Jump to content

Empfohlene Beiträge

Es kommt ja wohl immer stark darauf an was man nach der Ausbildung kann. Wenn man simples Troubleshooting nicht hinbekommt, IGDLA nicht kann, Windows kaum verstanden hat, TCP/IP kaum und IPv6 gar nicht kann, der kann in NRW keine 30k erwarten. Es ist manchmal unfassbar wie wenig Leute können und wieviel Geld sie haben wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb ineffect:

und der Gehaltsvergleich zum Regaleinräumer bei Aldi ist nicht mehr weit.

Warum weit? Der Mindestlohn bei Lidl ist z. B. 12,50 EUR/h, bei 40h Woche und 2100 Brutto hab ich etwa 12 EUR/h. Aber es ist natürlich wie immer im Leben, es gibt Menschen die machen und Menschen die (mit sich) machen lassen. Wenn in Münster nix rumkommt muss man den Suchradius vielleicht etwas weiter fassen.  

bearbeitet von Th0mKa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Cloudnaut

Ich komme ebenfalls aus NRW und ein frischer Systemintegrator mit guten Leistungen / Zeugnissen kommt hier im normalfall als Systemadministrator oder Netzwerktechniker mit 32.000-35.000€ Jahresgehalt unter. 2500€, dafür aber dann 13.2 Gehälter mit Weihnachts- und Urlaubsgeld sind hier durchaus normal. Alles unter 30.000€ hängt meist wirklich mit der Größe des Betriebes zusammen (z. B. kleiner IT Dienstleister) und meist dann auch mit weniger anspruchsvollen Aufgaben (jeden Tag die gleichen, vergleichweise einfachen Installation - nur bei unterschiedlichen Kunden, 1st Levelsupport etc.). Das würde ich versuchen zu vermeiden, wenn man die Wahl hat. Einfach bewerben und gucken was sich ergibt.

Als Systemadministrator oder Netzwerktechniker kannst du in NRW mit 2-3 Jahren Berufserfahrung durchaus auch  45.000-50.000€ verdienen. Vorausgesetzt du spezalisierst dich auf gefragte Dinge und bewirbst dich bei finanzstarken Unternehmen (Banken, Versicherung, IG Metall Konzern, etc.). Bei den Unternehmen, selbst die dich für 35.000€ eingestellt haben, ist das meist nicht zu machen.

vor 13 Stunden schrieb ineffect:

Die Wertschätzung des Berufes geht zum jetzigen Zeitpunkt immer mehr verloren und der Gehaltsvergleich zum Regaleinräumer bei Aldi ist nicht mehr weit.

Zu dieser Einschätzung kann man aber nur kommen, wenn man sich dann nicht die Gehälter der ITler von ALDI anschaut ;) .. ALDI zahlt seinen Angestellten halt grundsätzlich sehr gute und überdurchschnittliche Gehälter. Kann schon sein, dass der Regeleinräumer ähnlich viel verdient wie in einem anderen Unternehmen der Fachinformatiker im 1st level Support. Das spricht aber nicht gegen die Gehälter der Fachinformatiker, sondern eher für ein gutes Gehaltsgefüge bei ALDI. Der Fachinformatiker bei ALDI verdient natürlich erheblich mehr als jemand der im Markt die Regale einräumt. Und das sich die Gehaltsgefüge von Region, Branche und Unternehmen auch für die gleichen Berufe unterscheiden, ist doch kein Geheminis?

Die Zeiten, dass man für das anschließen eines Switches oder die Installation eines Betriebssystems als "IT Experte" gehandelt und mit Geld überschüttet wird, sind halt seit den 80ern vorbei. Wer aber etwas kann, der kann in guten Unternehmen immer noch gutes Geld verdienen. Grundsätzlich gehe ich aber konform mit der Aussage, dass in Deutschland die Gehälter allgemein niedrig und die Steuerbelastung viel zu hoch ist. Das betrifft aber alle und nicht nur Fachinformatiker.

bearbeitet von Cloudnaut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.12.2019 um 14:31 schrieb dooz:

Wenn der Laden dir gefällt - warum nicht das Gehalt für die ersten 6mon akzeptieren und dann nach oben korrigieren. Allerdings direkt vertraglich festhalten. Von ~2300€ kann man anfangs sicher auch noch überleben. Ein Unternehmen in dem es einem gefällt ist weit mehr Wert als man es meinem mag.

Word. :)

War vor vier Jahren in einem Unternehmen, in dem ich den bisher bestbezahlten Job hatte. Allerdings hat mich der Laden auch fast kaputt gemacht.

Wenn man irgendwann Argumente hat, bestimmte Skills, evtl. Projekte, die man schon gerockt hat, dann lässt ein vernünftiger Arbeitgeber auch mit sich reden. Natürlich hat alles seine Grenzen, aber wir reden hier ja nicht über unvernünftige Größen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Prinzipiell kann man sagen das 1.500€ Nettoeinkommen nicht viel Geld ist.

Klar kann man seine Miete bezahlen, Strom Heizung Internet und Handy oder Auto Versicherung bezahlen und auch den Kühlschrank mal vollmachen aber irgendwelche Sprünge kann man damit nicht machen.

Ich bin gespannt was bei meiner Gehaltsverhandlung rauskommt !

Ich denke 1800 € bis 2000€ NETTO wäre ein schönes Gehalt zum einsteigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Chev Chellios:

Prinzipiell kann man sagen das 1.500€ Nettoeinkommen nicht viel Geld ist.

[...]

Ich denke 1800 € bis 2000€ NETTO wäre ein schönes Gehalt zum einsteigen.

Ja, da stimme ich dir zu. 

Allerdings muss man auch sagen, dass ein Einstiegsgehalt ja, wie der Name schon sagt, zum Einstieg ist. Bei den meisten wohl 6mon bis 1 Jahr bis es sich das erste mal nach oben korrigiert. Klar, unter Wert darf man sich nicht verkaufen und ja, große Gehaltssprünge sind oft schwierig wenn man unten einsteigt. Ich kann aber nur raten, dass es nicht nur aufs Gehalt ankommen darf. Es ist ein guter Grund, darf aber nicht der einzige sein. 
Was bringt mir ein tolles Gehalt, wenn ich aber jeden Tag 120min Pendeln muss bei 10 Std/Tag + Bereitschaft am Wochenende + Erfolgsstress? 

Von 1500€ kann man, je nach Region und Lebensstil, aber schon gut auskommen. Man lebt nicht wie ein König, muss aber auch nicht am Hungertuch nagen. 

Und Ja, 1800 - 2000€ netto wären schön, aber ich sage zum Einstieg schon fast selten. Zumindest aus meiner Erfahrung. Das wären knapp 39.000€ brutto. Das als Einstiegsgehalt ist schon ne Ansage. 

Vom Gefühl her habe ich langsam den Eindruck, dass sich viele von tollen Gehältern im Internet oft blenden lassen. Und wenn einer mal einen Glücksgriff beim Gehalt hatte, muss es jedem so ergehen. Bei jedem anderen Gehalt fühlt man sich ja sonst verarscht und abgezockt. 
Wie gesagt, so kommt es mir aktuell vor und ja, ich hatte mir die Realität auch mal anders vorgestellt. Ist erst ein paar Monate her ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer Gehälter netto diskutiert begründet seinen Gehaltswunsch mit der anstehenden Familienplanung oder dem nächsten Urlaubsziel?

Aber vielleicht mal wieder zurück zum eigentlichen Thema des Threads:

Sind 27240€/a für einen frisch ausgelernten FISI in einer Ballungsregion in einer relativ gut dotierten Branche angemessen?

Meine Meinung: eher zu wenig.

Am 13.12.2019 um 09:07 schrieb Mathis1101:

Habe einmal die Woche Hotline.

Was bedeutet Hotline? Zusätzlich Rufbereitschaft? Von wann bis wann? Welche Aktivitäten müssen folgen, falls du angerufen wirst? Wöchentlich der selbe Tag?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb allesweg:

Wer Gehälter netto diskutiert begründet seinen Gehaltswunsch mit der anstehenden Familienplanung oder dem nächsten Urlaubsziel?

Aber vielleicht mal wieder zurück zum eigentlichen Thema des Threads:

Sind 27240€/a für einen frisch ausgelernten FISI in einer Ballungsregion in einer relativ gut dotierten Branche angemessen?

Meine Meinung: eher zu wenig.

Was bedeutet Hotline? Zusätzlich Rufbereitschaft? Von wann bis wann? Welche Aktivitäten müssen folgen, falls du angerufen wirst? Wöchentlich der selbe Tag?

 

Die "Hotline" rotiert bei uns täglich, hat nichts mit einer Rufbereitschaft zutun.

Hier laufen lediglich alle Anrufe zusammen von Mitarbeitern mit akuten Problemen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung