Zum Inhalt springen

Empfohlene Udemy-Kurse?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Fachinformatiker :)

 

Zurzeit läuft eine Aktion bei Udemy, die meisten Kurse sind auf 11,99Eur runtergesetzt. 

Daher würde ich gerne mal fragen, ob ihr einem FiSi-Azubi (1.LJ) einige anfängerfreundliche Kurse empfehlen könnt. Gern aus den verschiedensten Bereichen, die zum FiSi gehören.

Wichtig ist mir halt, dass man als "Anfänger" im Kurs mitkommt und nicht den Anschluss verliert, weil es zu schwer wird.

 

Vielen Dank im voraus und einen schönen Start in die Woche an alle!

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Ganz ehrlich? 

Einfach nur die englischen Ergebnisse anzeigen und sich die Bestseller ansehen.

Klar, das habe ich schon gemacht. Da sind aber relativ viele gut bewertete dabei, vielleicht hat ja der ein oder andere noch einen "Geheimtipp" für mich, welcher Kurs gut ist :) zwischen den versch. Kursen zu wählen ist nicht so leicht, da es halt sehr viele gibt..Deshalb frage ich explizit nochmal hier in unserem Forum nach Erfahrungen und Tipps..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt zwar keinen speziellen Tipp für Dich was die Kurse angeht... was für Dich allerdings interessant sein dürfte ist die Tatsache das es diese herabgesetzten Preise seit November (da war ich das erste Mal auf Udemy) jeden Monat gibt. Es ist also gut möglich das es diese Aktionen ziemlich oft gibt. Vielleicht kann dazu aber jemand Auskunft geben der schon länger bei Udemy Mitglied ist 🙂

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 51 Minuten schrieb Whitehammer03:

Hallo liebe Fachinformatiker :)

Zurzeit läuft eine Aktion bei Udemy, die meisten Kurse sind auf 11,99Eur runtergesetzt. 

Vielen Dank im voraus und einen schönen Start in die Woche an alle!

Die Angebote machen die dauernd - ich kenne niemanden, der jemals 199,95 EUR für einen Kurs bezahlt hätte.

Ein Thema zu nennen wäre wohl etwas zu breit gefächert, gibt es doch viele Spezialgebieten und auch gute Dozenten. Ob man mit einem Dozenten gut klar kommt ist meiner Meinung nach eine persönliche Sache. Daher würde ich mir immer erst ein paar Kapitel anschauen, bevor ich eine Entscheidung treffen würde.

Ich persönlich habe auch ein paar Udemy Kurse. Ich würde aber darauf achten, den Überblick zu behalten und nicht alles auf diese Kurse zu setzen, sondern auch auf andere Lehrmittel z.B. gute Fachbücher. Auch sollte man rechtzeitig sich selbst eigene Unterlagen aufbauen. Das hat den Vorteil, dass Wissen noch einmal wiederholt wird und man ggf. eigene Anmerkungen einfließen lassen kann. Auch nicht 25 Kurse auf einmal buchen, sondern nach und nach erst durcharbeiten.

Die Bestenliste sortieren nach den besten Bewertungen und dann hat man schon ein Kriterium zur Kursfindung. Allerdings sind die Kurse so strukturiert, dass sie die Teilnehmer meiner Meinung nach zu früh zu einer Bewertung anregen. Daher darf man auf fremde Bewertungen nicht allzu viel geben, selbst wenn der Kurs überwiegend gut bewertet ist. Besser ist, man macht sich eine eigene Meinung dazu.

Ich persönlich fand folgende Kurse / Dozenten gut.

- MySQL vom Anfänger zum Experten von Karsten Brodmann

- Die Swift & iOS 12 Masterclass, Die Swift & iOS 13 Masterclass von Johannes Ruof (eher ein Nischenthema für Apple-Fans)

- Java Programming Masterclass (Tim Buchalka) in Verbindung mit dem Java Insel Buch + OCA, OCP Prüfungsbücher + Online Community (Java Ranch)

Die Web Dev Kurse habe ich bei einem anderem Anbieter geholt.

Bearbeitet von tkreutz2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

November => Black Friday

Januar => Jahresanfang

Heute => 50 Millionen User Marke

Die Angebote kommen in der Tat immer wieder, sind aber meist an etwas genküpft

Richtig, sofern man den ein oder anderen Kurs braucht bzw. für sinnvoll erwägt, sollte man dann auch zuschlagen.

Bearbeitet von tkreutz2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade bei englischsprachigen Kursen gerne auch mal schauen ob derjenige kostenlose Inhalte anbietet (ggf. Youtube etc.) um zu prüfen ob man mit der Stimme/ dem Akzent klar kommt. Auch wenn es nur 12€ sind wäre es ärgerlich wenn man den Kurs nur deswegen nicht mag/versteht weil der Sprecher nuschelt, einen starken Akzent hat oder indisches/französisches Englisch spricht...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 5.2.2020 um 11:03 schrieb KeeperOfCoffee:

dass ist das eine ... ich habe ca. noch 300 Stunden Kurse zu machen und hab kaum Zeit

Deswegen habe ich gesagt, lieber weniger Kurse shoppen und erst mal anfangen durchzuarbeiten. Denn bis man einen großen Kurs richtig durchgearbeitet hat, ist man locker wieder beim nächsten Angebot und möglicherweise gibt es dann schon wichtige Aktualisierungen und man ärgert sich, den "alten" Kurs gekauft zu haben, der irgendwann vielleicht nicht mehr auf dem aktuellen Stand ist.

Gerade bei Swift (iOS Development) habe ich die Erfahrung gemacht - hier Umstellung von Storyboard auf SwiftUI - was ja eine wesentliche Veränderung auch für UI Designer bedeutet. Aussage der Entwickler - der alte Kurs wird hier nicht mehr aktualisiert, stattdessen wird zu diesem Thema ein neuer Kurs gebaut.

Bei Blender3D ist mir da ähnliches widerfahren. Irgendwann wurde die GUI komplett neu gemacht und wenn man den alten Kurs gebucht hat, kann man zwar noch eine gewisse Übergangszeit die alte Blender Version installieren, aber das macht natürlich wenig Sinn. Sofern es neue Features in Sprachen gibt, will man auch den Kurs auf dem neuesten Stand haben. Bei Java hingegen hat das sehr gut geklappt, der Dozent hat eine so große Gemeinschaft, dass er auch den alten Kurs immer wieder refreshed. Dass macht aber nicht jeder Dozent. Deswegen würde ich mich immer auch ein wenig in den Kurs einlesen, bevor ich übereilt etwas buchen würde.

Auf gar keinen Fall jetzt Kurse shoppen, von denen man heute schon weiß, dass man nicht mal die Hälfte schafft bis zum nächsten Angebot oder das Thema quasi "floatet" größere Aktualisierungen angekündigt sind vom Hersteller.

Im Bereich CAD Modeling hat sich sogar innerhalb eines Jahres das Lizenzmodell des Herstellers komplett geändert (Autodesk Fusion 360). Ich hatte noch eine Startup Lizenz letztes Jahr gebucht, die dann umerneuerbar zum Jahresende weggefallen ist. Früher hat Autodesk diese Lizenz an jeden Privatmann gegeben, heute bieten sie für den Privatmann nur noch eine abgespeckte Lizenz an. Bei der Startup Lizenz behalten sie sich zusätzliche Prüfungen vor, bevor sie freigeschaltet wird. Also quasi kompletter Lizenzwegfall innerhalb eines Jahres.

Bearbeitet von tkreutz2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
Am 3.2.2020 um 14:48 schrieb tkreutz2:

Die Angebote machen die dauernd - ich kenne niemanden, der jemals 199,95 EUR für einen Kurs bezahlt hätte.

 

Ich habe gut 15 Kurse und habe für keinen mehr als 13 € ausgegeben. 

Also lass dir keinen "Druck" machen, mehr zu kaufen, als du gerade wirklich brauchst. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung