Ich hatte mich damals auch erstmal einfach beworben und viele Absagen kassiert, da ich ursprünglich aus einem Medizinischen Zweig komme und die meißten Arbeitgeber sich nicht wirklich vorstellen konnten das ich als Systemer was tauge.

Und als der 1.09. kam hatte ich keine Ausbildungsstelle was echt scheiße war und mich auch erst echt runter gezogen hat, dann hab ich angefangen mich als Praktikant zu bewerben und das hat mir dann auch echt geholfen, ein Jahr später hab ich meine Ausbildung als FISI anfangen können. Da ich in meinem Lebenslauf nachweisen konnte das ich Erfahrung in der IT sammeln konnte.

Also Kopf nicht hängen lassen und sollte es garnicht mit der Ausbildungsstelle klappen hilft ja vielleicht ein Praktikum um in einem Unternehmen Fuß zu fassen, vllt bilden die dich dann auch aus mit ein bisschen Glück.

Und versteh das nicht falsch, du solltest dir was das Thema Depression betrifft professionelle Hilfe Suchen wenn du Angst hast wieder rückfällig zu werden. Dein Glück oder deinen Gemütszustand aussließlich an deiner Patnerin festmachen ist bestimmt nicht sehr angenehm für Sie und zum anderen solltest du für dich selbst Glück und Zufriedenheit wollen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Minuten schrieb Alex_23:

In Bewerbungsgesprächen sage ich das ich krank war und das ich durch meine Freundin viel positiver und lebensfroher bin. 

Das Problem an dieser Aussage ist das du es an deiner Freundin ausmachst das du positiv und lebensfroher bist. Das lässt bei einem potentiellen AG schnell mal den Beigeschmack entstehen "Was ist wenn die Beziehung auseinander geht", natürlich wünscht dir das keiner, aber durch deine Ansage und das festmachen deines Glücks etc. an deiner Freundin, ist das halt schon ein Risikofaktor der nicht einschätzbar ist, im Idealfall bleibt ihr für den rest des Lebens zusammen und du bleibst "stabil", wenn es blöd läuft ist in ein paar monaten schluss und du fällst in ein Loch. Das wäre natürlich schlecht für dich und den AG. Daher stimme ich skarnia schon zu, du solltest schauen das du "stabil" wirst und bleibst egal ob die Beziehung läuft oder nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb Albi:

Daher stimme ich skarnia schon zu, du solltest schauen das du "stabil" wirst und bleibst egal ob die Beziehung läuft oder nicht.

Hinzu kommt, dass die Ausbildung auch mit einer nicht unwesentlichen Belastung verbunden sein kann. Lass mal ein Thema für dich ein bisschen schwerer zugänglich sein, so dass es dich frustriert und du dich da erst durchbeißen musst, oder eine Klausur in die Hose gehen. Ich mache meinen zweiten Abschluss jetzt mit 35, da ist noch alles im grünen Bereich. Daher schließe ich mich an: Nicht zu sehr stressen, erstmal stabil werden und dann klappt das bestimmt auch irgendwann.

Bearbeitet von Ma Lte
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube ich hab das falsch erzählt?.

Meine Freundin hat es mir beigebracht positiver zu sein. Das könnte ich jetzt auch ohne Sie. Das sollte ich dann auch so beim Bewerbungsgespräch rüberbringen oder??

 

Zwecks der Depression die immer noch einen leicht fauligen Nachgeschmack mit sich führt bin ich schon am überlegen mal mit einem Profi zu reden bzw. mir einen zu suchen. Allerdings ist das wahrscheinlich recht teuer und da ich leider Gottes gerade ALG2 beziehe, sehen meine Finanzen gerade nicht so flutschig aus wie notwendig. 

 

Ich mag das programmieren sehr, ganz einfach weil es für mich wie Lego bauen ist. Ich denke von Grund auf sehr logisch und strukturiert, und mag auch den Unterweisenden Teil der Mitarbeiter. Ich blühe förmlich auf wenn ich von etwas erzähle was ich verstehe. Da kann ich stundenlang reden.

So wie ich das einschätze ist dieser Beruf sehr auf mich abgestimmt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb Ma Lte:

Hinzu kommt, dass die Ausbildung auch mit einer nicht unwesentlichen Belastung verbunden sein kann. Lass mal ein Thema für dich ein bisschen schwerer zugänglich sein, so dass es dich frustriert und du dich da erst durchbeißen musst, oder eine Klausur in die Hose gehen. Ich mache meinen zweiten Abschluss jetzt mit 35, da ist noch alles im grünen Bereich. Daher schließe ich mich an: Nicht zu sehr stressen, erstmal stabil werden und dann klappt das bestimmt auch irgendwann.

Ich lass mich von schwierigen Themen nicht unter kriegen. Wenn ich in 5 Monaten 7 Abschlussfächer + 3 Präsentationen + mündliche Prüfung geschafft habe, bekomme ich das schon hin ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Depribehandlung übernimmt die Kasse, da brauchst Du Dir keine Gedanken machen ;)

Ein FiAe redet und unterweist übrigens eher weniger ... das wäre dann eher der FiSi. Der hat genausoviel mit "Lego bauen" zu tun, zumindest kann man als FiSi als Berater arbeiten und auch Scripten ( bei unixoiden Systemen ). Wenn Du reden willst ist FiAE der falsche Job ...

Bewirb Dich doch erstmal als Praktikant und wenn der Betrieb Dich dann kennen gelernt hat reichst Du ne Bewerbung rein ?

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Minuten schrieb Alex_23:

Allerdings ist das wahrscheinlich recht teuer

Das zahlt die Kasse. Und da du zur Zeit ALG2 beziehst ist das vllt ein guter Zeitpunkt das jetzt durch zu ziehen um dir helfen zu lassen, damit du metal stark und gut vorbereitet für dein weiteres Leben bist

vor 5 Minuten schrieb Alex_23:

Ich lass mich von schwierigen Themen nicht unter kriegen. Wenn ich in 5 Monaten 7 Abschlussfächer + 3 Präsentationen + mündliche Prüfung geschafft habe, bekomme ich das schon hin ?

Das sollte man nicht unterschätzen,vorallem vor der Zwischenprüfung oder Abschlussprüfung, vor ein paar Monaten saß ich mit einem Kollegen an seiner Abschluss Arbeit und nachdem er zu hören bekam das er nicht übernommen wird stand er auf dem Dach.

 

Bearbeitet von skarnia
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich geb dir den gut gemeinten Rat in Vorstellungsgesprächen in keiner weise über deine depressionen zu sprechen. Du fällst damit sofort in eine Schublade.
Wenn du dich für den freien zeitraum in deinem Lebenslauf rechtfertigen musst, nennst du lieber ein autodidaktisches Selbststudium mit Büchern im IT Bereich. Bist du in ambulanter therapie? Wenn nicht würde ich alle 14 Tage eine Sitzung empfehlen. Das wird schon werden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke an alle für ganzen Ratschläge.

Ich werde sie berücksichtigen und versuchen an mir zu arbeiten.

Gäbe es villeicht noch Tips wie ich noch einen Pluspunkt bei einer Firma erreichen kann z.B. mich mit eine bestimmten Programmiersprache beschäftigen oder an Vorlesungen teilnehmen. Bis jetzt habe ich Grundkenntnisse in HTML, CSS und JS.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung